Schrittzähler Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Medisana ViFit Activity Tracker
Medisana ViFit connect Activity Tracker
Medisana-ViFit-Activity_Tracker__B00F4NTW02
Medisana ViFit Activity Tracker
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht9 g
Speicherzeit15 Tage
Messwerte5
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypLithium-Ionen-Akku
2
Mehr Infos
Fitbit One
Fitbit One Schrittzähler
Fitbit-One___B0095PZHPE
Fitbit One
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht8 g
Speicherzeit7 Tage
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypLithium-Ionen-Akku
3
Mehr Infos
Fitbit Zip
Schrittzähler zip von Fitbit
Fitbit-Zip___B0096NXK9K
Fitbit Zip
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht8 g
Speicherzeit7 Tage
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Nakosite genauer 3D Schrittzähler
Schrittzähler von Nakosite
Nakosite-genauer-3D_Schrittzaehler__B00MWELR7W
Nakosite genauer 3D Schrittzähler
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht59 g
Speicherzeit30 Tage
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle
5
Mehr Infos
Daffodil HPC650
HP Schrittzähler von Daffodil
Daffodil-HPC650___B00CAOGQIY
Daffodil HPC650
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht18 g
Speicherzeit7 Tage
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle
6
Mehr Infos
K&R Schrittzähler
k und R Schrittzähler
KR-Schrittzaehler___B015ANCGUS
K&R Schrittzähler
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht27 g
Speicherzeit7 Tage
Messwerte4
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypAAA-Batterie
7
Mehr Infos
CSX Schrittzähler
CSX Schrittzähler
CSX-Schrittzaehler___B00GQRWWO8
CSX Schrittzähler
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht27 g
Speicherzeit7 Tage
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle
8
Mehr Infos
Incutex Schrittzähler
Schrittzähler von Incutex
Incutex-Schrittzaehler___B005OK4GQK
Incutex Schrittzähler
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht9 g
Speicherzeit1 Tag
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle
9
Mehr Infos
Kw mobile Schrittzähler
Kwmobile Schrittzähler
Kw-mobile_Schrittzaehler__B018MBJVRG
Kw mobile Schrittzähler
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht33 g
Speicherzeit1 Tag
Messwerte3
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle
10
Mehr Infos
Omron Walking style
Omron Schrittzähler
Omron-Walking-style___B008EHB5PK
Omron Walking style
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht17 g
Speicherzeit1 Tag
Messwerte2
Uhrzeitanzeige
Bluetooth
BatterytypKnopfzelle

Der Anfang der Gesundheit – Schrittzähler im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Mittlerweile kommt kaum jemand noch daran vorbei: Der Hang zu gesundem Essen und reichlich Bewegung ist allgegenwärtig. Restaurants, die Fast Casual Food, also Burger und ähnliches in guter, gesunder Qualität anbieten sprießen nahezu aus dem Boden. Vegane Sortimente erobern sogar gewöhnliche Supermärkte. Die Fitness-Revolution ist in vollem Gange. Doch woher bezieht man die Motivation, sich dem neuen Trend anzuschließen? Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung kann in solchen Situationen ein Schrittzähler sein. Nicht umsonst sagt man, dass jeder Gang schlank macht. Ein Modell aus dem Schrittzähler Vergleich kann helfen, diesen Prozess aufzuzeichnen und zu analysieren. So findet sich ein Ansporn, sich jeden Tag selbst zu überbieten. Denn ist das erste, niedrig gesteckte Ziel erst mal bewältigt, legt man sich höchstwahrscheinlich direkt ein neues fest. Mittlerweile gibt es Schrittzähler auf dem Markt, die viel mehr aussagen als einfach nur die Anzahl der Schritte. Ebenso finden sich viele Geräte solcher Art auch im Schrittzähler Vergleich wieder. Mit den Modellen aus dem Schrittzähler Vergleich lässt sich zum Beispiel ganz leicht der eigene Kalorienverbrauch ermitteln. Andere Exemplare können im Schrittzähler Vergleich alle Daten mühelos auf das Smartphone übertragen. Leider sind die Werte nicht immer ganz genau, da die für die Messwerte verantwortliche Quecksilberblase sehr bewegungsempfindlich ist. Noch empfindlicher sind Geräte, die noch mit einem Pendel arbeiten. So kann es passieren, dass der Messwert um zehn oder sogar noch mehr Prozent überschätzt wird. In der Regel liegt die Überschätzung allerdings nur bei einem Prozent. Dennoch kann es so manchem Sportmuffel helfen, eine ungefähre Einschätzung seiner physischen Aktivität zu haben. Es folgt ein umfassender Vergleich der verschiedenen Arten von Schrittzählern und ihrer Funktion.

