Mountainbike Schuhe Vergleich 2017

Mit der perfekten Ausrüstung auf Mountainbike Tour - Mountainbike Schuhe im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Die perfekte Ausrüstung ist heute für jeden Sportler wichtig. Aus diesem Grund gehören für Mountainbiker, neben Helm und Mountainbike, auch die richtigen Schuhe unbedingt dazu. Die richtigen Schuhe zum Treten, Sprinten und Schieben müssen einiges aushalten können und sollten trotzdem bequem und praktisch sein. Genau wie bei jedem anderen Ausrüstungsteil ist es deshalb von Vorteil, in einem Mountainbike Schuhe Test möglichst viele Kriterien und Tipps für die richtige Wahl zu finden.

    1. Mountainbike Schuhe für aktive Sportler

    Aktive Moutainbike-Sportler stellen nicht nur an ihr Fahrrad besondere Anforderungen, sondern auch an die Mountainbike Schuhe. Nicht zuletzt sind Sicherheits- und Gesundheitsaspekte für Sportler besonders wichtig. Vom Material bis hin zur Ausstattung gibt es verschiedene Kriterien, die für den Kauf ausschlaggebend sind. Doch auch Hobbysportler sollten viel Wert auf gute Qualität und Passgenauigkeit legen, wenn sie Verletzungen vermeiden wollen. Wenn es abseits befestigter Straßen über Stock und Stein geht, geben gute Schuhe einen sicheren Halt.

    2. Mountainbike Schuhe Produktentwicklung

    Mit der Weiterentwicklung der Fahrräder für unwegsames Gelände haben sich viele Radhersteller auch auf das entsprechende Zubehör spezialisiert. So werden die typischen
    Mountainbike Schuhe nicht nur von namhaften Herstellern, sondern auch von Fahrradherstellern wie zum Beispiel Shimano und Vaude angeboten.

    3. Allgemeine Kriterien für Mountainbike Schuhe

    Besonders wichtig für Mountainbike Schuhe ist eine profilierte Sohle, ein stabiler Schaft und die richtige Schnürung. Als Shuh-Materiaienl werden sowohl Leder als auch Synthetik verwendet. Da sich der Fuß beim Sport ausdehnt, sollten die Mountainbike Schuhe nicht zu eng sein. Bei den Verschlüssen kann man entweder zwischen Schnürsenkeln oder Ratschen wählen. Ein guter Mountainbike Schuh muss zudem kompatibel mit den vorhandenen Pedalen sein. Außerdem sollte der Schuh verstärkte Fersen und Zehenkappen sowie über eine Anziehhilfe verfügen. Zudem ist ein atmungsaktives Material und ein geringes Gewicht von Vorteil.

    3.1 Sohle

    Besonders wichtig ist eine profilierte Sohle, die auch auf Geröll und Matsch genug Grip hat und sich trotzdem leicht in die Pedale klicken lässt. Deshalb verfügen Mountainbike Schuhe über eine besondere Sohle, die sie von anderen Modellen unterscheidet. In der Sohle befinden sich sogenannte Cleats, die sich in die Pedale einklicken lassen und für einen besseren Halt sorgen. Damit wird die Sohle der speziellen Mountainbike Schuhe jedoch starr und wenig flexibel. Eine zu weiche Sohle dagegen hat nicht genug Kraft, um beim Treten für genug Power zu sorgen. So unterscheidet sich die Sohle in der Stärke des Profils und der Höhe der Stollen. Für einfaches Gelände reichen meist schon Mountainbike Schuhe mit einem einfachen Nockenprofil aus. Bei vielen Mountainbike Schuhen bestehen die Sohlen deshalb aus Weichgummi, der die Schuhe flexibler macht und für mehr Bequemlichkeit sorgt.

    3.2 Schaft

    Zu den größten Gefahren beim Mountainbiken gehört das Umknicken und Knöchelverletzungen. Gerade auf steinigen Gelände rutscht man oft ab. Deswegen braucht man gutes Schuhwerk mit festen Sohlen. Mountainbike Schuhe mit einem hohen Schaft geben dem Knöchel einen besseren Halt, sind jedoch oft unbequem zu tragen. Das steife Material schränkt den Tragekomfort meist erheblich ein, bietet aber einen sicheren Halt in unebenen Gelände und schützt vor Verletzungen. Mountainbike Schuhe mit einem knöchelhohen Schaft geben zwar nicht so gut Halt, sind aber für viele Hobby-Mountainbiker ausreichend und bequemer.

