Elektrische Zahnbürste Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 690
Braun__Oral-B_Pro_690
Braun-_Oral-B-Pro-690__4210201126546
Braun Oral-B Pro 690
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
1
Akkulaufzeit5 Tage
Drehzahlk.A.
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Braun Oral-B Vitality Cross
Braun_Oral-B_Vitality_Cross
Braun_Oral-B-Vitality-Cross__4210201123392
Braun Oral-B Vitality Cross
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
1
Akkulaufzeit7 Tage
Drehzahl7.600 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
3
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 1000
Braun_Oral-B_Pro_1000_
Braun_Oral-B-Pro-1000-__4210201827962
Braun Oral-B Pro 1000
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
1
Akkulaufzeit14 Tage
Drehzahlk.A.
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
4
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 6500
Braun_Oral-B_Pro_6500_
Braun_Oral-B-Pro-6500-__763384998539
Braun Oral-B Pro 6500
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
5
Akkulaufzeit10 Tage
Drehzahl8.800 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
5
Mehr Infos
Braun Oral-B Genius 9000
Braun_Oral-B_Genius_9000_
Braun_Oral-B-Genius-9000-__4210201157502
Braun Oral-B Genius 9000
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
5
Akkulaufzeit12 Tag
Drehzahl8.800 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
6
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 500
Braun_Oral-B_Pro_500
Braun_Oral-B-Pro-500__4210201833130
Braun Oral-B Pro 500
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
1
Akkulaufzeit7 Tage
Drehzahl7.600 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
7
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 7000
Braun__Oral-B_Pro_7000
Braun-_Oral-B-Pro-7000__4210201096962
Braun Oral-B Pro 7000
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
6
Akkulaufzeitk.A.
Drehzahl8.800 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
8
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 2500
Braun__Oral-B_Pro_2500
Braun-_Oral-B-Pro-2500__4210201137832
Braun Oral-B Pro 2500
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
2
Akkulaufzeitk.A.
Drehzahl8.800 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
9
Mehr Infos
Braun Oral-B Advance Power
Braun_Oral-B_Advance_Power_
Braun_Oral-B-Advance-Power-__620974071655
Braun Oral-B Advance Power
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
1
Akkulaufzeitk.A.
Drehzahl9.600 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.
10
Mehr Infos
Braun Oral-B Pro 750
Braun_Oral-B_Pro_750
Braun_Oral-B-Pro-750__4210201137177
Braun Oral-B Pro 750
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Stufen
Reinigungs-Modi
1
Akkulaufzeitk.A.
Drehzahl8.800 U/min
Druckkontrolle
Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn der Anpressdruck überschritten wird.
Ersatzbürsten
Ersatz-Aufsteckbürsten sind beim Kauf dabei.
Timer
Gibt an, wenn das Ende der Putzzeit erreicht ist.

Mit Strom zum wunderschönen Lächeln – die elektrische Zahnbürste im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Lange wurden elektrische Zahnbürsten als technische Spielerei und Marketing-Erfindung abgetan und als unnötig angesehen. Das hat sich jedoch geändert. Im elektrische Zahnbürste Vergleich ist sichtbar, dass die elektrisch betriebene Version in vielen Haushalten der normalen Handzahnbürste den Rang abgelaufen hat. Auch viele Experten und Zahnärzte raten mittlerweile zum Umstieg von der Zahnpflege per Hand auf Elektro-Putzer. Nicht zuletzt sind die Geräte praktisch: Anstatt die Beißer mühsam selbst zu schrubben, hält man einfach die elektrische Bürste dran – das Gerät erledigt den Rest. Doch hat man sich zu einem Wechsel entschieden, steht man erst einmal vor unübersichtlich vielen Produkten mit den verschiedensten Merkmalen. In unserem elektrische Zahnbürste Vergleich machen wir auf einige Punkte aufmerksam, die vor einem Kauf beachtet werden sollten.

