Kontaktlinsen Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Acuvue Oasys
Acuvue_Oasys
Acuvue_Oasys__733905562648
Acuvue Oasys
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-1,5
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt38 %
Tragedauer2 Wochen
Anzahl6 Stück
2
Mehr Infos
Alcon AquaComfort Plus
Alcon_AquaComfort_Plus
Alcon_AquaComfort-Plus__630175476487
Alcon AquaComfort Plus
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-2,5
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt69 %
Tragedauer1 Tag
Anzahl90 Stück
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Eyelike Monatskontaktlinse
Eyelike_Monatskontaktlinse
Eyelike_Monatskontaktlinse__4260092879069
Eyelike Monatskontaktlinse
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-2,25
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt55 %
Tragedauer1 Monat
Anzahl2 Stück
4
Mehr Infos
Bausch & Lomb Purevision Spheric
Bausch_&_Lomb_Purevision_Spheric
Bausch--Lomb_Purevision-Spheric__785810890484
Bausch & Lomb Purevision Spheric
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-2,5
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt36 %
Tragedauer1 Monat
Anzahl6 Stück
5
Mehr Infos
Alcon Air Optix Monatslinsen
Alcon_Air_Optix_Monatslinsen
Alcon_Air-Optix-Monatslinsen__846566555246
Alcon Air Optix Monatslinsen
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-1,75
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt33 %
Tragedauer1 Monat
Anzahl6 Stück
6
Mehr Infos
Cyou Tageslinsen
Cyou_Tageslinsen
Cyou_Tageslinsen__8886435943417
Cyou Tageslinsen
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-2,75
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt58 %
Tragedauer1 Tag
Anzahl90 Stück
7
Mehr Infos
Cooper Vision Biomedics 55 Evolution
Cooper_Vision_Biomedics_55_Evolution
Cooper-Vision_Biomedics-55-Evolution__824442699215
Cooper Vision Biomedics 55 Evolution
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-2,5
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt55 %
Tragedauer1 Monat
Anzahl6 Stück
8
Mehr Infos
Alcon Air Optix Night & Day
Alcon_Air_Optix_Night_&_Day
Alcon_Air-Optix-Night--Day__846566660216
Alcon Air Optix Night & Day
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-1,5
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt24 %
Tragedauer1 Monat
Anzahl6 Stück
9
Mehr Infos
Acuvue Tageslinsen
Acuvue_Tageslinsen
Acuvue_Tageslinsen__733905615085
Acuvue Tageslinsen
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-3,5
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt58 %
Tragedauer1 Tag
Anzahl90 Stück
10
Mehr Infos
Acuvue Moist Tageslinsen
Acuvue_Moist_Tageslinsen
Acuvue_Moist-Tageslinsen__733905577130
Acuvue Moist Tageslinsen
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
TypWeiche Linsen
Dioptrien-1,25
Tag und Nacht
Kann man die Linsen tagsüber und nachts tragen?
Wassergehalt58 %
Tragedauer1 Tag
Anzahl30 Stück

Und plötzlich wird alles klarer – der Kontaktlinsen Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Manche Menschen scheinen einfach für eine Brille geboren zu sein. Das Nasengestell verleiht ihnen einen ganz besonderen Ausdruck und steht ihnen hervorragend. Doch leider ist nicht jeder mit dieser Eigenschaft gesegnet, oder aber man will ab und an auch ein paar Stunden ohne seinen ständigen Begleiter verbringen. Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb Kontaktlinsen eine gute Alternative zur Brille darstellen können. Allerdings geht es an dieser Stelle um einen sehr empfindlichen Teil des Körpers, nämlich die Augen. Deshalb sollten Kontaktlinsen mit besonderer Vorsicht gewählt werden. Selbst für Personen, die über ein ausreichendes Sehvermögen verfügen, können farbige Linsen allein der Optik halber interessant sein. Minderwertige Modelle können jedoch sehr unangenehm sein und im schlimmsten Falle langfristige Schäden der Augen verschulden. Wie soll der Kontaktlinsen Vergleichssieger also ausgesucht werden? Auf dem Markt finden sich schließlich unterschiedliche Modelle von verschiedenen Herstellern, die natürlich alle das beste Produkt versprechen. Um allerdings die optimale Linse für sich selbst zu wählen, lohnt sich ein Blick in unseren Kontaktlinsen Vergleich. So hat der Verbraucher beim Kauf den perfekten Durchblick.

