Fahrradtasche Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Vaude Radtasche Aqua Back
Vaude_Radtasche_Aqua_Back
Vaude_Radtasche-Aqua-Back__4021573779731
Vaude Radtasche Aqua Back
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialPolyester
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl2
Volumen48 l
Gewicht2.200 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
37,0 x 33,0 x 19,0
2
Mehr Infos
Vaude Radtasche Karakorum
Vaude_Radtasche_Karakorum
Vaude_Radtasche-Karakorum__5023857420987
Vaude Radtasche Karakorum
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunstfaser
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl3
Volumen56 l
Gewicht2.280 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
57,0 x 44,0 x 20,0
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Abus Onyx St 2250
Abus_Onyx_St_2250
Abus_Onyx-St-2250__4003318084690
Abus Onyx St 2250
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunstfaser
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl1
Volumen1,8 l
Gewichtk.A
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
23,5 x 19,5 x 5,0
4
Mehr Infos
Ortlieb Back-Roller Classic
Ortlieb_Back-Roller_Classic
Ortlieb_Back-Roller-Classic__4013051027465
Ortlieb Back-Roller Classic
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialPolyester
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl2
Volumen40 l
Gewicht1.630 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
42,0 x 32,0 x 17,0
5
Mehr Infos
Basil Gepäcktasche Tour
Basil_Gepäcktasche_Tour
Basil_Gepaecktasche-Tour__8715019170027
Basil Gepäcktasche Tour
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunstfaser
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl2
Volumen26 l
Gewichtk.A
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
32,0 x 32,0 x 12,0cm
6
Mehr Infos
Amaro Gepäcktasche Stabile
Amaro_Gepäcktasche_Stabile
Amaro_Gepaecktasche-Stabile__4001719701505
Amaro Gepäcktasche Stabile
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunstfaser
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl1
Volumenk.A
Gewicht1.200 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
33,0 x 31,0 x 16,0
7
Mehr Infos
DCCN Fahrradtasche
DCCN_Fahrradtasche
DCCN_Fahrradtasche__B0132LRSVM
DCCN Fahrradtasche
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialPolyester
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl2
Volumen45 l
Gewicht2.200 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
37,0 x 32,0 x 20,0
8
Mehr Infos
Red Loon Pro Packtasche
Red_Loon_Pro_Packtasche
Red-Loon_Pro-Packtasche__B00L31O11O
Red Loon Pro Packtasche
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialPolyester
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl1
Volumen18 l
Gewichtk.A
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
33,0 x 60,0 x 16,0
9
Mehr Infos
Topeak MTX TrunkBag Tour DX
Topeak_MTX_TrunkBag_Tour_DX
Topeak_MTX-TrunkBag-Tour-DX__4250506105433
Topeak MTX TrunkBag Tour DX
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunstfaser
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
k.A
Anzahl3
Volumen20 l
Gewicht1.700 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
16,5 x 23,0 x 33,0
10
Mehr Infos
Mobina Gepäcktasche
Mobina_Gepäcktasche
Mobina_Gepaecktasche__4250441320229
Mobina Gepäcktasche
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialPolyester
Wasserabw.
Die Fahrradtasche ist wasserabweisend.
Anzahl3
Volumen45 l
Gewichtk.A
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
40,0 x 40,0 x41,0

Ein vielseitiger Begleiter - der Fahrradtasche Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wer lieber mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, der kann auf sie eigentlich gar nicht verzichten – die Fahrradtasche. Für den Kauf ist entscheidend, welche tragende Rolle die Fahrradtasche erfüllen soll. Ist sie als Citytasche für nur kurze Wege gedacht oder soll es ein Fahrradtaschensystem für die reisewilligen Fahrradfreunde sein? Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist groß. Um den Überblick nicht zu verlieren, sollte man unseren Fahrradtasche Ratgeber lesen. Dieser stellt nicht nur die gängigsten Modelle übersichtlich dar. Er macht auch wesentliche Angaben zu den wichtigsten Kategorien, die vor einem Kauf bedacht werden sollten. Der Interessierte sollte auch deshalb verschiedene Fahrradtasche Tests anschauen, um mit seiner Hilfe in einem Fahrradtasche Vergleich seinen Fahrradtasche Vergleichssieger zu finden.