    1. Entwicklung der elektrischen Zahnbürste

    Zahnbürsten verwendet die Menschheit schon so lange sie weiß, dass die Beißerchen dadurch länger erhalten bleiben. Erste Vorläufer gab es schon vor etwa 5000 Jahren – im alten Ägypten kauten die Menschen auf kleinen Stöcken, um ihre Zähne in Schuss zu halten. Elektrische Zahnbürsten gibt es dagegen erst seit relativ kurzer Zeit – das erste Modell kam 1954 auf den Markt. Während die ersten Elektrozahnbürsten noch versuchten, die elliptische Bewegung des Arms nachzumachen, merkten die Hersteller schnell, dass das nicht nur kompliziert, sondern auch ineffektiv war. Bald setzte sich die rotierend-oszillierende Bürste durch, wie sie noch heute geläufig ist. Während bei frühen Modellen noch die Putzleistung umstritten war und die Handzahnbürste meist als die bessere Wahl angesehen wurde, haben neue Technologien dazu beigetragen, dass heute wirksamere Elektrozahnbürsten im Regal stehen, die es an Leistung mit den klassischen Bürsten mehr als aufnehmen können. Nach wie vor ist der technische Fortschritt bei dieser Produktgruppe zu spüren, so dass immer noch neue Modelle auf den Markt kommen.

    2. Welche elektrischen Zahnbürsten gibt es?

    Elektrische Zahnbürsten gibt es grundsätzlich in zwei Varianten: die klassische oszillierend-rotierende Bürste und die (Ultra-)Schallzahnbürste. Doch welches System putzt besser und wo genau liegen die Unterschiede?
    Die oszillierend-rotierende Zahnbürste trägt ihre Wirkungsweise bereits im Namen: Der Bürstenkopf schwingt hin und her (Oszillation) und dreht sich (Rotation).Das entspricht weitgehend den Putzbewegungen, die einem schon als Kind mit einer herkömmlichen Zahnbürste beigebracht wurden. Der kleine Bürstenkopf rotiert dabei circa 5.000-mal pro Minute hin und her. Diese Technologie ist in der Putzwirkung effektiver als eine gewöhnliche Handzahnbürste. Oszillierend-rotierende Zahnbürsten entfalten ihre Wirkung über den Druck, Schallzahnbürsten hingegen reinigen vor allem durch die besonders schnelle Bewegung. Der Bürstenkopf bewegt sich dabei um die 30.000 bis 40.000-mal in der Minute. Also werden die Zähne nicht direkt durch Schall, sondern ebenfalls mit Borsten gereinigt.Der Name rührt daher, dass die Schallzahnbürste nicht mit einem elektrischen Motor, sondern mit einem Schallumwandler angetrieben wird. Neben den herkömmlichen Schallbürsten gibt es noch die Version einer Ultraschallzahnbürste. Bei diesem Modell spricht man von einer Zahnbürste mit einer Schallfrequenz von 20.000 Hertz oder 2,4 Millionen Schwingungen pro Minute. Wegen der extrem schnellen Bewegung ist die Wirkungsweise jedoch eine ganz andere als die der übrigen Modelle: Die hohe Schwingungsfrequenz bringt die Reinigungsflüssigkeit im Mund zum Schäumen. Das Platzen der Bläschen im Mund reinigt die Zähne. Normale Zahnpasta kann man mit einer Ultraschallzahnbürste nicht verwenden. Jedoch gibt es widersprüchliche Aussagen über die Wirksamkeit der Technik. Während die Hersteller eine nachweislich bessere Reinigungswirkung gegenüber der normalen Schallbürste nennen, zweifeln viele Experten dies an.

    3. Vor- und Nachteile der beiden Systeme

     

    Vorteile der elektrischen Zahnbürste

    Alle genanntenZahnbürsten-Systeme haben Vor- und Nachteile. Bei der rotierenden Zahnbürste gleichen die Putzbewegungen denen, die man mit einer normalen Zahnbürste ausübt. Dadurch wird der Umstieg auf eine elektrische Zahnbürste für manche einfacher. Schallzahnbürsten können dagegen ohne hohen Druck über die Zähne geführt werden – das ist schonend für Zahnfleisch und Zahnschmelz. Der elektrische Zahnbürste Test zeigt, dass durch die Bewegungen einer rotierenden Zahnbürste hartnäckige Zahnbeläge besser entfernt werden als mit Vibrationen der Schallzahnbürste. Da die Rotation jedoch zu viel Druck auf die Zähne ausüben kann, besteht Verletzungsgefahr für das Zahnfleisch. Auch Umsteiger müssen sich zunächst an diese Bewegungen gewöhnen, denn im Gegensatz zur Schallzahnbürste bewegt sich das elektrische Modell durch die Eigenrotation wie von selbst von Zahn zu Zahn.