    1. Was sind Kontaktlinsen?

    Grundsätzlich weiß jeder, was mit dem Wort „Kontaktlinse“ gemeint ist. Doch selbst wenn die durchsichtigen, kleinen Linsen schon längst Einzug in viele Badezimmer und Augen gehalten haben, lohnt es sich, etwas genauer hinzusehen. Im Kontaktlinsen Test finden sich sowohl harte als auch weiche Linsen, die auch unter dem Namen „Haftlinsen“ geführt werden. Diese Linsen haften nämlich nur auf einem Tränenfilm im Auge, nicht direkt an der Hornhaut. Damit sind sie eine optimale Alternative für alle, die aus beliebigen Gründen keine Brille tragen möchten. Auch lassen sich einige komplexe Sehbehinderungen wie zum Beispiel Keratokonus (eine Ausdünnung und kegelförmige Krümmung der Hornhaut) besser behandeln als mit einer Brille.

    2. Die Geschichte der Kontaktlinse

    Bevor die Produkte im Kontaktlinsen Test den Markt erreichen konnten, mussten sie zahlreiche Optimierungen über sich ergehen lassen. Die Idee der Linse, die direkt in das Auge appliziert wird, war allerdings so gut, dass in den 1880er-Jahren direkt zwei Erfinder gleichzeitig an ihrer Durchsetzung arbeiteten. Adolf Fick, ein deutscher Hochschullehrer der Physiologie, sowie August Müller, ein deutscher Mediziner, arbeiteten gleichermaßen an der Erfindung der Kontaktlinse.
    Beide entwickelten eine kleine Glasschale, die ins Auge eingesetzt werden konnte und beinahe das ganze Auge bedeckte. Allerdings waren die damaligen Modelle derart unangenehm zu tragen, dass der kurzsichtige Müller seine Erfindung lediglich für eine halbe Stunde nutzen konnte. Erst circa fünfzig Jahre später konnte William Feinbloom ein Modell aus Plexiglas herstellen, das ähnlich den Modellen im Kontaktlinsen Test längerfristig getragen werden konnte. Ende der 1950er-Jahre entwickelte Otto Wicherle das Hydrogel, das zur Herstellung weicher Kontaktlinsen notwendig war.

    3. Welche Arten von Kontaktlinsen gibt es?

    Bei Kontaktlinsen wird hauptsächlich zwischen harten und weichen Linsen unterschieden. Dabei bergen beide Arten ihre eigenen Vor- und Nachteile. Um diese im Kontaktlinsen Vergleich zu differenzieren, lohnt es sich, zunächst auf die einzelnen Arten einzugehen.

    3.1 Harte Linsen

    Harte Linsen im Kontaktlinsen Test werden auch häufig RGP-Linsen genannt. Diese Abkürzung steht für „rigid gas permeable“, also im Grunde genommen „formstabil und luftdurchlässig“. Die Bezeichnung der harten Kontaktlinse rührt nicht etwa daher, dass es sich tatsächlich um hartes Material handelt, sondern dass die Linse ihre Form behält und somit auch nicht verkehrt herum eingesetzt werden kann. Ein weiterer Vorteil der harten Linse ist der verschwindend geringe Wassergehalt. Das bedeutet, dass auch keine Feuchtigkeit aus den Augen in die Linse gesogen werden kann, was insbesondere für unter trockenen Augen leidende Menschen optimal ist. Auch Personen, die lange Zeit am Computer beschäftigt sind, können die harte Linse aufgrund dieser Eigenschaft schätzen lernen. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Eingewöhnungszeit länger ausfallen kann als bei weichen Modellen. Dies liegt daran, dass sich die stabilen Linsen schlechter an das Auge anpassen und sich so länger wie ein Fremdkörper im Auge anfühlen können. Auch besteht bei ihnen zumindest am Anfang ein höheres Risiko, dass sie beim Blinzeln herausfallen.

