Fahrradrucksack Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Jack Wolfskin Velocity 12
Jack_Wolfskin_Velocity_12
Jack-Wolfskin_Velocity-12__4052936568839
Jack Wolfskin Velocity 12
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen12 l
Hüftgurt
Eigengewicht658 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
24,0 x 44,0 x 13,0
Wasserdicht
MaterialPolyester
2
Mehr Infos
Local Lion Fahrradrucksack
Local_Lion_Fahrradrucksack
Local-Lion_Fahrradrucksack__6954242520625
Local Lion Fahrradrucksack
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen18 l
Hüftgurt
Eigengewicht626 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
22,0 x 46,0 x 17,0
Wasserdicht
MaterialPolyester
3
Mehr Infos
Lixada Lixada 18L
Lixada_Lixada_18L
Lixada_Lixada-18L__717080890000
Lixada Lixada 18L
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen18 l
Hüftgurt
Eigengewicht700 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
42,0 x 23,0 x 17,0
Wasserdicht
MaterialNylon
4
Mehr Infos
Vaude Path
VAUDE_Path
Vaude_Path__4021574324817
Vaude Path
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen18 l
Hüftgurt
Eigengewicht995 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
27,0 x 45,0 x 18,0
Wasserdicht
MaterialPolyamid
PREISTIPP
5
Mehr Infos
Mardingtop Mardingtop Ultralight
Mardingtop_Mardingtop_Ultralight
Mardingtop_Mardingtop-Ultralight__190073949228
Mardingtop Mardingtop Ultralight
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen6 l
Hüftgurt
Eigengewicht280 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
30,0 x 41,0 x 12,0
Wasserdicht
MaterialPolyester
6
Mehr Infos
Lixada Lixada 12L
Lixada_Lixada_12L
Lixada_Lixada-12L__713524526580
Lixada Lixada 12L
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen12 l
Hüftgurt
Eigengewicht423 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
23,0 x 42,0 x 17,0
Wasserdicht
MaterialNylon
7
Mehr Infos
Vaude Hyper
VAUDE_Hyper
Vaude_Hyper__4052285037796
Vaude Hyper
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen17 l
Hüftgurt
Eigengewicht816,0 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
27,0 x 47,0 x 18,0
Wasserdicht
MaterialPolyamid
8
Mehr Infos
Evoc FR Enduro
Evoc_FR_Enduro
Evoc_FR-Enduro__4250450703662
Evoc FR Enduro
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen16 l
Hüftgurt
Eigengewicht1050 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
27,0 x 56,0 x 11,0
Wasserdicht
MaterialNylon
9
Mehr Infos
Halfar Kurier
Halfar_Kurier
Halfar_Kurier__4250802342921
Halfar Kurier
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen30 l
Hüftgurt
Eigengewicht800 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
35,0 x 48,0 x 15,0
Wasserdicht
MaterialNylon
10
Mehr Infos
Evoc FR Trail Unlimited
EVOC_FR_Trail_Unlimited
Evoc_FR-Trail-Unlimited__4250450710677
Evoc FR Trail Unlimited
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen20 l
Hüftgurt
Eigengewicht1300 g
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
27,0 x 56,0 x 14,0
Wasserdicht
MaterialNylon

Tragekomfort und Stauraum – Der Fahrradrucksack Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Für eine Reise mit dem Fahrrad ist ein Fahrradrucksack eine praktische Sache. Schnell sind alle benötigten Gegenstände verstaut und der Fahrradrucksack bietet zudem noch Stauraum für viele weitere Kleinigkeiten. Doch nicht jeder Fahrradrucksack bietet dabei die gleiche Qualität. Es kommt hier aber nicht nur auf den Hersteller an, sondern auch auf die Verarbeitung und das verwendete Material. Aber welcher Fahrradrucksack ist der Richtige? In unserem Fahrradrucksack Vergleich sind wir auf die verschiedensten Merkmale, die solch ein Rucksack mitbringen sollte, eingegangen – um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

    1. Das muss stimmen

    Natürlich sollte ein guter Fahrradrucksack so sicher sein, dass keine Gegenstände während der Fahrt rausfallen können. Zudem sollte der richtige Fahrradrucksack natürlich einen gewissen Tragekomfort bieten.

    1.1. Rückenschutz

    In jedem Fahrradrucksack muss ein entsprechender Rückenschutz integriert sein. Hierbei handelt es sich um Elemente aus Kunststoff, welche den Schutz-Bereich verstärken und sich perfekt dem Rücken anpassen. Hier werden der Fahrradrucksack und sein Innenleben auch vor Stößen geschützt, sodass besonders empfindliches Transportgut nicht kaputt gehen kann. Die auftretenden Stoß-Kräfte werden dabei effektiv über die Rückenmuskulatur abgeleitet, ohne diese allerdings zu schädigen.