    1. Welche Fahrradtaschen Typen gibt es?

    Die bekanntesten Modelle sind die, die am Gepäckträger angebracht werden können. Aber es gibt natürlich auch andere. Die verschiedenen Arten der Fahrradtasche können danach unterschieden werden, wo am Fahrrad sie befestigt werden. Es gibt neben der Fahrradtasche für den Gepäckträger auch solche für die Sattelstütze oder solche, die vorne am Lenkrad oder am Vorderrad angebracht werden. Fahrradtaschen lassen sich in verschiedenen Fahrradtasche Tests auch nach dem jeweiligen Zweck der Nutzung einordnen. Damit ist gemeint, ob sie für Reisen mit dem Fahrrad oder nur für die kurzen Wege zur Arbeit oder in die Stadt genutzt werden sollen. Hier sollen die wichtigsten Modelle kurz vorgestellt werden. Die Darstellung der Taschentypen erfolgt hier nach ihrem Zweck.

    1.1 Für kurze Strecken zur Arbeit oder zum Einkaufen – Einzel- oder Doppelpacktasche

    Die Fahrradtasche für den Gepäckträger gibt es als einfache Einzeltasche. Diese verfügt entweder über Kunststoff- oder Metallhaken oder wird mit Klettbändern am Gepäckträger angebracht. In der Regel verfügen die Taschen weiter unten über eine Schwingsicherung, die in einen Trägerholm am Gepäckträger greift und so die Tasche am Fahrrad stabilisiert. Diese Taschen gibt es mit einem Volumen von etwa 20 Litern. Etwas kleiner gibt es sie auch als Messengertasche, als Hand- oder Aktentasche oder als Rucksack. Einige Modelle können auch über eine Innenaufteilung mit Laptopfach verfügen und oft über eine selbstarretierende Halterung am Gepäckträger angebracht werden. Die Einzeltasche eignet sich gut für den Weg zur Arbeit oder zur Uni, aber auch für kleinere Einkäufe. Wer aber mehr transportieren möchte, kann auf die Doppelpacktasche zurückgreifen. Beide Taschen sind meist mittig miteinander verbunden. Sie werden über den Gepäckträger gehängt und an den Seiten befestigt. Somit besteht immer noch die Möglichkeit, neben der Doppelpacktasche auch noch einen Fahrradkorb anzubringen. Ein Nachteil ist bei diesen Taschen allerdings, dass sie nicht als Einzeltasche genutzt werden können. Für kleinere Touren oder Reisen mit dem Rad bietet die Doppelpacktasche mit ihren etwa 40 Litern Volumen schon jede Menge Stauraum.

    1.2 Nicht nur für Fahrradtouren geeignet – die Lenkertasche

    Die Lenkertasche wird – wie der Name schon sagt – am Lenker des Fahrrads angebracht. Meistens wird die Tasche mit einem Schnellbefestigungssystem angebracht. Dazu wird eine Vorrichtung am Lenker installiert, sodass die Tasche mit ihrer Halterung einfach in diese Vorrichtung geschoben werden kann. Über einen Knopf kann sie wieder vom Lenker abgenommen werden. Diese Taschen sind meist nicht sehr groß, sodass nur Kleinigkeiten darin Platz finden. Geeignet sind sie vor allem für Dinge, die griffbereit sein sollen. Das können Geldbörse, Handy, Sonnenbrille und ähnliche Dinge sein. Meistens verfügen diese Taschen auf ihrem Deckel noch über ein Klarsicht-Kartenfach.

