Skibrille Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Oakley Airbrake
Skibrille von Oakley
Oakley-Airbrake___B004VNFLS8
Oakley Airbrake
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUVA/UVB/UVC
Geeignet fürErwachsene
GläserDoppelscheibe
Fogstop
BrillenbandVerstellbar
Wechselglas
2
Mehr Infos
UVEX g.gl 300 TAKE OFF POLA
UVEX Skibrille für Brillenträger
UVEX-g.gl-300-TAKE_OFF-POLA__B00EO1HCO8
UVEX g.gl 300 TAKE OFF POLA
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lichtschutz UVA/UVB /UVC
Geeignet fürBrillenträger
GläserKratzfest
Fogstop
BrillenbandVerstellbar
Wechselglas
3
Mehr Infos
UVEX 5512091126
Skibrille von UVEX
UVEX-5512091126___B007VKDU68
UVEX 5512091126
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUV
Geeignet fürErwachsene
GläserDoppelscheibe
Fogstop
BrillenbandVerstellbar
Wechselglas
PREISTIPP
4
Mehr Infos
ALPINA Panoma Magnetic
Panoma Skibrille von Alpina
ALPINA-Panoma_Magnetic__B005K9NK6C
ALPINA Panoma Magnetic
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUV
Geeignet fürErwachsene
GläserDoppelscheibe
Fogstop
BrillenbandSkid-Grip-Band
Wechselglas
5
Mehr Infos
ALPINA Ruby S
Skibrille von Alpina
ALPINA-Ruby-S___B0032N8MC0
ALPINA Ruby S
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUVA/UVB/UVC
Geeignet fürKinder
GläserSingleflexscheibe
Fogstop
BrillenbandWasserabweisend
Wechselglas
6
Mehr Infos
UVEX DOWNHILL 2000
UVEX Downhill Skibrille für Erwachsene
UVEX-DOWNHILL_2000__B01AA9XGL0
UVEX DOWNHILL 2000
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUVA/UVB/UVC
Geeignet fürErwachsene
GläserKratzfest
Fogstop
BrillenbandSilikon
Wechselglas
7
Mehr Infos
Black Canyon BC3488
Black Canyon Damen Skibrille
Black-Canyon-BC3488___B005XISG50
Black Canyon BC3488
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lichtschutz UV
Geeignet fürErwachsene
GläserDoppelscheibe
Fogstop
BrillenbandWasserabweisend
Wechselglas
8
Mehr Infos
Black Canyon für Brillenträger
Black Canyon Brillenträger Skibrille
Black-Canyon-fuer_Brillentraeger__B005XTJWV6
Black Canyon für Brillenträger
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUV 400 Filter
Geeignet fürErwachsene
GläserDoppelscheibe
Fogstop
BrillenbandWasserabweisend
Wechselglas
9
Mehr Infos
Black Canyon BC3470-2
Black Canyon Skibrille
Black-Canyon_BC3470-2__B00GC1LX48
Black Canyon BC3470-2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUV 400 Filter
Geeignet fürErwachsene
GläserDoppelscheibe
Fogstop
BrillenbandWasserabweisend
Wechselglas
10
Mehr Infos
Oneal B-Flex
Skibrille von Oneal B-Flex
Oneal-B-Flex___B005TSDKSW
Oneal B-Flex
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
LichtschutzUV
Geeignet fürBrillenträger
GläserPolykarbonat-Scheiben
Fogstop
BrillenbandWasserabweisend
Wechselglas

