Starthilfekabel Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Autonik 121040 Starthilfekabel
Autonik_121040_Starthilfekabel
Autonik_121040-Starthilfekabel__9009983121048
Autonik 121040 Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
4,5 m
Amperk.A.
Isoliert
Geeignet für12 Volt, 24 Volt
MaterialKupfer, Aluminium
Polzangen4
2
Mehr Infos
Deuba 101257 Starthilfekabel
Deuba_101257_Starthilfekabel
Deuba_101257-Starthilfekabel__4250525307276
Deuba 101257 Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
4,0 m
Amper500
Isoliert
Geeignet für12 Volt , 24 Volt
MaterialKupfer, Aluminium
Polzangen4
3
Mehr Infos
Einhell Starthilfekabel BT-BO
Einhell_Starthilfekabel_BT-BO
Einhell_Starthilfekabel-BT-BO__4006825561555
Einhell Starthilfekabel BT-BO
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
3,5 m
Amper350
Isoliert
Geeignet für12 Volt, 24 Volt
MaterialKupfer, Aluminium
Polzangen4
4
Mehr Infos
Bottari 28020 Starthilfekabel
Bottari_28020__Starthilfekabel
Bottari_28020--Starthilfekabel__8016038280200
Bottari 28020 Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
2,0 m
Amper200
Isoliert
Geeignet fürk.A.
MaterialKupfer
Polzangen4
PREISTIPP
5
Mehr Infos
Relaxdays 120A Starthilfekabel
Relaxdays_120A_Starthilfekabel_
Relaxdays_120A-Starthilfekabel-__8711252007182
Relaxdays 120A Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
1,9 m
Amper120
Isoliert
Geeignet für12 Volt
MaterialKupfer
Polzangen4
6
Mehr Infos
Carpoint Starthilfekabel
Carpoint_Starthilfekabel
Carpoint_Starthilfekabel__8711293495467
Carpoint Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
3,0 m
Amper400
Isoliert
Geeignet für12 Volt
MaterialKupfer, Aluminium
Polzangen4
7
Mehr Infos
Mannesmann 01785 Starthilfekabel
Mannesmann_01785_Starthilfekabel
Mannesmann_01785-Starthilfekabel__4003315703914
Mannesmann 01785 Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
3,5 m
Amper120
Isoliert
Geeignet für12 Volt, 24 Volt
MaterialKupfer, Aluminium
Polzangen4
8
Mehr Infos
Carcommence Starthilfekabel
Carcommence_Starthilfekabel
Carcommence_Starthilfekabel__5901225423993
Carcommence Starthilfekabel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge
Länge pro Starthilfekabel.
5,0 m
Amper1200
Isoliert
Geeignet für12 Volt
MaterialKupfer, Aluminium
Polzangen4

Wenn der Wagen mal wieder nicht anspringt - Der Starthilfekabel Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wie viele Autofahrer bleiben jedes Jahr in Deutschland stehen? Eine Menge, so viel ist sicher. Wenn es da, das Starthilfekabel nicht gäbe, würde eine leere Batterie für viele zu einer Katastrophe werden. Wo liegen die Unterschiede in den Modellen und welches Starthilfekabel eignet sich für welches Fahrzeug? Alle diese Fragen sind wichtig und müssen beantwortet werden. Daher haben sich diverse Starthilfekabel Tests die Aufgabe gestellt, alle wichtigen Informationen zusammenzutragen, um Ihnen eine möglichst umfassende Übersicht über alle wesentlichen Fakten zu verschaffen.

    1. Die unterschiedlichen Modelle

    Starthilfekabel gibt es viele. Doch wo liegen die Unterschiede und welche Arten von Starthilfekabeln existieren eigentlich? Diese Frage muss als Erstes geklärt werden, damit im Starthilfekabel Vergleich auch jeder weiß, wovon genau die Rede ist.

    1.1 Das Standardkabel

    Das Standard-Starthilfekabel ist das am häufigsten verwendete Modell. Dieses besitzt an beiden Enden zwei Klemmen, welche direkt mit der Autobatterie verbunden werden. Dabei sind die Enden, welche für den jeweiligen Wagen gedacht sind, in der Regel entsprechend markiert. Auf diese Weise ist gesichert, dass der Stromfluss in die richtige Richtung fließt. Das Standard Starthilfekabel gibt es sowohl in einer Variante für 12 und einer für 24 Volt. Das Erste ist dabei für kleinere Fahrzeuge und Motorräder gedacht, Letzteres wird für normale Pkws verwendet. In der Regel ist es aber so gehalten, dass die meisten Starthilfekabel beide Stromstärken unterstützen.

    1.2 Das Modell für den Zigarettenanzünder

    Schon seit längerer Zeit gibt es auch Starthilfekabel Vergleichssieger, welche auch über den Zigarettenanzünder betrieben werden können. Der Zigarettenanzünder im Auto liefert etwa zwölf Volt, sodass klar ist, dass hier nur zwölf Volt Starthilfekabel betrieben werden können. Der Vorteil besteht natürlich darin, dass zur Verwendung nicht einmal die Motorhaube geöffnet werden muss. Allerdings kann der Prozess auch eine halbe Stunde in Anspruch nehmen, bevor das Fahrzeug wieder gestartet werden kann.

    1.3 Das Akku-Kabel

    Ein Starthilfekabel mit Akku kann im Vorfeld aufgeladen werden. Dabei kann diese Variante sowohl für 24 als auch für 12 Volt verwendet werden. Für die Nutzung muss das Starthilfekabel nur an die Autobatterie angeschlossen werden. Danach bezieht diese solange Strom, bis die Spannung zum Starten des Motors ausreichend ist. Allerdings besteht bei dieser Variante die Gefahr, dass einmal das Aufladen vergessen wird. Sollte der Wagen dann stehen bleiben, kann dies unter Umständen zu Problemen führen.