    VORTEILE

    • formstabil, kann nicht verkehrt eingesetzt werden
    • nimmt keine Feuchtigkeit auf, daher optimal für trockene Augen geeignet
    • Hornhaut wird mit ausreichend Sauerstoff versorgt
    • gute Wahl bei Arbeit am Computer

    NACHTEILE

    • längere Zeit der Eingewöhnung, Fremdkörpergefühl
    • gehen leichter verloren

    3.2 Weiche Linsen

    Bei weichen Linsen handelt es sich um Modelle aus einem sehr flexiblen Material, sodass sie im Auge kaum spürbar sind. Im Kontaktlinsen Vergleich finden sich Modelle aus hydrophilem Polymer, also gewöhnlichem Hydrogel, und Silikonhydrogellinsen. Das weiche Material passt sich optimal an das Auge an und sorgt somit für ein sehr angenehmes Tragegefühl. Auch sitzt die Linse so fest, dass es kaum möglich ist, sie versehentlich zu verlieren. Dies birgt allerdings auch Nachteile. Denn aufgrund der Tatsache, dass die Linse sich sehr nah an die Hornhaut „saugt“, kann die Luft nicht besonders gut zirkulieren, was die Sauerstoffversorgung der Hornhaut behindert. Zudem kann es bei der flexiblen Form vorkommen, dass die Linse nicht richtig herum eingesetzt wird. Auch erfordert die Handhabung besondere Vorsicht, da weiche Linsen auch einreißen können.

    VORTEILE

    • optimale Anpassung an das Auge
    • kein Fremdkörpergefühl
    • sitzt sehr fest, kann nicht leicht verloren gehen

    NACHTEILE

    • schlechte Sauerstoffversorgung
    • kann leicht einreißen
    • trocknet die Augen aus

    4. Kontaktlinse oder Brille: Welche Wahl ist die bessere?

    Eigentlich kann kaum entschieden werden, ob Brillen oder Linsen die bessere Entscheidung sind. Idealerweise besorgen Personen mit einem Sehfehler sich beide Optionen – schließlich können Kontaktlinsen verloren gehen, was insbesondere bei Halbjahres- oder Jahreslinsen ärgerlich ist. Bei einer starken Sehschwäche sind die Nutzer häufig völlig hilflos. Da ist es ratsam, im Notfall eine Brille zur Hand zu haben. Auch empfehlen viele Optiker, Kontaktlinsen mit einer Brille im Wechsel zu tragen. Wer auf das „Nasenfahrrad“ aus modischen Gründen verzichtet, kann es ja nur dann aufsetzen, wenn er von niemandem gesehen wird. Zudem benötigt eine Brille keine Eingewöhnungszeit und kann die Augen nicht reizen, weshalb sie immer eine gute Wahl für zwischendurch ist. Zudem ist es auf dem Markt und auch im Kontaktlinsen Test eher schwierig, Linsen mit sehr hoher Dioptrienzahl zu finden. Gleichzeitig kann eine Brille sehr komplexe Brechungsfehler wie beispielsweise eine Hornhautverkrümmung nicht beheben. Die Entscheidung zwischen Brille und Kontaktlinsen ist also nicht nur eine Geschmackssache, sondern hängt auch von den individuellen Bedürfnissen des Trägers ab. Bei einer gewöhnlichen Sehschwäche bietet es sich jedoch an, beide Optionen zur Hand zu haben.

    5. Worauf muss beim Kauf von Kontaktlinsen geachtet werden?

    Da Kontaktlinsen ins Auge eingesetzt werden und die Augen äußerst empfindliche Organe sind, sollte der Kauf auch wohlüberlegt sein. Idealerweise orientiert man sich als Käufer also am Kontaktlinsen Test und nimmt sich einige der im Folgenden aufgelisteten Kaufkriterien zu herzen. So kann der Kontaktlinsen Vergleichssieger für alle Bedürfnisse ausgewählt werden.

