Cityroller Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Hudora Big Wheel GS 205
HUDORA 1469501
Hudora-Big-Wheel_GS-205__B000YD02MO
Hudora Big Wheel GS 205
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 104 cm
Gewicht4,1 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ205 mm
Bremsen
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Physionics Tretroller
Cityroller Physionics Tretroller
Physionics-Tretroller___B00A3NUOPK
Physionics Tretroller
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax.103 cm
Gewicht4,5 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ205 mm
Bremsen
3
Mehr Infos
Deuba Scooter
Cityroller von Deuba
Deuba-Scooter___B011228DFI
Deuba Scooter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 106 cm
Gewicht3,8 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ205 mm
Bremsen
4
Mehr Infos
Hudora 14724
HUDORA 14724
Hudora-14724___B001OC6D3Q
Hudora 14724
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 104 cm
Gewicht4,0 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ205 mm
Bremsen
5
Mehr Infos
Tatoo Alu BigWheel
Tatoo ALU BigWheel
Tatoo-Alu-BigWheel___B00JBL8O02
Tatoo Alu BigWheel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 94 cm
Gewicht2,3 Kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ145 mm
Bremsen
6
Mehr Infos
Omnikin Space Scooter® X580
Wipproller Space Scooter® X580
Omnikin-Space_Scooter®-X580__B004QBTVIG
Omnikin Space Scooter® X580
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 108 cm
Gewicht9,0 kg
Klappbar
Belastbarkeit90,0 kg
RollenØ200 mm
Bremsen
7
Mehr Infos
Hudora Big Wheel RC 180
HUDORA Big Wheel RC 180
Hudora-Big-Wheel-RC_180__B004P15I8E
Hudora Big Wheel RC 180
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 100 cm
Gewicht3,5 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ180 mm
Bremsen
8
Mehr Infos
Cox Swain Scooter
COX SWAIN Scooter Roller
Cox-Swain-Scooter___B00D7PS9LC
Cox Swain Scooter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 98,5 cm
Gewicht6,0 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ200 mm
Bremsen
9
Mehr Infos
Star-Scooter Premium
Cityroller Star-Scooter Premium
Star-Scooter-Premium___B008OQJGUM
Star-Scooter Premium
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 102 cm
Gewicht4,6 kg
Klappbar
Belastbarkeit100 kg
RollenØ205 mm
Bremsen
10
Mehr Infos
Hudora Hornet 205
HUDORA Hornet 14929
Hudora-Hornet-205___B0069GC4CQ
Hudora Hornet 205
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Lenkerhöhemax. 102 cm
Gewicht4,3 kg
Klappbar
Belastbarkeit100,0 kg
RollenØ205 mm
Bremsen

Jugendlicher Charme in der Innenstadt – Der Cityroller Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Um die Jahrtausendwende herum war man auf dem Pausenhof der absolute Gewinner, wenn man regelmäßig auf seinem silbernen Ross dahergefahren kam. Glatte Kanten, ein aerodynamisches Design und raffiniertes Understatement: Der Cityroller hat seinem Fahrer damals insbesondere vor Schulfreunden gute Dienste geleistet. Als Erwachsener lernt man allerdings andere Qualitäten des Gefährts zu schätzen: Klein, klappbar und wendig begleitet der Cityroller uns durch den Alltag. Ob beruflich unterwegs oder in der Freizeit. Der kompakte Kamerad bringt seinen Fahrer in Windeseile von A nach B und sorgt zusätzlich für eine große Portion Spaß. Aber wie wählt man den richtigen Cityroller für sich aus? Dieser Frage gehen wir im Cityroller Test nach. Hier erfährt der potentielle Käufer nützliche Informationen und Tipps zur Anschaffung eines wendigen Tretrollers.

    1. Was ist ein Cityroller?

    Video eines Cityroller Test

    Eine Haltestange, ein Trittbrett, zwei Rollen. Das sind alle Einzelteile eines Cityrollers. Angetrieben wird das Leichtgewicht von der Muskelkraft des Fahrers und eignet sich aufgrund seiner kompakten Größe perfekt für das zügige Bezwingen von Strecken in der Innenstadt. Alternativ fällt auch häufig der Begriff Tretroller, wobei bestimmte Regionen dem Gerät einen umso liebevolleren Namen verliehen haben. So hört man in Süddeutschland ab und an das Wort “Radelrutsch”, in der Schweiz die elegante Bezeichnung “Trottinette”. Wie auch immer man den Tretroller nennt: Die Benutzung eines solchen Transportmittels ist sehr simpel. Draufgestellt, abgestoßen – und schon flitzt man über den Bürgersteig. Dies ist möglich, weil das Trittbrett sehr nah am Boden befestigt ist, sodass keine großartige Kraftanstrengung notwendig ist.

    1.1 Das Kickboard

    Das Kickboard ist der coolere, jüngere Bruder des Cityrollers. So klingt es auch. Während der Cityroller nach einem sehr pragmatischen Zeitgenossen klingt, birgt der Name “Kickboard” Abenteuer. Diese sind damit nämlich auch möglich. Analog könnte man das Kickboard das Mountainbike unter den Cityrollern nennen. Unebene Untergründe werden problemlos bezwungen, auch Sprünge und Tricks lassen sich darauf zeigen. Kein Wunder also, dass insbesondere die jüngere Generation von diesem Modell begeistert ist. Doch wo genau liegen die Unterschiede zwischen dem klassischen Tretroller und dem Kickboard? Diese zeigen sich im Cityroller Vergleich.

