Zuckerwattenmaschine Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Jago Zuckerwattemaschine
Jago_Zuckerwattemaschine
Jago_Zuckerwattemaschine__4056282269204
Jago Zuckerwattemaschine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunststoff
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
28,0 x 18,5 x 30,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 28,0 cm
Leistung500 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
2
Mehr Infos
oneConcept Candyland 2
oneConcept_Candyland_2
oneConcept_Candyland-2__4260467725823
oneConcept Candyland 2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunststoff
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
31,0 x 26,0 x 31,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 31,0 cm
Leistung500 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
3
Mehr Infos
Ariete 2971
Ariete_2971
Ariete_2971__8003705110663
Ariete 2971
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
28,0 x 31,0 x 28,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 28,0 cm
Leistung450 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Clatronic ZWM 3478
Clatronic_ZWM_3478
Clatronic_ZWM-3478__4006160616613
Clatronic ZWM 3478
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialMetall
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
27,5 x 23,5 x 27,5
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 27,0 cm
Leistung500 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
5
Mehr Infos
Helo Zuckerwattemaschine
Helo_Zuckerwattemaschine
Helo_Zuckerwattemaschine__4250492104786
Helo Zuckerwattemaschine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
51,0 x 95,0 x 51,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 95,0 cm
Leistung1.100 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
6
Mehr Infos
Pajoma Zuckerwattemaschine
Pajoma_Zuckerwattemaschine
Pajoma_Zuckerwattemaschine__B008YUMZSI
Pajoma Zuckerwattemaschine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
52,0 x 41,5 x 52,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 52,0 cm
Leistung700 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
7
Mehr Infos
Simeo FC 342
Simeo_FC_342
Simeo_FC-342__3760082521295
Simeo FC 342
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunststoff
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
25,0 x 33,5 x 26,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 25,0 cm
Leistung450 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
8
Mehr Infos
Homcom Zuckerwattemaschine
Homcom_Zuckerwattemaschine
Homcom_Zuckerwattemaschine__4250871214341
Homcom Zuckerwattemaschine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
26,0 x 18,0 x 27,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 26,0 cm
Leistung450 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
9
Mehr Infos
Bestron Due40028
Bestron_Due40028
Bestron_Due40028__8712184014798
Bestron Due40028
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialMetall
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
36,5 x 15,5 x 36,5
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 36,5 cm
Leistung420 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße
10
Mehr Infos
Arendo Zuckerwattemaschine
Arendo_Zuckerwattemaschine
Arendo_Zuckerwattemaschine__4250874837455
Arendo Zuckerwattemaschine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunststoff
Abdeckhaube
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
27,0 x 15,5 x 27,0
Schale
Durchmesser der Schale, in der die Zuckerwatte zubereitet wird.
Ø 27,0 cm
Leistung350 Watt
Anti-Rutsch
Anti-Rutsch-Füße

Zuckerwattemaschine Test – Die Jahrmarktsschlemmerei für Zuhause

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Zuckerwatte ist eine sehr beliebte Süßigkeit. Vor allem auf Jahrmärkten oder Rummelplätzen wird diese häufig verkauft. Doch warum erst auf diese Veranstaltungen warten, wenn es die Zuckerwattemaschine auch für Zuhause gibt. Ähnlich wie ein Waffeleisen oder ein Cake Pop Maker, kann ein solches Gerät zu vielen verschiedenen Anlässen hervorragende Dienste leisten. Damit der Kunde sich aber nicht vorschnell für irgendeine Zuckerwattemaschine entscheidet, soll im Zuckerwattemaschine Test, die Leistungsdaten existierender Geräte offengelegt werden. Am Ende soll dann als Ergebnis die Erkenntnis stehen, welche Kriterien eine Zuckerwattemaschine unbedingt erfüllen muss, um als tauglich angesehen zu werden. Dabei gibt es diese Geräte natürlich in vielen verschiedenen Designs, wobei aber gleich gesagt sei, dass es auch bei einer Zuckerwattemaschine nicht immer auf das Äußere ankommt.

    1. Funktionsprinzip

    Zu aller erst soll im Zuckerwattemaschinen Test das Funktionsprinzip der Geräte genauer erläutert werden. Vor allem für die spätere Pflege und Reinigung sind die hier maßgebenden Kriterien von entsprechender Bedeutung. Daher ist es wichtig, die Arbeitsweise einer Zuckerwattemaschine genau zu verstehen, bevor es an den Kauf und die wesentlichen Kriterien für diese geht.

