Leggings Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Yeset Leggings
yeset Damen Leggings
Yeset-Leggings___B00KKFJWTU
Yeset Leggings
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Farbe21 Farben
GrößeS-3XL
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CO,EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Only Live Love
ONLY Damen Legging
Only-Live-Love___B007P471PG
Only Live Love
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
FarbeSchwarz
GrößeXS - XL
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CO, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
3
Mehr Infos
edc by Esprit Long
edc by ESPRIT Damen Legging legging long
edc-by-Esprit-Long___B00KJBDC82
edc by Esprit Long
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
FarbeHellgrau, Mittelgrau
GrößeXS - L
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CO, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
4
Mehr Infos
Sockenkauf24 Thermo
sockenkauf24 1 bis 9 Damen THERMO Leggings
Sockenkauf24_Thermo__B00FZT2NSS
Sockenkauf24 Thermo
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Farbe9 Farben
Größe38 - 54
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
PES, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
5
Mehr Infos
edc by Esprit blickdicht
edc by ESPRIT Damen Legging blickdicht
edc-by-Esprit_blickdicht__B00H8LG7EM
edc by Esprit blickdicht
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
FarbeSchwarz
GrößeXS - XL
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CO, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
6
Mehr Infos
Zanzea Leggings
Zanzea Leggings
Zanzea-Leggings___B00XTL1ZFQ
Zanzea Leggings
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
FarbeSchwarz
GrößeS - XXL
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CO,PE
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
7
Mehr Infos
Moraj Leggings
Moraj Blickdichte Damen Leggings
Moraj-Leggings___B00O03AZU8
Moraj Leggings
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Farbe22 Farben
Größe36 - 50
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CO, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
8
Mehr Infos
Only Martint Shiny Noos
ONLY Damen Legging MARTINI SHINY NOOS
Only-Martint_Shiny-Noos__B00K5MWAV0
Only Martint Shiny Noos
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
FarbeSchwarz
GrößeXS - XL
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
PE, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
9
Mehr Infos
Zarlena Norweger
Zarlena Kunstleder Norweger Leggings
Zarlena-Norweger___B00G3DFRSI
Zarlena Norweger
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Farbe3 Farben
GrößeS - XL
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
PES
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang
10
Mehr Infos
WearAll Leggings
WearAll
WearAll-Leggings___B00B25EBQQ
WearAll Leggings
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Farbe15 Farben
Größe36 - 42
Material
PES: Polyester, EL: Elastan, CV: Viscose, CO: Baumwolle
CV, EL
Hoher Bund
Gefüttert
LängeKnöchellang

Vielseitigster Begleiter der Modeaffinen – Der Leggings Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wer Leggings heutzutage immer noch nur mit der aufflammenden Aerobic-Welle der 1980er-Jahre in Verbindung bringt, sollte sich schleunigst neu orientieren. Zwar gilt es auf diversen Social Media Plattformen immer noch als beneidenswert, wenn man in der Lage ist, sich sein eigenes Bein hinter den Kopf zu klemmen und gleichzeitig noch ein entspannt lächelndes Foto von sich hochzuladen, doch Leggings begleiten mittlerweile deutlich mehr Wege als nur den ins Fitnessstudio oder zum Yoga-Kurs. In zahlreichen Fashion-Blogs und Editorials erleben Leggings die unterschiedlichsten Neuinterpretationen, in denen das bequeme Kleidungsstück sich in neuen Rollen wiederfindet, und auch kaum eine Prominente wurde nicht schon einmal in Leggings fotografiert: Ob leger gehalten mit lässigem Hemd zum Alltags-Look oder mit edlen Accessoires aufgewertet für lange Nächte, kein Kleidungsstück lässt sich auf so viele Weisen in komplett unterschiedlichen Stilen und Ausführungen tragen. Doch was genau macht die Leggings so einzigartig? Dieser Frage gehen wir nach im großen Leggings Test.