    ZAHNBÜRSTE MERKMALE
    Rotierend-oszillierende Zahnbürste
    • entfernt hartnäckige Beläge
    • Putzbewegung gleicht der einer normalen Handzahnbürste
    • durch die Rotation ist der Bürstenverschleiß höher als bei einer Schallzahnbürste
    • hoher Druck kann Zahnfleischverletzungen verursachen
    Schall- und Ultraschallzahnbürste
    • Anwendung ohne Druck möglich
    • schont Zahnhals und Zahnschmelz
    • bei stark anhaftenden Belägen nicht effektiv genug
    • Wirksamkeit bei Ultraschallbürsten umstritten

    4. Kaufkriterien einer elektrischen Zahnbürste

    4.1 Borsten

    Ein wichtiges Merkmal einer Zahnbürste sind die Borsten. Im elektrische Zahnbürste Vergleich wird zwischen Natur- und Kunststoffborsten unterschieden. Naturborsten sind vergleichsweise selten auf dem Markt zu finden – und vor allem etwas für Extra-Konsequente: Bei den meisten Modellen stammen die Borsten vom Dachs oder Schwein. Auch, wenn die Borsten mehrfach gekocht werden – jedermanns Sache ist das vermutlich nicht. Ohnehin sind Naturborsten für elektrische Zahnbürsten nicht erhältlich. Nicht nur in puncto Hygiene sind Kunststoffborsten die bessere Wahl. Naturborsten besitzen oft Hohlräume und haben keine glatte Oberfläche. Besonders die Hohlräume sind gefährlich, da sich darin leicht Bakterien und Pilze festsetzen können. Zudem können Naturborsten nicht so gut abgerundet werden wie Kunststoffborsten, da diese viel härter sind. Abgerundete Borsten schonen vor allem das empfindliche Zahnfleisch.
    Während elektrische Zahnbürsten grundsätzlich auf Kunststoffborsten setzen, unterscheiden sich die Bürstenköpfe vor allem in der Länge und Anordnung der Borsten. Welche Variante die beste Leistung bringt, ist schwer zu sagen – die Empfehlungen der Experten sind fast so vielfältig wie die Produkte selbst.

    4.2 Timer

    Viele elektrische Zahnbürsten verfügen über eine Timer-Funktion. Diese gibt durch ein mechanisches oder ein akustisches Signal an, wenn das Ende der vorher eingestellten Putzdauer erreicht ist. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Timer mindestens auf die ärztlich empfohlene Putzzeit von zwei Minuten eingestellt werden kann. Zudem gibt es Modelle, die über einen Quadranten-Timer verfügen. Bei dieser Methode wird das Gebiss nicht als Ganzes gesehen, sondern in vier Quadranten (rechts oben, links oben, links unten, rechts oben) eingeteilt. Der Timer zeigt durch ein Signal an, wann das nächste Viertel an der Reihe ist.

    4.3 Sensitive Andruckkontrolle

    Im Allgemeinen sollte beim Zähneputzen der Anpressdruck 150 Gramm nicht überschreiten, um das Zahnfleich nicht zu verletzen. Eine sensitive Andruckkontrolle sorgt für das Anhalten der Putzbewegung, wenn dieser Anpressdruck überschritten wird. Wie hoch ein Anpressdruck von 150 Gramm ist, kann man ganz leicht testen, indem der Kopf der Zahnbürste auf eine Küchenwaage gedrückt wird.