Zuverlässiger Schutz mit Stil – Der große Skibrillen Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Im Grunde lässt sich die Menschheit hinsichtlich ihrer Urlaubsziele in drei Typen einteilen: Strand, Stadt, Gebirge. Letzteres bezieht sich besonders häufig auf Ski– oder Snowboardfahrer. Warum auch am Meer faulenzen, wenn Schnee und Berge so viel Action und Spaß bieten können? Häufig kriegt man eine große Portion Sonnenschein dazu – vor der es sich aber gut zu schützen gilt. Schließlich wird das Sonnenlicht durch Schnee zusätzlich reflektiert. Die Haut schützt da eineSonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Wer seine Augen nicht schützt, kann allerdings Schneeblindheit riskieren. Doch Skifahrer können aufatmen: Die Skibrille ist für dieses Risiko der Retter in Not. Nicht nur das macht sie jedoch so unverzichtbar. Beim Skifahren ist man nämlich oft verschiedenen Wetterlagen gleichzeitig ausgesetzt: Ob Schnee, Wind oder blendende Sonne. Wer allerdings auf eine gute Skibrille setzt, dem kann all das nichts anhaben. Aber wie findet man eine wirklich gute Skibrille? Da es sich bei einer falschen Entscheidung im schlimmsten Fall um ein Gesundheitsrisiko handelt, ist das ausgesuchte Modell nicht egal. Bestimmte Kriterien sind zu beachten, wenn man wirklich seinen persönlichen Skibrille Vergleichssieger sucht. Diese Kriterien für den Kauf und andere interessante Informationen gibt es im Skibrille Test.

    1. Was ist eine Skibrille?

    Wie der Name schon sagt, bezeichnet das Wort “Skibrille” eine Brille, die während des Skifahrens vor Sonneneinstrahlung, aber auch vor aufwirbelndem Schnee schützt. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Ausführungen.

    1.1 Ski-Goggles

    Ski-Goggles werden die Brillen genannt, die fast das ganze Gesicht verdecken und optisch leicht einer Taucherbrille ähneln.

    1.2 Sonnen- beziehungsweise Sportbrille

    Spezielle Sonnenbrillen, die zum Skifahren entwickelt worden sind, werden in der Regel durch ein Gummiband am Kopf gehalten. Dadurch besteht nicht die Gefahr, dass die Brille während des Fahrens abrutscht und so die Sicht des Fahrers behindert.

    1.3 Over-the-Goggles

    Zusätzlich dazu gibt es noch spezielle Brillen für Menschen, die eine Brille mit Sehstärke benutzen. Bei der Over-the-Goggles, kurz OTG genannt, handelt es sich um eine spezielle, größere Brille, die dank Aussparungen an den richtigen Stellen über die eigene Brille gesetzt werden kann. Ein Nachteil an dieser Variante ist, dass diese Brillen tendenziell schneller beschlagen. Dies liegt daran, dass die Aussparungen spezielle Wärmedämmungen benötigen, die wiederum dafür sorgen, dass es schnell zu Wärmeveränderungen kommen kann. Aber auch Modelle, in denen die Gläser mithilfe eines Clipmechanismus rausgelöst und je nach Bedarf durch unterschiedliche Brillengläser ersetzt werden können, sind im Umlauf. Ein geläufigeres Modell ist außerdem eine Skibrille mit Sehstärke. Hierbei werden die Gläser beim Optiker angepasst und auf den Rahmen zurechtgeschliffen. Man sollte aber beachten, dass diese Leistung nicht von der Krankenkasse übernommen wird.