    1. Was ist eine Leggings?

    Eine Antwort auf diese Frage bietet die ebenfalls übliche Bezeichnung “footless tights”, aus dem Englischen übersetzbar in “fußlose Strumpfhose”, ein Begriff, der zwar unmodisch und nüchtern klingt, dies allerdings überhaupt nicht sein muss. Denn die Leggings ist, wenn es um Stoff und Design geht, noch viel offener in ihren Möglichkeiten als die allseits bekannte Strumpfhose. Denn diese dient primär nur dazu, unter andere Kleidungsgegenstände gezogen zu werden und eventuell noch warm zu halten. Im Leggings Vergleich zeigte sich allerdings: Da Leggings einen Spagat zwischen Strumpfhose und Hose ziehen, findet man sie in Varianten, die perfekt sind, um alleine getragen zu werden, aber auch in jenen, die sich nur zum Drunterziehen unter Kleider oder Ähnliches eignen. Allerdings ist Leggings nicht gleich Leggings. Einer der Gründe, weshalb man ihnen in so vielen Lebenslagen wiederbegegnet, ist, dass es eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Arten von Leggings und innerhalb dieser Arten nochmal viele verschiedene Ausführungen gibt. Eine grobe Unterscheidung findet sich im Leggings Test zwischen Sport Leggings und Mode Leggings. Erstere, auch bezeichnet als Gymnastikhosen oder Tights, werden in der Regel aus blickdichten, dickeren Stoffbahnen gefertigt. Den Modellen im Leggings Vergleich ist ein viel größerer Spielraum erlaubt, ganz egal ob im Bezug auf Länge, Stoff oder Design. Im Grunde bezeichnet der Begriff Leggings enganliegende Hosen aus dehnbarem Material, welche klassischerweise vom Bauchnabel bis zur Fußfessel reichen. Die Leggings würde wohl kaum als derart vielseitig gelten, wenn es nur ein Modell von ihr gäbe. Doch die praktischen Stoffhosen können manchmal sogar mehr, als nur gut auszusehen.

    1.1 Sport-Leggings

    Wie bereits oben erwähnt, eignen sich Leggings hervorragend zum Sport, sei es Yoga, Joggen oder Krafttraining. Ähnlich wie bei der Mode-Leggings sind hier in Sachen Gestaltung keine Grenzen gesetzt, gemeinsam haben Sport-Leggings im Schnitt nur die Blickdichte und die Herstellung aus dehnbaren Materialien, die sich somit ideal um den Körper legen und die Bewegungen des Körpers beim Sport stützen. Ein beliebter Stoff hierfür ist ein Mix aus Baumwolle und Lycra oder Microfaser. Wahlweise kann man sich als Sportler auch spezielle Thermo-Leggings aussuchen, welche das morgendliche Joggen im Winter erträglicher machen.

    1.2 Beschichtete Leggings/Lack-Leggings

    Bei dieser Sorte Leggings gehört ein wenig Mut dazu, dafür ist das Ergebnis in der Regel umso tragbarer und ausgehtauglicher. Beschichtete Leggings überzeugen durch ihre matte oder glänzende Oberfläche, die an Leder bzw. Lackleder erinnert. Während schlichte Leggings aus Baumwolle in erster Linie Bequemlichkeit zum Vorteil haben, sorgen Leggings in Leder-Optik je nach Kombination für eine ordentliche Portion Wow-Effekt. Zusätzlich gibt es nicht nur Leggings, die nach Leder aussehen, sondern auch solche, die tatsächlich aus Leder bestehen. Diese bedürfen jedoch derselben Pflege wie beispielsweise eine Couchgarnitur aus Leder.

    1.3 Bedruckte Leggings

    Bedruckte Leggings (auch Statement Leggings genannt) erfreuen sich vorallem in letzter Zeit einer stetig wachsenden Beliebtheit. Das Material dieser Leggings ist in der Regel eher dünn und leicht glänzend, während sich großflächige Fotodrucke auf ihnen ausbreiten. Diese Art der Leggings findet sich vor allem auf Fashion-Blogs wieder und besticht durch ihren eher ungewöhnlichen Anblick.

