Reithelm Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Covalliero Carbonic
Covalliero_Carbonic
Covalliero_Carbonic__4018653327227
Covalliero Carbonic
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialCarbon
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung3-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
2
Mehr Infos
Casco Mistrall
Casco_Mistrall
Casco_Mistrall__4031381404763
Casco Mistrall
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung3-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Covalliero Econimo
Covalliero_Econimo
Covalliero_Econimo__4018653913024
Covalliero Econimo
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung3-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
4
Mehr Infos
Uvex Exxential
Uvex_Exxential
Uvex_Exxential__4043197276618
Uvex Exxential
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung4-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
5
Mehr Infos
Kerbl Carbonic
Kerbl_Carbonic
Kerbl_Carbonic__4018653098806
Kerbl Carbonic
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung3-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
6
Mehr Infos
Uvex Suxxeed Glamour
Uvex_Suxxeed_Glamour
Uvex_Suxxeed-Glamour__404319727722
Uvex Suxxeed Glamour
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung4-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
7
Mehr Infos
Harry Hall Legend Crystal Plus
Harry_Hall_Legend_Crystal_Plus
Harry-Hall_Legend-Crystal-Plus__5025623778018
Harry Hall Legend Crystal Plus
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigungk.A.
Farbauswahl
Atmungsaktiv
8
Mehr Infos
Hkm New Air Stripe
Hkm_New_Air_Stripe
Hkm_New-Air-Stripe__4057052000249
Hkm New Air Stripe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialPolycarbonat
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung4-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv
9
Mehr Infos
Ked Pina
Ked_Pina
Ked_Pina__4036638067531
Ked Pina
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigungk.A.
Farbauswahl
Atmungsaktiv
10
Mehr Infos
Pikeur GPA
Pikeur_GPA_
Pikeur_GPA-__4047182392574
Pikeur GPA
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Größenauswahl
MaterialKunststoff
Prüfzeichen
CE entspricht den Bestimmungen der Europäischen Richtlinie. Der Helm ist auf Grundlage der Europanorm geprüft worden.
CE EN 1384
Befestigung4-Punkt-Riemen
Farbauswahl
Atmungsaktiv

Besser mit als ohne – der Reithelm Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Gerade bei Turnieren wie Dressur- oder Springreiten sieht man die Reiter nie oben ohne – die Rede ist hier vom Reithelm. Diese Kopfbedeckung sollte fester Bestandteil beim Reiten sein. Tatsächlich aber gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Helmpflicht für das Reiten. Wenn es nicht gerade um Turniere geht, bleibt es in privater Hinsicht jedem Reiter selbst überlassen, ob er einen Reithelm tragen will oder nicht. Entscheidet sich der Reiter dagegen, setzt er sich im Falle eines Sturzes einer hohen Gefahr aus.Der Helm sollte bestimmte Anforderungen erfüllen, damit er einen Rundumschutz des Kopfes gewährleisten kann. Unser Reithelm Ratgeber gibt einen guten ersten Überblick über die verschiedenen Helme. Der folgende Ratgeber hilft dabei, auf welche Kriterien konkret zu achten sind, um den persönlichen Reithelm Vergleichssieger zu finden.

    1. Der Reithelm

    Der Aufbau eines Reithelms ähnelt dem von Fahrradhelmen. So besteht der Helm aus einer Außenschale und einem Innenhelm. Nicht unwichtig ist aber auch der Verschluss eines Reithelms. Diese drei wichtigen Bestandteile eines Helms sollen hier kurz erläutert werden.

    1.1Verschluss

    Der Verschluss ist ebenfalls sehr wichtig, denn er muss reißfest sein und einiges aushalten können. Kinnschalen, wie man sie vielleicht auch noch von früher kennt, sind mittlerweile in Europa verboten.

    1.2Außenschale

    Die Außenschale besteht normalerweise aus einem Kunststoffhelm, der mit Carbon oder Polycarbonmaterialien besonders verstärkt ist. Diese Materialien sind leicht, aber zugleich besonders robust.

    1.3 Innenhelm

    Der Innenhelm besteht dagegen aus Styropor. Für ein komfortables Tragegefühl sorgen noch zusätzlich eingesetzte Polsterungen. Bei sehr guten Helmen in verschiedenen Reithelm Tests sind diese Polsterungen antiallergen, herausnehmbar und für die Waschmaschine geeignet. Der Innenhelm muss mit dem Außenhelm fest verbunden sein.