    MODELL EIGENSCHAFT
    Kickboard
    • hat drei Räder
    • keinen T-Griff, nur einen Knauf zum festhalten
    • eignet sich für Sprünge, Tricks und Halfpipes
    • kein Problem mit unebenen Straßen und Kopfsteinpflaster
    • gute Federung
    Cityroller
    • hat zwei Räder
    • T-Griff
    • ideal für Bürgersteige und Straßen (generell stadttauglich)
    • lässt sich einfacher fahren, auch für Senioren geeignet

    1.2 Warum überhaupt ein Cityroller?

    Der Cityroller weist klar Vorteile auf. Aber auch einige Nachteile können erfasst werden. Welche das sind, zeigt die folgende Tabelle.

    VORTEILE

    • durch seine kompakte Größe lässt sich der Roller schnell verstauen und mitnehmen; in der Regel ist er sogar klappbar
    • Zeit ist kostbar: Aufgrund der Tatsache, dass es sich auf einem Tretroller schnell und bequem durch die Stadt düsen lässt, spart man die eine oder andere Minute
    • wer Cityroller fährt, schützt die Umwelt
    • einfacher geht kaum: Die Benutzung eines solchen Rollers ist dermaßen einfach, dass er auch ein gutes Gefährt für Senioren darstellen kann

    NACHTEILE

    • glatte Untergründe sind notwendig Wer über holprige Straßen fahren möchte, entscheidet sich vielleicht eher für ein Kickboard
    • Federung kommt bei Trittrollern kaum vor
    • nur auf trockenen Untergrund ausgelegt

    2. Welches Modell ist das Richtige für mich?

    Die silbernen Helden vom Schulhof haben sich mittlerweile weiterentwickelt und ihre Familie vergrößert. Allerdings gibt es deutlich mehr Modelle als der schlichte Tretroller aus Kindertagen. Abgesehen vom klassischen Roller, kann man zusätzlich zwischen folgenden Modellen wählen: Zum einen gibt es den Elektro-Roller. Diese Art von Roller eignete sich im Cityroller Vergleich insbesondere für Menschen, denen es kaum schnell genug gehen kann. Denn: Ein elektronisch betriebener Roller erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 17 Kilometern pro Stunde. Ein nennenswerter Vorteil des elektrischen Kollegen: Es kann entschieden werden, ob getreten wird oder ob der Roller per Elektro-Antrieb fahren soll. Zum anderen ist der Stunt-Roller auf dem Markt erhältlich. Eine flexible Achse und kleinere Räder machen den Stunt-Roller sehr beweglich und somit ideal für Sprünge und Tricks. Ähnlich dem Kickboard, allerdings nur mit zwei Rädern ausgestattet. Somit ist der Roller eher ein robuster Verwandter des klassischen Modells. Schließlich kann auch ein Stunt-Roller unebene Untergründe mehr schlecht als recht bezwingen.

    3. Worauf sollte man beim Kauf eines Tretrollers achten?

    Cityroller von Pearl

    Cityroller CR-96X von Pearl

    Vor dem Kauf müssen einige Dinge beachtet werden. Neben der Transportierbarkeit sind die Bremsen und die Höhe und Größe des Cityrollers von Wichtigkeit.

    3.1 Transportierbarkeit

    Ein wichtiges Argument für einen kompakten Tretroller ist die Tatsache, dass er sich leicht unter den Arm schnappen und mitnehmen lässt. Dafür allerdings muss das Gewicht stimmen und der Roller auch zusammenklappbar sein. Wenn er das nicht ist, qualifiziert er sich eher weniger für den Cityroller Vergleichssieger.

    3.2 Bremsen

    Bei Bremsen sollte man besonders vorsichtig sein: Einige Modelle im Cityroller Test verfügen nämlich über keine. Deshalb sollte, besonders wenn der Roller einen fahrbaren Untersatz für ein Kind darstellen soll, darauf achten, dass über dem Hinterrad eine Trittfläche ist, die den Roller bei Benutzung ausbremst.

    3.3 Höhe des Rollers und Größe des Trittbretts

    Für einen hohen Fahrkomfort sorgt ein ideal auf die eigene Größe angepasster Lenker. Deshalb sollte man darauf achten, dass dieser sich bis zur eigenen Körpergröße verstellen lässt. Dasselbe gilt für die Größe des Trittbretts: Beide Füße sollten bequem darauf Platz finden.

    4. Fazit

    Lange Bürogänge und Fußgängerzonen sind das Revier der Cityroller. Da machen sie sich auch echt gut. Ihre entscheidenden Eigenschaften wie der einfache Transport und die Wendigkeit machen sie zu einem idealen Gefährt für in der Großstadt lebende Menschen. Auch macht eine schnelle Fahrt mit dem Cityroller deutlich mehr Spaß wenn man um Menschen und andere Hindernisse herumkurven muss. Wer Nützlichkeit und Spaß kombinieren möchte, entscheidet sich für ein Modell aus dem Cityroller Test.

    Ähnliche Seiten