Daunenjacke Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Haglöfs Bivvy III Down
Haglöfs_Bivvy_III_Down
Hagloefs_Bivvy-III-Down__B016APMIGW
Haglöfs Bivvy III Down
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyester
Geeignet fürHerren
FarbeDiverse Farben
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Schöffel Thermojac Skyler
Schöffel_Thermojac_Skyler
Schoeffel_Thermojac-Skyler__B01B9G47YS
Schöffel Thermojac Skyler
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyamid
Geeignet fürHerren
FarbeDiverse Farben
3
Mehr Infos
CMP Damen Daunenjacke
CMP_Damen_Daunenjacke
CMP_Damen-Daunenjacke__B007TS133E
CMP Damen Daunenjacke
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyamid
Geeignet fürDamen
FarbeDiverse Farben
4
Mehr Infos
Jack Wolfskin Zenon XT
Jack_Wolfskin_Zenon_XT
Jack-Wolfskin_Zenon-XT__B019IQNHSI
Jack Wolfskin Zenon XT
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittTailliert
OberstoffPolyamid
Geeignet fürDamen
FarbeDivers Farben
5
Mehr Infos
Vaude Jacke Chandolin
Vaude_Jacke_Chandolin
Vaude_Jacke-Chandolin__B00LCV8LHK
Vaude Jacke Chandolin
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyamid
Geeignet fürHerren
FarbeDiverse Farben
6
Mehr Infos
Vaude Freney Jacket III
Vaude_Freney_Jacket_III
Vaude_Freney-Jacket-III__B01A6YL2NI
Vaude Freney Jacket III
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyamid
Geeignet fürDamen
FarbeDiverse Farben
7
Mehr Infos
Schöffel Jacke Tanner
Schöffel_Jacke_Tanner
Schoeffel_Jacke-Tanner__B01A5JE8YO
Schöffel Jacke Tanner
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
Oberstoffk.A.
Geeignet fürHerren
FarbeDiverse Farben
8
Mehr Infos
CMP F.lli Campagnolo
CMP_F.lli_Campagnolo
CMP_F.lli-Campagnolo__B0191OBONC
CMP F.lli Campagnolo
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyamid
Geeignet fürDamen
FarbeDiverse Farben
9
Mehr Infos
James & Nicholson Men's Down Jacket
James_&_Nicholson_Men's_Down_Jacket
James--Nicholson_Men's-Down-Jacket__B00BQKFW6U
James & Nicholson Men's Down Jacket
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffPolyamid
Geeignet fürHerren
FarbeDiverse Farben
10
Mehr Infos
Tommy Hilfiger Gilmore down parka
Tommy_Hilfiger_Gilmore_down_parka
Tommy-Hilfiger_Gilmore-down-parka__B00WX25FR6
Tommy Hilfiger Gilmore down parka
Kundenbewertung
Beliebtheit
Produktspezifikation
Merkmale:
Kapuze
Steppung
SchnittGerade
OberstoffBaumwolle & Polyamid
Geeignet fürDamen
FarbeDiverse Farben

Die perfekte Winterjacke – Die Daunenjacke im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Der nächste Winter kommt bestimmt und dann ist eine Daunenjacke genau das Richtige, um sich vor klirrender Kälte und Schnee zu schützen. Besonders für Menschen, die leicht frieren, sind Daunenjacken ideal. Achten Sie beim Daunenjacke Vergleich auf die Vielfältigkeit der Mode – unsere Daunenjacke Vergleichssieger werden Sie begeistern. Worauf Sie achten sollten, verrät der Daunenjacke Test.

    1. Kaufkriterien

    Entscheidend ist ein geringes Gewicht sowie natürlich eine gute Wärmedämmung. Am besten wärmt eine Daunenjacke, die möglichst eng sitzt. Eine gut schließbare Kapuze schützt vor dem Wind. Der Daunenjacke Vergleich liefert nützliche Tipps, was eine qualitativ gute Winterjacke mit Daunenfedern ausmacht.

    1.1 Aus welchem Material sollte die Daunenjacke sein?

    Video eines Daunenjacke Test

    Schätzen Sie vor allem das Leichtgewicht Ihrer Daunenjacke, dann lohnt es sich, mehr auszugeben und auf eine hochwertige Verarbeitung und qualitativ hochwertige Daunenfedern zu achten. Das Innenmaterial ist bei vielen Modellen vom Daunenjacke Vergleich weich, während das Außenmaterial glatt ist und dadurch eine Beständigkeit gegen Regen und Wind bietet. Daunenjacken sind nicht wasserfest, lediglich wasserabweisend, also abperlend. Qualitativ gute Jacken weisen zudem eine Imprägnierung auf, was sie relativ resistent gegen Wasser und Schmutz macht.

    1.2 Schnitt

    Um lange Zeit Freude mit einem Modell vom Daunenjacke Vergleich zu haben sollten Sie die Jacke nicht zu klein zu kaufen. Ärmel und der Jackensaum in Taillenhöhe oder tiefer, sollten möglichst eng am Körper anliegen für den gewünschten wärmenden Effekt. Im Achselbereich wäre es sinnvoll, ein wenig Spielraum zu haben wegen der Schweißbildung.

