Humidor Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Humidor 701354
Humidor_701354
Humidor_701354__4031872920277
Humidor 701354
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialZedernholz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl50
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
26,0 x 22,0 x 13,0
Trennwände
2
Mehr Infos
Germanus Prandium
Germanus_Prandium
Germanus_Prandium__4260348722774
Germanus Prandium
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialHolz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl100
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
31,5 x 11,5 x 25,6
Trennwände
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Lifestyle-Ambiente Humidor
Lifestyle-Ambiente_Humidor
Lifestyle-Ambiente_Humidor__4250532201741
Lifestyle-Ambiente Humidor
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialZedernholz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl125
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
38,2 x 17,7 x 26,5
Trennwände
4
Mehr Infos
Adorini Treviso Deluxe
Adorini_Treviso_Deluxe
Adorini_Treviso-Deluxe__4260128720662
Adorini Treviso Deluxe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEbenholz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl75
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
29,0 x 12,0 x 24,0
Trennwände
5
Mehr Infos
Adorini Sorrente Deluxe
Adorini_Sorrente_Deluxe
Adorini_Sorrente-Deluxe__4260128723076
Adorini Sorrente Deluxe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialHolz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl75
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
29,0 x 12,0 x 24,0
Trennwände
6
Mehr Infos
Lifestyle-Ambiente Mini Humidor
Lifestyle-Ambiente_Mini_Humidor
Lifestyle-Ambiente_Mini-Humidor__4033215070601
Lifestyle-Ambiente Mini Humidor
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialZedernholz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl5-8
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
19,0 x 11,0 x 4,0
Trennwände
7
Mehr Infos
Lifestyle-Ambiente Humidor
Lifestyle-Ambiente_Humidor
Lifestyle-Ambiente_Humidor__4250532231946
Lifestyle-Ambiente Humidor
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialZedernholz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl10 - 12
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
19,0 x 4,5 x 13,0
Trennwände
8
Mehr Infos
Adorini Firenze Deluxe
Adorini_Firenze_Deluxe
Adorini_Firenze-Deluxe__828243202001
Adorini Firenze Deluxe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialHolz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl75
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
29,0 x 12,0 x 24,0
Trennwände
9
Mehr Infos
Adorini Vittoria Deluxe
Adorini_Vittoria_Deluxe
Adorini_Vittoria-Deluxe__4260128723465
Adorini Vittoria Deluxe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialHolz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl500
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
49,0 x 36,0 x 21,0
Trennwände
10
Mehr Infos
Humidoro Humidor
Humidoro_Humidor
Humidoro_Humidor__4031872920345
Humidoro Humidor
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialZedernholz
Glasdeckel
Hygrometer
Zigarrenanzahl100
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
35,0 x 16,0 x 24,0
Trennwände

Perfektes Klima für Zigarren – der Humidor Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Nur die wenigsten gönnen sich täglich eine Zigarre. Dennoch ist es ein schönes Gefühl für Liebhaber, zu wissen, dass für besondere Stunden immer ein paar exquisite Stücke im Haus sind. Doch hochwertige Zigarren benötigen einen ebenso hochwertigen Aufenthaltsort. Wer sie einfach so irgendwo liegen lässt, wird sich nach einiger Zeit über Brüchigkeit und einen bitteren Geschmack ärgern. Bei einem solchen Luxusprodukt wäre das sehr schade. Wie kann jedoch die ideale Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten werden, damit das erlesene Aroma der Zigarren geschützt werden kann? Langjährige Zigarrenliebhaber kennen die Antwort bereits: mit einem Humidor. Wer nun aber das erste Mal ein paar Zigarren geschenkt bekommen hat, wird mit diesem Begriff nur wenig anfangen können – und schon gar nicht einfach so den perfekten Humidor aussuchen. An dieser Stelle kommt der Humidor Vergleich zu Hilfe. Im Folgenden wird erklärt, worum es sich bei einem Humidor handelt, wie er funktioniert und wie jeder seinen persönlichen Humidor Vergleichssieger auswählen kann – ob Zigarrenexperte oder -anfänger.