    Video eines Zuckerwattemaschine Test

    1.1 Aufbau

    Jede Zuckerwattemaschine ist im Grunde nach dem gleichen Muster aufgebaut. Die Zuckerwattemaschine besteht aus einem Motor und einem Heizelement. Der Motor bringt dabei eine Scheibe zum Rotieren, welche sich zwischen den Heizstäben befindet. Die Heizstäbe dienen dazu, den eingefüllten Zucker zu schmelzen. Durch die Rotation der Scheibe wird dieser durch die entstehende Fliehkraft nach außen geworfen. Dies geschieht in Form von langen Fäden, welche sich dann am erhöhten Rand absetzen. Hierbei handelt es sich um die eigentliche Zuckerwatte, welche dann auf die bekannten Stäbchen aufgefädelt werden kann.

    1.2 Die Scheibe

    Ein genauerer Blick soll noch auf die rotierende Scheibe geworfen werden, denn diese ist von erheblicher Bedeutung für jede Zuckerwattemaschine. Dabei ist diese Scheibe grundsätzlich und immer mit einem nicht haftendem Material beschichtet. Hierdurch kann der Zucker nicht an der Oberfläche festkleben, sondern wird in Fäden an den Rand geworfen. In der Mitte befindet sich eine Vertiefung, welche dem Einfüllen des Zuckers gilt. Über die flachen Ränder werden die Fäden während der Rotation immer weiter in die Länge gezogen, bevor diese schließlich mit hoher Geschwindigkeit abgeworfen werden. Da die Scheibe immer beschichtet sein muss, sollte daher niemals eine Maschine gekauft werden, die dieses Kriterium nicht erfüllt. Hierbei handelt es sich um ein Grundmerkmal jeder Zuckerwattemaschine, sodass alle Geräte ohne Beschichtung lediglich als unbrauchbar zu bezeichnen sind.

    2. Die Kaufkriterien

    Nun wollen wir uns im Zuckerwattemaschine Test den wichtigsten Kaufkriterien widmen. Jede Zuckerwattemaschine funktioniert dabei zwar gleich, doch sind nicht alle Modelle mit der selben Leistung versehen. Dabei kommt es vor allem auf die erzeugt Temperatur an.

    2.1 Temperatur

    Die Temperatur einer Zuckerwattemaschine – vielmehr jener Wert, der durch die Heizspindel erzeugt wird – sollte mindestens bei 150 Grad liegen. Dies ist für die Funktionsweise der Zuckerwattemaschine enorm wichtig. Denn unter diesem Niveau, kann der Zucker nicht richtig schmelzen, sodass sich in den entstehenden Fäden Klumpen bilden, welche dann noch kristallinen Zucker enthalten. Allerdings sollte die Temperatur auch nicht zu hoch ausfallen. Bei etwa 180 Grad ist endgültig Schluss, da spätestens ab diesen Wert der Zucker nicht mehr nur schmilzt, sondern verbrennt. Hier geht der Zucker viel zu schnell in den teilweise flüssigen Zustand über. Da die Zuckerwattemaschine während der Rotation aber einige Zeit benötigt, die Fäden nach außen zu schleudern, kann es geschehen, dass ein Großteil des Zuckers einfach verbrennt. Wenn sich die Hitze einer Zuckerwattemaschine in einem Bereich zwischen 150 und 180 Grad aufhält, kann bei allen Modellen im Zuckerwattemaschinen Vergleich, im Grunde nichts schief gehen.

    2.2 Größe und Material

    Zuckerwattemaschinen unterscheiden sich vor allem durch ihre Größe. So gibt es große und kleine Modelle, welche für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind. Je nach Größe der Schale, kann zwischen privaten und gewerblichen Modellen unterschieden werden. Private Modelle haben etwa einen Schalendurchmesser von rund 30 Zentimetern, wobei hier aber keine definitive Grenze gezogen werden kann, denn auch höhere Durchmesser werden inzwischen im privaten Sektor verkauft. Ein wesentlicher Unterschied ist allerdings, dass viele professionelle Zuckerwattemaschinen über einen Edelstahlbehälter verfügen. Bei den Geräten für den Einsatz Zuhause besteht dieser in der Regel aus Plastik. Dabei hat Edelstahl den Vorteil, dass es wesentlich hygienischer ist und sich zudem leicht reinigen lässt. Plastik hingegen nimmt gerne verschiedene Stoffe an und kann im Laufe der Zeit eine unschöne Färbung aufweisen. Bei einem gelegentlichen Einsatz mag dies nicht weiter von Bedeutung sein, wer seine Zuckerwattemaschine aber häufig benutzt, der sollte lieber etwas mehr Geld investieren und zu Edelstahl greifen.

