Laufschuhe Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Adidas Springblade
adidas Performance Laufschuhe
Adidas-Springblade___B00M6O1F8E
Adidas Springblade
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
45 - 46
Gewicht271 g
Farben2
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
2
Mehr Infos
Nike Lunarglide 6
Nike Laufschue
Nike-Lunarglide-6___B00VFF1E54
Nike Lunarglide 6
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39 - 48.5
Gewicht299 g
Farben17
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Puma Descendant v2
Laufschuh von Puma
Puma-Descendant-v2___B00LAT1XQA
Puma Descendant v2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39 - 48.5
Gewicht299 g
Farben8
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
4
Mehr Infos
PUMA Descendant v1.5
Laufschuhe von Puma
PUMA-Descendant_v1.5__B00GQW2HC0
PUMA Descendant v1.5
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
41 - 47
Gewicht299 g
Farben7
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
5
Mehr Infos
Puma Narita v3 SPEED
Laufschuhe von Puma
Puma-Narita-v3_SPEED__B00PAH2I9O
Puma Narita v3 SPEED
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39 - 47
Gewicht299 g
Farben3
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
6
Mehr Infos
Nike Free 5.0
Nike Free Laufschuh
Nike-Free-5.0___B00EQBEQCC
Nike Free 5.0
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
40 - 45
Gewicht240 g
Farben28
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
7
Mehr Infos
Asics Patriot 7
Asics Patriot 7
Asics-Patriot-7___B00ZA0GD7Y
Asics Patriot 7
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39.5 - 50.5
Gewicht240 g
Farben3
SohlenmaterialSynthetik
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
8
Mehr Infos
Asics Gel-Cumulus 16
Laufschuh von ASICS
Asics-Gel-Cumulus-16___B00Q4BWNJU
Asics Gel-Cumulus 16
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39.5 - 46.5
Gewicht240 g
Farben2
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
9
Mehr Infos
Puma Xenon TR SL
Puma Laufschuh Xenon
Puma-Xenon-TR-SL___B004ZYBJ0W
Puma Xenon TR SL
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39 - 47
Gewicht299 g
Farben4
SohlenmaterialGummi
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.
10
Mehr Infos
Puma Carson Runner
Laufschuhe von Puma Carson
Puma-Carson-Runner___B00V5O22CE
Puma Carson Runner
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Größen
Minimum / Maximum
39 - 48.5
Gewicht299 g
Farben6
SohlenmaterialSynthetik
ObermaterialSynthetik
Mashmaterial
Mesh bezeichnet ein Material mit Netzstruktur, das zur besseren Klimaregulation, beziehungsweise der besseren Luftzirkulation dient.

Auf den letzten Metern wird gerannt – Laufschuhe im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Joggen ist in der Fitness-Szene berühmt-berüchtigt. Mehr als sich Zuhause auf dem Heimtrainer fit zuhalten. Viele lieben es, viele hassen es. Fest steht: Laufen ist eine effiziente Sportart, die nahezu jeder betreiben kann. Und das ganz ohne Equipment – oder? Tatsächlich braucht man, um laufen zu gehen, keinerlei Ausrüstung. Das einzige, worauf wirklich nicht verzichtet werden sollte, sind qualitativ hochwertige Laufschuhe. Nicht nur vermeiden sie eine zu hohe Belastung der Gelenke, auch können geeignete Laufschuhe dafür sorgen, dass sich die körperliche Ertüchtigung leichter anfühlt und besser von Hand beziehungsweise in diesem Falle von Fuß geht. Allerdings handelt es sich bei schlechten oder schlichtweg unpassenden Laufschuhen um eine regelrechte Bedrohung für den Spaß am Laufen. Doch wie findet man die besten Laufschuhe für sich selbst und welche Eigenschaften sollten sie haben? Diese und andere Fragen klärt der Laufschuhe Vergleich. Mithilfe nützlicher Infos und Tipps zum Kauf kann die Auswahl des eigenen Laufschuhe Vergleichssiegers maßgeblich erleichtert werden.