    5.1 Tragedauer

    Irgendwann müssen die Linsen auch mal raus. Allerdings hängt es von der Art der Linse im Kontaktlinsen Test ab, wie lange sie genutzt werden kann, ohne ausgetauscht werden zu müssen. Wer eigentlich Brille trägt und nur ab und an Kontaktlinsen nutzen möchte, ist mit sogenannten Tageslinsen gut beraten. Diese werden direkt nach dem abendlichen Herausnehmen entsorgt und müssen ergo nicht gereinigt werden. Wochenlinsen funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip, eignen sich aufgrund ihrer längeren Tragedauer eher für die regelmäßige Nutzung. Auch Monats-, Halbjahres- und sogar Jahreslinsen finden sich auf dem Markt. Alle diese Arten haben gemein, dass sie regelmäßig mit Kontaktlinsenflüssigkeit gereinigt werden müssen. Zusätzlich handelt es sich bei Halbjahres- und Jahreslinsen normalerweise um harte Modelle, weshalb sie über Nacht entnommen werden sollten.

    5.2 Art des Sehfehlers

    Wer weit- oder kurzsichtig ist, wählt die Linse gemäß seiner benötigten Dioptrienzahl. Personen, die unter einer Hornhautverkrümmung leiden, müssen jedoch zu sogenannten torischen Linsen greifen. Auch lässt sich eine Gleitsichtbrille durch ein multifokales Linsenmodell ersetzen. Besonders geeignet sind Letztere für Menschen, die aufgrund einer altersbedingten Sehschwäche eine Brille oder eben Kontaktlinsen benötigen. Sie gleichen sowohl die Sicht in die Ferne als auch in die Nähe aus.

    5.3 Radius

    Der Radius gibt an, wie weit sich die Linse vom Auge abhebt. Das ist eine wichtige Information für die Sauerstoffversorgung der Hornhaut. Ein hoher Radius bedeutet, dass die Linse besonders viel Sauerstoff an das Auge lässt. Allerdings steigt mit dem Radius auch die Zeit der Gewöhnung an die Linse, da sie sich durch die Diskrepanz zwischen Hornhaut und Linse sehr fremd anfühlen kann.

    5.4 Sauerstoffdurchlässigkeit und Wassergehalt

    Nicht nur der Radius der Linse, sondern auch der sogenannte DK-Wert gibt an, wie gut sie Sauerstoff an das Auge lässt. Ein besonders hoher Wert verheißt eine gute Sauerstoffversorgung. Ist dieser nicht besonders hoch, können die Augen schnell austrocknen und anfangen zu jucken. Das Gleiche passiert, wenn Linsen mit einem hohen Wassergehalt benutzt werden. Oftmals ist dies bei weichen Linsen der Fall. Da diese aus hydrophilem Material gefertigt sind, entziehen sie den Augen die Feuchtigkeit. Deshalb ist hier beim Kauf Vorsicht geboten, wenn man entweder viel am Computer arbeitet oder ohnehin mit trockenen und juckenden Augen zu kämpfen hat.

    6. Fazit

    Wer sich selbst mit einer Brille auf der Nase nicht leiden kann, wird ein großer Freund von der Sehhilfe in Linsenform sein – oder er ist es bereits. Doch auch entschiedene Brillenträger können vom Kauf der praktischen Linsen profitieren. Wenn für bestimmte Arbeiten ein besonders großes Sichtfeld erforderlich ist oder das Nasengestell einfach nicht zum Look passt, können Kontaktlinsen aushelfen. Dabei kann der Interessent wählen, ob und wie lange die Linsen halten sollen. Das Hauptaugenmerk sollte allerdings vor allem im Tragekomfort liegen. Wer sich nämlich mit einer schlecht sitzenden oder sich unangenehm anfühlenden Linse durch den Tag schleppt, hat dadurch kaum noch Vorteile. Deshalb sollte der Kauf genau danach auch ausgerichtet sein. Dann kann dem Freiheitsgefühl der Augen eigentlich kaum noch etwas im Wege stehen.

    Ähnliche Seiten