Kletterseil Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Edelrid Boa
Edelrid_Boa
Edelrid_Boa__4260331490956
Edelrid Boa
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge60,0 m
Durchmesser9,8 mm
Dehnung
Die dynamische Dehnung nimmt beim Sturz einen Teil der Fallenergie auf.
32,0 %
Fangstoß
Die Kraft, die im Moment der maximalen Seildehnung auftritt, nennt man Fangstoß oder Fangstoßkraft. Es ist die maximale Kraft, die auf den Kletterer einwirkt, wenn ein Sturz abgefangen wird. Die Fangstoßkraft wird in Kilonewton angegeben.
8,8 kN
Normstürze
Der Normsturz dient dazu, die Festigkeit von Kletterseilen zu messen und Kennwerte wie die Sturzzahl zu ermitteln.
6
Gewicht62 g/m
2
Mehr Infos
Tendon Kletterseil Smart Lite
Tendon_Kletterseil_Smart_Lite
Tendon_Kletterseil-Smart-Lite__8590869252822
Tendon Kletterseil Smart Lite
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge20,0 m
Durchmesser9,8 mm
Dehnung
Die dynamische Dehnung nimmt beim Sturz einen Teil der Fallenergie auf.
32,0 %
Fangstoß
Die Kraft, die im Moment der maximalen Seildehnung auftritt, nennt man Fangstoß oder Fangstoßkraft. Es ist die maximale Kraft, die auf den Kletterer einwirkt, wenn ein Sturz abgefangen wird. Die Fangstoßkraft wird in Kilonewton angegeben.
8,4 kN
Normstürze
Der Normsturz dient dazu, die Festigkeit von Kletterseilen zu messen und Kennwerte wie die Sturzzahl zu ermitteln.
8
Gewicht64 g/m
3
Mehr Infos
Edelrid Freedom
Edelrid_Freedom
Edelrid_Freedom__4021574083288
Edelrid Freedom
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge50,0 m
Durchmesser9,8 mm
Dehnung
Die dynamische Dehnung nimmt beim Sturz einen Teil der Fallenergie auf.
32,0 %
Fangstoß
Die Kraft, die im Moment der maximalen Seildehnung auftritt, nennt man Fangstoß oder Fangstoßkraft. Es ist die maximale Kraft, die auf den Kletterer einwirkt, wenn ein Sturz abgefangen wird. Die Fangstoßkraft wird in Kilonewton angegeben.
8,8 kN
Normstürze
Der Normsturz dient dazu, die Festigkeit von Kletterseilen zu messen und Kennwerte wie die Sturzzahl zu ermitteln.
6
Gewicht62 g/m
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Camtoa Paracord Kletterseil
Camtoa__Paracord_Kletterseil
Camtoa_-Paracord-Kletterseil__B0154WDFKU
Camtoa Paracord Kletterseil
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge10,0 m
Durchmesser8,8 mm
Dehnung
Die dynamische Dehnung nimmt beim Sturz einen Teil der Fallenergie auf.
35,5 %
Fangstoß
Die Kraft, die im Moment der maximalen Seildehnung auftritt, nennt man Fangstoß oder Fangstoßkraft. Es ist die maximale Kraft, die auf den Kletterer einwirkt, wenn ein Sturz abgefangen wird. Die Fangstoßkraft wird in Kilonewton angegeben.
8,6 kN
Normstürze
Der Normsturz dient dazu, die Festigkeit von Kletterseilen zu messen und Kennwerte wie die Sturzzahl zu ermitteln.
k.A.
Gewicht63 g/m
5
Mehr Infos
Camtoa Outdoor Kletterseil
Camtoa_Outdoor_Kletterseil
Camtoa_Outdoor-Kletterseil__6013341454924
Camtoa Outdoor Kletterseil
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge15,0 m
Durchmesser10,0 mm
Dehnung
Die dynamische Dehnung nimmt beim Sturz einen Teil der Fallenergie auf.
k.A.
Fangstoß
Die Kraft, die im Moment der maximalen Seildehnung auftritt, nennt man Fangstoß oder Fangstoßkraft. Es ist die maximale Kraft, die auf den Kletterer einwirkt, wenn ein Sturz abgefangen wird. Die Fangstoßkraft wird in Kilonewton angegeben.
3,0 kN
Normstürze
Der Normsturz dient dazu, die Festigkeit von Kletterseilen zu messen und Kennwerte wie die Sturzzahl zu ermitteln.
k.A.
Gewichtk.A.