    1. Wie funktioniert ein Schrittzähler?

    Bei Tieren ist es bis heute üblich, dass Pedometer am Bein befestigt werden; Bei Menschen allerdings wurden die Möglichkeiten erweitert. Klassischerweise funktioniert ein solches, auch Pedometer genanntes, Gerät mechanisch oder elektronisch und wird am Gürtel oder am Hosenbund befestigt, wobei auf dem Markt neuerdings immer öfter Kombigeräte erscheinen, die dann in Form eines Armbands oder einer Halskette getragen werden und weitaus mehr schaffen, als nur Schritte zu zählen. Das erste Pedometer baute wahrscheinlich 1780 der Schweizer Uhrmacher Abraham-Louis Perrelet, ebenfalls der Erfinder des automatischen Aufzugs für Taschenuhren mit Rotor und Wechsler. Damals waren Schrittzähler möglicherweise noch keine technischen Kunstwerke, aber die rechteckigen Gehäuse mit den vier Zifferblättern ermöglichten bis zu 10.000 Schritte zu zählen. Bei den heutigen Schrittzählern ist selbstredend kein Limit gesetzt, auch wenn gesagt werden muss, dass Gesundheitsexperten prinzipiell allen 10.000 Schritte pro Tag empfehlen, die überflüssige Pfunde schmelzen lassen möchten. Das Pedometer zählt also die gelaufenen Schritte des Zählers und speichert diese, je nachdem was für einen Zähler man verwendet, ab. So kann man sich eventuell noch zu dem kleinen Umweg durchringen, obwohl man gefühlsmäßig ohnehin schon sehr viel gelaufen ist. Moderne Geräte sind sogar fähig, die Netto-Gehzeit (also die gelaufene Zeit abzüglich des Stehenbleibens) und die Wegstrecke zu ermitteln, sofern man zuvor einen Startpunkt und die eigene Schrittlänge angegeben hat. Einige Schrittzähler können bei Angabe des Körpergewichts auch den Kalorienverbrauch berechnen. Zusätzlich gibt es die modernere Variante, die sich Activity Tracker beziehungsweise Fitness Armband nennt. Diese zeichnet absolut alle relevanten Fitnessdaten auf und verbindet sie auf Wunsch hin mit dem PC oder dem Smartphone. Einige Activity Tracker können sogar automatisch eine Verbindung zu einer speziellen Personenwaage aufbauen. Allerdings muss diese mit WLAN ausgestattet sein. Viele Activity Tracker-Modelle besitzen Beschleunigungssensoren und Höhenmesser, so können sie nicht nur den Kalorienverbrauch und die zurückgelegte Strecke anzeigen, sondern auch die sportliche Leistung grafisch darstellen. Obwohl solche Activity Tracker nur modernisierte Schrittzähler sind, haben sie oft nicht einmal optisch noch was mit dem klassischen Schrittzähler gemein. So ist es diese Art im Schrittzähler Vergleich, die sich gegebenenfalls als Armband oder Halskette tarnt.

    2. Wann ist ein Schrittzähler nützlich?

    Laut einer Studie der Stanford Universität kann ein Pedometer Menschen tatsächlich dazu motivieren, sich mehr zu bewegen und somit das Risiko einer kardiovaskulären Erkrankung (Herz-Kreislauf-Erkrankung) zu senken. Pro 2000 zusätzliche Schritte soll das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung um acht Prozent gesenkt werden. Doch nicht nur die gesundheitliche Prävention ist ein guter Grund, weshalb die meisten Menschen von einem Modell aus einer Vielzahl von Schrittzähler Tests profitieren könnten: Generell kann es sinnvoll sein, das eigene Bewegungsverhalten zu protokollieren und somit eventuell Motivation zu finden, an sich selbst zu arbeiten. Auf diese Weise finden Schrittzähler auch in der Medizin Anwendung, da es so möglich ist, das Bewusstsein des Patienten für seinen eigenen Körper zu schärfen. Abgesehen davon, dass Schrittzähler helfen können, die eigene Gesundheit auf Vordermann zu bringen, sind sie vor allem Sportlern hilfreich. Insbesondere Wanderer und Jogger greifen gern auf dieses praktische Hilfsmittel zurück. Am Ende der Sportleistung lässt sich diese bequem analysieren und beim nächsten Mal gegebenenfalls sogar steigern. Selbstverständlich haben Schrittzähler nicht nur ihre guten Seiten. Deshalb sollten auch ihre Nachteile mit in das Urteil einfließen.

