Körperfettwaage Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Omron BF 511
Omron BF 511
Omron-BF-511___B0033AGBW0
Omron BF 511
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht150 kg
Benutzerspeicher4
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
2
Mehr Infos
Tanita BC-545N
Tanita BC-545N
Tanita-BC-545N___B008T4P9ZA
Tanita BC-545N
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht150 kg
Benutzerspeicher5
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
3
Mehr Infos
Tanita BC-601
Tanita BC-601
Tanita-BC-601___B0037252RY
Tanita BC-601
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht150 kg
Benutzerspeicher4
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Withings WS-50
Withings WS-50
Withings-WS-50___B00BKRQ4E8
Withings WS-50
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht180 kg
Benutzerspeicher8
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
5
Mehr Infos
Beurer BF 800
Beurer BF 800
Beurer-BF-800___B00FXOQZV6
Beurer BF 800
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht180 kg
Benutzerspeicher8
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
6
Mehr Infos
adeVital Analysis BA 1400
adeVital Analysis BA 1400
adeVital-Analysis-BA_1400__B00H7P8SPK
adeVital Analysis BA 1400
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht180 kg
Benutzerspeicher4
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
7
Mehr Infos
Medisana PSM
Medisana PSM
Medisana-PSM___B005R1608S
Medisana PSM
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht180 kg
Benutzerspeicher10
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
8
Mehr Infos
Ozeri ZB13
Ozeri ZB13
Ozeri-ZB13___B003N4AVKE
Ozeri ZB13
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht200 kg
Benutzerspeicher8
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
9
Mehr Infos
ADE BA 914
ADE BA 914 Barbara
ADE-BA-914___B004D2AE20
ADE BA 914
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht150 kg
Benutzerspeicher10
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren
10
Mehr Infos
Soehnle 63161
Soehnle 63161
Soehnle-63161___B001FWY9AY
Soehnle 63161
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
max. Gewicht150 kg
Benutzerspeicher8
Bluetooth
Viszeralfettanteil
Fett, das im Bauchraum um die Organe gespeichert wird.
BMI
Der Body-Maß-Index ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße.
Handsensoren

Den Fettanteil richtig messen – Der Körperfettwaage Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Die Gesundheit ist das Wichtigste, heißt es so oft. Deshalb achtet man auf eine ausgewogene Ernährung, genügend Bewegung und auf das richtige Gewicht. Und bei dem letzten Punkt kann eine Körperfettwaage helfen. Nicht nur für Sportler oder Gesundheitsbewusste ist sie ein ideales Gerät, sondern auch für all diejenigen, die gerne ein paar Kilo weniger auf den Rippen hätten, ist diese Waage eine hilfreiche Motivation. Was sie kann, wie sie funktioniert und ob sich der Kauf des Geräts wirklich lohnt beantwortet der Körperfettwaage Test.

    1. Was ist eine Körperfettwaage?

    Eine Körperfettwaage misst ,anders als eine Personenwaage, nicht nur das Körpergewicht, sondern auch den Körperfettanteil. Das ist von Vorteil, denn so lässt sich die Körperzusammensetzung bestimmen. Man weiß also durch die Waage wie hoch der Fettanteil am Körper ist. Daraus kann man auch die Muskelmasse berechnen. Das ist insbesondere eine große Hilfe für Leute, die eine Diät machen möchten. Die Waage berechnet nämlich auch, ob man während des Abnehmens Fett oder Muskelmasse verloren hat. Nun haben wir schon erklärt, wofür eine Körperfettwaage zuständig ist. Deshalb soll im Folgenden erklärt werden, wie diese Waage überhaupt funktioniert. Die Waage kann schließlich nicht alleine durch das Draufstellen den Köperfettanteil ermitteln. Das geht wie folgt: Die meisten Körperfettwaagen arbeiten mit dem sogenannten Bioimpedanz-Verfahren. Was so kompliziert klingt, ist doch recht einfach zu erklären. Bei diesem Verfahren durchströmt ein schwacher elektrischer Impuls den Körper. Bevor man sich aber jetzt Sorgen macht – diesen Strom spürt man nicht. Weil Fett den Strom schlechter weiterleitet als Muskelmasse, kommt es zu unterschiedlichen Widerständen, die von dem Gerät ermittelt werden. Bevor die Messung jedoch losgehen kann, müssen noch Eingaben zu dem Körpergewicht, der Größe, dem Geschlecht und dem Alter gemacht werden. Diese Daten werden benötigt, um hinterher den Fettanteil zu ermitteln. Diese Daten werden vor der Messung einmalig in die Waage eingeben. Nun berechnet die Waage mithilfe dieser nötigen Informationen den Körperfettanteil.