Für alle, die hoch hinaus wollen – Der Kletterseil Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Klettern ist ein interessantes und auch abwechslungsreiches Hobby – oder sogar eine tief greifende Leidenschaft! Egal ob an der Kletterwand zum Vergnügen oder am echten Fels für den Nervenkitzel: Sicherheit ist das, wasnicht nur der Klettergurt sondern auch das Kletterseil Ihnen bringen muss. Aus diesem Grund wurden die wichtigsten Kriterien für die Anschaffung von einem Kletterseil im Kletterseil Test unter die Lupe genommen, damit Sie definitiv den Gipfel erreichen!

    1. Kletterseil Vergleich: Dynamisch und statisch

    Im Sportbereich des Kletterns unterscheidet man grundlegend zwischen zwei verschiedenen Seilarten, die sich zum Klettern eignen: Sowohl die Kategorie des dynamischen Seils, wie auch jene des Statikseils. Beide Seile – wie auch ihre Unterarten – eignen sich für verschiedene Bedingungen, da die Seile in ihren Kriterien sehr unterschiedlich ausfallen. Somit ist beim Kletterseil Vergleich für Sie sehr wichtig, wozu Sie ein solches benötigen.

    1.1. Dynamisches Kletterseil

    Dynamische Seile tragen ihren Namen auf Grund ihrer Fähigkeit Stürze abzufangen: Das Seil ist nicht starr und fest, sondern weist eine (je nach Typ und Kletterart) spezifische Dehnbarkeit auf, die wiederrum auf den Fangstoß zusätzlichen Einfluss hat. Zu den dynamischen Seilen zählen beispielsweise das Einfachseil, das besonders in Kletterhallen und –gärten zum Einsatz kommt wie auch das Zwillingsseil, das stets in einer Kombination von zwei Strängen genutzt wird und auch für die Natur geeignet ist. Letzteres kommt insbesondere bei langen Ruten zum Einsatz, die auf gleichem Weg wieder herabgestiegen werden sollen. Eine dritte Unterart vom dynamischen Kletterseil ist das Halbseil, das besonders beliebt ist, wenn ein so genannter „Nachsteiger“ mit gesichert werden soll. Jedes Kletterseil besitzt dabei andere Eigenschaften, die die Seildehnung und weitere Kriterien betreffen.

    1.2. Halbstatisches Kletterseil

    Das halbstatische Kletterseil – auch Statikseil genannt – weißt eine weit geringere Dehnung bei Belastung auf. Diese Seile werden nur indirekt zum Klettern benutzt: Beim Klettern spielen Reibung, Schwung wie auch das Abfangen von Stürzen oder Sprüngen eine sehr wichtige Rolle, die von einem statischen Kletterseil jedoch nicht abgefangen werden können. Der sogenannte „Fangstoß“, der das Abfangen vom Seil bei einem Sturz umschreibt, wird durch die statischere Ausfertigung nicht schonen abgefangen, sondern abrupt, weswegen das Seil eher zur Fixierung genutzt wird. Hauptsächlich wird diese Art Kletterseil bei Berg- und Höhenrettung genutzt.

    1.3. Baumkletterseile, Wanderseile & Co.

    Zudem gibt es weitere Unterarten, die sich jedoch keinesfalls für das klassische Klettern eignen. So ist das Wanderseil beispielsweise nur als kleine Sicherheit gedacht, um minimale Rutscher abzufangen oder Halt an Schrägen zu bieten. Es ist jedoch nicht dazu ausgelegt,
    einen Körper auf Dauer zu halten. Auch das Baumkletterseil gehört eher in einen Berufs- wie auch Baumzweig, als an eine Felswand.

    2. Ausschlaggebende Kriterien für ein Kletterseil

    Jede Seilart besitzt spezielle Kriterien, durch die es unterschieden wird. Im Kletterseil Vergleich klären wir daher die wichtigen Begriffe, die für Ihr zukünftiges Projekt in Kletterhalle oder an der naturbelassenen Wand wichtig sind.