    2. Warum nicht einfach eine gewöhnliche Sonnenbrille?

    Die Frage, ob man wirklich eine spezielle Skibrille braucht, ist naheliegend. Skibrillen sind häufig ziemlich teuer und vielen Menschen erschließt sich der Unterschied auch einfach nicht. Deshalb sieht man auch häufig Skifahrer, die eine gewöhnliche Sonnenbrille auf der Piste tragen. Allerdings gibt es gute Gründe, weshalb von einer normalen Sonnenbrille beim Skifahren abgesehen werden sollte. Alle Modelle im Skibrillen Test sind bruchsicher, Sonnenbrillen nicht. Bei einem Sturz kann es deshalb ziemlich gefährlich werden. Eisiger Wind kann die Augen besonders bei schnellen Geschwindigkeiten reizen. Um tränende Augen zu vermeiden, sollte auf jeden Fall die Skibrille gewählt werden. Durch ihre Silikonpolster lässt sie die kalte Luft nicht in die Augen wehen und schützt so vor einer Beeinträchtigung des Sehvermögens durch Tränen in den Augen. Jedoch kann eine sogenannte Sportbrille, die der Sonnenbrille sehr ähnelt, diese Funktion auch nicht gewährleisten. Auch vor spritzendem Schneematsch und aufgewühltem Pulverschnee kann eine gewöhnliche Sonnenbrille oder eine Sportbrille nicht schützen. Jede Skibrille im Vergleich verfügt über ein spezielles Gummiband, welches die Skibrille fest am Kopf hält. So kann sie nicht abrutschen. Eine gewöhnliche Sonnenbrille allerdings schon. Dies ist nicht nur nervig, sondern kann unter Umständen auch richtig gefährlich werden, da eine rutschende Brille den Skifahrer ablenken könnte. Skibrillen haben oft eine spezielle Tönung, die sie umso effektiver im Kampf gegen die Sonneneinstrahlung macht. Aufgrund spezieller Beschichtungen beschlugen einige Brillen im Skibrille Vergleich nicht so schnell. Diesen Vorteil hat eine gewöhnliche Sonnenbrille nicht. Eine Skibrille ist eine lohnenswerte Anschaffung, da sie bei einem Sturz keine Gefährdung darstellt, da die Skibrillen im Test als bruchsicher gekennzeichnet sind. Im Gegensatz zu der Sonnenbrille ist sie sicher am Kopf befestigt und kann keine Ablenkung darstellen. Ihre spezielle Tönung kann einer Blendung durch reflektiertes Licht besser vorbeugen. Die meisten Modelle beschlagen aufgrund einer speziellen Beschichtung nicht. Die Skibrille schützt die Augen vor allen anderen Umständen, wie Schnee oder Wind.

    3. Worauf muss beim Kauf einer Skibrille geachtet werden?

    Wie bei beinahe allen Dingen im Leben gilt es auch bei der Skibrille vor dem Kauf einige Dinge zu beachten. Nur so kann ein persönlicher Vergleichssieger gefunden und ihre Vorzüge vollkommen ausgenutzt werden.

    3.1 Die Passform

    Der Schutz vor Wind und Schnee ist die Eigenschaft, die dafür sorgt, dass die Skibrille im Vergleich zu der Sonnenbrille besser zum Skifahren geeignet ist. Deshalb sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Brille dieses Versprechen auch wirklich hält. Die Polsterung der Brille, die häufig aus Silikon besteht, sollte ideal auf das eigene Gesicht passen. Dabei muss das ausgesuchte Modell nichtmal schlecht sein – wenn die Brille einfach nicht auf das Gesicht passt, lohnt sich auch der Skibrille Vergleichssieger nicht. In einem solchen Falle sollte, falls möglich, eine andere Größe gewählt werden. Wenn das gewünschte Modell allerdings nur in einer Einheitsgröße erhältlich ist, ist das auch kein Grund zum verzweifeln: Im Skibrille Vergleich finden sich noch weitere lohnenswerte Modelle.