    1. Was ist ein Humidor?

    Wer sich den Namen des Zigarrenbehälters vom Lateinischen (humidus) oder Englischen (humid) abzuleiten versucht, gelangt schnell zu der Hauptaufgabe des Humidors. Diese muss anscheinend etwas mit Feuchtigkeit zu tun haben. Tabak selbst hat seinen Ursprung nämlich in Südamerika, wo eine ganz andere Luftfeuchtigkeit herrscht als hier in unserer gemäßigteren Klimazone. Zwar bestehen Zigarren aus getrockneten Tabakblättern, aber sie dürfen keinesfalls zu trocken sein. Die hohe Feuchtigkeit in Südamerika hält den Tabak feucht und verhindert das Zerbröseln und einen unangenehmen Nachgeschmack. Anders sieht es  in unserer Klimazone aus. Selbst, wer Zigaretten selbst dreht oder stopft, wird sich bereits das eine oder andere Mal über trockene Tabakreste geärgert haben, die sich weder verarbeiten lassen, noch besonders gut schmecken. Zigarren-Raucher sind beim Genuss ihre Tabak-Schätze noch deutlich sorgsamer. Schließlich handelt es sich hierbei um ein Luxusprodukt, das häufig auch als Statussymbol fungiert. Aus diesem Grund hat die fachgerechte Lagerung einen umso höheren Stellenwert. Damit die Zigarren nicht unter zu trockener Luft leiden, kann ein Connaisseur, also ein Zigarren-Liebhaber,  einen speziellen Behälter für seine Kostbarkeiten erwerben. Dabei handelt es sich zumeist um eine edle Holzkiste, die in ihrem Inneren eine tropische Luftfeuchtigkeit bietet. Diese 68 bis 75 Prozent werden konstant aufrechterhalten, sodass die Zigarren selbst über mehrere Jahre gelagert werden können. Dies funktioniert mit dem innen befindlichen Befeuchter, der mit destilliertem Wasser befüllt wird. Das Wasser wird sehr fein vernebelt und erhält so die Zigarren feucht. Zusätzlich befindet sich im Deckel häufig ein Hygrometer, damit der Raucher die Luftfeuchtigkeit in seinem Zigarrenkasten auch kontrollieren kann.

    2. Wie funktioniert ein Humidor?

    Ein Humidor kann die optimale Aufbewahrung für Zigarren bieten, da in seinem Inneren stets die perfekte Luftfeuchtigkeit herrscht. Dafür sorgt ein Befeuchter, der im Inneren des Humidors liegt. Häufig ist damit ein einfacher Schwamm gemeint, der wahlweise mit destilliertem Wasser oder Propylen benetzt wird. In letzter Zeit finden sich jedoch immer häufiger Polymerbefeuchter auf dem Markt. Diese funktionieren mit Kristallen, die ähnliche Eigenschaften wie ein Schwamm haben. Allerdings besitzen sie den Vorteil, dass sie Schwankungen im Klima besser ausgleichen können. Auf diese Weise muss sich der Raucher auch dann keine Sorge machen, wenn er den Aufbewahrungsplatz seiner Zigarren häufiger öffnen muss. Wer sich eigentlich gar nicht um seine Schatzkiste kümmern möchte, kann sich nach kleinen Päckchen erkundigen, die bereits befeuchtet sind. Der Käufer hat die Wahl zwischen Packungen mit verschiedenen Luftfeuchtigkeitsangaben und muss die Einheiten nur wechseln. So erspart man sich ein wenig Arbeit.