    1. Die Laufschuhe

    Trotz ihres häufig modischen Aussehens steckt in den Modellen aus verschiedenen Laufschuhe Tests – im Vergleich zu gewöhnlichen Straßenschuhen – normalerweise eine ausgefeilte Technik. Schließlich werden die Gelenke während des Laufens durchschnittlich mit dem dreifachen des eigenen Körpergewichts belastet. So sollen Laufschuhe die Schritte, die beim Laufen schnell und hart werden können, dämpfen. Dies geschieht, indem die Sohle der Laufschuhe aus verschiedenen Materialschichten gefertigt wird. Eine solche Kombination ist besonders stoßdämpfend. Zusätzlich wird der Fuß während der Stand- und Abstoßphase stabilisiert, sodass die Gefahr des Umknickens vermindert wird. Auch haben Laufschuhe die Eigenschaft, eventuelle Fußfehlstellungen auszugleichen und somit für einen idealen Laufkomfort zu sorgen. In der Regel verfügen Laufschuhe zudem über eine an der Ferse dickere Sohle. Dies soll der Abroll-Bewegung beim Laufen zugutekommen. Durch spezielle Einlagen, aus Memory Foam, können einige Modelle aus dem Laufschuhe Vergleich außerdem ein besonders bequemes Auftreten gewährleisten. Hinzu kommt, dass Laufschuhe auch auf Schwitzen ausgelegt sind und somit mit erhöhter Atmungsaktivität glänzen. Wer in gewöhnlichen Turnschuhen läuft, wird vermutlich nicht sofort den größten anzunehmenden Unfall haben. Allerdings machen sich ungeeignete Schuhe schnell nach dem Sport bemerkbar: Die Füße tun weh, es kann zu Blasen kommen und man spürt die Belastung der Gelenke am Folgetag. Mit Schuhen, wie jenen aus vielen Laufschuhe Tests, geschieht das nicht. Zusammengefasst bietet ein Laufschuh also: Schonung der Gelenke durch Stoßdämpfung, Stabilisierung des Fußes, Ausgleichung von Fußfehlstellungen, sowie eine dickere Sohle an der Ferse, Lüftung und gepolsterte Einlagen (optional).

    2. Welche verschiedenen Laufschuhe gibt es?

    Laufschuhe sind keineswegs alle gleich. Neben optischen Unterschieden eignen sich einige Arten von Laufschuhen auch beispielsweise für spezielles Terrain. Zudem spielt die Pronation, also die Einwärtsdrehung der Füße, bei der Auswahl der richtigen Laufschuhe eine wichtige Rolle. Im Grunde wird zwischen acht verschiedenen Typen von Laufschuhen unterschieden.

    2.1 Motion-Control-Schuhe

    Motion-Control-Schuhe, häufig auch Bewegungs-Kontrollschuhe genannt, sind speziell stabilisierte Laufschuhe für Personen, deren Füße zu stark nach Innen gedreht sind. Vor dem Kauf solcher Schuhe, ist ein medizinischer Laufschuhe Test notwendig, da sie Personen ohne eine Überpronation nicht tragen sollten. Bei einem solchen Test wird das Laufverhalten genau analysiert und der richtige Schuh ausgewählt. Motion-Control-Schuhe unterscheiden sich nicht grundlegend von sogenannten Stabilschuhen. Ihr einziger Unterschied ist, dass sie über eine stärkere Zwischensohle und Pronationsstütze verfügen.

    2.2 Stabilitätsschuhe

    Stabilitätsschuhe werden kurz auch Stabilschuhe genannt und tragen ihre Bestimmung bereits im Namen: Sie sollen den Fuß beim Laufen stabilisieren und so möglichen Verletzungen vorbeugen, die durch zu starkes Einknicken nach Innen entstehen können. In einschlägigen Laufschuhe Tests hat sich gezeigt, dass sie sich für Menschen mit Senkfuß oder einer mittelstarken Überpronation besonders eignen. Neben einer stärkeren Dämpfung und Zwischensohle sind sie meist auch aus robusteren Materialien gefertigt, um so besser stützen zu können.