    VORTEILE

    • Schrittzähler können, die eigenen Bewegungsgewohnheiten zu protokollieren und so mögliche Mängel zu beheben
    • Sie verfügen über eine simple Funktionsweise
    • Sich selbst neue Ziele zu setzen scheint plötzlich viel einfacher
    • Es gibt verschiedene Modelle in den meisten Schrittzähler Tests, die je nach Art noch viel mehr leisten als nur Schritte zu zählen
    • Ein Schrittzähler kann nicht nur auf Spaziergängen oder im Alltag ein nützlicher Begleiter sein: Auch auf dem Laufband kann ein Überblick über die eigenen Schritte interessant sein
    • Studien der Stanford-Universität belegen, dass Schrittzähler nachweislich das Bewusstsein für den eigenen Körper stärken und Menschen zu mehr Bewegung motivieren können
    • Insbesondere zusammen mit einer Pulsuhr können Schrittzähler einen umfassenden Überblick über die eigene Fitness bieten

    NACHTEILE

    • Pedometer mit vielen Funktionen können sehr hochpreisig sein
    • Man rechnet bei den Messwerten durchschnittlich mit einer Fehlerquote von einem Prozent, diese kann allerdings auch deutlich höher liegen

    3. Welche Arten von Schrittzählern gibt es?

    Je nachdem, was man von dem Gerät erwartet, kann man sich eines unter mehreren Varianten aussuchen. Die Palette reicht von minimalistischen Gürtelclips bis zu neuartigen Hightech-Wundern.

    3.1 Der analoge Schrittzähler

    Freunde der Simplizität werden mit einem klassischen Modell aus dem Schrittzähler Vergleich bereits glücklich. Das Pedometer funktioniert, indem die innere Mechanik die Erschütterung beim Gehen mithilfe einer Spiralfeder erfasst. Für ein besonders genaues Ergebnis sollten die Schrittzähler senkrecht und seitlich am Hosenbund angebracht werden.

    3.2 Der digitale Schrittzähler

    Beim digitalen Pedometer ist die Funktionsweise des Zählens so ziemlich die gleiche wie beim analogen Modell. Nur haben digitale Geräte im Schrittzähler Vergleich den Vorteil, dass sie mittlerweile weit mehr können, als nur Schritte zu erfassen. Je nachdem, welche Funktion man für sich selbst beanspruchen möchte, eröffnet sich dem Interessenten eine breite Palette an Schrittzählern, die Wegstrecken, den Kalorienverbrauch oder sogar die Netto-Gehzeit erfassen können. Allerdings sollte beim Abmessen einer Strecke zuvor die exakte Schrittlänge angegeben werden, sofern das Pedometer diese Funktion beherrscht. Seine Schrittlänge ermittelt man am besten, wenn man eine Strecke läuft, deren Länge man bereits kennt und währenddessen seine Schritte zählt. Zum Schluss kann die ermittelte Anzahl der Schritte durch die Länge der Strecke geteilt und in den Schrittzähler eingegeben werden.

    3.3 Der Activity Tracker

    Video mit Abnehmtipps

    Activity Tracker sind neue Geräte mit umfassenden Funktionen und dienen der Gesundheitsanalyse, die auch der Laie durchführen kann. Sie kommen in unterschiedlichen Formen daher und können beinahe über alle Vorgänge des menschlichen Körpers Auskunft geben: Sei es die zurückgelegte Distanz, der Kalorienverbrauch oder sogar noch speziellere Werte wie die Herzschlagfrequenz. Einige Modelle können sogar zwischen Tiefschlafphasen und leichtem Schlaf unterscheiden oder die Schlafqualität anhand nächtlicher Bewegungen beurteilen. Nicht einmal der geliebte Vierbeiner muss auf einen Activity Tracker verzichten: Denn auch für Hunde gibt es die Geräte mittlerweile, welche sich praktisch am Hundehalsband anklippen lassen. So kann der besorgte Hundehalter die Aktivität seines Hundes messen und eventuell Krankheiten vorbeugen oder dem Tier wenn nötig helfen, abzunehmen. Activity Tracker jedoch verlangen dem Nutzer jedoch etwas mehr Aufmerksamkeit ab als ein gewöhnliches Pedometer. So sollte die Haut unter dem Gerät, sei es nun am Hals oder am Handgelenk, mehrmals täglich mild gereinigt werden, da sich ansonsten Keime verbreiten können. Schließlich soll das Gerät idealerweise rund um die Uhr getragen werden. Ebenso sollte das Gerät, falls es durch Duschen oder Schwitzen nass geworden ist, zunächst abgenommen und mit Wasser abgespült werden, ehe man es wieder benutzt. Selbstredend sollte der Tracker an der jeweiligen Körperstelle nicht zu eng aufliegen, da es gegebenenfalls zu Hautreizungen kommen kann. Falls eine Hautreizung auftritt, sollte das Gerät direkt abgenommen werden. Wenn diese nach zwei bis drei Tagen nicht von selbst verschwunden ist, empfiehlt sich der Weg zum Dermatologen.