    Doch was ist überhaupt Körperfett? Körperfett braucht jeder Mensch. Das bestätigt auch Sportmediziner Ingo Froböse von der deutschen Sporthochschule Köln. Denn laut dem Sportmediziner ist Körperfett lebensnotwendig. “Es hat die Aufgabe, Gelenke zu sichern und Organe zu schützen”, so Froböse. Aber wieviel Fett ist normal? Allgemein gilt, dass ein guter Körperfettanteil bei einer normalgewichtigen Frau bei circa 20 bis 30 Prozent liegt. Bei Männern etwa zwischen 10 und 20 Prozent. Allerdings spielen Aspekte wie das Alter oder mögliche Krankheiten auch eine Rolle.

    2. Die Modelle – Der Körperfettwaage Vergleich

    Körperfettwaage ist nicht gleich Körperfettwaage. Es gibt ganz unterschiedliche Modelle auf dem Markt. Sei es von teuer bis preiswert oder mit WLAN oder Bluetooth. Es gibt viele Waagen, die mittlerweile ganz spezielle Features integriert haben. Ein Blick auf den Körperfettwaage Test kann helfen, herauszufinden, was die eigene Waage alles kann. Im Folgenden gibt es einen Überblick von drei speziellen Geräten. Wie wir oben bereits erläutert haben, gibt es Modelle, die mit speziellen Messelektroden an den Händen arbeiten. Meist dient eine Art Griff hierbei für die nötige Messübertragung. Dieses Modell berechnet sehr genau den Körperfettanteil und kann in manchen Fällen sogar herausfinden, an welchen Körperstellen der Fettanteil besonders hoch ist. Mit der Waage ins Internet? Das ist bei einigen Modellen kein Problem. Manche Körperfettwaagen sind eigentlich kleine Computer, die mit der neusten Technik ausgestattet sind. Was bietet sich also mehr an, als die Waage mit dem eigenen Smartphone, Tablet oder Laptop zu verbinden? Mit der passenden App, können die Daten dann nämlich auch auf den anderen Geräten angezeigt werden. Durch diese Funktion kann man seine Daten mit anderen teilen und aus den Ergebnissen auch spaßeshalber mal einen kleinen Wettstreit machen. Das motiviert vielleicht bei der eigenen Diät. Denn wenn mehrere an einem Strang ziehen, macht es doch umso mehr Freude.

    3. Kriterien die einen Körperfettwaage Vergleichssieger ausmachen

    Erst wenn eine Körperfettwaage viele Kriterien erfüllt, kann man sie auch als Vergleichssieger bezeichnen. Daher haben wir einige Aspekte aufgelistet die eine gute Waage von einer schlechten unterscheidet.

    3.1 Die Genauigkeit

    Nur eine Körperfettwaage die auch möglichst genaue Messergebnisse abliefert, ist wirklich hilfreich. Falsche Ergebnisse bringen keinem etwas. Ein Körperfettwaage Vergleich hilft, dass passende Produkt zu finden. Auf jeden Fall sollte es über die nötigen Handsensoren verfügen.

    3.2 Die Funktionen

    Eine gute Körperfettwaage muss einige Funktionen erfüllen. Darunter fällt nicht nur die Messung des Körperfettanteils oder der Muskelmasse, sondern auch die Möglichkeit das Gerät mit dem Computer zu verbinden. So lassen sich die Ergebnisse jederzeit auf dem Laptop oder Smartphone abrufen.

    3.3 Die Bedienung

    Ein Körperfettwaage Vergleichssieger sollte einfach und schnell zu bedienen sein. Denn keiner hat Lust, sich zuvor mit einer komplizierten Anleitung auseinander zu setzen.

    3.4 Genauigkeit

    Wenn man über einen langen Zeitraum die Körperfettwaage einsetzt, sollte auch möglichst kontinuierlich gemessen werden. Nur so lässt sich ein optimales Messergebnis erzielen. Schließlich sollte auf die Körperfettwaage Verlass sein. Um dies zu testen, sollte oftmals hintereinander gemessen werden. Eine gute Waage zeigt dann immer das gleiche Ergebnis an.

    3.5 Die Tragkraft

    Das normale Traggewicht einer Waage liegt bei etwa 150 Kilo. Braucht man ein Gerät, das mehr Gewicht tragen soll, lohnt sich vor dem Kauf ein Körperfettwaage Vergleich. Denn einige Geräte sind speziell für schwerere Leute entwickelt.