    1.3 Reisen mit dem Fahrrad – Dreitaschensystem oder Packsack

    Wer mit dem Fahrrad reisen möchte, muss eine ganze Menge einpacken und mitnehmen. Aber wohin damit auf einem Fahrrad? Auch dafür gibt es Lösungen. Für Reisen mit dem Fahrrad gibt es die Fahrradtasche zum Beispiel als Dreitaschensystem. Darunter ist die schon kurz vorgestellte Doppelpacktasche, die an den Seiten des Gepäckträgers angebracht wird und in der Mitte miteinander verbunden ist. Dazu kommt noch ein Topcase, welches direkt auf dem Gepäckträger befestigt wird. Meist kann das Topcase auch als Rucksack getragen werden und ist so unterschiedlich einsetzbar. Diese drei Fahrradtaschen bieten insgesamt ein Volumen von mehr als 50 Litern und damit die Möglichkeit, viel zu verstauen. Wem das noch nicht reicht, der kann sich dazu auch noch Taschen für das Vorderrad anschaffen. Das Befestigungssystem für das Vorderrad wird Lowrider genannt. Mit den Vorderradtaschen können und sollten nur Kleinigkeiten mitgenommen werden. Packsäcke mit Wickelverschluss sind eine weitere Möglichkeit, Reisgepäck auf einem Fahrrad mit sich zu führen. Diese Säcke bieten ebenfalls viel Platz für Gepäck.

    1.4 Fahrradtasche für Mountainbike & Co. – Die Satteltasche

    Auch für Räder ohne Gepäckträger gibt es spezielle Taschen. Die Satteltasche ist beispielsweise in der etwas größeren Variante auch für Sporträder geeignet, da sie an der Sattelstütze angebracht wird (Volumen circa ein Liter). Die kleine Variante der Satteltasche beherbergt in der Regel Werk- und Flickzeug für die schnelle Fahrradreparatur.

    2. Übersicht über die Vor- und Nachteile

    Hier werden nun die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Fahrradtaschen Typen vorgestellt.

    Einfache Hinterradtasche / Doppelpacktasche / Dreitaschensystem

    VORTEILE

    • können an die meisten Gepäckträger angebracht werden
    • je nach Tasche viel Stauraum
    • schnelle und einfache Anbringung
    • viele Einsatzmöglichkeiten

    NACHTEILE

    • Fahrrad mit Taschen braucht viel Platz
    • je nach Art der Tasche könnte es bei kleinen Rahmengrößen beim Treten zu Problemen zwischen Pedale und Tasche kommen
    • nur für Fahrräder mit Gepäckträger geeignet

    Vorderradtasche mit Lowrider

    VORTEILE

    • für Reisen gut geeignet
    • kleineres Gepäck ist einfach zu transportieren
    • zusammen mit Packtaschen am Gepäckträger sorgen sie für mehr Stabilität während der Fahrt

    NACHTEILE

    • für ihre Nutzung muss ein spezieller Gepäckträger (Lowrider) angebracht werden
    • eigentlich nur mit Hinterradtaschen sinnvoll

    Lenkertasche

    VORTEILE

    • extra Kartenfach
    • für Kleinigkeiten gut geeignet, die griffbereit sein sollen

    NACHTEILE

    • für den stabilen Halt ist meist eine bestimmte Befestigung am Lenker erforderlich

    3. Worauf man beim Kauf der richtigen Fahrradtasche achten sollte

    Bevor man sich eine Fahrradtasche zulegt, sollte man sich darüber im Klaren sein, wofür sie eingesetzt werden soll. Denn danach richten sich Größe, Anzahl und Form der Tasche.

