Tischtennisschläger Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Hudora New Topmaster
Hudora New Topmaster
Hudora-New_Topmaster__B000SE5VXY
Hudora New Topmaster
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
1,5 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürFreizeit/Profis
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Donic Schildkröt Line 200
Donic Schildkröt Champs Line 200
Donic-Schildkroet-Line_200__B000JKVC3U
Donic Schildkröt Line 200
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
1,0 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen außen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürFreizeit
3
Mehr Infos
Spokey Strike
Spokey Strike
Spokey-Strike___B008FZRHIK
Spokey Strike
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Anatomisch
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
2,2 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürProfis
4
Mehr Infos
Joola Winner
Joola Winner
Joola-Winner___B0009JKARK
Joola Winner
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Anatomisch
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
1,8 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürProfis
5
Mehr Infos
Adidas Laser Nero
Adidas Laser Nero
Adidas-Laser-Nero___B00XQBUFBY
Adidas Laser Nero
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
1,8 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürFreizeit
6
Mehr Infos
Donic Schildkröt Sensation
Donic Schildkröt Sensation 700
Donic-Schildkroet_Sensation__B000JKVBTK
Donic Schildkröt Sensation
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
1,8 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürProfis
7
Mehr Infos
Butterfly Sunflex Timo Boll
Butterfly Sunflex Timo Boll
Butterfly-Sunflex-Timo_Boll__B00D19W9KQ
Butterfly Sunflex Timo Boll
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
2,0 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürProfis
8
Mehr Infos
Joola Rosskopf Classic
Joola Rosskopf Classic
Joola-Rosskopf_Classic__B00140AICK
Joola Rosskopf Classic
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
1,8 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialHolz
Geeignet fürProfis
9
Mehr Infos
Cornilleau Nexeo X70
Cornilleau Nexeo X70
Cornilleau-Nexeo-X70___B0058DDPTC
Cornilleau Nexeo X70
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
0,0 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialKunststoff
Geeignet fürFreizeit
10
Mehr Infos
Donic Schildkröt Carbotec
Donic Schildkröt Carbotec
Donic-Schildkroet_Carbotec__B001L1R8QG
Donic Schildkröt Carbotec
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Grifform
Konkav: ausgeglichene Form; Anatomisch: Form für Spieler mit großen Händen
Konkav, anatomisch
Schwammstärke
Schwamm auf dem Bezug. Je größer desto schneller können die Bälle gespielt werden. Je niedriger desto besser für Anfänger geeignet.
2,3 mm
Belag
Noppen innen: Für ein variationsreiches Spiel; Noppen außen: Für schnell Bälle
Noppen innen
ITTF-Belag
ITTF steht für International Table Tennis Federation. Nur Schläger mit einem zugelassenen Belag dürfen auf Turnieren eingesetzt werden.
GriffmaterialCarbon
Geeignet fürProfis

Die richtige Kelle für den kleinen Ball

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Die ganze Welt ist sportbegeistert, auf allen Kontinenten wird gerne Sport betrieben. Auch ganz Europa ist im Sportfieber und das schon seit Jahrzehnten. Egal ob im Westen, Süden, Norden oder Osten: In jedem Land gibt es professionelle Sportvereine oder auch einfache Hobbymannschaften. Dem Statistischen Bundesamt zufolge sind in Deutschland an erster Stelle Fußball und an der zweiten Stelle Tennis immer noch die beliebtesten Sportarten. Neben diesen gewinnen aber andere Sportarten wie Hockey, Baseball oder auch Tischtennis immer weiter an Bedeutung. Diese Nebensportarten haben inzwischen auch Profiligen und zahlreiche Anhänger im Amateur- und Hobbybereich. Eine große Anzahl an Fans pilgert inzwischen auch zu diesen Sportarten und verwandeln die Hallen und Stadien in reinste Hexenkessel. Das Tischtennis ist wahrscheinlich jedem Menschen alleine schon durch die Schulzeit bekannt. Klassisch spielte man es häufig in der Pause auf der steinernen Tischtennisplatte. Nicht jeder hatte zu dieser Zeit bereits einen Tischtennisschläger im Schulranzen. Vielmehr wurden auch Schulbücher und andere Utensilien umfunktioniert und dienten dann als improvisierter Tischtennisschläger. Das Spiel wurde “Rundlauf” genannt und mehrere Schüler liefen um die Platte und versuchten den Ball zu treffen. Gelang dies einem Schüler nicht, war er raus und die anderen spielten um den Sieg weiter. Inzwischen ist das Tischtennisspiel aber längst von den Schulhöfen weitergezogen und begeistert Menschen landauf, landab. Durch den immer professioneller werdenden Sport erlangte natürlich auch die Bedeutung des Tischtennisschlägers immer größere Bedeutung. Dies hat auch die Industrie erkannt und entwickelte mehrere Modelle, die jedem Tischtennisschläger Test standhalten können. In unserem Tischtennisschläger Vergleich schauen wir nach dem passenden Tischetennisschläger Vergleichssieger.

