Angelruten Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Supertrip Teleskoprute
Supertrip_Teleskoprute
Supertrip_Teleskoprute__B01D2R8L94
Supertrip Teleskoprute
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
60 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
180 - 360 cm
MaterialCarbon
Teleskoprute
inkl. Tasche
Griffk.A.
2
Mehr Infos
Plusinno Fishing Rod
Plusinno_Fishing_Rod
Plusinno_Fishing-Rod__B016OC4NJ6
Plusinno Fishing Rod
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
60 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
180 - 330 cm
MaterialCarbon
Teleskoprute
inkl. Tasche
GriffKunststoff
3
Mehr Infos
Jenzi Spinnrute Tycoon Spin
Jenzi_Spinnrute_Tycoon_Spin
Jenzi_Spinnrute-Tycoon-Spin__B0080W564U
Jenzi Spinnrute Tycoon Spin
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
30 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
210 - 300 cm
MaterialCarbon
Teleskoprutek.A.
inkl. Tasche
GriffKunststoff
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Ultrasport Tele Classic 180
Ultrasport_Tele_Classic_180
Ultrasport_Tele-Classic-180__4032611179581
Ultrasport Tele Classic 180
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
40 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
180 cm
MaterialGlasfaser
Teleskoprute
inkl. Tasche
GriffKork
5
Mehr Infos
Shimano Alivio DX Spinning
Shimano_Alivio_DX_Spinning
Shimano_Alivio-DX-Spinning__8717009785693
Shimano Alivio DX Spinning
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
100 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
270 cm
MaterialCarbon
Teleskoprute
inkl. Tasche
GriffKunststoff & Kork
6
Mehr Infos
Cormoran Surfcast Tele Surf
Cormoran_Surfcast_Tele_Surf
Cormoran_Surfcast-Tele-Surf__B00CV8C0OI
Cormoran Surfcast Tele Surf
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
160 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
390 - 420 cm
Materialk.A.
Teleskoprute
inkl. Tasche
GriffKunststoff
7
Mehr Infos
Ultrasport Tele Classic 270
Ultrasport_Tele_Classic_270
Ultrasport_Tele-Classic-270__4032611179574
Ultrasport Tele Classic 270
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
70 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
270 cm
MaterialGlasfaser
Teleskoprute
inkl. Tasche
GriffKork
8
Mehr Infos
Quantum Zanderkant 1949265
Quantum_Zanderkant_1949265
Quantum_Zanderkant-1949265__4029569194926
Quantum Zanderkant 1949265
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
90 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
265 cm
Materialk.A.
Teleskoprute
inkl. Tasche
Griffk.A.
9
Mehr Infos
Abu Garcia Devil - Spin
Abu_Garcia_Devil_-_Spin
Abu-Garcia_Devil---Spin__B0092PX29A
Abu Garcia Devil - Spin
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
10 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
170 - 270 cm
MaterialCarbon
Teleskoprutek.A
inkl. Tasche
GriffKork
10
Mehr Infos
Jenzi Okinawa JPX
Jenzi_Okinawa_JPX
Jenzi_Okinawa-JPX__B00EF3MW2M
Jenzi Okinawa JPX
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wurfgewicht
Maximalgewicht des Köders beim Wurf. Wird das Wurfgewicht überschritten, kann es zur Beschädigung der Rute kommen
30 g
Rutenlänge
Rutenlänge im ausgefahrenen Zustand
210 - 300 cm
MaterialCarbon
Teleskoprute
inkl. Tasche
GriffKunststoff

So beißt jeder Fisch an – Der Angelruten Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Angeln ist ein Sport, der von sehr vielen Menschen ausgiebig und gerne betrieben wird. Dabei spielen die richtigen Angelruten die wesentlichste Rolle, denn jeder Fisch und jede Umgebung erfordert bestimmte Eigenschaften. Heute gibt es eine Vielzahl verschiedener Angelruten auf dem Markt, welche ein solch großes Angebot liefern, dass eine Übersicht nur schwer zu bieten ist. Im Angelruten Test soll sich aber ans Werk gemacht werden, in dieses bestehende Chaos Licht zu bringen, und hier für den Kunden die größtmögliche Transparenz zu schaffen. Am Ende sollen durch den Angelruten Vergleich alle Fragen beantwortet werden, die dem Sportfischer auf der Zunge liegen.

