Wasserkaraffen Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Emsa Flow
Emsa_Flow
Emsa_Flow__4052305495292
Emsa Flow
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,0 l
MaterialKlarglas, Edelstahl
Höhe28 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
2
Mehr Infos
WMF 617726040
WMF_0617726040
WMF_617726040__4000530658166
WMF 617726040
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,5 l
MaterialKlarglas
Höhe32,7 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Bohemia Cristal Indis
Bohemia_Cristal_Indis
Bohemia-Cristal_Indis__8593419185724
Bohemia Cristal Indis
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,1 l
MaterialKlarglas, Edelstahl
Höhe30 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
4
Mehr Infos
Epos Glaskaraffe
Epos__Glaskaraffe
Epos_-Glaskaraffe__4008832998485
Epos Glaskaraffe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,0 l
MaterialKlarglas, Edelstahl
Höhe30 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
5
Mehr Infos
WMF Basic
WMF_Basic
WMF_Basic__4000530658265
WMF Basic
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,0 l
MaterialKlarglas, Edelstahl
Höhe29 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
6
Mehr Infos
Ecooe Glaskaraffe
Ecooe_Glaskaraffe
Ecooe_Glaskaraffe__756040277338
Ecooe Glaskaraffe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,3 l
MaterialKlarglas
Höhek.A.
Deckelk.A.
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
7
Mehr Infos
bremermann Glaskaraffe
bremermann_Glaskaraffe
bremermann_Glaskaraffe__4250135555203
bremermann Glaskaraffe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,0 l
MaterialKlarglas
Höhe34,0 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Ja
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
8
Mehr Infos
SodaStream Glaskaraffe
SodaStream_Glaskaraffe
SodaStream_Glaskaraffe__811369000682
SodaStream Glaskaraffe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen0,6 l
MaterialKlarglas
Höhe29,0 cm
DeckelDrehdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
9
Mehr Infos
Sänger Glaskaraffe
Sänger_Glaskaraffe
Saenger_Glaskaraffe__4251119404913
Sänger Glaskaraffe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,7 l
MaterialKlarglas, Edelstahl
Höhe31 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.
10
Mehr Infos
Emsa 508953 Wasserkaraffe
Emsa_508953_Wasserkaraffe
Emsa_508953-Wasserkaraffe__4009049312811
Emsa 508953 Wasserkaraffe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Volumen1,0 l
MaterialKlarglas, Kunststoff
Höhe30,0 cm
DeckelKippdeckel
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Sieb
Ein Sieb ist integriert.

Wasser stilvoll eingeschenkt – die besten Wasserkaraffen im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wasserkaraffen, weniger stilvoll auch Glaskrug oder Tafelgefäß aus Glas genannt, ersetzen am Esstisch auf elegante Weise schnöde Wasserflaschen. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen. Alle bestehen zwar aus Glas, das ist aber auch schon das Einzige, was die verschiedenen Wasserkaraffen miteinander verbinden. Es gibt sie in vielen Designs, Farben und Formen. Lediglich die Qualität ist entscheidend, denn eine Wasserkaraffe soll schließlich lange halten und schön bleiben. Vor dem Kauf eines Glaskruges sollte unbedingt ein Wasserkaraffe Vergleich vorgenommen werden, dabei hilft unser Wasserkaraffen Test.

    1. Historische Fakten über die Wasserkaraffe

    Das Wort Karaffe stammt ursprünglich aus Arabien (ghiraf) und bedeutet soviel wie “eine Handvoll Wasser”. Bereits im 19. Jahrhundert waren die edlen Glaskrüge bekannt, sie wurden zu der Zeit jedoch häufig zum Servieren von Wein benutzt. Zunächst bestanden die Krüge noch aus Ton, erst Ende des 19. Jahrhunderts ging man zu Glas über, das mundgeblasen wurde oder es wurde Kristallglas benutzt. Letzteres war jedoch vorrangig reichen Bürgern vorenthalten. Die Wasserkaraffen hatten damals noch Formen wie Zylinder oder Krüge mit dicken Bäuchen, heute sind sie meist unten breiter als oben und haben keinen dicken Bauch. Außerdem wird heute auf das Design und die Funktionalität mehr Wert gelegt, weniger auf das Fassungsvermögen und die Größe. In der heutigen Zeit wird ganz konkret unterschieden zwischen einer Karaffe zum Ausschenken und einer Glaskaraffe zum Dekantieren. Beides wurde bis ins 19. Jahrhundert noch aus ein und demselben Gefäß erledigt, wir unterscheiden aber mittlerweile zwischen Dekanter und Wasserkaraffe.