    4. Wissenswertes

    Um ein möglichst genaues Messergebnis zu erzielen, sollten einige Kriterien beachtet werden, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird.

    • Im Idealfall sollte der Zeitpunkt der Messung immer der gleiche sein. Am besten sollte morgens vor dem Frühstück gemessen werden. Eine leere Blase sollte für die Messung aber die Voraussetzung sein, damit der richtige Wasseranteil im Körper gemessen werden kann.
    • Um zu sehen, ob das Messergebnis auch wirklich richtig ist, sollte man sich zwei bis dreimal hintereinander auf die Waage stellen. Falls Werte voneinander abweichen, kann man mithilfe des Mittelwerts mögliche Abweichungen ausrechnen.
    • Auch nach dem Sport sollte die Körperfettwaage eher gemieden werden. Denn durch den extremen Wasserverlust werden auch hier die Messergebnisse möglicherweise ungenau.

    Für einige Personen ist eine Körperfettwaage nicht geeignet. Das gilt für Schwangere oder Menschen mit Herzschrittmacher. Warum das so ist? Wegen des Stroms, der durch den Körper fließt. Zwar ist der extrem schwach, dennoch kann er die Funktion eines Herzschrittmachers beeinflussen. Bei Schwangeren macht der Stromfluss nicht allzu viel aus. Allerdings haben werdende Mütter mehr Wassereinlagerungen. Deshalb kann sowieso kein genaues Ergebnis erzielt werden. Wer besonderen Wert auf ein genaues Ergebnis legt, sollte laut Körperfettwaage Test auf ein teures Produkt zurückgreifen. Denn günstigere Waagen haben meist nur Elektroden, die sich in der Waage befinden und deshalb den Körperfettanteil nicht genau messen können. Denn lediglich die Füße kommen in Kontakt mit den Messelektroden, sodass der Strom nur durch die Beine fließt. Die Körperregionen die oberhalb der Beine liegen, werden bei den Messungen nicht berücksichtigt. Das verfälscht das Ergebnis, weil so natürlich nicht der gesamte Körper bei der Messung berücksichtigt wird. Bei teureren Körperfettwaagen gibt es zusätzliche Handteile, sodass der Strom von den Beinen bis zu den Händen geleitet wird. Das macht das Ergebnis präziser. Hier lohnt es sich, vorher einen Blick auf einen Körperfettwaage Test zu werfen.

    Achtung! Es gibt noch einige Aspekte, die das Ergebnis beziehungsweise die Messung ebenfalls verfälschen können. Das reicht von nassen Füßen, über eine volle Blase bis hin zu Feuchtigkeitscremes. Also vor der Messung immer auf die oben genannten Faktoren achten. Nur so kann man ein eindeutiges Messergebnis erzielen.

    Auch die Experten von Stiftung Warentest haben Körperfettwaagen näher unter die Lupe genommen. Ihr Urteil: manche der getesteten Waagen bringen nicht das gewünschte Ergebnis. Viele Geräte messen einen falschen Fettgehalt. Dieser weicht laut der Tester oft von dem eigentlichen Wert ab. Ein extremes Beispiel der Stiftung Warentest belegt, dass die Waagen den Fettanteil oft verzerren. Denn bei ein und derselben Person zeigte die eine Waage einen Fettanteil von 17 Prozent, die andere einen Anteil von 35 Prozent an. Der Vergleich: Die Experten von Stiftung Warentest verglichen die klassischen Körperfettwaagen ohne Hand und Fußelektroden mit den Messgeräten, die über die Elektroden verfügen. Ihr Ergebnis: Die Waagen mit Elektroden messen viel genauer. Die klassischen Waagen wichen im Schnitt um 14 bis 23 Prozent von dem Wert ab. Daher bewerteten die Tester die Körperfettwaage auch nur mit dem Urteil ausreichend.

    5. Fazit

    Eine Körperfettwaage eignet sich besonders dann, wenn man sehr auf seinen Körper achtet und einem die Gesundheit besonders am Herzen liegt. Sie hilft nicht nur das Körpergewicht zu regulieren, sondern auch die Muskelmaße aufzubauen. Leider hat sich jedoch gezeigt, dass viele Körperfettwaagen keine genauen Angaben machen können, weshalb man sich nicht zu hundert Prozent auf die Apparate verlassen sollte. Dennoch sind sie hilfreich, um Orientierungswerte zu schaffen, damit man auf seinen Körper achten kann. Denn Gesundheit ist eben das Wichtigste.

    Ähnliche Seiten