    1.3 Füllung

    Entscheidend für die Wirkungskraft einer Daunenjacke ist nicht die Menge der Federn, die in einer Jacke verarbeitet werden, sondern die sogenannte Bauschkraft. Je höher diese ist, desto besser isoliert die Jacke natürlich. Die Bauschkraft wird als Volumeneinheit, cuin – Kubikzoll, gemessen. Bei der Messung presst man die Daunen in einem Spezialverfahren zusammen und prüft anschließend, inwieweit die Daunen zu ihrem vorherigen Zustand zurückfinden. Eine gute Daunenjacke sollte eine Bauschkraft von 600 bis 900 cuin aufweisen, um Ihre Ansprüche zu erfüllen.
    Ein optimales Mischverhältnis wäre zum Beispiel 95 Prozent Daunen und fünf Prozent Federn. Bei einer Daunenfüllung von 100 Prozent wäre der Tragekomfort nicht so gut wie gedacht, denn den empfindlichen Federn fehlt der Platz für jegliche Entfaltung.

    2. Wo trägt man die Daunenjacke am besten?

    Daunenjacken sind aufgrund wegen des isolierenden und wärmenden Materials hervorragende Winterjacken, die Kälte, Schnee und Wind trotzen. Sie werden aber auch gerne von sportbegeisterten Menschen und Extremsportlern sowie Alpinisten getragen. Auch beim Trekking oder längeren Wandertouren sind die Jacken wegen des relativ leichten Gewichts leicht zu tragen und verstaubar.

    3. Vor- und Nachteile der dicken Steppjacken

    Wie schon der Daunenjacke Test zeigt wärmt die Daunenjacke nicht nur, sondern isoliert ausgezeichnet und erweist sich als winddicht. Durch ihr leichtes Gewicht lässt sie sich angenehm tragen und platzsparend verstauen. Ein weiterer klarer Vorteil ist das Trageklima. Auch der Komfort beim Tragen ist bei einer hochwertigen Daunenjacke wesentlich angenehmer und zufriedenstellender als bei Kunststoffjacken. Knüllt man sie platzsparend zusammen, finden sie zu ihrer Hochform zurück.
    Leider ist das größte Manko einer Daunenjacke ist: Nässe. Die Geruchsbildung, sobald die Daunenfedern nass werden, trübt den Tragekomfort zusätzlich. Eine praktische Außenhaut, die beständig gegen Wind und Wasser ist, erhöht den Schutz der empfindlichen Daunen.

    4. Tipps und Tricks

    Neue Daunenjacken federn mitunter. Je öfter Sie Ihre neue Daunenjacke tragen, desto schneller endet das Federn. Sollten Daunen aus dem Futter herausragen, nähen Sie das entsprechende Loch zu oder kleben Sie es mit Textilkleber ab. Sie können die Jacke mit Imprägnierspray einsprühen, was zusätzlichen Schutz gegen Feuchtigkeit gewährleistet.
    Manche Jacken riechen nach Federn, was leider auf eine mangelhafte Verarbeitung schließen lässt, bei der die Federn zu spät gewaschen worden sind. Entenfedern neigen generell zu einem stärkeren Geruch als Gänsefedern. Diese Geruchsbildung bei Erwärmung ist nicht zu verhindern aufgrund der Verarbeitung.

    5. Reinigungstipps für die Daunenjacke

    Beim Daunenjacke Test stellt sich heraus, dass die Jacken die Reinigung in der Waschmaschine vertragen. Achten Sie auf die entsprechenden Anweisungen des Wäscheetiketts. Die empfindlichen Daunen verklumpen leicht. Sie können aber zur Vorsicht auch eine professionelle Reinigung durchführen. Generell empfiehlt es sich, eine Daunenjacke nur dann zu waschen, wenn es notwendig ist oder vor dem Verpacken für den Sommer. Sie können die Daunenjacke selbst in der Waschmaschine waschen, wenn Sie einige Tipps beherzigen und ein spezielles Daunenwaschmittel verwenden. Herkömmliches Vollwaschmittel greift das Keratin, das Daunen enthalten, an. Handwäsche oder das Wollprogramm bei 30 Grad Celsius reichen völlig aus.
    Ziehen Sie die Daunenjacke anschließend behutsam aus der Waschmaschinentrommel. Mit zwei Tennisbällen können Sie die Jacke sogar im Wäschetrockner laufen lassen. Alternativ trocknet die Jacke auf der Heizung oder einem Wäscheständer. Schütteln Sie die Jacke zwischendurch immer wieder auf, damit die langsam trocknenden Daunen nicht verklumpen.

    6. Fazit

    Haben Sie Ihre Traumjacke beim Daunenjacke Test entdeckt vergessen Sie nicht zu prüfen, ob die Jacke bei den wichtigsten Kriterien Ihrem kritischen Check standhält: Wie ist die Verarbeitung? Wie viel Daunen enthält sie tatsächlich? Wichtig ist aber auch die Passform, denn nur mit einer gut sitzenden Daunenjacke sind Sie wärmstens geschützt – der nächste Winter kann also kommen.

    Ähnliche Seiten