    3.1 Material der Fahrradtasche

    In einschlägigen Fahrradtasche Tests finden sich häufig Angaben zur Art des Materials. Den meisten Fahrradfahrern ist wichtig, dass die Tasche wasserdicht ist. Viele Hersteller verwenden daher PVC – besser bekannt ist als Lkw-Plane. Dieses Material ist wasserdicht, robust und widerstandsfähig. Bedenklich ist bei PVC allerdings, dass bei der Verarbeitung des Materials oft Weichmacher oder Flammschutzmittel verwendet werden. Diese Stoffe könnten krebserregend sein. Ein weiteres gutes Material und daher eine echte Alternative ist Textilgewebe, welches mit PU (Polyurethan) beschichtet ist. Bei deren Herstellung werden keine der genannten Schadstoffe verwendet. Das Material bietet aber einen vergleichbaren Schutz vor Regen und Nässe. Die Nachteile dieses Materials liegen in vielen Fahrradtasche Tests in dem Gewicht der Taschen. Eine 20-Liter-Tasche aus diesen Materialien bringt so ein Gewicht von etwa 2 Kilogramm mit sich. Andere Materialien sind zwar nicht wasserdicht, dafür aber vom Gewicht her leichter. Daher sind manche Taschen mit einem zusätzlichen Regenschutz ausgestattet, die bei Regen aus einem versteckten Fach der Tasche gezogen werden. So können diese auch einen gewissen Schutz vor Regenwasser bieten. Zusätzlich sollte man sich auch die Nähte der Tasche anschauen.

    3.2 Verschluss der Tasche

    Bei Packsäcken hat sich der Wickelverschluss oder auch Rollverschluss bewährt. Dadurch wird der Inhalt vor Staub und Wasser auf einfache Weise geschützt. Meist befinden sich oben am Saum der Tasche an beiden Seiten Clips zum Verschließen der Tasche, nachdem der obere Teil mehrfach zusammengerollt wurde. Oft sind solche Taschen noch mit Zugbändern versehen, um die Tasche auch damit noch zusätzlich zu sichern. Eine weitere Möglichkeit ist der Reißverschluss. Allerdings muss man hier beim Kauf darauf achten, dass diese ganz besonders dicht sind. Denn Reißverschlüsse stellen nicht nur in manchen Fahrradtasche Tests eine Schwachstelle der Fahrradtasche dar, was den Schutz vor Wasser angeht. Im Übrigen stehen die Nähte oft unter Spannung und können dadurch schneller kaputtgehen.

    3.3 Befestigung der Fahrradtasche

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie die Fahrradtasche am Rad befestigt werden kann. Klettbänder stellen eine flexible Befestigung dar, da sie so ziemlich an jedem Gepäckträger angebracht werden können. In einigen Fahrradtasche Tests hat sich leider gezeigt, dass diese Befestigung nicht sehr belastbar ist und sich leicht wieder lösen kann. Die Anbringung mit Kunststoff- oder Metallhaken ist weitaus stabiler. Und diese Modelle lassen sich ganz einfach am Gepäckträger befestigen. Leider können diese Haken schneller brechen, je häufiger die Tasche angehängt und wieder abgenommen wird. Die eleganteste Lösung bietet die sogenannte selbstarretierende Halterung. Die Technik dieser Halterung kann von Hersteller zu Hersteller variieren. Aber in der Regel befindet sich auf der Rückseite eine Schiene mit zwei Haken, die sich über einen speziellen Griff öffnen lassen. Die Haken umfassen die Gepäckträgerstange und können ganz einfach geschlossen werden. Eine weitere Schiene etwas weiter darunter verfügt über eine weitere Vorrichtung, die die Tasche am Gepäckträger stabilisieren soll.

    3.4 Diebstahlsicherung

    Die Diebstahlsicherung für Fahrradtaschen besteht meist aus einem dünnen Draht mit Schlaufe, welcher fest mit den Taschen verbunden ist. Durch die Schlaufe kann dann das Fahrradschloss geführt werden.

    4. Hersteller der Fahrradtasche

    Viele Firmen haben sich auf die Herstellung von Fahrradzubehör spezialisiert. Wir möchten einige Firmen nun kurz vorstellen.