    1. Das Tischtennisspiel

    Das Tischtennisspiel findet bereits Anfang des 19. Jahrhunderts Einzug in die Geschichtsbücher. Erstmalig erwähnt in England unter dem Begriff des „Ping Pong“, wurde dieser Begriff rechtlich eingetragen und geschützt. Rasant entwickelte sich die Beliebtheit dieser Sportart weiter. Sie wurde als eine Weiterentwicklung beziehungsweise als eine andere Art des Tennis gesehen. Doch während Tennis eher für die vornehmere Bevölkerung gedacht war, konnte Tischtennis jeder spielen. Man kann sagen, dass Tischtennis das Tennis des „einfachen Mannes“ ist. In China, der größten Volksrepublik der Welt, ist das Ping-Pong-Spiel, wie das Tischtennis dort immer noch genannt wird, ein regelrechter Volkssport. Es hat dort nach wie vor mehr Anhänger als alle anderen Sportarten. Die Nationalspieler der Tischtennismannschaft werden in China wie Helden gefeiert. Auch die Sportindustrie in China profitiert extrem von diesem Boom. So kam man in China auf die gute Idee, die Gesichter der Nationalspieler auf die Tischtennisschläger zu drucken. Doch auch in Europa und speziell in Deutschland hat das Tischtennisspiel nicht erst nach den Erfolgen von Jörg Rosskopf an Bedeutung gewonnen. Inzwischen wird Tischtennis in mehreren Profiligen und in nahezu unzähligen Amateurmannschaften gespielt. Es ist zu einem Freizeitvergnügen für Jung und Alt geworden. Das Spiel selbst ist ein recht simples und leicht zu erlernendes Spiel. Es gibt eine Tischtennisplatte, einen Tischtennisball und einen Tischtennisschläger. Gespielt werden kann sowohl eins gegen eins als auch im Doppel, also zwei gegen zwei. Gespielt wird, wie beim normalen Tennis, in Sätzen. Ein Satz umfasst elf Punkte. Zum Gewinn eines Satzes müssen jedoch immer mindestens zwei Punkte Vorsprung erreicht werden. In der Regel spielt man drei Gewinnsätze. Sehr ähnlich zum Tennis. Eine Besonderheit stellt der Aufschlag dar. Jeder Spieler hat zweimal das Aufschlagrecht, danach wechselt der Aufschlag. Anders ist dies während der Verlängerung bei Gleichstand am Satzende. In diesem Fall wechselt der Aufschlag jeweils nach einem Mal. Der Aufschlag wird erst auf der eigenen Platte angesetzt und muss dann auf der Platte des Gegners aufschlagen. Der Netzroller ist ein Schlag, wo der Ball übers Netz streift. Dies gilt als Fehler und der Gegner erhält einen Punkt. Wichtig in diesem Kontext ist zu erwähnen, dass die Tischtennisschläger bei Turnieren generell gleich sein sollten. Das heißt, jeder der Gegner sollte unter gleichen Bedingungen spielen. Auf jeden Fall ist Tischtennis ein anstrengender Sport. Das sollte man nicht unterschätzen und immer eine Trinkflasche Wasser dabei haben.

    2. Verschiedene Modelle vom Tischtennisschläger

    Wie schon mehrfach erwähnt, kommt beim Tischtennis dem Tischtennisschläger eine hohe Bedeutung zu. Dieser sollte jeden Tischtennisschläger Test bestehen. Tischtennisschläger können so ziemlich in allen Preiskategorien erworben werden. Allerdings gibt es auch ein paar Kriterien, in denen sich Tischtennisschläger voneinander unterscheiden können. Diese wollen wir im Tischtennisschläger Vergleich unter die Lupe nehmen. Bei dem Kauf eines Tischtennisschlägers ist es extrem wichtig, die einzelnen Modelle von Tischtennisschlägern zu begutachten und einen Tischtennisschläger Test durchzuführen. Es gibt eigentlich generell vier unterschiedliche Faktoren, die Tischtennisschläger voneinander unterscheiden: der Griff, die Form, der Belag auf der Vorder- und Rückseite und das Holz, aus dem der Tischtennisschläger gemacht ist.