    1. Die verschiedenen Arten

    Um alle möglichen Angelruten zu beschreiben, würde es zu lange dauern. Die Liste erstreckt sich über eine solche Vielzahl an Modellen, welche zudem auch nur für bestimmte Zwecke verwendet werden, dass hier lediglich ein Abriss geboten werden kann. Allerdings soll sich dieser im Angelruten Test, mit den häufigsten und gängigsten Varianten befassen.

    Video eines Angelruten Test

    1.1 Die Stipproute

    Die Stipproute ist die einfachste Form der Angelrouten. Hier ist einfach nur eine Sehne an einer montierbaren Rute befestigt. Selbst eine Rolle sucht man in der Regel vergeblich, denn die Stipprute wird meist in Gewässern verwendet, welche etwa stehend sind oder nur sehr langsam fließen.

    1.2 Die Bolognese-Ruten

    Diese Angelruten kommen mit einer Rolle und allen erforderlichen Anhängseln daher. Die Angelrouten sind zwischen fünf und sieben Meter lang und können ausgeworfen werden. Ihre Länge ist dadurch bedingt, da sie möglichst weit in das Gewässer hineinragen sollen. Vor allem sogenannte Friedfische werden mit diesem Typ gerne geangelt. Die Angelruten können dabei auch demontiert werden, um für einen leichten Transport zu sorgen.

    1.3 Die Karpfenruten

    Karpfenruten sind Angelruten, die besonders stabil ausgelegt sind. Karpfen sind kräftige Fische, die ohne Weiteres andere Angelruten in Stücke reißen können. Daher kommen hier verstärkte Modelle zum Einsatz, welche den enormen Zugbelastungen beim Fang standhalten. Allerdings sind diese Angelruten bei aller Robustheit auch sehr flexibel, denn sie müssen den Stößen des Karpfens nachgeben können, damit die Sehne eingeholt werden kann.

    1.4 Die Pilkruten

    Die Pilkruten sind Angelruten, die vor allem auf hoher See oder in Fjorden zum Einsatz kommen. Sie sind für besonders tiefe Gewässer ausgelegt. Sie sind sehr kurz, steif und robust gebaut. Sie dienen beim Einholen des Fanges als eine Art Hebel, denn bei dieser Art des Fischens werden vor allem große Fische ins Visier genommen. Pilkruten sind unter den Angelruten somit mit die stabilsten Modelle.

    2. Die Kaufkriterien

    Im Angelruten Test soll es nun um die wesentlichen Kaufkriterien gehen, die für die unterschiedlichen Angelruten sprechen. Dabei sei gesagt, dass die hier genannten Fakten, letztlich auf alle Arten von Ruten angewandt werden können. Sie bilden also die Grundlage, ohne die keine Angelrute gekauft werden sollte.

    2.1 Das Material

    Bei den Angelruten hat der Käufer heute die Möglichkeit, zwischen drei Materialien zu wählen. Zum einen handelt es sich dabei um Carbon, auf der anderen Seite um Fiberglas oder Kohlefaser. Carbon ist vor allem dann angebracht, wenn der Angler eine hohe Haltbarkeit bei einer gewissen Steife benötigt. Hier darf die Belastung aber nicht zu groß werden, denn die Carbonrute kann unter solchen Umständen sehr leicht brechen. Das Kohlefasermodell bietet eine hohe Stabilität und eine enorme Biegsamkeit, ist im Preis aber deutlich über den beiden anderen Varianten anzusiedeln. Das Fiberglas ist dabei besonders steif, wobei hier vor allem Wert auf die Hebelwirkung gelegt wird.

