Haarkreide Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Simply Beautiful B Uniq Set Haarkreide
Simply_Beautiful_B_Uniq_Set_Haarkreide
Simply-Beautiful_B-Uniq-Set-Haarkreide__5027817009229
Simply Beautiful B Uniq Set Haarkreide
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialKalk
Anzahl24 Farben
Längekeine Angabe
Dauermax. 48 Stunden
Giftig
Schädlich
Schädlich für die Haare
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Hairchalkin Haarkreide
Hairchalkin_Haarkreide
Hairchalkin_Haarkreide__0636173054238
Hairchalkin Haarkreide
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialKalk
Anzahl36 Farben
Länge65 mm
Dauermax. 48 Stunden
Giftig
Schädlich
Schädlich für die Haare
3
Mehr Infos
DeliaWinterfel Pastell Salon-Kit
DeliaWinterfel_Pastell_Salon-Kit
DeliaWinterfel_Pastell-Salon-Kit__703510208590
DeliaWinterfel Pastell Salon-Kit
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialKalk
Anzahl24 Farben
Länge65 mm
Dauermax. 48 Stunden
Giftig
Schädlich
Schädlich für die Haare
4
Mehr Infos
DailyDifferent Haarkreide 24 Farben
DailyDifferent_Haarkreide_24_Farben
DailyDifferent_Haarkreide-24-Farben__4260339120022
DailyDifferent Haarkreide 24 Farben
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialKalk
Anzahl24 Farben
Längekeine Angabe
Dauermax. 48 Stunden
Giftig
Schädlich
Schädlich für die Haare
5
Mehr Infos
Kurtzy Haarkreide Set
Kurtzy_Haarkreide_Set
Kurtzy_Haarkreide-Set__5060353408262
Kurtzy Haarkreide Set
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialKalk
Anzahl36 Farben
Längekeine Angabe
Dauermax. 48 Stunden
Giftig
Schädlich
Schädlich für die Haare
6
Mehr Infos
Broadfashion Haarkreide
Broadfashion_Haarkreide
Broadfashion_Haarkreide__701413525820
Broadfashion Haarkreide
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
MaterialKalk
Anzahl6 Farben
Längekeine Angabe
Dauermax. 48 Stunden
Giftig
Schädlich
Schädlich für die Haare

Haarkreide Vergleich – Das Geheimnis der Hollywood Stars

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, wie die Filmstars es schaffen immer so gut auszusehen? Bei jedem Shooting tragen sie nicht nur andere Kleider, sondern auch andere Frisuren oder sogar Haarfarben. Wie machen die das nur? Okay, Geld spielt bei diesen Leuten keine Rolle: Aber dennoch ist es allgemein bekannt, dass es für die Haare sehr strapaziös ist, wenn sie ständig gefärbt werden. Sie werden dünn und brechen ab. Des Rätsels Lösung in Promi-Kreisen heißt Haarkreide.

    1. Haarkreide – Der neue Trend aus den USA

    Haare mit Haarkreide zu färben, wird immer beliebter, da die Anwendung viele Vorteile hat. Haarkreide ist im Prinzip nichts weiter als farbige Kreide, die zum Färben der Haare benutzt wird. Der Haarkreide Vergleich zeigt jedoch, dass gewöhnliche bunte Kreide, wie sie in der Schule oder zum Malen auf der Straße benutzt wird, dazu wenig geeignet ist. Schul- und Straßenkreide bestehen aus ölfreiem Kreidepulver. Die trockenen Kreide hält nach dem auftragen nicht lange im Haar. Der bunte Kreidestaub verfliegt nicht nur schnell, sondern färbt zudem häufiger ab als spezielle Haarkreide. Auch Kreide aus Geschäften für Künstlerbedarf ist nur bedingt verwendbar. Verschiedene Tests zeigen, dass sich spezielle Haarkreide am besten zum Färben von jeglichen Haarfarben eignet. Mit Haarkreide können sowohl Strähnen als auch das gesamte Haar gefärbt werden.

