Hut Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
TININNA Sonnenhut
TININNA__Sonnenhut
TININNA_-Sonnenhut__B01DND3A3Y
TININNA Sonnenhut
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialStroh
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen
Hutband
FarbeBeige
PREISTIPP
2
Mehr Infos
ONLY Sonnenhut
ONLY_Sonnenhut
ONLY_Sonnenhut__B01F3E4YZY
ONLY Sonnenhut
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialPapier
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen
Hutband
FarbeDiverse Farben
3
Mehr Infos
Kuyou Sonnenhut
Kuyou_Sonnenhut
Kuyou_Sonnenhut__B01DSUU15M
Kuyou Sonnenhut
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialPolyester
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen
Hutband
FarbeDiverse Farben
4
Mehr Infos
Columbia Bora Booney II
Columbia_Bora_Booney_II
Columbia_Bora-Booney-II__B006ZS8H7Y
Columbia Bora Booney II
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialPolyamid
breite Krempe
JahreszeitGanzjährlich
Geeignet fürDamen & Herren
Hutband
FarbeDiverse Farben
5
Mehr Infos
Chiemsee Hut Irene
Chiemsee_Hut_Irene
Chiemsee_Hut-Irene__B00H7XXDI4
Chiemsee Hut Irene
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialStroh
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen
Hutband
FarbeDiverse Farben
6
Mehr Infos
MFH Strohhut
MFH_Strohhut
MFH_Strohhut__4044633094186
MFH Strohhut
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialStroh
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen & Herren
Hutband
FarbeBeige
7
Mehr Infos
Mountain Warehouse Krempenhut
Mountain_Warehouse_Krempenhut
Mountain-Warehouse_Krempenhut__B01BU5BYEY
Mountain Warehouse Krempenhut
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialStroh
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen
Hutband
FarbeBeige
8
Mehr Infos
HITOP Jazz Street
HITOP_Jazz_Street
HITOP_Jazz-Street__B0126FWXCO
HITOP Jazz Street
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Materialk.A.
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen & Herren
Hutband
FarbeDiverse Farben
9
Mehr Infos
Chiemsee Hat Luna
Chiemsee_Hat_Luna
Chiemsee_Hat-Luna__B00RZC94XA
Chiemsee Hat Luna
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialPapier
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen
Hutband
FarbeDiverse Farben
10
Mehr Infos
Lukis Panama Fedora Trilby
Lukis_Panama_Fedora_Trilby
Lukis_Panama-Fedora-Trilby__B00L9SS41O
Lukis Panama Fedora Trilby
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialPolypropylen
breite Krempe
JahreszeitSommer
Geeignet fürDamen & Herren
Hutband
FarbeDiverse Farben

Kopfbedeckung für jeden Anlass – Der Hut Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Seit Jahrhunderten bedeckt dieses Kleidungsstück die Köpfe unzähliger Menschen. Bis heute hat er nichts von seiner modischen Anziehungskraft verloren und auch seine Funktionalität wird immer noch hoch geschätzt. Dabei gibt es nicht nur eine Art von Hut. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich verschiedenste Modelle entwickelt. Ob für Damen oder für Herren – für jeden gibt es passende Hüte. Im großen Hut Test würde es keinen Sinn machen, alle Modelle aufzuzählen. Ein derartiges Vorhaben mit entsprechenden Erklärungen, würde bei Weitem den Rahmen dieser Seite sprengen. Daher soll sich im Hut Vergleich auf die aktuellen Hüte beschränkt werden, welche es so auch im Handel zu kaufen gibt. Natürlich sollen auch die wesentlichen Qualitätsmerkmale beim Hut nicht vernachlässigt werden.

    1. Die unterschiedlichen Modelle

    Der Hut kann heute grob in vier verschiedene Kategorien unterteilt werden. Zum einen gibt es verschiedene Modelle für Damen und Herren. Diesen beiden Varianten schließen sich noch der Westernhut und die Klassiker an, die einfach nie aus der Mode geraten. Dabei hat jeder Hut seine ganz speziellen Vorteile, die im Hut Test auch genau besprochen werden sollen.

    1.1. Der Klassiker

    Unter dem Oberbegriff des Klassikers findet man den Hut in seiner Urform wieder. Hier sind natürlich auch das Barret und die Baskenmütze zu finden, welche heute gerne als modische Accessoires getragen werden. Hinzu kommen der Fedora und die Melone, welche beide das Urmaß für einen Hut repräsentieren. Auch der Zylinder fällt in diese Rubrik, welcher immer noch gerne auf Hochzeiten oder feierlichen Anlässen getragen wird. Zum Schluss sollen in diesem Bereich auch noch der Tiroler und der Panama Hut erwähnt werden.

    1.2. Die Westernmodelle

    Unter diese Rubrik fallen Hüte wie der normale Westernhut, den jeder aus Westernfilmen kennt. Eine moderne Hut Version ist dabei der Traveller, welcher eine Abwandlung des Cattleman darstellt. Beim Traveller ist die Ententeich-Form sehr stark ausgeprägt. Getragen wurde dieser Hut zum Beispiel von der Filmfigur Indianer Jones. Der Cattleman soll hier als Abschluss auch noch Erwähnung finden. Bei diesem ist die Krempe sehr weit nach oben gebogen, durch die er eine sehr spezielle Form erhält.