    3. Destilliertes Wasser oder Propylenglykol – was eignet sich für wen?

    Wie im Humidor Vergleich bereits erwähnt, hat der geneigte Raucher theoretisch die Wahl, ob er seine Zigarren mit destilliertem Wasser oder einer Propylenglykol-Lösung feucht halten möchte. Allerdings steht ihm die Auswahl nicht ganz frei: Wer ein Modell aus dem Humidor Test ersteht, das mit einem Polymerbefeuchter funktioniert, wird destilliertes Wasser verwenden müssen. Das Propylenglykol der anderen Humidorvariante kann einen solchen Befeuchter nämlich angreifen. Doch Besitzer eines Exemplars aus dem Humidor Test, in dem sich ein Schwamm befindet, stehen vor der Qual der Wahl. Selbstverständlich haben sowohl destilliertes Wasser als auch Propylenglykol ihre Vor- und Nachteile. Empfohlen ist jedoch die Nutzung beider Flüssigkeiten im Wechsel. Im Humidor Vergleich wird erklärt, weshalb es unbedingt destilliertes Wasser sein muss: Leitungswasser kann zu Kalkbildung führen, wodurch die Poren des Befeuchters verstopft werden. Gleichzeitig verhindert die Verwendung von destilliertem Wasser, dass sich innerhalb des Humidors Schimmel bildet. Doch wie sieht es mit der Propylenglykol-Lösung aus? Auch diese besteht zu 50 Prozent aus destilliertem Wasser. Bei der anderen Hälfte handelt es sich um das farblose und ungiftige Propylenglykol. Das ist ein Erdölderivat, das Wasser aus der Umgebungsluft bilden kann und gleichzeitig antimikrobiell wirkt. Im Humidor bildet diese Flüssigkeit nach einer Weile der Benutzung eine schützende Membran auf dem Befeuchter. Die Vorteile einer solchen Schutzschicht liegen darin, dass die Luftfeuchtigkeit sich anschließend selbst reguliert: Bis zu 70 Prozent Feuchtigkeit werden durch die Membran aufgenommen, alles andere wird wieder an die Umgebungsluft abgegeben. So kann die Luftfeuchtigkeit im Humidor stets auf einem optimalen Level gehalten werden.

    FEUCHTHALTER BESCHREIBUNG
    Destilliertes Wasser
    • kann bei Schwamm- und Polymersystemen genutzt werden
    • Schwammbefeuchter dürfen nur mit destilliertem Wasser genutzt werden
    • entmineralisiert, weshalb Schimmelbildung verhindert wird
    • kann nicht verkalken wie gewöhnliches Leitungswasser
    • normalerweise in jedem Drogeriemarkt erhältlich
    Propylenglykol-Lösung
    • ausschließlich für Schwammsysteme
    • optimale Wirkung im Wechsel mit destilliertem Wasser
    • antimikrobiell
    • bildet eine Membran auf dem Befeuchter, die hilft, die Luftfeuchtigkeit von selbst zu regulieren
    • meist nur in Fachgeschäften erhältlich

    4. Wie häufig muss die Flüssigkeit in einem Humidor erneuert werden?

    Auch Personen, die entweder nicht besonders oft in den Genuss einer Zigarre kommen oder gänzlich neu auf diesem Gebiet sind, verstehen sofort, dass ein Befeuchter auch regelmäßig befeuchtet werden muss. Die wichtigere Frage ist also: Wie häufig sollte die Flüssigkeit erneuert werden? So leicht ist dies jedoch nicht zu beantworten. Schließlich hängt diese Notwendigkeit von unterschiedlichen Faktoren ab. Beispielsweise davon, wie häufig der Humidor geöffnet wird, wie groß er ist oder wie viele Zigarren darin gelagert werden. Da bei der Verwendung von Propylenglykol die Luftfeuchtigkeit von allein stabilisiert werden kann, ist hier keine allzu häufige Befüllung notwendig. Generell gilt jedoch, dass bei den Modellen im Humidor Test, die mit einem Befeuchterschwamm funktionieren, eine häufigere Befüllung notwendig ist. Circa einmal im Monat muss der Verbraucher also eingreifen. Idealerweise sollte die Feuchtigkeit im Humidor beobachtet werden: Falls diese ohne klar ersichtlichen Grund plötzlich absinkt, ist es an der Zeit für Propylenglykol. Die Käufer eines Exemplars aus dem Humidor Test, welches einen Polymerbefeuchter hat, können zwischen den Befüllungen zwei bis drei Monate verstreichen lassen.

    5. Für besonders hohe Ansprüche: die elektronische Befeuchtung

    Fortgeschrittene Zigarrenraucher könnten an einem elektronischen Befeuchter interessiert sein. Dieser hält die Feuchtigkeit innerhalb des Humidors stabil und genügt somit den Ansprüchen einer professionellen Lagerung der teuren Luxustabakwaren. In regelmäßigen Abständen wird der Humidor mit frischer Luft versorgt, während der Befeuchter gleichzeitig mittels eines Hygrometers die Luftfeuchtigkeit prüft. Sollte diese nicht ausreichend hoch sein, öffnet sich eine Klappe des Befeuchters und gibt die Feuchtigkeit des innen liegenden Schwamms an die Luft ab. So kann stets das optimale Klima für die Zigarren gewährleistet werden. Besonders interessant ist die interaktive Vorgehensweise eines solchen Befeuchters. Nach dem Öffnen und Schließen des Deckels wird die Luft automatisch für eine kurze Zeit befeuchtet. Auf diese Weise macht den Zigarren auch das häufige Öffnen nichts aus.