    2.1. Seildehnung

    Die Seildehnung ist es, die den großen Unterschied zwischen Statikseil und dynamischem Seil ausmacht. Darunter werden zwei Unterarten unterschieden: Die Gebrauchsdehnung umschreibt die Dehnung, die das Seil leisten kann, während ein Gewicht daran hängt. Wenn diese Dehnung zu extrem ausfällt – besonders beim Heraufziehen – geht zu viel Kraft verloren. Als Kletterseil Vvergleich dient das Einfachseil mit einer maximal zugelassenen Gebrauchsdehnung von 10 %, während das Statikseil nur maximal 5 % dieser Dehnung vorweisen darf. Die zweite Dehnungsart ist die „Fangstoßdehnung“, die im Zusammenhang mit dem nächsten Abschnitt auftritt. Diese Dehnart bezieht sich nicht auf das Klettern, sondern auf den möglichen Sturz. Durch die Dehnung wird ein Teil der einwirkenden Kraft abgefangen, sodass der Sturz „sanfter“ wird, statt ruckartig wie beim Statikseil.

    2.2. Fangsturz

    Neben der Fangsturzdehnung umschreibt der Fangsturz an sich die maximale Kraft, die in einem solchen Fall auf das jeweilige Seil Auswirkung haben darf. Hier ist – ähnlich wie beim folgenden Normsturz – ein Maximum pro Seil genannt. Ein Fangsturz umschreibt einen Extremfall, der von jedem Seil etwa fünf Mal abgefangen werden können muss. Der Normsturz hingegen umschreibt einen seichteren Sturz, der beim Klettern mit einkalkuliert werden muss.

    2.3. Normsturz

    Unter dem Begriff „Normsturz“ wird die Festigkeit wie auch Lebensdauer des Seiles zusammengefasst. Hier wird geprüft wie vielen „Stürzen“ das Seil standhalten kann, bis es gewechselt werden muss. Das vorgestellte Einfachseil muss ein Minimum von fünf Stürzen problemlos abfangen können, während das ebenfalls genannte Zwillingsseil bereits 12 Stürze bei einem Gewicht von 80 kg aushalten muss. Wichtig ist dabei zu bedenken, dass die Umstände innerhalb der Testreihe extremer dargestellt werden, als es in Wirklichkeit zutage tritt, sodass die Kraft, die auf das Seil einwirkt eine höhere ist. So ist ein Seil, das theoretisch nur noch einen Sturz abfangen sollte, definitiv für weitere gerüstet, sollte jedoch aus Sicherheitsgründen dennoch umgehend gewechselt werden. Umweltfaktoren – wie zum Beispiel eine scharfe Kante – nehmen zusätzlichen Einfluss auf die Haltbarkeit von einem Kletterseil.

    3. Sicher ankommen mit dem Kletterseil

    Wer die Grundbegriffe kennt und schon die ersten Ziele gesetzt hat, wird mit dem eigenen Kletterseil Test loslegen wollen. Sehen Sie hier noch einige Tipps, die Sie vor dem Kauf und beim Einsatz beachten sollten, damit Ihr eigener Kletterseil Test für Sie ein Triumph wird.

    3.1. Übung macht den Meister

    Wie bei allen Hobbys und Leidenschaften ist das Lernen, Probieren und weiter Lernen immer ein wichtiger Faktor. Bevor Sie sich nach dem Kletterseil Test an große Höhen wagen, ist ein Kurs und die Rücksprache mit einem Profi stets ein Vorteil. Zudem sollte Ihr eigener Kletterseil Test stets in einem sicheren Umfeld geschehen.

    3.2. Passend für Sie und die Anhöhe

    Auch sind Merkmale wie der Durchmesser des Seiles sehr persönliche wie auch spezielle Kriterien, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Diese Faktoren wirken sich nicht nur auf Ihre Vorlieben aus, sondern müssen auch sehr genau mit dem weiteren Equipment abgestimmt werden. So hat ein dickeres Seil eine längere Lebensdauer, muss von Ihnen aber zudem gut gegriffen werden können – also zu Ihnen passen. Ein Kletterseil Test mit einem erfahrenen Menschen empfiehlt sich bei neuem Equipment sehr.

    4. Fazit

    Für den Laien mag der große Berg noch ein Traum sein, doch wie es im Volkstum so schön heißt: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“ – damit das so bleibt, sollten Sie auch beim Kletterseil Vergleichssieger auf Nummer Sicher gehen, ob das Seil für Ihr Vorhaben das richtige ist. Sicherheit und Qualität gehen hier ebenso vor, wie auch Ihre Achtsamkeit und Vorsicht im Umgang

    Ähnliche Seiten