Rasierhobel Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Jagen David ® B30
Jagen_David_®_B30
Jagen-David-®_B30__1257459878356
Jagen David ® B30
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewicht55 g
FarbeMetall
Länge9 cm
Griff-MaterialMetall
PREISTIPP
2
Mehr Infos
WEISHI Butterfly Rasierhobel
WEISHI_Butterfly_Rasierhobel
WEISHI_Butterfly-Rasierhobel__799443649401
WEISHI Butterfly Rasierhobel
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewicht72 g
FarbeMetall
Länge11 cm
Griff-MaterialMetall
3
Mehr Infos
Edwin Jagger doppelter Rasierhobel
Edwin_Jagger_doppelter_Rasierhobel
Edwin-Jagger_doppelter-Rasierhobel__5055299011874
Edwin Jagger doppelter Rasierhobel
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewicht67 g
FarbeMetal
Länge9,4 cm
Griff-MaterialMetall
4
Mehr Infos
MÜHLE Rasierhobel
MÜHLE_Rasierhobel
MUeHLE_Rasierhobel__4203935674377
MÜHLE Rasierhobel
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewicht64 g
FarbeMetall
Länge9,5 cm
Griff-MaterialMetall
5
Mehr Infos
Rusty Bob Hobel
Rusty_Bob_Hobel
Rusty-Bob_Hobel__787699640037
Rusty Bob Hobel
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewichtk.A.
FarbeSchwarz
Länge11,50 cm
Griff-Materialk.A.
6
Mehr Infos
Feather Double Edge Razor
Feather_Double_Edge_Razor
Feather_Double-Edge-Razor__5060196081851
Feather Double Edge Razor
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewicht34,1 g
FarbeSchwarz/Metall
Länge11,50 cm
Griff-MaterialKunststoff
7
Mehr Infos
Shaving Factory SF120
Shaving_Factory_SF120
Shaving-Factory_SF120__793379193601
Shaving Factory SF120
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Doppelklinge
Inkl. Klingen
Gewichtk.A.
FarbeMetall
Längek.A.
Griff-MaterialStahl

Rasierhobel Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Kennen Sie einen Rasierhobel oder haben Sie sich schon mal mit einem rasiert? Viele jüngere Männer werden bei dieser Frage nur verwundert mit dem Kopf schütteln und gar nicht wissen, wovon überhaupt die Rede ist. Waren einst Rasierhobel der letzte Schrei, werden Sie heute immer mehr von Systemrasierern verdrängt. Damit ergeht es Rasierhobeln nicht viel anders als ihren Vorgängern, den Rasiermessern. Dabei bieten Rasierhobel viele Vorteile. Welche das sind, verraten wir im folgenen Ratgeber.

    1. Was ist ein Rasierhobel?

    Ein Rasierhobel ist ein klassischer Nassrasierer mit austauschbaren Klingen, wie er noch vor relativ kurzer Zeit weit verbreitet war. Während er in Westeuropa und den USA immer seltener wird, erfreut er sich in einigen asiatischen Ländern wie Japan oder Indien nach wie vor großer Beliebtheit. Wenn Sie planen, einen Rasierhobel zu kaufen, empfiehlt es sich, den Rasierhobel Test zu lesen, damit Sie in der Lage sind, gut informiert eine Entscheidung zu treffen.

    2. Die Entwicklung des Rasierhobels

    Die etwas merkwürdig klingende Bezeichnung Rasierhobel geht auf die ersten Rasierapparate dieses Typs zurück, die in den Siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts in England produziert wurden. Sie benutzten keilförmige Klingen und arbeiteten nach demselben Prinzip wie der Hobel eines Schreiners. Die Rasur mit so einem Rasierhobel war alles andere als ein Vergnügen. Die Klingen mussten regelmäßig geschärft werden und man brauchte fast ebenso viel Geschick wie für die Rasur mit dem Messer. Kein Wunder, dass sich diese frühen Rasierhobel nicht durchsetzen konnten. Das änderte sich erst, als der Amerikaner King Camp Gillette zusammen mit einem Partner seinen Sicherheitsrasier entwickelte und Anfang des 20. Jahrhunderts patentieren ließ. Die Herstellung der GilletteRasierhobel kam langsam auf Touren, erlebte aber erst durch den Ersten Weltkrieg seinen Boom. Damals wurden die amerikanischen Soldaten erstmals mit Gasmasken ausgerüstet. Um sie tragen zu können, wurde es plötzlich notwendig, sich täglich zu rasieren. Gillette gelang damit der große Wurf. Er wurde Heereslieferant der US Army und lieferte während des Krieges mehr als 3 Millionen seiner Sicherheitsrasierer.

    3. Das revolutionäre Konzept des Sicherheitsrasierers

    Gillettes Rasierhobel unterschied sich durch drei Dinge von allen seinen Vorgängern sowie den bis daher meistens benutzten Rasiermessern:

    • Klinge ragt nur wenige Millimeter aus dem Kopf heraus, deswegen gibt es eine geringe Verletzungsgefahr
    • Einwegklingen aus kostengünstigen Bandstahl
    • nur wenig Übung zur Rasur erforderlich

    Daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch moderne Rasierhobel folgen immer noch diesem Prinzip, wie der Rasierhobel Test beweist. Sie stellen sozusagen einen goldenen Mittelweg zwischen einer gründlichen, aber sicheren Rasur dar und erfordern im Vergleich zur Rasur mit einem Rasiermesser nur wenig Aufwand und Übung. Deswegen waren Rasierhobel bis vor wenigen Jahrzehnten die am meisten benutzten Rasierapparate. Erst nach und nach wurden sie durch ihre Weiterentwicklung, die Systemrasierer, sowie elektrische Trockenrasier verdrängt.