    6. Worauf sollte beim Kauf eines Humidors geachtet werden?

    Bei Zigarren handelt es sich stets um ein besonders edles Produkt. Aus diesem Grund sollte ihre Qualität auch bestmöglichst konserviert werden. Ganz egal, ob sie ein Weihnachtsgeschenk waren oder die Lieblinge eines begeisterten Zigarrenrauchers sind: Mit einem Modell aus dem Humidor Test kann ihnen die ideale Umgebung geboten werden. Doch wie entscheidet man sich für den perfekten Aufenthaltsort für Zigarren? Mittels einiger Kriterien aus dem Humidor Test kann der Kauf etwas erleichtert werden. Zu Beginn sollte erläutert werden, dass Humidore im Normalfall aus Holz gefertigt sind. Das liegt daran, dass Holz das Aroma optimal bewahren kann. Für günstigere Modelle im Humidor Test nutzen die Hersteller häufig Pressspanplatten, High-End-Produkte bestehen jedoch oft aus Massivholz. Das ideale Holz für einen Humidor ist spanisches Zedernholz. Das Holz der westindischen Zeder, aus der dieses gewonnen wird, sorgt im Inneren für eine sehr gute Feuchtigkeitsverteilung. Gleichzeitig schätzen viele Zigarrenliebhaber sein Aroma, welches sich ansprechend mit dem der Zigarren verbindet. Neben dem Material muss allerdings insbesondere auf die Verarbeitung des Produkts geachtet werden. Ein Humidor darf nämlich nicht luftdicht schließen. Sonst kann die Luft nicht zirkulieren und das Holz unter Schimmelbefall leiden. Auch auf die Scharniere muss Wert gelegt werden: Bestenfalls sollten diese aus poliertem Messing sein. Gefräste Scharniere lassen auf eine hochwertige Verarbeitung schließen, während Modelle mit gestanzten Scharnieren im Humidor Vergleich weniger überzeugen können. Diese können durch Feuchtigkeit angegriffen werden und das Produkt schwergängig machen. Zum richtigen Griff beim Kauf ist auch die Überlegung notwendig, ob die Zigarren für längere Zeit oder nur kurzfristig gelagert werden sollen. Eine Langzeitlagerung benötigt ein Modell, das völlig lichtundurchlässig ist. Also eignen sich Produkte mit einem Sichtfenster aus Glas eher für diejenigen, die ihre Zigarren nur kurz dort aufbewahren möchten. Abgesehen davon bieten Modelle mit einem Fenster jedoch den Vorteil, dass der Humidor zur Auswahl einer Zigarre nicht geöffnet werden muss und die Luftfeuchtigkeit so nicht zu stark sinken kann.

    7. Fazit

    Zigarren leistet sich nur selten jemand am laufenden Band. Und selbst wenn doch: Eine fachgerechte Lagerung ist zwingend notwendig, wenn sichergestellt werden soll, dass sie ihre Qualität bewahren können. Also muss für jeden Zigarrenliebhaber oder jene, die es noch werden wollen, ein angemessener Humidor her. Ob es nun ein Modell wird, das mit einem Polymerbefeuchter oder einem Schwamm funktioniert, ist dem Käufer selbst überlassen. Für richtige Zigarrenliebhaber kann eine elektronische Befeuchtung gegebenenfalls die beste Wahl sein. Letztendlich lässt sich sagen, dass für jeden das passende Modell gefunden werden kann. Allerdings ist es wichtig, beim Kauf auf angemessene Qualität zu achten. Schließlich soll der Humidor auch seinen Zweck erfüllen können. Wer sich jedoch ausreichend informiert, wird seinen teuren Zigarren die perfekte Lagerung bieten können.

    Ähnliche Seiten