    UNTERNEHMEN GESCHICHTE
    Ortlieb Sportartikel GmbH Das Unternehmen Ortlieb wurde 1982 in Nürnberg gegründet und hat seinen Sitz heute in Heilbronn. Ortlieb ist als Hersteller für wasserdichte Fahrradtaschen in Deutschland bekannt. Daneben stellt die Firma unter anderem auch noch Trekking- und Outdoor-Ausrüstung für Motorräder und Wassersport her.
    Basil Das niederländische Unternehmen wurde 1976 in Silvolde gegründet und hatte sich zunächst auf die Herstellung von Fahrradkörben spezialisiert. Basil ist aber auch ein Hersteller für Produkte und Zubehör rund ums Fahrrad. Der Name Basil setzt sich übrigens zusammen aus dem Namen des Gründers van Balveren und dem Namen des damaligen Gründungsortes Silvolde.
    Vaude GmbH & Co. KG Vaude ist ebenfalls ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Tettnang, Baden-Württemberg. Gegründet wurde das Unternehmen, das sich zunächst mit der Herstellung von Bergsportausrüstung einen Namen gemacht hat, schon 1974. Mittlerweile hat Vaude seine Produktpalette erweitert. Erwähnenswert ist auch, dass Vaude Mitglied des Bündnisses für nachhaltige Textilien ist und angekündigt hat, künftig bei der Herstellung von wasserdichten Taschen ganz auf PVC verzichten zu wollen.

    5. “Ich packe meine Tasche und nehme mit …” – Reisen mit der Fahrradtasche

    Wer mit dem Rad größere Touren oder den Urlaub auf dem Rad verleben möchte, muss schon viel mitnehmen. Dabei sollte man sich aber auf das Wichtigste beschränken. Was nimmt man mit? Was packt man wo und wie am besten in die Fahrradtasche? Beim Packen sollte man bedenken, dass das Fahrrad nicht zu stark belastet werden darf. Die Grenzen der Belastbarkeit sind bei Gepäckträgern herkömmlicher Fahrräder auf 17 bis 25 Kilogramm beschränkt. Diese Belastungsgrenzen sollten auf keinen Fall überschritten werden. Wer sich für ein Dreitaschensystem mit Vorderradtaschen entschieden hat, sollte beim Packen diesen Grundsatz beherzigen: Zwei Drittel des Gepäcks sollte in den Taschen hinten und nur ein Drittel vorne am Rad transportiert werden. Durch diese Verteilung lässt sich das Rad sicher fahren und lenken. Eine andere Verteilung würde zur Instabilität und Schwerfälligkeit beim Fahren führen. Das merkt man dann gerade beim Bremsen und in Kurven. Spezielle Reiseräder sind auch auf höhere Belastungen ausgerichtet. Bei ihrer Herstellung werden stabilere Materialien verwendet und ihre Rahmengeometrie ist so konzipiert, dass sie trotz der Belastungen durch 50 bis 75 Kilogramm schweres Gepäck noch sicher fahren können.

    ART DER FAHRRADTASCHE BELASTUNG IN KILOGRAMM
    • Lowrider (Vorderradtasche)
    • zusätzlicher vorderer Gepäckträger
    • Lenkertasche
    • hinterer Gepäckträger
    • jeweils bis 12 Kilogramm
    • bis 10 Kilogramm
    • bis 2,5 Kilogramm
    • circa 40 Kilogramm

    6. Fazit

    Bei einer so großen Auswahl ist es nicht ganz einfach, den persönlichen Fahrradtasche Vergleichssieger zu finden. Aber in unserem Fahrradtasche Ratgeber finden sich jede Menge Informationen auf einem Blick und ermöglichen so den Fahrradtasche Vergleich. Wichtig ist, dass der Fahrradfahrer weiß, zu welchem Zweck er sich eine solche Tasche anschaffen möchte. Aber ist die richtige Fahrradtasche erst einmal gefunden, ist sie ein zuverlässiger und vielseitiger Begleiter.

    Ähnliche Seiten