Türgitter Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Geuther 2734
Geuther_2734
Geuther_2734__4010221061861
Geuther 2734
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MontageSchraubbar
Höhe83 cm
Beidseitig
Das Türgitter lässt sich beidseitig öffnen.
Verstellbar
Verstellbar innerhalb der genannten Größen.
97 - 139 cm
Einhandöffnungk.A.
MaterialHolz
2
Mehr Infos
Hauck Türschutzgitter
Hauck_Türschutzgitter
Hauck_Tuerschutzgitter__4007923597125
Hauck Türschutzgitter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MontageKlemmbar
Höhe77 cm
Beidseitig
Das Türgitter lässt sich beidseitig öffnen.
Verstellbar
Verstellbar innerhalb der genannten Größen.
75 - 81cm
Einhandöffnung
MaterialMetall
3
Mehr Infos
Babyzeug24 Polo
Babyzeug24_Polo
Babyzeug24_Polo__8717568070643
Babyzeug24 Polo
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MontageSchraubbar
Höhe76 cm
Beidseitig
Das Türgitter lässt sich beidseitig öffnen.
Verstellbar
Verstellbar innerhalb der genannten Größen.
75 - 114 cm
Einhandöffnung
MaterialHolz
PREISTIPP
4
Mehr Infos
D&S Vertrieb Schwenk Türgitter
D&S_Vertrieb_Schwenk_Türgitter
DS-Vertrieb_Schwenk-Tuergitter__4250357603034
D&S Vertrieb Schwenk Türgitter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MontageKlemmbar
Höhe76 cm
Beidseitig
Das Türgitter lässt sich beidseitig öffnen.
Verstellbar
Verstellbar innerhalb der genannten Größen.
74 - 83 cm
Einhandöffnungk.A.
MaterialMetall
5
Mehr Infos
Lascal KiddyGuard Avant
Lascal_KiddyGuard_Avant
Lascal_KiddyGuard-Avant__7330863125026
Lascal KiddyGuard Avant
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MontageSchraubbar
Höhe80 cm
Beidseitig
Das Türgitter lässt sich beidseitig öffnen.
Verstellbar
Verstellbar innerhalb der genannten Größen.
bis 130 cm
Einhandöffnung
MaterialMesh

Türgitter Test - Sicherer Schutz für Kleinkinder

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Babys und Kleinkinder wollen ständig ihre Umgebung erforschen. Besonders, wenn sie in der Lage sind, erste Schritte zu laufen, beginnt oft die Angst davor, dass den Kleinen etwas zustößt. Diese Sorge steigt besonders, wenn man im eigenem Heim eine Treppe besitzt, die das Kind runterstürzen könnte. Um dies zu verhindern, gibt es Türgitter, die dafür sorgen sollen, dass die kleinen Lieblinge geschützt sind. Durch die verschiedenen Varianten lassen sich Türgitter sehr genau in einen Wohnbereich integrieren, ohne dass diese dadurch störend wirken. Bei der Wahl der Materialien gibt es unterschiedliche Ausführungen, welche beim Türgitter Test ohne gesundheitsschädliche Mittel auskommen und zudem einem hohen Sicherheitsstandard entsprechen.

    1. Vielseitig einsetzbar

    Video eines Türgitter Test

    Türgitter Vergleichssieger gibt es in verschiedenen Ausführungen.. Sie sind dabei so konstruiert, dass ein flexibler Einsatzbereich vorgesehen ist, wie zum Beispiel als Schutzgitter bei Türen oder auch als Treppengitter. Mit der passenden Befestigung verhindern sie gefährliche Stürze bei Kindern oder ein herunterkrabbeln an der Treppe. Wird das Gitter unten an der Treppe angebracht, kann das Kind die Treppe nicht erklimmen. Eine Anbringung an Türen dient als Schutz, um einem Kleinkind nicht die Möglichkeit zu geben, unbefugt in einen anderen Raum zu gelangen, wo zum Beispiel gefährliche Geräte oder Putzmittel aufbewahrt werden, die zu schlimmen Verletzungen führen können. Mit der Hilfe eines Gitters wird dafür gesorgt, dass sich ein Baby oder kleines Kind nur in einem ganz bestimmten Raum aufhalten kann, wo es jederzeit unter Beobachtung steht. Beim TürgitterTest, kann zwischen verschiedenen Modellen gewählt werden. Einfache Ausführungen eignen sich sehr gut als Sperre, welche sich bei Bedarf öffnen lässt. Allerdings sind solche Modelle recht beschränkt in ihrer Einsatzmöglichkeit. Sie eignen sich nur dazu, um einen bestimmten Bereich abzusperren, wo eine mögliche Gefahr droht. Durch einen recht komplizierten Mechanismus ist dafür gesorgt, dass ein Kleinkind nicht in der Lage ist, diese Verriegelung selbstständig zu öffnen. Die vorhandenen Gitter bestehen aus Stäben oder besitzen ein aufrollbares Gewebe.