    2. Welche Reithelmarten gibt es?

    Es gibt verschiedene Typen von Reithelmen. Die klassische Variante des Reithelms ist gleichzeitig auch die bekannteste. Daneben gibt es unter anderem noch den modernen Reithelm, den Western- und den Military-Reithelm. Diese Helmtypen treten also in der Regel in einem Reithelm Test gegeneinander an.

    2.1Klassischer Reithelm

    Die Form eines klassischen Reithelms erkennt man an dem schwarzen oder blauen samtartigen Bezug und der oberen Knopfapplikation. Die Helme sollten beim ersten Anpassen sofort optimal sitzen, da sie meistens eine feste Größe haben und nicht flexibel verstellbar sind. Diese Helme werden aufgrund ihres edlen Aussehens gerne bei Reitturnieren wie Dressur- oder Springreiten getragen.

    2.2Moderner Reithelm

    Die modernen Reithelme ähneln aufgrund ihrer Leichtbauweise technisch eher den Fahrradhelmen. Das heißt, sie werden aus denselben Materialien hergestellt, sind leicht und verfügen über ein effektives Belüftungssystem. In der Regel besitzen diese Helme eine Sonnenblende, welche für optimale Sichtverhältnisse beim Reiten sorgt. Auch optisch können sie mit anderen Reithelmen mithalten.

    2.3Westernreithelm

    Der Westernreiter braucht auch eine für seinen Reitsport angemessene Kopfbedeckung. Natürlich kann ein Cowboyhut diesen Schutz nicht bieten. Aber es gibt einen Reithelm, der dem modernen Helm ähnelt und farblich in braun oder beige gehalten ist und damit perfekt zu den Westernreithosen passt. Wer den Westernlook noch weiter perfektionieren möchte, kann über den Reithelm noch einen Cowboyhut oder eine Westernmütze überstreifen.

    2.4Military-Reithelm

    Der Military-Reithelm ist den Militärhelmen nachempfunden. Dieser Helm wird vor allem im Vielseitigkeitssport eingesetzt. Diese Modelle verfügen in der Regel über eine glatte Oberfläche und im Gegensatz zu den klassischen Helmen haben diese keine Belüftung. Auch diese Helme gibt es nur in festen Größen. Angesichts der hohen Sicherheitsanforderungen im Vielseitigkeitssport zählen dies Helme zu den sichersten.

    3. Worauf sollte man beim Kauf achten?

    Beim Kauf eines Reithelms sollten einige Dinge beachtet werden, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Eine gute Übersicht bietet unser Reithelm Vergleich. Er stellt die wichtigsten Kriterien übersichtlich dar. Auf diese Weise ist ein individueller Reithelm Vergleich möglich. Dabei muss es nicht der teuerste Helm sein, denn alle Reithelme, die in Europa auf dem Markt kommen, müssen der Norm EN 1384 entsprechen. Das heißt, jeder Reithelm erfüllt zumindest die europäischen Mindeststandards der Sicherheitsanforderungen. Der Preis für einen Helm kann zwischen 15 und 400 Euro liegen.

    3.1Sicherheit

    In erster Linie soll der Reithelm den Reiter schützen. Das bedeutet auch, dass er bestimmten Sicherheitsanforderungen entspricht. Meistens findet man in vielen Reithelm Tests hierzu Angaben, welche Prüfsiegel für den jeweiligen Helm vorliegen. Mindestens ist das jedoch – wie bereits erwähnt – die EU-Norm EN 1384. Durch diese Norm soll sichergestellt werden, dass der Helm den Reiter bei unterschiedlichen Unfallszenarien vollumfänglich schützt.

    NAME DER PRÜFUNGEN BESCHREIBUNG ANFORDERUNG
    Quetschprüfungen Wenn der Reiter zum Beispiel unter das Pferd fällt und das Pferd mit dem Huf auf den Reithelm tritt. Auch seitlich soll der Kopf geschützt sein:Seitensteifigkeit.
    Fallprüfungen Es werden Stürze aus 1,5 Meter Höhe simuliert. Dabei schlägt der Kunststoffkopf mit dem Reithelm auf drei verschiedene Stellen (Vorder-, Hinterkopf, Seite) auf gerader und ungerader Fläche auf. Dämpfung durch den Helm; er soll einen Fall oder Stoß abfangen und abschwächen. Der Kopf soll höchstens einer 250-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt sein.Gute und sehr gute Reithelme liegen noch über den von der Norm geforderten Werten und puffern ein Drittel oder mehr.
    Durchdringungsprüfungen Aufschlagen und Stoßen von Steinen oder Ästen. Insgesamt soll das verarbeitete Material besonders stabil sein:Test der Stabilität des Materials.
    Abstreifungsprüfungen Ruckartiges Abstreifen des Helms vom Kopf. Dies soll durch die Verwendung von verschiedenen Fallgewichten getestet werden. Kein Abrutschen oder Abziehen des Helms bei einem Unfall:Testet, ob der Reithelm leicht vom Kopf abzuziehen ist. Auch Riemen müssen besonders reißfest und stabil sein. Zehn Kilo dürfen für Reithelm und Verschluss kein Problem sein.

