Bauchweggürtel Vergleich 2017

Schlank durch Vibration - der Bauchweggürtel im Test und Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Nicht nur für bewegungsarme und faule Menschen ist der Traum von einem dennoch schlanken Körper durch die Erfindung des Bauchweggürtels näher gerückt. Das Modell dient auch anderen Zwecken und kann in Kombination mit etwas körperlicher Ertüchtigung und einer ausgewogenen Ernährung große Wirkung tun. Die Funktion des Bauchweggürtels weckt alleine deswegen Zweifel, weil die Idee so einfach scheint. In unserem Bauchweggürtel Vergleich zeigen wir, welche Modelle es gibt, wie der Bauchweggürtel wirkt, was beim Kauf beachtet werden sollte und welchen Bauchweggürtel Vergleichssieger wir ausgewählt haben, um die Kaufentscheidung zu erleichtern.

    1. Was ist ein Bauchweggürtel?

    Ein Bauchweggürtel ist ein Gürtel, der wie eine Bandage um die Taille gelegt wird. Einige sind reine Schwitzgürtel, andere sind Bauchweggürtel, die mit Reizstrom eine Vibration auslösen, sodass einzelne Muskeln direkt bearbeitet werden. In diesen Bauchweggürteln sind Elektroden, die auf den Bereich der Körpermitte elektrische Impulse abgeben. Diese Impulse können durch verschiedene Programme am Gürtel individuell eingestellt werden. Viele Bauchweggürtel haben verschiedene Stufen, die die  Stärke und Dauer bestimmen. Beim einfachen Bauchweggürteln geht es um den Wasserverlust, durch den wiederum Fett abgebaut werden kann. Das geschieht hauptsächlich durch die Form des Gürtels und durch die Hitze, die durch den Bauchweggürtel entsteht.

    Video eines Bauchweggürtel Test

    1.1 Wie funktioniert ein Bauchweggürtel?

    Anders sieht es beim Bauchweggürtel mit Reizstrom aus. Durch die im Bauchweggürtel arbeitende Vibration wird die Muskulatur stimuliert und regelmäßig in Kontraktion versetzt. Sie kann demnach nicht ruhen und verbraucht ständig Energie. Dieser Wert ist nicht besonders hoch, hat aber dennoch Einfluss auf die Stimulanz und Formung der Muskulatur. Die Nerven im Körper werden aktiviert, was sich durch den Bauchweggürtel als Kribbeln bemerkbar macht. Natürlich kann der Nutzer des Bauchweggürtels dabei auf der Couch sitzen und fernsehen, aber effektiv wirken wird der Bauchweggürtel im Vergleich nur durch zusätzliche Hilfen, wie eine gesunde Ernährung und Bewegung. Beim eigentlichen Fitnessprogramm, zum Beispiel beim Workout mit Hanteln, auf dem Laufband oder auf dem Spinningrad kann der Bauchweggürtel die Gewichtsabnahme beschleunigen. Je nach Modelltyp kann Fett verbrannt oder die Muskulatur aufgebaut werden. Der Bauchweggürtel kann dabei auch ständig getragen werden, da er verdeckt unter der Kleidung nicht auffällt. Jede kleinere Bewegung wird dadurch etwas verstärkt. Das ist der eigentliche Sinn des Bauchweggürtels, um den Bauch schlank und muskulös zu halten.

    1.2 Wozu dient ein Bauchweggürtel und wie wirksam ist er?

    Ein Bauchweggürtel Test kommt natürlich in erster Linie in Verbindung mit dem Wunsch zum Einsatz, Körpergewicht zu verlieren. Daneben gibt es aber unterschiedliche Modelle, die die Wirkung verschieden beeinflussen. Die Gürtel können nämlich auch als stützende Bandage verwendet werden, die spürbar den Bauch massiert, aber auch die Taille formt und den Rücken stärkt. Bauchweggürtel mit Vibration verfügen über drei bis fünf Trainingsprogramme. Diese stimulieren den Bauch durch unterschiedlich starke Impulse. Dadurch wird tatsächlich Fett abgebaut. Trotzdem wirkt der Bauchweggürtel nur unterstützend. Er wird keine Veränderung erzielen, wenn dabei zum Beispiel gegessen wird. Für das tatsächliche Verlieren von viel Gewicht ist der Bauchweggürtel allerdings kaum zu gebrauchen, da er natürlich keine Diät ersetzt. Die Muskulatur wird durch den regelmäßigen Einsatz gestärkt und kann sich so herausbilden, zum Beispiel in Kombination mit anderen Fitnessübungen. Auch ist der Bauchweggürtel gut für ein schnelles „Formen“ des Bauches geeignet, um für einen Tag wieder in die Hose oder ins Kleid zu passen.

    2. Welche Modelle an Bauchweggürteln gibt es?

    Bauchweggürtel gibt es als verschiedene Modelle, die je nach Anwendung andere Aufgaben übernehmen, dennoch nach dem gleichen Prinzip funktionieren. An der Art der Modelle lässt sich leicht erkennen, dass sie besonders hervorragend in der Kombination mit Bewegung und gesunder Ernährung sind.