    2.2 Die Länge

    Die Längen der Angelruten richten sich einzig nach dem Einsatzgebiet. Dabei gilt, dass die Ruten um so länger werden, je größer das Gewässer ist. Dies ist erforderlich, um eine möglichst hohe Wurfdistanz zu erreichen. Wer also zum Beispiel von einem Schlauchboot aus angelt, der benötigt trotz großem See nur eine kleine Rute. Wer allerdings am Ufer steht, der sollte, je nach Größe des Sees, eine entsprechend lange Rute verwenden. Dies hängt aber einzig von den Angelgewohnheiten des Nutzers ab.

    2.3 Das Wurfgewicht

    Die Art des Köders bestimmt das Wurfgewicht. Jede Angel ist mit einem anderen maximalen Wurfgewicht versehen. Dabei gilt, dass dieses Gewicht bestimmt, welche Art von Fischen mit einer bestimmten Angel gefangen werden kann. Je höher dieses Gewicht ausfällt, desto höher ist in der Regel auch das Wurfgewicht ausgelegt. Beim Hochseeangeln kommen meist schwere Blinker und robuste Posen zum Einsatz, die einiges mehr wiegen, als ihre Vertreter für den Einsatz in kleinen Seen. Hier muss das Gewicht natürlich entsprechend ausgelegt sein. Allerdings bleibt auch dieser Faktor wieder dem Wunsch des Kunden überlassen, denn auch das Wurfgewicht hängt einzig und allein davon ab, wo der Käufer zu Angeln gedenkt. Hiernach richten sich die entsprechenden Angelruten aus.

    3. Ein wichtiger Hinweis

    Der nun folgende Hinweis aus dem Angelruten Test soll vor allem für jene gelten, die gerade erst mit diesem Sport beginnen wollen. Zwar wurden hier grundlegende Tipps gegeben, doch sei gesagt, die eine Angelrute für alle Fische gibt es nicht. Jeder Fisch hat unterschiedliche Eigenschaften, auf welche es zu achten gilt. Schwere und kräftige Fische benötigen daher eher eine robuste und stabile Angel. Allerdings kann es selbst hier wieder zu Unterschieden kommen, wie der Angelruten Vergleich gezeigt hat. Diverse Angelruten müssen nämlich nicht nur stabil, sondern auch flexibel sein, um alle Anforderungen zu erfüllen. Daher muss im Groben jeder selbst entscheiden, welche Angelruten für ihn am Besten geeignet sind. Dies richtet sich danach, wo derjenige angeln möchte.

    4. Fazit

    Der Angelruten Test ist zu seinem Ende gekommen und was kann nun gesagt werden? Gibt es einen Angelruten Vergleichssieger, der für alle empfohlen werden kann? Die Antwort ist eindeutig: Jeder muss seinen persönlichen Vergleichssieger finden. Ob das auch das Modell aus unserem Test ist, muss jeder für sich entscheiden. Denn so viele Angelruten es gibt, so viele unterschiedliche Faktoren gilt es, zu beachten. Selbst die Auswahl des Materials ist hier nur grob umrissen, denn für manche mögen sogar diverse Verbundstoffe die beste Wahl darstellen. Auch beim Wurfgewicht hängt es einzig und allein vom Einsatzgebiet ab, wie schwer dieses Ausfallen soll. Natürlich gibt es Angelruten für alle Bereich zu erwerben. Letztlich kann nur gesagt werden, dass es sich beim Angelsport um ein weites Feld handelt. Wer sich auf eine bestimmte Location spezialisiert hat, der weiß, welche Angelruten er verwenden muss. Will jemand an verschiedenen Orten aktiv werden, so bedarf es im Grunde auch einer Angelrute für jede Situation. Daher kann nur empfohlen werden, seinen eigenen Bedarf an Angelruten, genau zu überprüfen.

    Ähnliche Seiten