    4. Kaufkriterien eines Schrittzählers

    Am wichtigsten ist, dass der Schrittzähler möglichst exakt zählt, da er ansonsten eigentlich vollkommen unnütz ist. Dies erreicht man zum einen, indem man den Schrittzähler exakt so anbringt wie vorgegeben, und zum anderen, indem man sich bei der Auswahl am Schrittzähler Vergleichssieger orientiert. Zusätzlich kann man darauf achten, da der Schrittzähler statt eines 2-D-Sensors über einen 3-D-Sensor verfügt, da dieser viel präziser arbeitet. Ein weiteres Kriterium ist die Größe und das Gewicht des Schrittzählers. Ein zu großes, unhandliches Gerät verdirbt bereits den Spaß am Kauf, bevor es überhaupt benutzt wird. Schließlich soll es am Körper keine Bewegungen beeinträchtigen indem es schlichtweg nervt. Ist die Wahl auf ein Modell gefallen, bei dem eine Halterung abseits des gewöhnlichen Clips dabei ist, sollte man vorher darauf achten, dass der Schrittzähler auch wirklich sicher in der Halterung sitzt und nicht rausrutscht oder wackelt. Das Display sollte groß und gut lesbar sein, wenn es keine Möglichkeit gibt, die Daten im Nachhinein zu übertragen. Falls auch bei schlechten Lichtverhältnissen die physische Aktivität gemessen werden soll, empfiehlt sich ein Zähler, dessen Display beleuchtet ist. Generell sollte man auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten, da eine solide und sichere Verarbeitung mehr Freude mit dem Gerät garantiert. Beispielsweise sollte der Clip (oder jede andere Art der Befestigung) so gefertigt sein, dass das Pedometer keineswegs einfach abrutscht und herunterfällt. Allerdings ist auch die Innenleistung des Schrittzählers von Bedeutung, zumindest, wenn an diese noch speziellere Anforderungen gestellt werden. Durchschnittlich kann das Pedometer alle Schritte aufzeichnen, die man binnen einer Woche gemacht hat. Dafür genügt der Speicherplatz im Normalfall. Allerdings gibt es auf dem Markt auch Modelle, die deutlich mehr Informationen speichern können, ohne dass die alten Dateien gelöscht werden müssen. Letztere eignen sich besser für eine langfristige Analyse des Bewegungsverhaltens. Nach Bedarf kann man auch darauf achten, dass der Pedometer sich mit dem PC oder dem Handy synchronisieren lässt, wenn man nicht manuell Buch darüber führen möchte. Ein weiteres Kriterium, das viele als lästig empfinden, ist, wenn der Schrittzähler bei erreichten Zielen Signaltöne von sich gibt. Bevor ein Pedometer angeschafft wird, sollte sich jeder selbst zunächst überlegen, ob derartige Geräusche gewünscht oder störend sind. Da hilft es nicht, einfach den Schrittzähler Vergleichssieger anzuschaffen.

    5. Fazit

    Wer nachhaltig seine Gesundheit steigern möchte oder sich fest vorgenommen hat, sein Körperfett zu reduzieren, könnte tatsächlich über die Anschaffung eines Schrittzählers nachdenken. Wie eine Studie von Forschern der Stanford Universität beweisen konnte, schaffen es diese kleinen, handlichen Geräte, ihren Träger anzuspornen und ihm zu helfen, das Bewusstsein für seinen eigenen Körper zu schärfen. Und hiermit ist nur die Standard-Version gemeint. Die neuere Generation der Schrittzähler, zu denen auch sogenannte Activity Tracker zählen, lässt keinen Fitness-Wunsch unerfüllt. Somit ist diese Art der Pedometer teilweise auch für jene interessant, die zwar mit ihrem Körper zufrieden sind, aber sich über ihren schlechten Schlaf wundern. Um all die Vorteile der Modelle aus einschlägigen Schrittzähler Tests komplett ausnutzen zu können, ist es allerdings wichtig, dass man qualitative Produkte kauft und sich insbesondere, was Messgenauigkeit angeht, an verschiedenen Schrittzähler Test orientiert. Immerhin ist das Messen der Grund, warum man überhaupt Interesse daran hat, ein solches Produkt zu kaufen. Wenn die Messergebnisse überhaupt nicht richtig sein können, hat das Gerät oft keine Funktion mehr.

    Ähnliche Seiten