Schlauchboot Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Intex Seahawk 4
Intex_Seahawk_4
Intex_Seahawk-4__78257683512
Intex Seahawk 4
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
4
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
400 kg
Länge3,5 m
2
Mehr Infos
Intex Mariner 3
Intex_Mariner_3
Intex_Mariner-3__705235960159
Intex Mariner 3
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
3
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
300 kg
Länge3,0 m
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Intex Seahawk 2
_Intex_Seahawk_2
Intex_Seahawk-2__78257314959
Intex Seahawk 2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
2
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
200 kg
Länge2,4 m
4
Mehr Infos
Intex Seahawk 3
Intex_Seahawk_3
Intex_Seahawk-3__78257683499
Intex Seahawk 3
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
3
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
300 kg
Länge3,0 m
5
Mehr Infos
Speeron Schlauchboot
Speeron_Schlauchboot
Speeron_Schlauchboot__4022107148832
Speeron Schlauchboot
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
2 - 3
Sitze
Paddel
Luftkammern4
Zuladung
Maximale Zuladung
200 kg
Länge2,5 m
6
Mehr Infos
Sevylor XR116GTX-7
Sevylor_XR116GTX-7
Sevylor_XR116GTX-7__89736250378
Sevylor XR116GTX-7
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
4
Sitze
Paddel
Luftkammern6
Zuladung
Maximale Zuladung
350 kg
Länge3,4 m
7
Mehr Infos
Bestway Hydro-Force Raft
Bestway_Hydro-Force_Raft
Bestway_Hydro-Force-Raft__6942138960068
Bestway Hydro-Force Raft
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
1 - 2
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
k.A.
Länge1,9 m
8
Mehr Infos
Wehncke Olympic 270
Wehncke_Olympic_270
Wehncke_Olympic-270__4008332182230
Wehncke Olympic 270
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
2
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
200 kg
Länge2,6 m
9
Mehr Infos
Blueborn KFB240
Blueborn_KFB240
Blueborn_KFB240__4001690452106
Blueborn KFB240
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
2
Sitze
Paddel
Luftkammern3
Zuladung
Maximale Zuladung
275 kg
Länge2,4 m
10
Mehr Infos
Simex Sport Pacific 270
Simex_Sport_Pacific_270
Simex-Sport_Pacific-270__4001690451253
Simex Sport Pacific 270
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Personen
Geeignete Personenanzahl des Schlauchboots.
2 - 3
Sitze
Paddel
Luftkammern2
Zuladung
Maximale Zuladung
200 kg
Länge2,7 m

Schlauchboot Test - für viele Aktivitäten nutzbar

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Ein Schlauchboot kommt nicht nur gerne am Badesee zum Einsatz, sondern bietet auch erfahrenen Bootfahrern eine sehr gute Alternative zu einem Boot. Ein aufblasbares Schlauchboot ist multifunktionstüchtig und kann für verschiedene Zwecke verwendet werden. Zudem gibt es Schalauchboot-Varianten, die mit einem Motor ausgestattet sind, um schneller ans Ziel zu kommen. Schlauchboote mit Motor werden unter anderem bei Rettungsdiensten, der Feuerwehr, Polizei und verschiedenen Umweltschutzorganisationen eingesetzt. Kleine Schlauchboot-Modelle sind beispielsweise die herkömmlichen Gummiboote. Der Aufbau und auch die Handhabung sind recht einfach. Durch ein Zusammenfalten, überzeugen diese Varianten besonders beim Transport.

    1. Was genau ist ein Schlauchboot?

    Hierbei handelt es sich um ein Boot, welches mit Luft aufgeblasen werden muss. Ein Schlauchboot kann aus den verschiedenen Materialien wie zum Beispiel synthetisches Gummi, PVC oder Kunststoff bestehen. Damit verhindert wird, dass während der Boots-Tour die Luft herausströmen kann, werden spezielle Verschlüsse verwendet.  Über diese  kann die Luft bei nichtgebrauch einfach wieder herausgelassen werden, danach kann das Schlauchboot  zusammengewickelt und abtransportiert werden. Außerdem sind Schlauchboote sehr seitenstabil, selbst bei schnellerFahrt oder einem Richtungswechsel kommt keine Unruhe auf.

    1.1 Die Haltbarkeit

    Der Schlauchboot Test zeigt, dass einige Schalauchboot-Modelle mit der Zeit etwas Luft verlieren. Dies kann an kleinen lag Leckstelle am Ventil liegen. Aus diesem Grund ist es ratsam ein Schlauchboot regelmäßig mit Luft nachzufüllen, somit wird natürlich die Schwimmfähigkeit des Bootes sichergestellt. Einige Schlauchboot-Varianten, im Schalauchboot Test, verfügen über eine Konstruktion aus mehreren Lagen, wo zum Beispiel Neopren Material zum Einsatz kommt. Solche Modelle weisen eine besonders hohe Haltbarkeit auf, die oftmals zwischen 10 und 15 Jahren liegt.