    2. Elegant, handlich und praktisch

    Getränketipp für eine Wasserkaraffe

    Wer seinen Gästen mit einem Glaskrug für Wasser imponieren möchte, sollte sich vor dem Kauf gut informieren und eine Karaffe mit hoher Qualität kaufen. Zudem sollte sie auf die persönlichen Ansprüche zugeschnitten sein. Bei der großen Auswahl an Wasserkrügen stellt es allerdings kein Problem dar, für jeden die richtige zu finden. Egal, ob es sich um Modelle für die tägliche Benutzung oder nur für den Einsatz zu besonderen Anlässen handelt: Das Sortiment ist riesig und für jedes Zimmer, jede Ausstattung und Dekoration passend. Daher ist ein Vergleich von Wasserkaraffen wichtig. Besonders beliebt sind schlichte Wasserkaraffen mit zeitlosem Design und nur wenig bis kaum Farbgebung sowie Spielereien. Eine klare Linie, mit oder ohne Verschluss sowie eine einfache und sichere Handhabung sind den meisten Wassertrinkern am liebsten. Verspielte Modelle mit dickem Bauch, Schnörkeln oder Verzierungen werden eher nur zu Dekorationszwecken genutzt. Edle Glaskrüge müssen in der Regel auch nicht verziert sein, da meist in das Wasser noch ein Zusatz zur Geschmacksverbesserung gegeben wird. Hier handelt es sich oft um Zitronen- oder Limonenscheiben oder Minzblätter, die den Anblick dann ohnehin verschönern. Sogar auf den Ausguss verzichten viele Wassertrinker, da es sie, optisch betrachtet, sehr stört. Gute Karaffen tropfen selbst ohne Ausguss nicht und können so im Wasserkaraffe Test überzeugen. Ein Vergleich von Karaffen lohnt allemal, um seinen ganz persönlichen Wasserkaraffe Vergleichssieger zu finden.

    3. Damit Wasser gut schmeckt – Servieren in Wasserkaraffen

    Wasser ist das Lebenselixier überhaupt – denn gibt es kein Wasser, gibt es kein Leben mehr auf der Erde. War Leitungswasser bis vor einigen Jahrzehnten noch sehr umstritten in seiner Qualität und Zusammensetzung, so ist es heute beinahe besser als Mineralwasser. Unser Trinkwasser wird inzwischen von sämtlichen Schadstoffen gereinigt, somit ist es nicht mehr belastet. Wer täglich mindestens zwei Liter klares Leitungswasser trinkt, wird leistungsfähiger und gibt seinem Körper, was er braucht. Mit Wasserkaraffen wird die Qualität des Leitungswassers noch zusätzlich verbessert. Wenn man bedenkt, dass das Trinkwasser weite Wege geht, bevor es in unsere Leitung kommt, wird schnell klar, dass seine Qualität zwar nur minimal, aber eben doch gemindert wird. Wird das Leitungswasser in eine Wasserkaraffe gegeben und kann dort mindestens ein bis zwei Stunden ruhen, so kann es sein Aroma richtig entfalten. Wer mag, kann sogar Edelsteine zu seinem Wasser geben und es damit verfeinern. Das so verbesserte Wasser schmeckt nicht nur besser, es gibt der Optik auch noch einen Kick. Im Übrigen hat das Einschenken aus einer Wasserkaraffe aus dem Wasserkaraffe Test einen Namen: Kredenzen. Nicht zuletzt hat das Trinken von Leitungswasser zwei große Vorteile: Es spart erstens ungemein Geld und Energie und zweitens spart man sich lästige Schlepperei. Denn das Wasser kommt direkt und unbegrenzt aus der heimischen Leitung. Wem das Wasser nicht genug sprudelt, der kann es im Wassersprudler mit Kohlensäure anreichern.