    2.1 Der Griff

    Der Griff kann sowohl unlackiert als auch lackiert sein. Die Tischtennisschläger, bei denen der Griff nicht lackiert ist, haben einen großen Vorteil. Dieser liegt darin, dass der Schweiß auf den Handflächen vom Holz aufgenommen werden kann. So bleibt der Schlägergriff länger trocken. Der unlackierte Griff ist daher gerade auch bei Profispielern beliebt.

    2.2 Die Form

    Bei der Form des Tischtennisschlägers gibt es drei Varianten: die gerade Form, die konkave (gewölbte) Form und die anatomische Form. Welche Form eines Schlägers die beste ist, liegt am Spieler und seinem optimalen Spielgefühl. Anatomische Schläger sind schwer zu drehen und passen sich schlechter der Hand an. Daher sind diese Schläger eher was für defensive Spieler. Während die konkaven Schläger am besten in der Hand liegen, können Schläger mit geradem Griff am besten in der Hand gedreht werden. Dieser Punkt ist besonders in Bezug auf den Belag des Tischtennisschlägers interessant.

    2.3 Die Schlagfläche

    Im Gegensatz zum Tennisschläger und zum Squashschläger, hat der Tischtennisschläger keine Bespannung sondern einen Belag. Bei der Beschaffenheit der Schlagfläche gibt es drei Varianten. Es gibt Schläger, die nur zwei glatte Seiten haben. Es gibt Modelle, die eher körnigen Seiten haben, welche Noppen genannt werden und es existieren Modelle, bei denen eine Seite glatt und die andere körnig beschaffen ist. Das hat bei dem Tischtennisschläger die Funktion, dass man mit der einen Seite besser schmettern und mit der anderen eher normal spielen kann. Meist ist die rote Seite die Schmetterseite und die schwarze für das normale Spiel. Beide Seite werden aber in beiden Farben produziert. Wieso die zwei unterschiedlichen Farben? Damit der Gegenüber weiß mit welcher Seite gerade gespielt wurde. So entsteht kein unfairer Nachteil und man kann seine Spielweise auf den Gegner einstellen.

    2.4 Das Material

    Ein weiterer Punkt, der bei der richtigen Wahl eines Schlägers noch zu beachten werden muss, ist die Holzart, die verwendet wurde. Es gibt solidere Modelle und weniger solide Modelle. Dies hat einen direkten Einfluss auf das Spiel in puncto Belastbarkeit, Kontrolle und Belastung der eigenen Gelenke.

    3. Vergleich zwischen Tennis und Tischtennis

    Tennis

    VORTEILE

    • sehr etablierter Sport
    • hohes Ansehen
    • kann sowohl in der Halle als auch draußen gespielt werden
    • professionelles Management auch schon im Hobbybereich
    • viele Muskeln werden gleichzeitig trainiert

    NACHTEILE

    • Mitgliedsbeiträge sind sehr hoch
    • Zubehör und Ausstattung sind sehr teuer
    • Trainingsstunden sind sehr teuer
    • hohe Verletzungsgefahr
    • man muss sich ernsthaft überlegen ob man langfristig spielen will, da die Anschaffungskosten und die Mitgliedschaften sehr kostenintensiv sind

    Tischtennis

    VORTEILE

    • sehr preisgünstig
    • in quasi jeder Stadt gibt es eine Hobbymannschaft, so kann man leicht ausprobieren, ob die Sportart gefällt
    • die Ausrüstung ist recht preisgünstig zu erwerben
    • keine hohen Mitgliedsgebühren oder Trainerkosten, zumindest nicht Amateurbereich
    • kann mit geringen Kosten auch zu Hause geübt werden – man muss nur eine Platte, Bälle und Tischtennisschläger besitzen

    NACHTEILE

    • wird meist nur in der Halle organisiert gespielt
    • bei den Amateurmannschaften häufig lange Anfahrtswege zu den Gegnern

    4. Fazit

    Das Tischtennisspiel ist ein Freizeitvergnügen für jedermann. Mit relativ geringen Kosten kann man sich schnell eine gute Ausrüstung holen und diese erst einmal ausprobieren. In den unteren Preiskategorien erhält man bereits Tischtennisschläger, die jedem Tischtennisschläger Test standhalten. Des Weiteren kann man festhalten, dass es relativ einfach ist, diesen Sport zu erlernen. Noch dazu hat man eigentlich in jeder Stadt die Möglichkeit, sich Hobbymannschaften zu suchen, um vielleicht erst einmal im Training mitzuspielen. Man sollte allerdings verschiedene Schläger ausprobieren. Bei so einem Tischtennisschläger Vergleich lässt sich gut erkennen, mit welchem Schläger man selbst am besten spielen kann. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, sollte einem angenehmen Spiel nichts mehr im Wege stehen.

    Ähnliche Seiten