    2.1 Der Fitnessgürtel

    Bei diesem Bauchweggürtel Modell handelt es sich im Bauchweggürtel Vergleich um ein Reizstromgerät, das durch elektrische Impulse Muskeln aufbaut. Er unterstützt durch den Gebrauch und ein regelmäßiges Training die Stärkung der Muskulatur und kann helfen, die Bauchmuskeln zu formen. Der Bauchweggürtel wird als Gürtel um den Bauch geschnallt. Er kann immer getragen werden, arbeitet mit einem Akku, der aufgeladen wird, oder mit Batterien. Alleine aufgrund der elektrischen Impulse sollten Schwangere und Menschen, die an körperlichen Beschwerden im Rückenbereich, an Rheuma oder an Arthritis leiden, zunächst einen Arzt fragen, inwieweit die Anwendung des Bauchweggürtels ratsam ist. Schwitzgürtel sind zum Beispiel sehr gut für Schwangere geeignet und unterstützen den Wasserverlust am Bauch.

    2.2 Der Schweißgürtel

    Dieses Modell gehört ebenfalls zu den Bauchweggürteln, die im Bauchweggürtel Test punkten konnten. Der Schweißgürtel als Bauchweggürtel wirkt aber nicht durch Reizstrom, sondern erzielt eine Reduzierung von Bauchfett, Wasser und Taillengewicht durch bloßes Anlegen. Im Bauchweggürtel Vergleich zeigte sich, dass alleine durch das Tragen und die Wärme, die sich am Bauchweggürtel bildet, Schweiß ausgelöst wird. Der Wasserverlust führt dann zur Gewichtsabnahme und reduziert sichtbar das Fett durch Schwitzen. Der Schweißgürtel gehört zu den günstigeren Modellen und kann ebenfalls häufig getragen werden. Einige Frauen verkleinern so ihre Taille. Sportler nutzen den Gürtel ergänzend zum Fitnesstraining. Die stabile Form des Bauchweggürtels kann auch die Rückenmuskulatur stärken und die gesamte Durchblutung fördern. Einige Bauchweggürtel haben eine Stützfunktion durch Metallfedern.

    2.3 Der Gymnastikgürtel

    Der Gymnastikbauchweggürtel dient unterstützend bei der Gymnastik im Bauchweggürtel Test und Vergleich. Er soll nicht nur Fett reduzieren, sondern auch gegen Verletzungen schützen. Er wird, wie die anderen Bauchweggürtel, um die Taille angelegt und kann dann dabei helfen, die Haltung zu verbessern. Die Wärme dient dabei auch einer effektiveren Dehnung aller Muskeln und des Körpers. Gymnastikgürtel gibt es mit und ohne Vibration.

    3. Wie funktioniert die Vibration beim Bauchweggürtel?

    Der Bauchweggürtel kann durch Schweißbildung, als Bandage oder durch Vibration wirksam sein. Die Vibration wird durch Reizstrom erzeugt und ist Teil vieler Therapieformen. Eine besonders niedrige Wechselstromfrequenz stimuliert die Muskeln und sorgt dafür, dass sie permanent in Bewegung sind. So wird permanent Energie abgebaut. Reizstrom ist besonders für den Muskelaufbau und zur Verbesserung der Durchblutung sinnvoll. Aber auch im Bereich der Schmerzlinderung wird Reizstrom eingesetzt. Der Bauchweggürtel soll vermehrt Gewicht reduzieren. Bei regelmäßiger Vibration kann an Bauch und Taille tatsächlich ein geringer Gewichtsverlust festgestellt werden, selbst ohne begleitende Fitnessprogramme. Die Ausdauer wird damit verbessert, da sich die Muskulatur an die Stimulation am Bauch gewöhnt. Ebenfalls kann mit dem Bauchweggürtel eine Diät erleichtert werden. Der Bauchweggürtel Vergleichssieger konnte hier einige Vorteile aufzeigen.

    4. Was sollte beim Kauf eines Bauchweggürtels beachtet werden?

    Da die meisten Bauchweggürtel nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren, sollte beim Kauf lediglich darauf geachtet werden, dass der Bauchweggürtel qualitativ hochwertig verarbeitet ist. Viele Nutzer möchten den Gürtel oft tragen. Es bringt also nichts, wenn der Bauchweggürtel unangenehm auf der Haut liegt oder beim Tragen stört. Das Material ist für den Kauf also entscheidend. Besonders hervorragend sind Bauchweggürtel, die wenig Feuchtigkeit aufnehmen, das Schwitzen dennoch fördern. Solche sind robust aus Neopren, aus Terylen und Kautschuk. Auch die Größe des Bauchweggürtels spielt für den Kauf eine Rolle. Der Bauchweggürtel sollte dehnbar sein und beim Tragen nicht verrutschen. Um effektiv zu wirken, muss er eng um Taille und Bauch sitzen. Optimal ist, dass er sich bei Bewegung dehnt. Zu guter Letzt kann die Kaufentscheidung auf einen reinen Schwitzgürtel oder auf einen Bauchweggürtel mit Vibration fallen. Letztere Modelle benötigen Batterien oder einen Akku.

    5. Fazit

    Ein gesunder Körper ist nicht nur optisch schöner, sondern auch Voraussetzung für eine gute Gesundheit und für eine bessere Leistungsfähigkeit. Das Muskeltraining stärkt den Organismus, fördert die Durchblutung und sorgt dafür, dass auch die Haltung sich nach und nach verbessert. Dadurch können wiederum Alltag und Stress leichter bewältigt werden. Auch gilt die Devise, dass in einem gesunden Körper immer ein gesunder Geist steckt. Der Bauchweggürtel ist ein hervorragender Begleiter, um sich körperlich fit zu halten. Seine Wirkungsweise ist also wesentlich besser als gedacht.

    Ähnliche Seiten