    4. Ansprüche an gute Karaffen

    Welche Eigenschaften sollte eine Wasserkaraffe im Test aufweisen, damit sie von guter Qualität ist und allen Ansprüchen entsprechen kann? Im Prinzip sind die Anforderungen nicht zu hoch, aber drunter sollten sie eben auch nicht sein, damit man über Jahre viel Freude an seiner Glaskaraffe hat. Ein Wasserkaraffe Vergleich zeigt, wie unterschiedlich die verschiedenen Karaffen in ihrer Ausführung sind, daher ist eine gute Basis unabdinkbar. Als Erstes sollte sie standfest sein. Das bedeutet, dass ihr Boden gerade und kippsicher sein sollte. Es gibt Karaffen, die stehen auf einer Art Kugel oder haben einen Absatz, weil es einfach schöner aussieht. Dies garantiert leider nur eine ansprechende Optik, nicht aber Sicherheit. Ist der Boden schön glatt, gerade und ohne Spielereien, kann die Karaffe nicht umkippen und somit eventuell einen schönen Nachmittag ruinieren. Desweiteren sollte sie über genügend Fassungsvermögen für den individuellen Bedarf verfügen. Es gibt Wasserkaraffen mit einem Inhalt von 0,5 bis hin zu 2 Litern Fassungsvermögen. Je nachdem, wie viel und wie oft Wasser getrunken wird, sollte die Karaffe danach ausgewählt werden. Ein kleiner Glaskrug wird reichen, wenn Wasser lediglich einmal die Woche für den eigenen Bedarf getrunken wird. Kommen jedoch öfters Gäste oder die ganze Familie trinkt täglich Wasser, dann ist eine Karaffe mit mindestens 1,4 Litern zu empfehlen. Auch der Platz im Kühlschrank muss mit einberechnet werden. Ein weiterer Punkt ist das leichte Befüllen der Wasserkaraffe. Verfügt sie über einen Verschluss, sollte dieser einfach zu entfernen oder zu öffnen beziehungsweise wieder zu verschließen sein. Eine umständliche Befüllung führt irgendwann dazu, dass die Lust daran vergeht und die Karaffe im Schrank stehen bleibt. Zudem ist es wichtig, dass der Glaskrug beim Einschenken nicht tropft. Das ist zum einen sehr ärgerlich, zum anderen ist das Tropfen höchst unangenehm, wenn Gäste zu versorgen sind. Eine gute Karaffe schenkt ohne zu tropfen ein und macht dies möglichst noch sehr zielsicher und auf den Tropfen genau. Wer sein Leitungswasser mit Zusätzen wie Limone oder Beeren verbessern möchte, der sollte nicht auf ein Sieb verzichten. Denn beim Eingießen besteht die Gefahr, dass der Zusatz ins Glas gelangt und das muss nicht sein. Siebe, die oft in einen Deckel integriert sind, halten die Zusätze sicher auf. Nicht zuletzt muss auf die Handlichkeit geachtet werden. Die Wasserkaraffe sollte sicher, gut und ohne Mühe in der Hand zu halten sein, egal, wie voll sie ist.

    5. Fazit

    Eine Wasserkaraffe ist kein Gegenstand, den man unbedingt in seinem Haus haben muss. Sie ist eher ein nettes Extra, welches einer schön gedeckten Tafel den letzten Schliff verleihen kann. Wer gerne Leitungswasser trinkt, für den ist sie auch eine schicke Alternative zur bunten Trinkflasche. Allerdings kann sich auch sinnvoll sein. Gerade Menschen, die wenig trinken, sollten sich immer Wasser an ihren Arbeitsplatz oder abends auf den Couchtisch stellen, um so ans Trinken erinnert zu werden. Da kann eine hübschen Karaffe wahre Wunder wirken. Deswegen lohnt sich der Kauf allemal.

    Ähnliche Seiten