    4.4 Aufsteckbürsten

    Der elektrische Zahnbürste Test zeigt, dass eine elektrische Zahnbürste auch Folgekosten mit sich bringt. Denn die Bürstenköpfe sind Verschleißteile und sollten ungefähr alle zwei Monate ausgetauscht werden. Vor dem Kauf der elektrischen Zahnbürste sollte darauf geachtet werden, dass die benötigten Ersatzköpfe überall erhältlich sind. Es gibt durchaus Zahnbürsten-Modelle, deren Ersatzköpfe nur auf Bestellung in der Apotheke zu kaufen sind.Vor allem bei Zahnbürsten verschiedener Hersteller geht die Chance, dass die jeweils anderen Bürstenköpfe passen, gegen Null.

    4.5 Putzmodi

    Einfache elektrische Zahnbürsten verfügen über eine einzige Einstellung beim Putzen. Zahlreiche Modelle bieten jedoch gleich eine ganze Reihe von Modi an: Von besonders langsamen, Zahnfleisch-schonenden Bewegungen über variable Polier-Einstellungen bis hin zu 3D-Bewegungen bleiben kaum Zahnputz-Wünsche offen.

    4.6 Der Akku

    Frühe elektrische Zahnbürsten wurden per Kabel mit Strom versorgt. Das ist nicht nur unpraktisch, sondern auch gefährlich: Im Badezimmer und speziell beim Zähneputzen kommt bekanntlich oft Wasser zum Einsatz – bei kaputten Kabeln kann es daher leicht zu gefährlichen Entladungen und Stromschlägen kommen. Deshalb werden elektrische Zahnbürsten heute grundsätzlich mit Akkus betrieben. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch praktisch, weil kein lästiges Kabel im Weg ist. Allerdings sollte man vor dem Kauf darauf achten, dass der Akku lange genug durchhält und nicht mittendrin schlappmacht. Manche Modelle können zwei Wochen lange genutzt werden, bevor sie wieder auf die Ladestation müssen.
    Apropos Ladestation: Die ist in der Regel ein Qualitätsmerkmal. Besonders preisgünstige Elektrozahnbürsten haben keinen integrierten Akku, sondern lassen sich nur mit handelsüblichen Mignon-Batterien (AA) betreiben. Das spart zwar Platz und leere Batterien lassen sich flugs durch neue ersetzen. Doch meist lässt bei diesen Modellen auch die Verarbeitung zu wünschen übrig.

    5. Tipps im Umgang mit einer elektrischen Zahnbürste

    Die Benutzung einer elektrischen Zahnbürste unterscheidet sich nicht erheblich von der einer herkömmlichen Zahnbürste. In unserem Ratgeber haben wir Ihnen einige sinnvolle Tipps im Umgang mit einer elektrischen Zahnbürste zusammengestellt.

    1. Beim Zähneputzen sollte die Zahnbürste gerade auf die Zähne gelegt werden, dann entwickelt die Bürste ihre größte Leistung.
    2. Beim Putzen der Zähne sollte die elektrische Zahnbürste nicht in kleinen Kreisbewegungen über Zähne geführt werden, denn die Rotation der Zahnbürste übernimmt diese Arbeit.
    3. Elektrische Zahnbürsten haben mehr Schwung, als man denkt! Der typische Anfängerfehler ist es, das Gerät einzuschalten, bevor man es in den Mund steckt. Die rotierende Bürste verteilt dann allerdings die Zahnpasta nicht auf den Zähnen, sondern im ganzen Badezimmer. Also: erst einschalten, wenn die Bürste bereits im Mund ist.

    6. Fazit

    Egal, für welche elektrische Zahnbürste man sich entscheidet: Es ist allgemein wichtig, auf die Mundhygiene zu achten. Laut Zahnarzt sollte man sich mindestens zwei- bis dreimal täglich die Zähne putzen. Dabei sollte man die Beißerchen mindestens zwei Minuten lang bearbeiten. Eine elektrische Zahnbürste kann dabei mit einer Timerfunktion helfen. Ein großer Vorteil, den eine elektrische Zahnbürste gegenüber einer gewöhnlichen Bürste hat, ist, dass sie den Druck beim Zähneputzen ausgleicht. So wird vermieden, dass durch zu viel Druck das Zahnfleisch beschädigt wird.

    Ähnliche Seiten