    3.3 Schnürung oder Ratsche

    Die normale Schnürung ist sicher die Grundausstattung von Mountainbike Schuhen. Mit den klassischen Schnürsenkeln lassen sich die Mountainbike Schuhe zwar gut individuell anpassen, können aber nur bei einem Stop verändert werden. Zudem besteht die Gefahr, das offene Schnürsenkel in die Kette gelangen oder an Ästen hängenbleiben. Viele Mountainbike Schuhe sind jedoch mit einer kleinen Tasche an den Schuhen ausgestattet, in denen die Schnürsenkel versenkt werden können. Immer öfter sieht man aber auch Mountainbike Schuhe mit einem Klett- oder Ratschenverschluss, der mit einer Hand reguliert werden kann. Mit dem praktischen Spannverschluss lassen sich Mountainbike Schuhe schnell enger oder weiter einstellen und es kann auch nichts in der Kette oder Ästen hängen bleiben.

    3.4 Obermaterial

    Das verwendete Obermaterial sollte atmungsaktiv, wasserabweisend und dehnresistent sein. Flexible Mesh-Einsätze sorgen für eine gute Belüftung sowie für die ideale Passform. Zudem sollte der Schuh leicht zu reinigen sein, im Idealfall sogar waschmaschinengeeignet. Als Mountainbiker geht es oftmals durch unwegsames Gelände mit Matsch und Pfützen, und wenn der Schmutz erst einmal angetrocknet ist, leiden auch die teuren Schuhe. Daher ist besonders Leder für Geländetouren eher ungeeignet, für normale Touren jedoch wegen seiner guten Eigenschaften durchaus zu empfehlen.

    4. Vor- und Nachteile von Mountainbike Schuhe Tests

    Die richtige Ausrüstung hat gerade beim Sport einen hohen Stellenwert. Je nach Einsatz und individuellen Vorlieben haben auch Mountainbike Schuhe ihre Vor- und Nachteile, die vor dem Kauf gut überdacht werden sollten.

    4.1 Vorteile

    Mit den richtigen Mountainbike Schuhe Vergleichssieger können die Touren fast profimäßig durchgeführt werden. Sohlen mit einem Klicksystem verbinden Pedale und Schuh hervorragend und sorgen für eine effektive Kraftübertragung auf das Bike. Die Noppenstruktur dagegen macht auch Laufstrecken möglich. Gegenüber Rennradschuhen haben Mountainbike Schuhe zudem den Vorteil, das sie robuster und stabiler sind.

    4.2 Nachteile

    Der Nachteil der Mountainbike Schuhe liegt in seiner starren Ausführung und seinem geringen Wärmeverhalten. Sie sind meist nicht für kühle Temperaturen geeignet und zudem nicht wasserfest. Zudem sind sie vorrangig für Mountainbike Touren gedacht und müssen mit dem Klicksystem auf die Pedalen abgestimmt werden. Für andere Fahrrad-Sportarten wie zum Beispiel Fahren Rennradfahren, sind Moutainbike Schuhe ungeeignet.

    Alternativen für Mountainbike Schuhe: Es bieten sich auch normale Touren-Schuhe an. Diese sind flexibler und sind zumindest beim Laufen ein guter Kompromiss. Wer seine Tour mit dem Mountainbike eher gemütlich angeht, kann aber auch auf einen normalen Sportschuh zurückgreifen.

    5. Fazit im Mountainbike Schuhe Vergleich

    Eine neue Ausrüstung für die nächsten Mountainbike Touren kann ganz schön ins Geld gehen. Nicht nur deshalb sollte man sich im Mountainbike Schuhe Vergleich über alle wichtigen Aspekte zu diesem Produkt gut informieren. Im Mountainbike Schuhe Vergleich wird nicht nur alles Wissenswerte auf einen Blick dargestellt, man kann sich hier auch unabhängig über die Ausführungen und Neuigkeiten Kenntnis verschaffen.

    Ähnliche Seiten