Skistöcke Vergleich 2017

Skistöcke Test – Perfekter Schwung und Sicherheit auf der Piste

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    In den Wintermonaten zählt Skifahren zu einer der beliebtesten Sportarten. Neben dem perfekten und passenden Ski, gehören Skistöcke ebenfalls zur Standardausrüstung eines jeden Skifahrers. Zur eigenen Sicherheit werden zudem auch Skihelm und Skibrille benötigt. Die Skistöcke sorgen nicht nur für den perfekten Schwung auf den Pisten, sondern sind auch für das Gleichgewicht ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand. Der Skistock Test zeigt Ihnen nicht nur welche Skistöcke derzeit in Mode sind sondern auch welche Varianten größtmögliche Sicherheit und Komfort auf den Pisten dieser Welt bieten. Dabei ist bereits zu Beginn festzuhalten, dass Skistöcke unabhängig von den Skiern gekauft werden können. Da die Anforderungen an einen Skistock sehr unterschiedlich sind, gilt es den Skistock Vergleichssieger individuell zu bestimmen. In unserem Test haben wir alle verfügbaren Modelle genauer unter die Lupe genommen und zeigen alle Vor- und Nachteile auf.

    1. Warum ist ein Skistock so wichtig?

    Die Skistöcke aus unserem Test bestehen aus einem stabilen Rohr, einem Griff und einer Schlaufe. Wie bereits erwähnt, bieten Skistöcke einen sicheren und guten Halt auf der Skipiste. Besonders Anfänger profitieren von dieser Ausrüstung, denn es ist nicht so einfach wie es zumeist aussieht sich aufrecht und lange auf den Skiern zu halten. Der Skistöcke Test hat deshalb Modelle für Anfänger, Fortgeschrittene und auch für Profis getestet.

    1.1. Die Modellübersicht

    Skistöcke können jedoch nicht nur zum alpinen Skifahren genutzt werden. Auch beim Langlaufen oder beim Tourengehen kommen die Stöcke zum Einsatz. Im Skistock Test wollen wir Ihnen die verschiedenen Typen einmal kurz vorstellen.

    • Alpin Skistock: Seinen Einsatz findet dieses Modell zumeist auf präparierten Pisten. Charakteristisch für diesen Skistock ist ein eher schmaler Schaft.
    • Tourenskistock: Auffälligstes Merkmal ist sicherlich der breite Teller an der Unterseite.
    • Der Rennskistock: Diese Modelle sind sehr leicht und auch sehr langlebig. Im Profisport werden sie zumeist aus Carbon hergestellt.
    • Langlaufskistock: Diese Skistöcke sind etwas länger als die üblichen Skistöcke.

    1.2. Skistöcke – Marken und Preise

    Zu den bekanntesten Herstellern im Bereich Skistöcke gehören Head, Salomon und Fischer. Im Skistöcke Test haben wir jedoch auch andere unbekanntere Hersteller getestet und sind zu einem sehr positiven Ergebnis gekommen. Fast alle Skistöcke können mit Stabilität, Design und einer sehr langen Haltbarkeit punkten. Sei es ein Skistock für 20,00 Euro oder für weit mehr als 100,00 Euro, die Qualität stimmt nahezu bei allen Stöcken.

    2. Was zeichnet einen guten Skistock aus?

    Der Skistöcke Test hat gezeigt, dass verschiedenste Faktoren einen guten Skistock auszeichnen. Vor jedem Kauf sollte definiert werden, für welche Sportart der Skistock genutzt wird. Ist diese Frage einmal beantwortet, muss jeder sein verfügbares Budget abstecken. Anfängern ist zu empfehlen, nicht zu viel Geld in einen Skistock zu investieren. An dieser Stelle sollte auch angemerkt werden, dass Anfänger Skistöcke zu Beginn als eher unangenehm und störend empfinden. Dabei können sie jedoch bei Stürzen sehr hilfreich sein um rasch und sicher wieder aufstehen zu können. Das wohl wichtigste Kriterium für einen guten Skistock ist die Länge. Alle Menschen sind unterschiedlich groß und da der Skistock für eine gewisse Stabilität auf den Skiern sorgt, sollte natürlich auch auf die passende Größe geachtet werden. Der Skistöcke Test rät, sich auf die professionelle Meinung eines Verkäufers zu verlassen. Sie können jedoch im Vorfeld grob die richtige Länge ermitteln, indem Sie Ihre Körpergröße mit 0,7 multiplizieren.

    2.1. Gibt es Stöcke für Männer und Frauen?

    Ja, es gibt auch Skistöcke die speziell für Damen und Herren konzipiert wurden. Solche Skistöcke kommen jedoch zumeist nur im Profibereich zum Einsatz, wie unser Skistöcke Test aufdeckt. Generell kann also gesagt werden, dass jegliche Arten von Skistöcken von beiden Geschlechtern verwendet werden können.

    2.2. Sicherheit

    Bei einem Sturz können Skistöcke natürlich in einigen Fällen ein gewisses Sicherheitsrisiko darstellen. Besonders die kantige Unterseite sorgt häufig für Verletzungen. Wer also stürzt, sollte die Stöcke keinesfalls fest halten und auch darauf achten, dass die Schleife am Stock nicht zu eng am Handgelenk anliegt. Mittlerweile gibt es auch Skistöcke, die über eine Sicherheitsschleife verfügen, welche sich bei einem Sturz innerhalb weniger Sekunden löst. Der Skistöcke Test stellt heraus, dass alle Hersteller seit vielen Jahren bemüht sind, Verletzungen ausgelöst durch einen Skistock, so gut wie möglich auszuschließen.

    3. Welche zusätzlichen Unterschiede gibt es?

    Neben der Art beziehungsweise Typus des jeweiligen Skistockes gibt es auch noch gewisse Unterschiede beim Griff. Beim Kauf sollte deshalb vermehrt darauf geachtet werden, dass der Skistock einfach und fest umschlossen werden kann. Bedenken Sie zudem auch, dass der Skistock zumeist über mehrere Stunden auf der Piste gehalten werden muss. Ein ergonomischer Griff ist deshalb empfehlenswert. Da beim Skifahren auch Handschuhe getragen werden, probieren Sie den Stock stets mit Ihren eigenen Handschuhen aus.

    4. Fazit

    Die Anforderungen an einen Skistock sind sehr vielseitig und unterschiedlich. Was den Preis betrifft, kann jedoch gesagt werden, dass dieser keinen genauen Aufschluss über Qualität und Haltbarkeit gibt. Das wohl Wichtigste bei einem Kauf ist, dass der Skistock über die richtige Länge verfügt und sich angenehm halten lässt. Was Design und Optik betrifft, sollte bei den zahlreichen Herstellern auf alle Fälle ein passendes Modell zu finden sein. Wie in anderen Bereichen auch, so gibt es bei den Skistöcken Jahr für Jahr einen neuen Trend. Das bedeutet jedoch nicht, dass der alte Stock nicht mehr den nötigen Halt gibt und somit ein neuwertiges Produkt gekauft werden muss. Der Skistöcke Test zeigt hier sehr genau, dass ein Skistock problemlos über mehrere Jahre hinweg verwendet werden kann.

    Ähnliche Seiten