    1.3. Damen-Modelle

    Auch der Hut für Damen bietet eine breit gefächerte Auswahl. Hier gibt es den Anlasshut, der besonders dekorativ wirkt, oder den Florentiner, welcher in der Regel mit einem Schleier versehen ist. Hier kann sich die Kundin dann auch noch mal für den Schlapphut oder Glockenhut entscheiden. Auch der Toque und der Trilby sind weiterhin sehr beliebt.

    1.4. Herren-Modelle

    Für die Herren der Schöpfung gibt es zum Beispiel die Ballonmütze, welche auf den ersten Blick eher einer Schirmmütze ähnelt. Allerdings ist ihr Volumen wesentlich größer. Hinzu kommen die Biedermeiermütze und der Homburger, wobei letzterer als Filzhut auch heute noch sehr gern getragen wird. Die Kreissäge ist wohl der rundeste Kandidat, wenn es um das Thema Hut geht. Nach dieser Form wurde er dann schließlich auch so benannt. Des Weiteren gibt es noch den Trilby für Männer und den Prok Pie. Der sogenannte Player ist dabei eine Mischung aus den beiden vorgenannten Modellen.

    2. Die Kaufkriterien

    Was macht nun einen guten Hut aus und auf welche Qualitätskriterien muss geachtet werden? Hier sollen alle wesentlichen Faktoren zusammengetragen werden, denn eines steht bereits fest, nicht nur die Form des Hutes ist wichtig, auch das Material spielt eine äußerst bedeutende Rolle. Hierauf wurde im Hut Test entsprechend eingegangen.

    2.1. Materialen

    Ob Filz, Wolle oder Kunstfaser, der richtige Hut muss zum jeweiligen Wetter passen. Daher empfiehlt es sich, Wollhütte zum Beispiel nur im Winter zu tragen, denn sie wurden ursprünglich auch als Kälteschutz entwickelt. Strohhüte oder andere leichte Materialen sind eher für das Frühjahr oder den Sommer geeignet. Filz kann aufgrund der hohen Atmungsaktivität auch zu beiden Jahreszeiten genutzt werden. Es kommt aber auch stark auf die Verarbeitung an. Wer lange Freude an seinem Hut haben möchte, der sollte darauf achten, dass alle Nähte perfekt gesetzt wurden und auch bei geflochtenen Exemplaren keine überstehenden Fasern zu entdecken sind. An diesen Stellen könnte sich sonst das Material aufkrempeln, was den Hut ruinieren würde.

    2.2. Die Größe muss stimmen

    Wer heute einen Hut kauft, der wird überrascht sein, dass hier nicht mehr zwischen verschiedenen Größen unterschieden wird. Dies liegt daran, dass die Industrie eine entsprechende Norm verwendet, ein Mittelmaß, welches für alle Kopfgrößen geeignet sein soll. Doch leider sitzen diese Modelle von der Stange nicht immer perfekt, sodass es entweder heißt lange zu suchen oder aber in ein spezielles Hutgeschäft zu gehen. Hier werden entweder unterschiedliche Größen angeboten oder der Hut kann direkt an die jeweilige Kopfform angepasst werden. Natürlich liegen die Preise für die einzelnen Hüte in einem solchen Geschäft, deutlich über denen der Billigprodukte.

    3. Funktion

    Selbstverständlich soll ein Hut nicht nur gut aussehen, sondern auch eine Funktion erfüllen. Auch auf diese wurde im Hut Test eingegangen. In erster Linie soll der Hut den Träger vor Sonneneinstrahlung schützen. Dabei dienen die unterschiedlich ausgeprägten Krempen auch als Blendschutz. Je nach Material ist ein Hut auch dazu gedacht, Feuchtigkeit und Nässe durch Regen wie ein Regenschirm abzuhalten. Bei besonders kaltem Wetter schützt ein entsprechender Hut natürlich auch die Kopfhaut. Hüte wurden und werden aber auch gern dann getragen, wenn es bestimmte Makel zu kaschieren gilt. So wird ein Hut vorzugsweise dann von Männern getragen, wenn sich die eigene Haarpracht im Lauf der Jahre lichtet. Er ist immer noch eine gern gesehene Alternative zum Toupet. Auch bei Frauen kann diese Art des Einsatzes beobachtet werden, wenn sich die Haarpracht mit den Jahren langsam ausdünnt. Hier gibt es sogar spezielle Modelle, die auf diese Funktion zugeschnitten sind.

    4. Fazit

    Der Hut Test ist nun zu einem Ende gekommen und wie lautet das Endergebnis? Eine direkte Empfehlung oder gar einen Hut Vergleichssieger gibt es nicht, denn alle Modelle erfüllen einen Zweck und haben ihre Daseinsberechtigung. Ganz klar, sollte das Material dem Einsatzbereich entsprechend angepasst sein. Auch die Verarbeitung muss stimmen, damit der Träger lange Freude an seinem Hut hat. Letztendlich kann im Hut Vergleich festgestellt werden, dass es eine reine Geschmacksfrage bleibt, welcher Variante der Vorzug erteilt wird. Genau wie eine Umhängetasche ist ein Hut immer noch das, was er schon vor Jahrhunderten war – ein immer aktuelles Kleidungsstück mit einer Funktion.

    Ähnliche Seiten