    2. Kaufkriterien eines Starthilfekabels

    Nun haben verschiedene Starthilfekabel Tests schon einige wichtige Informationen zusammengetragen. Allerdings stehen immer noch die Fragen nach den Kaufkriterien im Raum. Was muss nun also vom Kunden genau beachtet werden, wenn er mit fragendem Blick im Laden steht.

    2.1 Die Bauform

    Starthilfekabel können sowohl aus Aluminium als auch aus Kupfer bestehen. Beide Metalle bieten eine hervorragende Leitfähigkeit, wobei Kupfer aber noch vorzuziehen ist, da hier weniger Strom durch Reibung verloren geht. Dabei sollte das Starthilfekabel natürlich entsprechend ummantelt sein, um eine möglichst hohe Sicherheit für den Anwender zu bieten. Auch sollte ein Überspannungsschutz nicht fehlen, wie diverse Starthilfekabel Tests gezeigt haben. Dieser verhindert Schäden an der Elektrik des Fahrzeuges, in dem er einen potenziellen Stromstoß schon im Vorfeld abfängt.

    2.2 Diesel- und Ottomotoren

    Grundsätzlich gilt, dass Diesel- und Ottomotoren unterschiedliche Stromstärken benötigen, um den Startvorgang in die Wege zu leiten. Um diese Stromstärken zu ermöglichen, müssen die Kabel unterschiedliche Querschnitte aufweisen. Für ein Benzin-Fahrzeug gilt dabei, dass hier ein Querschnitt von 16 Quadratmillimetern ausreichend ist. Für einen Diesel muss es da schon ein bisschen mehr sein. Hier sollte das Kabel einen Querschnitt von 25 Quadratmillimetern aufweisen. Sicherlich kann auch der Versuch unternommen werden, einen Dieselmotor mit einem Starthilfekabel für Benziner zu starten. Allerdings kann es dann zu Überhitzungen kommen, was im schlimmsten Fall einen Kabelbrand auslöst. Daher sollte von einem solchen Vorgehen vollständig abgesehen werden.

    2.3 Zertifizierung

    Einschlägige Starthilfekabel Tests raten allen Anwendern an dieser Stelle eindringlich, nur Starthilfekabel zu erwerben, welche nach der DIN-Norm 72553 zugelassen sind. Hier kann als alternative Angabe aber auch die ISO-Nummer 6722 angegeben sein. Diese Zertifizierung garantiert dafür, dass das Kabel allen Normen entspricht und es somit nicht zu einem Lichtbogen oder Kurzschlüssen kommen kann. Auf Produkte ohne Zertifizierung sollte unter allen Umständen verzichtet werden.

    2.4 Sicherheitskriterien

    Weitere Sicherheitskriterien für ein Starthilfekabel sind unter allen Umständen isolierte Pol-Zangen. Sollte hier keine Absicherung durch eine Gummibeschichtung vorhanden sein, müssen unweigerlich Handschuh verwendet werden, um die Zangen an die Batterie anzuklemmen. Allerdings sollte dennoch mit Vorsicht agiert werden, denn hier kann auch die Feuchtigkeit der Luft zu einem Lichtbogen führen, der auf den menschlichen Körper überspringt. Daher sollte in jedem Fall beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Pol-Zangen vollständig mit Gummi isoliert sind.

    3. Die Länge beachten

    Die meisten Kabel weisen eine Länge von rund drei Metern auf. Allerdings gibt es auch längere Ausführungen, wobei einige sogar bis zu zehn Meter weit reichen. Allerdings gilt es, zu beachten, dass desto länger ein solches Kabel ausfällt, desto mehr Stromstärke geht durch die Reibung verloren. Bei nur 12 oder 24 Volt, kann sich hier das Aufladen schon erheblich verzögern. Daher sollte die Länge so kurz wie nur möglich gewählt werden. Mit einer durchschnittlichen Länge von drei bis vier Metern ist man also mehr als gut bedient.

    4. Fazit

    Zahlreiche Starthilfekabel Tests haben gezeigt, worauf es ankommt. Alle Kabel sollten an erster Stelle die entsprechende DIN-Norm erfüllen. Ohne eine solche Zertifizierung sollte niemals ein Kabel erworben werden, da hier die Sicherheit nicht garantiert werden kann. Auch sollte man eher zu Kupfer greifen, da dieses Metall die beste Leitfähigkeit bietet, wenngleich auch Aluminium beim Starthilfekabel gute Dienste erweist. Zudem muss unter allen Umständen auf den passenden Querschnitt geachtet werden, denn Dieselmotoren haben andere Ansprüche als Ottomotoren. Wird hier im Querschnitt ein zu schwaches Starthilfekabel gewählt, kann es unter Umständen zu einem Kabelbrand kommen. Auch die Pol-Zangen müssen in jedem Fall mit Gummi isoliert sein, um einem potenziell gesundheitsgefährdenden Stromschlag oder Lichtbogen zu vermeiden. Daher kann nur dazu geraten werden, nur solche Starthilfekabel zu erwerben. Bei der Länge sollte man sich an die Standardmaße halten, denn hier ist einfach der geringste Verlust an Energie durch Reibung gegeben. Alles in allem ist die Sicherheit bei solchen Kabeln das A und O, sodass man sich im Zweifelsfall auch beraten lassen sollte.

    Ähnliche Seiten