    2. Vorteile und Nachteile der Haarkreide

    Wie der Haarkreide Vergleich zeigt, gibt es folgende Vor- und Nachteile:

    VORTEILE

    • die Haare werden nicht strapaziert
    • die Haarkreide leicht anzuwenden
    • Haarkreide kann einfach mit Shampoo ausgewaschen werden
    • Dunkle und bereits gefärbte Haare können eingefärbt werden

    NACHTEILE

    • die Frisur kann nicht gut gekämmt oder gebürstet werden
    • die Haare können auf Kleidungsstücken oder Bettwäsche abfärben
    • ein Styling ist nach dem Färben nur bedingt möglich

    3. Wie wird Haarkreide angewendet?

    Einschlägige Haarkreide Tests zeigen, dass die Anwendung ganz einfach ist – sogar Kinder können es, natürlich unter Anleitung der Eltern, probieren.

    3.1. Allgemeine Regeln bei der Verwendung von Haarkreide

    Die Haare sollten vor dem Auftragen der bunten Haarkreide mit Wasser angefeuchtet werden. Jedoch dürfen die Haare dabei nicht zu nass werden, damit die Kreide nicht vom Kopf tropft. Am besten benutzt man eine Sprühflasche, besprüht damit die Haare und kämmt sie danach gut durch. So erreicht man, dass die Feuchtigkeit gleichmäßig im Haar verteilt wird. Die Haarkreide wird von oben nach unten aufgetragen, also mit der Haarwuchsrichtung. Durch das Auftragen der Haarfarbe gegen die Wuchsrichtung, wird die Haarstruktur aufgerieben, was zum Verfilzen der Haare führt. Falls das Haar zum Beispiel mit einer herkömmlichen Bürste oder einer Warmluftbürste gestylt werden soll, sollte dies am besten vor dem Färben mit Haarkreide getan werden. Hinterher ist es nur bedingt möglich. Durch das Bürsten-Styling wird automatisch immer etwas von der Haarfarbe rausgebürstet. Das wirkt sich negativ auf die Farbintensität aus. Für helles Haar kann Haarkreide jeder Farbnuance verwendet werden. Für dunkles Haar dagegen eignet sich Haarkreide in kräftigen Farbtönen. Wenn Sie mehrere Farbtöne verwenden, beginnen Sie zuerst mit den hellen Farben und wechseln nach und nach zu den kräftigeren. Legen Sie beim Färben ein Handtuch um die Schultern oder ziehen ein altes T-Shirt an, dem ein paar Flecken nichts ausmachen.

    3.2. Wie werden Strähnen mit Haarkreide gefärbt?

    Man benötigt eine Schüssel mit lauwarmen Wasser und einen sauberen Pinsel. Zunächst beginnt man mit der Grundierung. Dafür wird ein kleines Stück Haarkreide genutzt und angefeuchtet. Dann wird der Pinsel in Wasser eingetaucht und damit etwas von der nassen Kreide abgerieben. Nun tragen Sie die Grundierung auf dem Bereich auf, der gefärbt werden soll. Anschließend nehmen Sie ein Stück feuchte Haarkreide und führen es durch die jeweiligen Haarsträhnen. Je mehr Kreide aufgetragen wird, umso intensiver wird die Farbe. Verwenden Sie daher nur so viel Wasser wie unbedingt nötigt, weil es die Kreide verdünnt und die Deckkraft vermindert wird. Überschüssige Kreide kann anschließend abgetupft oder einfach abgeschüttelt werden.

    3.3. Wie wird die gesamte Frisur gefärbt?

    Das Vorgehen ähnelt der Strähnchen-Färbe-Methode. Denken Sie daran, Ihr Haar vor dem Färben zu stylen, danach ist es nicht mehr möglich. Zu Beginn sollte das Haar angefeuchtet werden, damit die Kreide am Haar haften kann. Benutzen Sie dafür eine Sprühflasche und befeuchten Sie nur den jeweiligen Bereich, an dem Sie gerade arbeiten, da sonst das Haar zu schnell wieder trocken wird. Nehmen Sie jetzt ein nasses Stück Haarkreide und führen es durch die Haare, Strähne für Strähne. Arbeiten Sie immer von den Wurzeln in Richtung der Spitzen. Wird nur sanfter Druck ausgeübt, wird der Farbton heller, da nur wenig Kreide aufgetragen wird. Je stärker Sie aufdrücken, je mehr Kreide wird aufgetragen und um so kräftiger fällt der Farbton aus. Damit die Farbe länger hält, kann sie mit Haarlack oder einem Glätteisen versiegelt werden.