    3.2 Die Scheibenfarbe und Scheibenart

    Logischerweise braucht schlechtes Wetter keine ganz so dunkle Tönung wie gutes Wetter. Deswegen empfiehlt sich bei schlechtem Wetter gelbes Glas, bei viel Sonne allerdings dunkelbraunes oder dunkelgraues. Wer es einfacher haben möchte, kann sich für ein Modell aus dem Skibrille Vergleich entscheiden, welches über das Easyclip System verfügt: Mit Magneten werden die Brillengläser am Rahmen gehalten, sodass sie jederzeit den passenden Schutz bieten können. Geliefert werden die wandelbaren Vertreter der Skibrille mit gelben Gläsern für schlechteres Wetter, allerdings gibt es dazu noch dunklere Gläser, die seitlich an dem Rahmen befestigt und dann über die hellen Gläser geschoben werden können. So ersetzt solch ein Modell möglicherweise gleich mehrere Brillen. Für welche Scheibenart man sich entscheidet, sollte bei Skibrillen definitiv keine Geschmackssache sein. Gute Modelle konnten Gläser aus Kunststoff vorweisen, die dazu auch noch doppelt verglast sind. Das bedeutet: Wenn bei einem Sturz das äußere Glas brechen sollte, ist das Auge durch das innere Glas immer noch geschützt. Zusätzlich hilft das doppelte Glas dabei, die Brille klar zu halten: Dadurch, dass sich die Kalte Luft im Zwischenraum erwärmen kann, beschlägt ein solcher Kandidat aus dem Skibrille Test nicht so schnell.

    3.3 Die Scheiben- und Rahmenbelüftung

    Ebenfalls um einem vorzeitigen Beschlagen der Skibrille vorzubeugen, sollte man darauf achten, was für eine Vorgehensweise bei der Scheiben- und Rahmenbelüftung genutzt wird. Ausreichend große Lüftungsschlitze können das Beschlagen aufhalten. Einige Modelle im Skibrille Test gingen sogar noch weiter: Durch eine sogenannte Anti-Fog-Beschichtung auf der Innenseite der Brille wird das Beschlagen fast unmöglich.

    Insidertipp: Falls die Entscheidung auf eine Skibrille mit Anti-Fog-Beschichtung fällt: Finger weg von der Innenseite der Gläser! Durch das Wischen mit den Händen oder den Handschuhen kann die Beschichtung abgerieben werden. Selbst nach einem Sturz, bei dem möglicherweise Schnee auf den Gläsern geblieben ist, sollte dieser nur vorsichtig abgeklopft werden. Anschließend sollte die Brille an der Luft trocknen.

    3.4 Die Brille und der Helm

    Oft empfiehlt es sich, mit dem eigenen oder dem gewünschten Skihelm einen Skibrille Test zu machen. Denn: Nicht jede Skibrille lässt sich mit jedem Skihelm tragen. Das Kopfband der Skibrille sollte ausreichend breit und gummiert sein, damit es während der Fahrt nicht vom Helm rutschen kann.

    3.5 Die Gesichtspolsterung

    Viele klagen bei Skibrillen darüber, dass die Polsterung unbequem ist. Deshalb ist es wichtig, ein gut gepolstertes Exemplar aus dem Skibrille Test auszuwählen. Optimalen Tragekomfort sollen Skibrillen mit Fleeceauflage auf der Polsterung bieten, da diese besonders sanft zu der Haut ist. Generell sollte die Polsterung gut mit dem Gesicht abschließen und absolut dicht sein. Schließlich ist sie der Grund, weshalb die Skibrille so gut vor Schnee und Wind schützt.

    4. Fazit

    Eine Sonnenbrille beim Skifahren der Skibrille vorzuziehen, weil man sich mit ihr albern vorkommt, ist unvernünftig. Schließlich hat die Skibrille sehr viele Qualitäten, die sie perfekt geeignet zum Skifahren machen. Immerhin wurde sie auch dafür entwickelt. Bei der Auswahl der Skibrille ist allerdings einiges zu beachten. Damit man wirklich glücklich wird mit seinem eigenen Skibrille Vergleichssieger, sollte für die entsprechende Wetterlage auch die passende Brille gewählt werden. Zusätzlich muss die Brille ideal auf das Gesicht und den eigenen Helm abgestimmt sein, da sie sonst ihr Sicherheitsversprechen nicht halten kann. Auch Menschen, die eine Sehhilfe benötigen, kommen auf ihre Kosten. Für Skifahrer mit Sehschwäche gibt es verschiedene Modelle im Skibrille Test, die trotz Schnee für absoluten Durchblick sorgen.

    Ähnliche Seiten