    3.2 Tragekomfort

    Wer viel reitet, der braucht auch einen bequemen Reithelm. Dabei sind die Passform, die Beriemung, der Verschluss sowie Belüftung und Polsterungen wie auch schließlich das Gewicht des Helms entscheidend.Bei der Passform sollte insbesondere darauf geachtet werden, dass der Helm fest auf dem Kopf sitzt und ihn umschließt. Er sollte also nicht rutschen, darf gleichzeitig aber auch nicht drücken und schmerzen. Nur dann kann der Helm den optimalen Schutz bieten.Weiter sind beim Reithelm die Beriemung und der Verschluss wichtig. Gut ist es, wenn die Helme über ein flexibles Verstellsystem verfügen. Gerade bei Kinderreithelmen können diese schnell auf die richtige Größe eingestellt werden und sozusagen eine gewisse Zeit “mitwachsen”. Die modernen Reithelme im Reithelm Vergleich verfügen über das Disc-fit-System. Es handelt sich hierbei um Verstellräder ähnlich dem Fahrradhelm, womit die Größe eingestellt werden kann. Bei der Beriemung ist die 3-Punkt-Beriemung mittlerweile Standard. Aber mehr ist hier besser, sodass es auch 4-Punkt-Beriemungen sowie Nackenberiemungen für mehr Stabilität im Nackenbereich gibt.Im Reithelm Vergleich zeigt sich, dass die modernen Helme über gute Möglichkeiten der Belüftung verfügen. Das wird dadurch deutlich, dass diese Helme über Innenkanäle verfügen. Durch sie wird erfrischende Luft hinein, warme Luft nach außen gesaugt. Für Polsterungen gilt auch: je mehr, desto bequemer. Sie sollten aber herausnehmbar und waschbar sein. Zudem sollte man diese Polsterungen auch nachkaufen können. So hat jeder Reiter möglichst lange etwas von seinem Reithelm.Gerade wer lange und ausgiebig reitet, braucht einen Helm, der nicht zu schwer ist. Die modernen Helme kommen dabei auf circa 500 Gramm, so manches Topmodell sogar auf nur 300 Gramm. Auch hier hilft ein Blick in unseren Reithelm Vergleich.

    3.3Optik

    Für viele Reiter ist die Optik nicht ganz unwichtig. Daher bevorzugen viele noch die klassische Variante eines Reithelms. Aber im Reithelm Vergleich fällt auf, dass gerade die modernen Helme ganz gut abschneiden. Und sie haben optisch auch eine ganze Menge zu bieten. Sie sehen recht sportlich aus und vergrößern den Kopf nicht künstlich. Die Oberflächen wie Samt, Glanz oder Matt stehen dem Reiter dabei zur Wahl. Manche Hersteller stellen Helme auch mit verschiedenen Verzierungen, zum Beispiel floralen Mustern oder mit Strassbesetzungen, her.

    4. Auch wichtig beim Kauf eines Reithelms – die richtige Helmgröße

    Wer einen Helm kauft, sollte seine Kopfgröße kennen. Wie wird also die Helmgröße ermittelt? Das ist im Grunde ganz einfach. Mit einem Maßband misst man den größten Kopfumfang. Dazu legt man das Maßband oder – wenn kein Maßband vorhanden ist – eine Schnur über den Augenbrauen an und führt es über die Ohren einmal um den Kopf. Der Kopfumfang in Zentimetern gibt gleichzeitig auch die Größe des Helms an – dies gilt zumindest für europäische Helmgrößen. Liegt die gemessene Länge zwischen zwei Größen, sollte man besser aufrunden.Misst man den Kopfumfang mit der Schnur, wird diese an der Überschneidung markiert. Die Länge der Schnur kann man nun mit einem Zollstock oder Lineal ermitteln. Die US-Helmgrößen sind leider nicht so einfach nachvollziehbar, sondern müssen erst umgerechnet werden. Die folgende Tabelle gibt die den Kopfumfang in Zentimetern sowie die entsprechende Helmgröße nach europäischem und amerikanischem Maß an.