    4. Helle und dunkle Haare

    Haarkreide ist für alle Haarnuancen geeignet. Selbst bereits gefärbte und dunkle Haare lassen sich mit Haarkreide gut einfärben. Damit die Farbe allerdings genauso intensiv leuchtet wie bei hellen Haaren, ist es ratsam die Haare erst mit weißer Haarkreide ein zu färben. Nachdem die weiße Farbe getrockenet ist, können die Haare mit der Wunschfarbe gefärbt werden.
    Wie bereits erwähnt ist die Haarkreide auswaschbar. Nach ungefähr drei Haarwäschen sollte nichts mehr von der bunten Farbe in den Haaren zu sehen sein. Bei hellen Haaren allerdings kann es schon mal ein bis zwei Haarwäschen länger dauern bis die Haarfarbe komplett rausgewaschen ist. Der Grund dafür ist, dass hellere Haare die Farbe der Haarkreide in der Haarstruktur intensiver aufnehmen als dunkle Haare.

    5. Tipps zur Anwendung von Haarkreide

    Trauen Sie sich ruhig, ein wenig mit unterschiedlichen Farben zu experimentieren. Das sieht gut aus und macht Spaß. Wie wäre es mit Farben ähnlich wie ein Regenbogen, von hell zu dunkel? Oder man färbt den einen Teil der Frisur in einer und den anderen Teil in einer anderen Farbe. Wenn es nicht gefällt, kann das Ergebnis ja leicht wieder ausgewaschen werden.
    Vorsicht, Haarkreide kann abfärben! Tragen Sie keine weißen beziehungsweise hellen oder empfindlichen Kleidungsstücke oder Hüte und Mützen nach dem Färben. Normalerweise können Kreideflecken zwar leicht wieder ausgewaschen werden, manchmal bleiben aber doch Flecken zurück. Deswegen sollten Sie auch nachts ein altes Handtuch auf das Kopfkissen legen. Dadurch leidet die Bettwäsche nicht.
    Damit die Haarkreide nicht so schnell verblasst und auch starkem Regen stand hält, sollte die Haarkreide an den Haare mithilfe eines Glätteisens oder Lockenstabs fixiert werden. Durch die Hitze wird die Haarfarbe versiegelt. Als Finish eignet sich Haarspray. Möchten Sie ein anderes Produkt benutzen, sollten Sie darauf achten, dass dies keinen hohen Feuchtigkeitsanteil hat.
    Etliche Haarkreide Tests haben gezeigt, dass nur eine Kombination von Wasser und Shampoo das Färbemittel auswäscht.

    Alternativen zur Haarkreide: Anstatt die Haare mit Haarkreide zu färben, können Sie auch eine Intensiv-Tönung verwenden. Im Gegensatz zur Haarkreide hält die Farbe einer Intensiv-Tönung länger als nur ein bis drei Haarwäschen. Der große Nachteil jedoch ist, dass die bunten Farbnuancen einen besonderen Haaruntergrund benötigen. Das bedeutet, dass die Haare künstlich aufgehellt werden müssen, bevor sie bunt gefärbt werden können. Selbst hellblondes Naturhaar muss für eine bunte Intensiv-Tönung künstlich aufgehellt werden. In chemisch aufgehellten Haaren öffnet sich die Schuppenschicht, so finden Farbpigmente einen guten Halt. Beim Färben mit einer Intensiv-Tönung wird das Haar mehr strapaziert als bei einer Haarfärbung mithilfe von Haarkreide. Langfristige Haarschädigung kann hingegen mit einer Haarkur eingedämmt werden.

    5. Fazit

    Haarkreide ist eine günstige und vor allem schonende Alternative zum Färben mit chemischen Mittel. Die farbige Kreide kann leicht aufgetragen und ebenso leicht wieder ausgewaschen werden. Probieren Sie es ruhig einmal aus und haben Sie Mut zur Farbe. Sie werden begeistert sein und können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

    Ähnliche Seiten