    1.2 Der Aufbau vom Schlauchboot

    Der Schlauchboot Test, dass bei einem Schlauchboot Vergleichssieger verschiedene Komponente verbaut werden. Neben einem Trägerschlauch, kommen bei einigen Modellen auch Einlegeböden vor. Zudem gibt es mehrere Luftventile, damit das Boot entsprechend aufgefüllt werden kann. Bei den sogenannten „Badebooten“, handelt es sich um komplett aufblasbare Boote. Bei Festrumpfschlauchbooten besteht der Rumpf aus dem Material Aluminium, Kunststoff oder Kevlar. Der Rumpf ist dabei fest integriert, dadurch erzielt das Boot bessere Auftriebseigenschaften. Diese Modelle kommen jedoch vorwiegend bei Rettungseinsätzen zum Tragen. Aber auch in rauen Gewässern können sie problemlos verwendet werden, da sie nicht so leicht kentern können. Eine weitere Variante ist ein Schlauchboot mit einem Außenmotor. Durch den Antrieb vom Motor können Geschwindigkeiten bis 70 km/h erreicht werden. Wenn der Motor dann einmal ausfällt, können Ruder oder ein Segel weiter helfen.

    1.3 Verwendete Materialien

    Bei den sogenannten Freizeit- und Badebooten kommen häufig Kunststoff-Folien, die bestimmte chemische Verbindungen haben, zum Einsatz. Für Boote die im Rettungswesen eingesetzt werden, ist diese Art von Material allerdings überhaupt nicht geeignet. Bei Sportbooten wirdd Hypalon zur verwendet, welches aus Neopren besteht. Zudem ist das Material gasdicht. Eine Kombination aus Neopren und Hypalon ist sehr beschädigungssicher. Außerdem altert dieser Material-Mix so gut wie nicht und kann bei Bedarf sehr leicht repariert werden. Ein weiteres sehr gängiges Material ist Polythylen, hierbei handelt es sich um eine Kunststoff-Version, die allerdings etwas härter ausfällt. Auch PVC kommt bei einigen Booten zum Einsatz, wobei es allerdings umstritten ist, da es einige negative Eigenschaften besitzt und es Weichmacher enthält, die nicht ganz unbedenklich sind. Zudem kann der Stoff recht schnell spröde werden.

    2. Arten von Schlauchbooten

    Die bekanntesten sind die Bade- und Gummiboote, die in einer kleinen und kompakten Größe angeboten werden und sich für den Badespaß am See oder Meer eignen. Der Aufbau, sowie die Konstruktion ist recht einfach gehalten, ist allerdings für größere Anforderungen nicht geeignet, wie zum Beispiel Rettungseinsätze oder Sportwettbewerbe. Passende Alternativen sind Kajak und Kanu, die häufig mit einem Paddel gesteuert werden. Diese Varianten beim Schlauchboot Test eigenen sich für leichtes bis mittelschweres Gewässer und können durchaus für sportliche Aktivitäten genutzt werden. Bei größeren Gewässern kommt häufig ein sogenanntes Rafting-Boot zum Einsatz. Durch ein mehrlagiges Gewebe mit verschiedenen Luftkammern eignet es sich für mehrere Personen. Bei Sportschlauchbooten kommt häufig ein Motor zum Einsatz, der an der Außenwand befestigt wird und für den Antrieb sorgt. Diese Modelle haben einen festen Rumpf und eignen sich zum Beispiel für Rettungseinsätze.

    3. Fazit

    Vor der Anschaffung sollte man besten festgelegen, wie viele Personen damit befördert werden sollen und wo die Belastbarkeit liegt. Aufgrund des großen Angebots auf dem Markt, ist die Einsatzmöglichkeit sehr vielseitig. Für den Bade- und Freizeitspaß reicht in den meisten Fällen ein herkömmliches Gummi-Schlauchboot vollkommen aus. Wer es schneller haben möchte, kann zu einer Variante mit Außenbordmotor greifen.. Motoren bis zu 15 Ps dürfen dabei ohne einen Bootsführerschein betrieben werden. Ohne einen Motor muss der Antrieb über die Muskelkraft und einem Paddel erfolgen. Vor allem ist es wichtig, auf die verwendeten Materialien zu achten, damit eine hohe Haltbarkeit gewährleistet werden kann.

    Ähnliche Seiten