    KOPFUMFANG HELMGRÖßE EUROPA HELMGRÖßE US
    Bis 48 cm Kids Kids
    49 bis 51 cm Kids XS
    52 bis 54 cm S S
    55 bis 57 cm 55 bis 57 M
    58 bis 60 cm 58 bis 60 L
    61 bis 62 cm 61 bis 62 XL

    5. Weitere Tipps - worauf der Helmträger auch nach dem Kauf achten sollte

    Wer sich zu den Helmträgern zählt, sollte zusätzlich an ein paar Dinge denken. So sollte der Helm nach fünf Jahren Gebrauch wegen seiner Alterung ausgetauscht werden. Einflüsse wie Licht, Regen, Wärme und Kälte lassen das Material des Reithelms schneller altern. Zudem sollte der Helm auch dann ausgetauscht werden, wenn der Reiter schon einmal mit ihm gestürzt ist. Auch wenn der Helm äußerlich in Ordnung zu sein scheint, können feine Haarrisse die Stabilität des Materials und des Helms beeinträchtigen. Der Schutz wäre nicht mehr vollständig gewährleistet. Der Reiter sollte sich auch dann einen neuen Reithelm anschaffen, wenn er nicht mehr den Sicherheitsanforderungen entspricht. So sollte beispielsweise ein Helm mit Kinnkappe sofort ausgetauscht werden. Der Grund ist, dass es früher aufgrund der Kinnkappe häufig zu Kieferbrüchen gekommen sein soll.

    6. Der Reithelm und seine Hersteller

    Es gibt einige Hersteller von Reithelmen wie zum Beispiel Charles Owen, Casco oder Pikeur. Kurz vorgestellt werden an dieser Stelle exemplarisch die Firmen Albert Kerbl GmbH, Uvex Winter Holding GmbH & Co KG sowie HKM Sports Equipment.

    UNTERNEHMEN GESCHICHTE
    Albert Kerbl GmbH Die Albert Kerbl GmbH ist eine bayrische Firma, die 1984 von Albert Kerbl gegründet wurde. Die Firma hat sich nicht nur einen Namen in Sachen Reitbedarf (Reitbekleidung, Reithelm und Zubehör rund ums Pferd) gemacht, sondern auch im Agrarbereich. Kerbl ist eine Reithelmmarke, die hohe Sicherheitsstandards zu einem günstigen Preis bietet.
    Uvex Winter Holding GmbH & Co KG Uvex ist allen Fahrradfahrern ein Begriff, denn ihre Fahrradhelme zählen zu den sichersten. Aber nicht nur Fahrradhelme werden von dieser Firma, die schon 1926 gegründet wurde und ihren Sitz im deutschen Fürth hat, hergestellt. Sie produziert und handelt weltweit mit Schutz- und Sicherheitsprodukten des Sport-, Freizeit- und Berufsbereichs. Dazu gehören auch hochwertige Reithelme.
    HKM Sports Equipment GmbH Auch diese Firma kann auf eine längere Firmengeschichte zurückblicken. Doch nicht das Pferd stand in den 1960er-Jahren im Fokus, sondern das Kind und die Windelhose. Erst viel später begann das Familienunternehmen mit Sitz im niedersächsischen Neuenhaus (Landkreis Grafschaft Bentheim) mit der Produktion von Reitkleidung und Reitzubehör.

    7. Fazit

    Der Reithelm ist der wichtigste Teil der Reitbekleidung. Er schützt den Kopf und kann optisch ganz klassisch oder sportlich daherkommen. Wer für seinen Reithelm nicht zu tief in den Geldbeutel greifen will, kann auch für wenig Geld einen entsprechenden Reithelm bekommen. Dieser entspricht dann der europäischen Sicherheitsnorm – aber auch nicht mehr. Alle Extras wie zusätzliche Polsterungen für bequemes Tragen oder ein gutes Belüftungssystem und ein Übertreffen der Sicherheitsanforderungen werden diese Reithelme nicht bieten können. Zwar muss der Reiter nicht unbedingt auf den Reithelm Vergleichssieger zurückgreifen, wie häufig in vielen Reithelm Tests gezeigt wird. Wer allerdings Reiten als Sport betreibt oder regelmäßig Ausritte unternimmt, der sollte gerade beim Reithelm nicht sparen.

    Ähnliche Seiten