    2.3 Geschmacksrichtungen

    Nicht jede Maschine kann alles. Wer seine Zuckerwatte noch mit Geschmack oder Farbe ergänzen möchte, der muss nach einem Modell suchen, welches dieses Möglichkeit unterstützt. Dabei ist vor allem darauf zu achten, ob die Zuckerwattemaschine dazu in der Lage ist, auch Bonbons zu schmelzen, oder ob hier lediglich reiner Haushaltszucker eingefüllt werden darf. Ist Letzteres der Fall, so sollte nicht mit Zusätzen gearbeitet werden, da diese die Maschine unter Umständen beschädigen könnten.

    2.4 Reinigung

    Manche Maschinen erlauben es dem Nutzer, die Reinigung in der Spülmaschine durchzuführen. Hierzu kann die Maschine demontiert werden, um dann in Einzelteilen in die Spülmaschine gegeben zu werden. Allerdings sollte man genau nachlesen, ob dies tatsächlich möglich ist. Denn es sollten niemals Teile in den Geschirrspüler gegeben werden, die nicht für diesen geeignet sind. Hier kann es passieren, dass diese Elemente beginnen, zu schmelzen. Bei Edelstahl gilt grundsätzlich, dass dieser immer in die Spülmaschine gegeben werden kann.

    3. Kosten

    Bei einer Zuckerwattemaschine kommt es aber auch auf den Preis an. Im Zuckerwattemaschine Test soll daher einmal nachgeforscht werden, was der Preis wirklich über die Qualität aussagt. Das ist hier eine ganze Menge. Einfache Geräte gibt es schon im unteren Preissegment zu kaufen. Allerdings darf man in dieser Region auch nur die Grundfunktionen erwarten. Meist ist ein Plastikbehälter verbaut, welcher nicht in die Spülmaschine gegeben werden darf. Nach einigen Anwendungen kann der Behälter durch Verfärbungen eher unappetitlich erscheinen. Eine gute Zuckerwattemaschine erhält der Kunde bereits im mittleren Preissegment. Hier bekommt man in der Regel alles, was man für einen ordnungsgemäßen Gebrauch benötigt. Zwar sind hier auch die Behälter meist aus Plastik, allerdings ist die Qualität viel höher, es kann in der Spülmaschine gereinigt werden und verfärbt sich wesentlich langsamer. Damit ist ein hervorragendes Verhältnis zwischen Preis und Leistung gegeben. Natürlich gilt dies auch für teurere Maschinen – wie sich im Zuckerwattemaschinen Vergleich gezeigt hat – allerdings sind diese ab einem bestimmten Betrag eher für den kommerziellen Einsatz gedacht. Daher geht aus den Reihen der Mittelklasse auch häufig der Zuckerwattemaschine Vergleichssieger für den privaten Gebrauch hervor.

    4. Fazit

    Am Ende des Zuckerwattemaschine Test sollen die Fakten noch einmal durchgegangen werden. Wichtig ist, dass die Zuckerwattemaschine eine Heizleistung zwischen 150 und 180 Grad liefert. Darüber oder darunter sollte der Wert nicht angesiedelt sein. Auch empfiehlt es sich, ein Modell mit einem Edelstahlbehälter zu wählen, denn dieser lässt sich nicht nur leichter reinigen, sondern ist auch hygienischer. Die Möglichkeit, zusätzliche Geschmäcker oder Farbstoffe hinzuzufügen ist zwar kein muss, rundet das Bild aber am Ende ab. Wer also die Möglichkeit hat, eine solche Zuckerwattemaschine günstig zu erwerben, sollte in jedem Fall zuschlagen. Für alle, die nicht zu viel Geld ausgeben wollen, lohnt sich dann auch ein Gerät aus dem mittleren Preissegment. Dieses ist vor allem für jene Gedacht, die hin und wieder einmal Zuckerwatte genießen wollen.

    Ähnliche Seiten