    2.3 Cushion Schuhe

    Cushion bedeutet auf deutsch “Polster” beziehungsweise “Kissen”. Der Name ist bezeichnend für die Cushion Schuhe, da sie die stärksten Dämpfungseigenschaften vorweisen können. Zwar gilt der Glaube, dass je höher die Dämpfung ist, desto gesünder der Lauf, mittlerweile als überholt. Für lange, ruhige Läufe auf hartem oder gefrorenem Untergrund gibt es allerdings kaum bessere Schuhe.

    2.4 Neutralschuhe

    Der Name “Neutralschuhe” bezieht sich in erster Linie auf die neutrale Sohle der Schuhe. Diese ist kaum gedämpft und vermittelt somit ein sehr natürliches Gefühl für den Untergrund. Zusätzlich haben Schuhe dieser Art keinerlei stützende Eigenschaften, wie zum Beispiel eine Pronationsstütze. Geeignet sind diese Schuhe insbesondere für geübte Läufer ohne Fußfehlstellungen.

    2.5 Lightweight Trainer

    Sogenannte Lightweight Trainer sollen den Spaßfaktor beim Laufen für trainierte Läufer und Wettkämpfer erhöhen: Durch sehr leichte, innovative Materialien wiegen diese Schuhe im Laufschuhe Vergleich durchschnittlich gerade mal die Hälfte ihrer Kollegen. Auch die Sohle zeigt sich deutlich dünner. Dadurch soll eine höhere Geschwindigkeit erreicht und gleichzeitig der Kraftgebrauch verringert werden. Außerdem ermöglicht das Leichtgewicht ein optimales Abrollverhalten des Fußes.

    2.6 Barfußschuhe

    Barfußschuhe sollen ein natürliches Laufgefühl simulieren, wie es kein anderer Schuh vermag. Dies ist möglich durch eine sehr dünne Laufsohle, die einen authentischen Bodenkontakt zulässt und sehr flexibel ist. Zusätzlich verfügen diese Schuhe über keinerlei stützende Eigenschaften, wie sie bei manch anderen Modellen im Laufschuhe Vergleich zu finden sind. Auch ist die Sohle zur Steigerung der Flexibilität in sehr viele einzelne Segmente unterteilt. Um das Laufverhalten dem Barfußlaufen noch ähnlicher zu gestalten, gibt es bei diesen Schuhen auch keine Fersenkappe. So können sie für erfahrene Läufer eine gute Wahl sein. Anfänger sollten lieber auf andere Modelle aus unzähligen Laufschuhe Tests zurückgreifen, da bei Barfußschuhen das Verletzungsrisiko hoch sein kann.

    2.7 Trailschuhe

    Trailschuhe sind die robustesten Vertreter im Laufschuhe Vergleich. Dies nicht ohne Grund: Sie sind aus festen, wasserabweisenden Materialien gefertigt und verfügen oft über eine verstärkte Zehenkappe. Somit eignen sie sich ideal für Läufer, in denen ein bisschen von einem Abenteurer steckt. Trailschuhe sind nämlich ideal für Wege abseits gefestigter Straßen. Über Stock und Stein begleiten sie den Läufer und schützen vor dem Umknicken.

    SCHUHTYP DÄMPFUNG STABILITÄT UNTERGRUND
    Motion Control
    • mittel bis hoch
    • hoch
    • durchschnittlich bis hart
    Stabilitätsschuhe
    • mittel
    • mittel
    • durchschnittlich bis hart
    Cushion Schuhe
    • mittel bis sehr hoch
      – je nach Modell
    • keine
    • durchschnittlich bis hart
    Neutralschuhe
    • mittel
    • keine
    • durchschnittlich bis hart
    Lightweight Trainer
    • mittel
    • niedrig
    • durchschnittlich bis hart
    Barfußschuhe
    • keine
    • keine
    • alle
    Trailschuhe
    • gering bis mittel
    • niedrig
    • weich

    3. Worauf sollte man beim Kauf von Laufschuhen achten?

    Laufschuhe sind nützlich, keine Frage. Allerdings sollen sie auch zum Läufer passen und müssen einige Kriterien erfüllen. Abseits der verschiedenen Modelle gibt es einige Punkte, auf die Läufer achten sollten.