    1.2. Die verschiedenen Modelle

    Natürlich kommt es auch darauf an, wofür der Fahrradrucksack eingesetzt werden soll. Hier gibt es verschiedene Modelle zur Auswahl, die alle für unterschiedliche Bedürfnisse geeignet sind. So gibt es zum Beispiel den Kurier-Rucksack, der wie der Name schon sagt vor allem bei Fahrradkurieren verwendet wird. Dieser bietet eine Menge Stauraum und eine gute Polsterung, sodass während der Fahrt keine Schäden am Inhalt auftreten können. Der Trekking-Rucksack hingegen ist meist sehr groß ausgelegt und verfügt über sehr viele Taschen. Hierdurch bietet er eine Menge Stauraum. Dies zeigt bereits, dass dieser Rucksack vor allem für lange Ausflüge und Reisen gedacht ist. Letztlich gibt es dann noch den Daypack, welches eher für ein geringes Maß an Material ausgelegt ist. Wie der Name es schon sagt, kann hier alles verstaut werden, was im Grunde für einen Tagesausflug notwendig ist.

    2. Die Kaufkriterien

    Welche Merkmale sollte ein Fahrradrucksack Vergleichssieger denn nun mitbringen? Der Fahrradrucksack Ratgeber hat alle wesentlichen Fakten für Sie zusammengetragen.

    2.1. Platzbedarf

    Natürlich muss der Fahrradrucksack ein Mindestmaß an Stauraum besitzen, wie sich in einschlägigen Fahrradrucksack Tests gezeigt hat. Allerdings hängt dieser Faktor sehr stark von den persönlichen Bedürfnissen ab. Wer oft unterwegs ist oder mehrtägige Fahrrad-Toren macht, der sollte sich schon einen Trekking-Rucksack zulegen. Hier ist ausreichend Platz für alle notwendigen Dinge wie Kleidung und Kulturbeutel. Zudem kann eine Menge an Lebensmittel verstaut werden, sodass für eine ausreichende Verpflegung auch auf langen Strecken mehr als gesorgt ist. Wer vorhat, sich stattdessen nur auf eine Tagesreise zu begeben, der kann ohne Bedenken auch einen Daypack wählen. Hier lassen sich alle Utensilien für eine ausgedehnte Radtour unterbringen. Natürlich gibt es hier auch einen speziell geschützten Platz für das Smartphone, damit im Ernstfall auch einmal Hilfe gerufen werden kann. Letztlich gibt es dann ja noch den Kurierrucksack. Dieser Fahrradrucksack eignet sich besonders für den täglichen Einsatz. Daher wird er auch gerne als Arbeitsrucksack verwendet. Hier finden die notwendigen Utensilien Platz und zur Not kann auch noch ein Laptop untergebracht werden.

    2.2. Das Material

    Ein guter Rucksack sollte heute aus Synthetikfasern bestehen. Vor allem Nylon oder Polyester kommen dabei häufig zum Tragen. Letzteres ist sehr wasserabweisend und kann somit auch einen Regenguss ohne Probleme überstehen. Zudem sollte ein Blick auf die Nähte geworfen werden. Wenn der Rucksack mit einem einem doppelten Kreuzstich vernäht wurde, dann kann davon ausgegangen werden, dass er eine hohe Haltbarkeit aufweist. Auch sollte der Reißverschluss auf seine Qualität untersucht werden. Dieser muss sich einfach und leicht öffnen und schließen lassen.

    3. Der Trick mit der Kompression

    An dieser Stelle soll noch auf den Punkt mit dem Kompressionsgurt eingegangen werden. Ein Fahrradrucksack lässt sich mit diesem nämlich in den Ausmaßen verkleinern. Gerade wenn der Fahrradrucksack nur zu einem gewissen Teil gefüllt ist, kann es erforderlich werden, dieses etwas zu straffen, um ein besseres Tragegefühl zu erzeugen. Durch das Straffen lässt sich der Inhalt zudem ein Stück weit sichern, sodass vor allem zerbrechliche Gegenstände besser vor Stößen gesichert sind. Durch die engere Schnürung werden diese mehr zusammengepresst und erhalten so eine größere Stabilität in der Lage.

    4. Fazit

    Verschiedene Fahrradrucksack Tests haben ergeben, dass es vor allem auf die persönlichen Ansprüche ankommt. Welcher Fahrradrucksack für wen geeignet ist, muss im Grunde jeder für sich allein entscheiden. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Fahrradrucksack über verstärkte Rückenelemente verfügt und sich durch Kompressionsgurte verkleinern lässt. Zudem sollte dieser aus wasserabweisendem Material wie Nylon oder Polyester bestehen, und auch über eine Schutzhülle verfügen. Letztlich muss auch noch ein Blick auf die Verarbeitung geworfen werden. Sehen die Nähte stabil aus, so kann der Fahrradrucksack ohne Bedenken erworben werden.

    Ähnliche Seiten