    1.1 Befestigungsmöglichkeiten beim Türgitter

    Für Türgitter gibt es verschiedene Befestigungsmöglichkeiten, die recht einfach ohne großen Aufwand angebracht werden können. Ohne einen Akkuschrauber oder Schraubenzieher aus dem Werkzeugkasten holen zu müssen, lässt sich das Gitter zwischen die Wände spannen. Auch eine Befestigung an einem Türrahmen ist möglich. Eine wirklich sehr sichere und zuverlässige Version stellt eine verschraubte Möglichkeit dar, wo allerdings dann doch gebohrt werden muss. Bei der Anbringung beim Türgitter Test ist vor allem eine hohe Stabilität gefragt, damit sich bei Bewegungen keine der Schrauben löst. Der vorhandene Schließmechanismus sollte zudem in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Sobald Kleinkinder anfangen zu klettern, besteht trotzdem die Gefahr, dass sie einfach über die Absperrung drüber kommen. Daher sollte auch bei einem vorhandenen Türschutzgitter die Aufsichtspflicht nicht außer Acht gelassen werden, denn einen hundertprozentigen Schutz bieten diese Gitter nicht.

    1.2 Türgitter mit Prüfzeichen

    Bei der Anschaffung von einem Türgitter, sollte unbedingt auf ein vorhandenes Prüfzeichen geachtet werden. Denn durch das GS-Siegel wird dem Produkt bescheinigt, dass es Sicherheit bietet und dafür auch getestet wurde. Somit erfüllt das Türgitter die geforderten Eigenschaften, um am Ende vom Türgitter Test eine Auszeichnung zu erhalten. Beim GS-Zeichen handelt es sich um eine gesetzliche Vorschrift, welche auf die Produktsicherheit hinweist. Einige Hersteller bieten zudem höhere Standards an, die deutlich über den gesetzlichen Vorschriften liegen und somit einen verbesserten Schutz bieten. Hier liegen die Türgitter deutlich über dem Durchschnitt.

    1.3 Angaben der Hersteller beachten

    Neben der Sicherheit sind vor allen die Angaben des Herstellers zu beachten, denn die verschiedenen Modelle haben Empfehlungen zu den Altersangaben der Kleinkinder. Die vorgegebene Einstufung sollte nicht über den Wert von 24 Monaten hinausgehen, denn hierüber kann kein Türgitter mehr eine Sicherheit garantieren, da ab diesem Alter die Kinder durchaus in der Lage sind, so ein Hindernis zu überwinden. Auch besitzen die Kleinen ab einem gewissen Alter schon einen recht großen Einfallsreichtum. Hier heißt es auf jeden Fall, immer das Kind im Auge behalten. Bei der Anbringung von einem Gitter darf eine Kontrolle nicht fehlen, sodass auch bei einer mehrmaligen Nutzung keine Störung zustande kommt. Bei der Montage von einem Gitter an einer Tür wird dieses in den jeweiligen Türrahmen eingeklemmt, außerdem wird eine Querstrebe am Boden angebracht. Dadurch kann beim Türgitter Test eine Stolperfalle entstehen. Allerdings kann auch Sicherheitsgründen nicht auf die Strebe verzichtet werden, da dies ansonsten zu Lasten der Stabilität geht. Auch wenn keine unschönen Löcher in das Mauerwerk gebohrt werden sollen, bleibt häufig nur diese Variante übrig. Wird ein Modell aus Holz gewählt, ist gewährleistet, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe bei der Farbe vorhanden sind. Ein wichtiger Punkt im Türgitter Vergleich.

    2. Die Vorteile

    Türgitter besitzen oftmals kindgerechte Motive, damit diese ansehnlicher aussehen als einfache Gitterstäbe. Außerdem ist die Konstruktion so angebracht, dass sich Kleinkinder dort nicht ihre Hände einklemmen können. Auch wurde darauf Wert gelegt die Stäbe so verarbeiten, um mögliche Kopfverletzungen zu vermeiden. Ein Türgitter bietet zudem einen zuverlässigen Halt, dabei können sich Kinder auch festhalten und daran hochziehen, um auf den eigenen Beinen zu stehen. So wird zum Beispiel die Muskulatur trainiert, was dem Kind helfen kann weitere Entwicklungsstufen beim Laufen zu erlernen.

    3. Fazit

    Die Anbringung von einem Türgitter in bestimmten Räumen ist bei kleinen Kindern sehr sinnvoll, um Verletzungen zu vermeiden. Besonders als Schutzmaßnahme vor einer Treppe kann so eine Konstruktion schwere Verletzungen vorbeugen. Bei der Montage ist allerdings zu beachten, dass genau nach Herstellerangaben vorgegangen werden muss, um einen sicheren Halt zu haben. Ein Schutzgitter eignet sich allerdings nur für Kleinkinder bis zu einem Alter von 24 Monaten, denn danach besteht die Gefahr, dass sie so ein Hindernis doch überwinden können.

    Ähnliche Seiten