    1.4 Jeggins

    Die Jeggins sind der raffinierte Verwandte der Leggings, eine geschickte Vereinigung aus dem Klassiker Jeans und der bequemen Leggings. Dabei ist der Grat zwischen sehr engen Jeans und Jeggins sehr schmal, ein maßgeblicher Unterschied besteht darin, dass das Jeansmuster (einschließlich Taschen) bei Jeggins oftmals nur aufgedruckt ist. Für Jeggins spricht auf jedem Fall die bequeme Passform einer Leggings zusammen mit der angezogen wirkenden, klassischen Fassade einer Jeans.

    2. Wo findet man die richtige Leggings?

    Aufgrund der steigenden Beliebtheit von Leggings ist es möglich, sie in nahezu jedem Bekleidungsgeschäft zu finden. Das entscheidende Kaufkriterium hierbei ist wahrscheinlich die eigene Vorstellung von der Leggings. Sie kann als Ersatz für eine Hose genommen oder unter Kleidern, Rücken und ähnlichen getragen werden. Ob eine Länge bis Mitte der Wade oder bis ganz unten zum Knöchel: Die Anbieter haben verschiedene Längen im Sortiment. Natürlich unterscheiden sich Leggings auch von ihrer Funktion. Soll sie eher funktional oder optisch ansprechend sein? Zudem gibt es auch die verrücktesten Designs. Die Auswahl an bunten Leggings mit ausgefallenem Print, witzigem Muster oder ungewöhnlichem Material ist groß. Falls man sich für ein klassisches Modell aus dem Leggings Vergleich entscheidet, also eine Länge vom Bauchnabel zur Fußfessel und ohne nennenswerte Gestaltung, findet man je nach belieben verschiedene Blickdichten. Für jedes Outfit gibt es die passende Leggins. Ob sie dann zur Regenjacke, dem Laufschuh, oder einem Pullover getragen wird – das Styling passt.

    3. Wann ziehe ich eine Leggings an?

    Am häufigsten findet die Leggings im sportlichen Feld Gebrauch, weshalb sie bei vielen häufig Assoziationen mit der damaligen Aerobic-Ikone Jane Fonda weckt. Diese Verbindung kommt allerdings nicht von ungefähr: Die klassische Leggings hat sich bei diversen Sportarten über Jahrzehnte hinweg bewährt und dafür spricht nicht nur ihre schnittige Optik. Weitere Qualitäten, die das versatile Kleidungsstück für sich beanspruchen kann, ist zum Beispiel die ungeheure Bewegungsfreiheit, die sie ihren Trägern schenkt. Durch das enge Anliegen der Leggings werden die Bewegungen beim Sport nicht beeinträchtigt, was einen optimalen Tragekomfort ermöglicht. Zusätzlich wird für Sport-Leggings aller Art. Ihren Weg auf die Straßen verdanken die Leggings ebenfalls ihrer figurbetonenden Passform, welche bei Sportlern hilfreich ist, um den Zuschauern einen Blick auf ihre Körperformen zu gewähren. Diese Eigenschaft wurde speziell in den 1980er-Jahren von Damen genutzt, um die eigene weibliche Silhouette als Blickfang zu nutzen. Kombiniert wurde die Leggings damals vorrangig mit hohen Schuhen oder Turnschuhen, kastigen Blazern und langen Pullovern. Auch am Arbeitsplatz war die Leggings kein Problem. Diese universelle Nutzung der Leggings ist auch bis heute erhalten geblieben, auch wenn viele Arbeitgeber sie womöglich nicht mehr als Outfit für das Büro sehen möchten. Ein Problem stellt das allerdings nicht dar, wenn man bedenkt, dass man Ihnen beinahe überall sonst wiederbegegnet, da Leggings nicht nur in den Herzen ihrer Trägerinnen einen Platz gefunden haben, sondern ein festes Detail im Anblick urbaner Städte sind. Hierbei ist der Begriff “alltagstauglich” maßgeblich – Das Ziel der alltäglichen Unternehmungen selbst rückt in den Hintergrund. Die Leggings überzeugt mit unschlagbarer Nützlichkeit: schnell angezogen und optisch ansprechend ist nahezu kein Kleidungsstück so praktisch. Im Vergleich mit der ebenso beliebten Jogginghose aber schneidet die Leggings in Sachen Tragbarkeit besser ab. Auch wenn einige Hardliner unter den Modeinteressierten versuchen, der Jogginghose eine alltägliche Eleganz zu verleihen indem sie sie mit Blazern und hohen Pumps paaren, erlangten Kombinationen dieser Art nie so viel Beliebtheit wie welche, die stattdessen eine Leggings vorschlagen. Doch woran liegt diese Popularität? Bevor sich diese Frage beantworten lässt, sollte zunächst geklärt werden, in welchen Formen Leggings auftreten können. Trotz der vielen verschiedenen Optionen, die man hat, möchte man sich eine Leggings zulegen, gibt es dennoch einige Vor- und Nachteile, die beachtet werden sollten.

