Kompressionsstrümpfe Vergleich 2017

Keine schweren Beine mehr – der Kompressionsstrumpf im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Es gibt zahlreiche Menschen, die aufgrund von medizinischen Problemen einen Kompressionsstrumpf tragen müssen. Seit einiger Zeit finden aber auch viele Sportler Gefallen an solchen Strümpfen. Daher wurde das Angebot seitens der Hersteller auch deutlich erweitert. Ein moderner Kompressionsstrumpf ist auf Anhieb nicht mehr so leicht erkennbar. Viel wichtiger als das Aussehen ist jedoch der Nutzwert. Damit auch das geeignete Modell erworben werden kann, ist der Kompressionsstrumpf Test sehr hilfreich. Ob es der Kompressionsstrumpf Vergleichssieger sein muss, kann nicht ohne Weiteres entschieden werden. Es spielen mehrere Aspekte bei der Kaufentscheidung eine große Rolle, die im nachfolgenden Ratgeber aufgeführt werden sollen.

    1. Wie wirkt ein Kompressionsstrumpf?

    Ein Kompressionsstrumpf übt, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, einen Druck auf das Bein aus. Durch den leicht erhöhten Druck von außen sammelt sich weder Blut noch Wasser in den Gefäßen der Beine an. Ansammlungen von Blut und Wasser führen dazu, dass die Beine anschwellen und Schmerzen bereiten. Umgangssprachlich wird dieses Phänomen auch als schwere Beine bezeichnet. Ein geeigneter Kompressionsstrumpf schafft hier schnell Linderung.

    2. Wann ist ein Kompressionsstrumpf erforderlich?

    Jeder Mensch, der in irgendeiner Form eine Venenschwäche hat, sollte einen Kompressionsstrumpf tragen. Dadurch werden nicht nur die Beschwerden gelindert, sondern es wird auch einer drohenden Thrombose vorgebeugt. Es muss jedoch nicht unbedingt eine chronische Venenschwäche vorliegen. Mitunter treten derartige Probleme auch nur vorübergehend während einer Schwangerschaft auf. Auch dann ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen von Vorteil. Des Weiteren sind solche druckausübenden Strümpfe hervorragend für Menschen geeignet, die viel mit dem Flugzeug unterwegs sind. Da der äußere Luftdruck in großer Höhe geringer ist, nimmt der innere Druck in den Beinen zu.

    3. Ein Kompressionsstrumpf für Sportler

    In jüngster Vergangenheit nutzen auch viele Sportler einen Kompressionsstrumpf. Diese unterscheiden sich von den reinen medizinischen Kompressionsstrümpfen. Sie sind ebenfalls ein Bestandteil im Kompressionsstrumpf Vergleich. Ein typischer Kompressionsstrumpf für Sportler weist interessante Farben auf. Zudem besteht er aus etwas dickerem Material. Daher ist es mitunter erforderlich, die Laufschuhe eine Nummer größer zu kaufen. Beim Joggen, Laufen oder anderen Sportarten sollen die Kompressionsstrümpfe Muskelkater und Krämpfe verhindern.

    4. Kompressionsstrümpfe in unterschiedlichen Längen

    Im Kompressionsstrumpf Test sind Strümpfe unterschiedlicher Länge vorhanden. Einige Modelle ähneln den herkömmlichen Socken. Sie reichen gerade bis zum Unterschenkel. Mitunter sind aber auch längere Ausführungen erforderlich, die auch über den Oberschenkel reichen. Des Weiteren stehen auch Strumpfhosen zur Wahl, die ebenfalls einen Druck auf die Gefäße in den Beinen ausüben.

    5. Nicht jeder Kompressionsstrumpf weist die gleiche Dicke auf

    Wie es aus dem Kompressionsstrumpf Test hervorgeht, gibt es auch bei der Materialstärke einige Unterschiede. Diese beruhen in erster Linie auf den Grad der Kompression. Es gibt vier unterschiedliche Kompressionsgrade. Diese werden als Kompressionsklassen eins bis vier angegeben. Es stehen jedoch auch Kompressionsstrümpfe mit geringem Kompressionsgrad zur Wahl, die eine hohe Materialstärke aufweisen. Diese sind immer dann hilfreich, wenn Rötungen oder Ähnliches kaschiert werden sollen.

    6. Welcher Kompressionsstrumpf eignet sich am besten?

    Es kann natürlich nicht pauschal gesagt werden, welcher Kompressionsstrumpf sich am besten eignet. Für jeden, der insbesondere angeschwollenen Beinen bei großer Hitze oder nach einem langen Arbeitstag im Büro leidet, eignen sich Kompressionsstrümpfe mit dem Kompressionsgrad I sehr gut. Die höheren Kompressionsgrade sind immer dann erforderlich, wenn eine medizinische Indikation vorliegt. In dem Fall wird der Arzt den Grad der Kompression empfehlen.

    7. Die richtige Größe wählen

    Kompressionsstrümpfe richten sich nicht wie andere Strümpfe oder Socken nach der Schuhgröße. Das wichtigste Maß beim Kompressionsstrumpf ist der Umfang der Wade. Dieser sollte genau ausgemessen werden, damit ein
    ausreichendes Maß an Kompression auftritt. Daher ist es mitunter erforderlich, für jedes Bein einen separaten Kompressionsstrumpf zu kaufen.

    8. Die richtige Pflege von Kompressionsstrümpfen

    Der Kompressionstrumpf Test empfiehlt, gleich zwei Paar Kompressionsstrümpfe zu kaufen. Zumindest dann, wenn sie regelmäßig getragen werden müssen. Ein Kompressionsstrumpf ist aus einem Material, das sich einfach in der Waschmaschine reinigen lässt. Für den Wäschetrockner sind viele Modelle jedoch nicht geeignet. Das bedeutet, sie müssen an der Luft getrocknet werden. Das kann schon einen Tag lang dauern.

    9. Einen Kompressionsstrumpf von hoher Qualität kaufen

    Bei der Verarbeitung der Kompressionsstrümpfe gibt es Unterschiede. Diese sollten beim Kauf nicht außer Acht gelassen werden. Weder im Bereich der Ferse noch an den Zehen sollten dicke Nähte vorhanden sein. Diese erweisen sich bereits nach kurzer Tragezeit als äußerst unangenehm. Im oberen Bereich sollte jeder Kompressionsstrumpf einen breiten und vor allem weichen Rand haben. Insbesondere bei solchen Strümpfen spielt der Tragekomfort eine äußerst wichtige Rolle.

    10. Fazit

    Beim Kauf eines Kompressionsstrumpfes kommt es weniger auf die optische Gestaltung an als auf den medizinischen Nutzen. Derartige Strümpfe gibt es in unterschiedlichen Längen und Ausführungen. Das wichtigste Kriterium ist jedoch der Grad der Kompression. Dieser sollte zur individuellen Indikation passen. Für den Träger von Kompressionsstrümpfen spielt aber auch der Komfort eine wichtige Rolle. In diesem Bereich treten zwischen den einzelnen Produkten Unterschiede auf. Daher ist ein Kompressionsstrumpf Vergleich eine gute Hilfe bei der Auswahl.

    Ähnliche Seiten