    3.1 Die perfekte Größe

    Vor dem Kauf sollte das gewünschte Modell, hinsichtlich der passenden Größe, einem Laufschuhe Test unterzogen werden. Der Grund dafür ist, dass die Füße beim Laufen stärker durchblutet werden und somit leicht anschwellen. Deshalb kann es sein, dass eine größere Größe benötigt wird als normalerweise. Um das richtig prüfen zu können, sollte man die Schuhe am Nachmittag anprobieren. Um diese Zeit sind die Füße in der Regel etwas angeschwollen, durch das Laufen und Stehen den Tag über. Deshalb lässt sich so einfacher die Größe bestimmen. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Zehen im vorderen Teil des Schuhs bewegt werden können. Ansonsten können sie beim Laufen einschlafen, wenn der Schuh in der Zehenpartie zu eng ist.

    3.2 Welcher Schuh für wen?

    Wie bereits beschrieben, finden sich auf dem Markt zahlreiche verschiedene Schuhtypen, die hinsichtlich ihrer Dämpfung, Flexibilität und stützenden Eigenschaften unterschiedlicher nicht sein könnten. Da ist es für einen Laien fast nicht möglich, den richtigen Schuh für sich selbst auszusuchen. Ein Tipp aus dem Laufschuhe Ratgeber: Viele Orthopäden oder Sportmediziner bieten spezielle Laufanalysen an, bei denen der ideale Schuh für jeden gefunden werden soll. Dabei läuft man auf einem Laufband, sodass die Fußstellung und das Abrollverhalten genaustens ausgewertet werden können. Die Ergebnisse helfen bei der Auswahl des richtigen Schuhs.

    3.3 Die Sohle

    Die Sohle der neuen Schuhe sollte hauptsächlich auf das Laufverhalten abgestimmt sein. Aber auch ihr Profil ist entscheidend: Der Untergrund, auf dem regelmäßig gelaufen werden soll, ist ausschlaggebend. Besonders ausgeprägt sollte das Profil zum Beispiel für unebene Strecken in Wäldern sein. Wer nur um den Block joggen will, braucht kein besonderes Profil. Hier wird die Dämpfung der Sohle zum entscheidenden Kriterium.

    Insidertipp: Laufschuhe nutzen sich leider ab. Selbst der Laufschuhe Vergleichssieger kann keineswegs auf ewig genutzt werden. Mit Abnutzung der Laufsohle verringern sich auch die spezifischen Eigenschaften der Schuhe. Selbstverständlich hängt es stark davon ab, wie oft man läuft, wann es Zeit für neues Schuhwerk ist. Sehr grob kann man sagen, dass nach 1000 Kilometern neue Laufschuhe her müssen. Dies klingt im ersten Moment nach sehr viel, beläuft sich aber ungefähr auf ein Jahr regelmäßiges Laufen.

    4. Fazit

    Gute Laufschuhe können weitaus mehr als nur schön aussehen. Nur mit ihnen ist ein optimales Laufgefühl trotz Übergewicht oder Fußfehlstellungen möglich. Allerdings haben sie auch präventive Qualitäten: Wer ohne die passenden Laufschuhe joggt, erhöht sein Verletzungsrisiko. Um den Laufschuhe Vergleichssieger für sich selbst zu finden, empfiehlt sich ein Blick in den Laufschuhe Vergleich. Zuvor allerdings ist, wenn man das Laufen ernsthaft betreiben will, eine Laufanalyse beim Profi angeraten. So erfährt man mehr über sein Laufverhalten. Zusätzlich hängt die Wahl der Schuhe von Faktoren ab wie dem Körpergewicht, der Beschaffenheit der Strecke sowie dem eigenen Können. Wer all diese im Laufschuhe Ratgeber genannten Aspekte berücksichtigt, braucht nur noch seine Trinkflasche nehmen und schon kann es mit den neuen Begleitern losgehen.

    Ähnliche Seiten