    Welche Alternativen gibt es? Neben dem Rasierhobel gibt es noch einige Alternativen, den Bart zu kürzen. Eine davon wäre der klassische Rasierer. Die Anwenung des Geräts ist leicht. Allerdings ist das Ergebnis nicht ganz präzise. Viele Männer kürzen ihren Bart auch gerne mit einem Rasiermesser. Welche Möglichkeit für Sie die beste ist, können Sie in einem Rasierhobel Vergleich herausfinden.

    4. Worauf sollten Sie beim Kauf eines Rasierhobels achten?

    Der Rasierapparat besteht aus drei beziehungsweise zwei Teilen: Dem Griff und dem Kopf, der manchmal in ein Unterteil und ein Oberteil getrennt ist. Der Rasierer wird in seine Teile zerlegt und die Klinge eingespannt. Bei zweiteiligen Rasierern dagegen öffnet sich der Oberteil des Kopfes wie Schmetterlingsflügel, damit die Klinge eingelegt werden kann. Bei manchen Köpfen ist die Unterseite gezahnt. Solche Rasierhobel eignen sich ideal, wenn Sie einen starken Bartwuchs haben, da damit eine gründliche Rasur möglich ist. Allerdings ist auch die Verletzungsgefahr höher als bei Rasierhobeln mit geradem Spalt. Sehr wichtig ist auch der Griff des Rasierhobels. Er muss sich angenehm anfühlen und zur Größe Ihrer Hände passen. Ein wichtiger Faktor, der auch im Rasierhobel Test beachtet wird, ist das Gewicht des Apparats. Ein guter Rasierhobel muss ein bestimmtes Gewicht haben, damit Sie sich damit gut rasieren können. Wenn der Sicherheitsrasierer schwer genug ist, gleitet er praktisch wie von selbst über die Gesichtshaut. Es ist kaum nötig, Druck auszuüben und die Haut wird geschont. Leichte Apparate aus Kunststoff dagegen müssen mit Druck gegen die Haut gepresst werden, um zu funktionieren. Das erhöht nicht nur die Verletzungsgefahr, sondern die Haut wird gereizt. In den meisten Fällen besteht der Griff eines Rasierhobels aus verchromtem Stahl. Es gibt aber Modelle aus Silber, ja sogar welche mit Platinbeschichtung. Welchen Stil Sie bevorzugen, ist Geschmackssache. Unter normalen Umständen hält ein Rasierhobel ein ganzes Leben lang.

    5. Zubehör

    Wer sich für den Kauf einer Rasierhobel entscheidet, sollte auch einen Blick auf das nötige Zubehör werfen. Denn damit wird die Rasur angenehmer und das Ergebnis besser.

    5.1 Klingen

    Das wichtigste Zubehör sind natürlich die Klingen. Hier sollten Sie nicht sparen, zumal die Klingen sowieso relativ preiswert sind. Es ist immer besser zu hochwertigen Klingen zu greifen. Diese sind besser verarbeitet und das Ergebnis der Rasur kann sich anschließens sehen lassen.

    5.2 Rasierpinsel

    In der Praxis haben sich Rasierpinsel am besten bewährt die aus den Haaren von Dachs oder Wildschwein gefertigt werden. Mit ihnen lassen sich Rasierschaum oder Rasierseife am besten verteilen. Wenn die Pinsel gut verarbeitet sind und sie nach der Rasur sofort gereinigt werden, machen Sie Ihnen viele Jahre lang Freude.

    5.3 Rasierseife

    Zur stilechten Rasur mit einem Rasierhobel gehört auch das Einseifen mit Rasierseife oder Rasiercreme. Dabei sollten Sie Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen wählen. Die Raiserseife macht die Rausr angenehmer. Denn so gleitet die Hobel leichter über die Haut und macht diese auch weicher.

    Tipps zum Thema Rasierhobel: Vor der Rasur sollten Sie die Gesichtshaut mit warmem Wasser einweichen und mithilfe des Rasierpinsels die Seife gleichmäßig auftragen. Wenn man die Seife noch ein bisschen einwirken lässt, wird die Rasur später angenehmer. Schließlich kann die Rasur erfolgen. Im Grunde genommen sollte jeder selbst wissen, welche Stellen zuerst rasiert werden. Aber es empfiehlt sich, zunächst mit den Wagen anzufangen, dann dem Hals zu rasieren und abschließend das Kinn und die Oberlippe von den Haaren zu befreien. Ein weiterer Tipp: Immer mit der Wuchsrichtung rasieren. Das verhindert Rötungen und kleine Pickel. Zudem wird dadurch die Haut nicht so gereizt. Den optimalen Winkel, in dem der Rasierhobel geführt werden sollte, müssen sie selbst herausfinden, da dieser bei jedem Menschen anders ist. Nach der Rasur reinigen Sie den Apparat einfach nur unter fließendem warmen Wasser. Reinigungsmittel sind nicht erforderlich.

    6. Fazit

    Ein Rasierhobel bietet einen bis heute einmaligen Kompromiss zwischen einer präzisen und einer sicheren Rasur. Damit können Sie sich fast so akkurat wie mit einem Rasiermesser rasieren, die Verletzungsgefahr ist jedoch wesentlich geringer. Stilbewusste Herren bevorzugen deswegen bis heute den klassischen Rasierhobel gegenüber den modernen Systemrasierern.

    Ähnliche Seiten