    VORTEILE

    • Bequemlichkeit
    • unzählige Kombiniermöglichkeiten
    • Vermeidung von aneinanderreibenden Oberschenkeln beim Sport/viel Bewegung
    • hohe Saugkraft bzw. Durchlässigkeit von Schweiß
    • Betonung der weiblichen Körperformen

    NACHTEILE

    • betont auch unliebsame Körperstellen
    • je nach Anlass eventuell unpässlich (Arbeit, formelle Einladungen)
    • teilweise deutlicher Qualitätsunterschied, eventuell nicht blickdicht

    4. Fazit

    Im Grunde weiß so gut wie jeder, was gemeint ist, wenn jemand von Leggings spricht. Trotzdem ist sie eigentlich gar nicht so leicht zu beschreiben, in Anbetracht dessen, wie viele verschiedene Erscheinungsformen sie haben kann. Ganz egal ob Farbe, Stoff, Schnitt oder Länge – das Einzige, was alle Modelle im Leggings Test gemein haben, ist die Art, wie sie sich um den Körper schmiegen. Gleichzeitig ist das auch die am meisten geschätzte Qualität der dehnbaren Hose, zusammen mit der Tatsache, dass sie sich vom Aussehen her an keine Vorgaben gebunden sieht und somit die Möglichkeit besteht, dass auf für den ausgefallensten Geschmack ein Leggings Vergleichssieger gefunden werden kann. Nahezu jedes Bekleidungsgeschäft bietet mittlerweile ein großzügiges Sortiment verschiedenster Leggings und nahezu jede Leggings bietet eine vielfältige Palette an Möglichkeiten, sie immer wieder neu zu erfinden. Aus diesem Grund macht die Leggings der Jeans ihren Platz als Allrounder streitig. Sie punktet in fast ebenso vielen Bereichen punktet, verspricht ein Plus an Bequemlichkeit und kann zu einer Vielzahl unterschiedlicher Kleidungsstücke getragen werden, je nachdem, was der Anlass vorgibt oder wie viel Zeit morgens nach dem Aufstehen noch bleibt. Am Ende stellt sich jedoch die Frage: Gibt es bei den kaum miteinander vergleichbaren Leggingsformen überhaupt einen Typ, den man als Leggings Vergleichssieger bezeichnen kann? Kurzum: Jein. Bestenfalls findet die angehende Leggingsträgerin das eine Modell im Leggings Test, das ihrem Teint schmeichelt und ihren Stil unterstreicht. Vielleicht sind es aber auch fünf Modelle. Oder zwanzig. Wenn ein Kleidungsstück auf so viele Weisen gut aussehen kann, wäre es auch viel zu schade, nur eines seiner Art zu besitzen.

    Ähnliche Seiten