Treppenschutzgitter Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Geuther 2733-NA Treppengitter
Geuther_2733-NA_Treppengitter
Geuther_2733-NA-Treppengitter__4010221043256
Geuther 2733-NA Treppengitter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar, Schraubbar
MaterialHolz, Kunststoff
Maße
Höhe, Breite
83,0 x 111,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht5,0 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
2
Mehr Infos
Baby Dan Slim Fit
Baby_Dan_Slim_Fit
Baby-Dan_Slim-Fit__5705548031077
Baby Dan Slim Fit
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar, Schraubbar
MaterialHolz, Metall
Maße
Höhe, Breite
73,0 x 70,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht4,0 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
3
Mehr Infos
Impag EasyStep Türgitter
Impag_EasyStep_Türgitter
Impag_EasyStep-Tuergitter__4260275522294
Impag EasyStep Türgitter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialHolz
Maße
Höhe, Breite
77,0 x 102,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht6,0 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Reer 46101 Treppengitter
Reer_46101_Treppengitter
Reer_46101-Treppengitter__4013283461013
Reer 46101 Treppengitter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Schraubbar
MaterialHolz, Kunststoff
Maße
Höhe, Breite
75 x 106,0 cm cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht4,2 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
5
Mehr Infos
Hauck Open'n Stop Safety Gat
Hauck_Open'n_Stop_Safety_Gat
Hauck_Open'n-Stop-Safety-Gat__4007923597026
Hauck Open'n Stop Safety Gat
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialMetall, Kunststoff
Maße
Höhe, Breite
75,0 x 77,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht4,5 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
6
Mehr Infos
Hauck Wood Lock Safety Gate
Hauck_Wood_Lock_Safety_Gate
Hauck_Wood-Lock-Safety-Gate__4007923597033
Hauck Wood Lock Safety Gate
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialMetall, Holz
Maße
Höhe, Breite
77,0 x 74,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht4,3 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
7
Mehr Infos
IB-Style Berrin Türgitter
IB-Style_Berrin_Türgitter
IB-Style_Berrin-Tuergitter__4251000830524
IB-Style Berrin Türgitter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialMetall
Maße
Höhe, Breite
79,0 x 75,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewichtk.A.
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
8
Mehr Infos
Safety 1st Auto Close
Safety_1st_Auto_Close
Safety-1st_Auto-Close__3220660237951
Safety 1st Auto Close
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialMetall
Maße
Höhe, Breite
73,0 x 80,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht4,6 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
9
Mehr Infos
Safety 1st Quick Close ST
Safety_1st_Quick_Close_ST
Safety-1st_Quick-Close-ST__3220660256518
Safety 1st Quick Close ST
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialMetall
Maße
Höhe, Breite
75,0 x 72,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewicht4,8 kg
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.
10
Mehr Infos
Froggy Absperrgitter BSG01
Froggy_Absperrgitter_BSG01
Froggy_Absperrgitter-BSG01__4260188578142
Froggy Absperrgitter BSG01
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Montage
Treppenschutzgitter wird zwischen den Türrahmen geklemmt oder verschraubt
Klemmbar
MaterialMetall
Maße
Höhe, Breite
77,0 x 73,0 cm
Verstellbar
Gittertür ist in Breite verstellbar
Gewichtk.A.
Auto-Close
Die Tür zieht sich selbstständig zu und schließt.

Hochmut kommt vor dem Fall – der Treppenschutzgitter Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Kleine Kinder wachsen mit dem Alter nicht nur in die Höhe – auch ihre Neugier nimmt zu. Diese naturgegebene Eigenschaft hilft ihnen, die Welt zu entdecken und ihre kognitiven Fähigkeiten zu schulen. Deshalb können besonders wissbegierige Kinder zwar manchmal anstrengend sein, doch eigentlich sollten Eltern sich über ihre Neugier freuen. Auch die eine oder andere Verletzung kann auf diesem Wege schnell entstehen. An sich ist das auch nichts Schlimmes. Allerdings können einige Stürze schnell gefährlich werden. Insbesondere Treppen stellen im Haushalt eine Gefahr für die Kleinen dar. Ohne ein Treppenschutzgitter muss nicht einmal die natürliche Neugier der Sprösslinge den Unfall verschulden, manchmal geschehen sie auch einfach aus Unachtsamkeit heraus. Doch Stürze von Treppen sind selbst für Erwachsene oft gefährlich, weshalb vor allem Kinder davor geschützt werden sollten. Zum Glück ist es Eltern jedoch möglich, die Gefahrenquelle zu beseitigen: Ein Treppenschutzgitter bewahrt den kleinen Entdecker vor einem unglücklichen Fall in die Tiefe. Wie bei allen Produkten zum Schutz der Kleinen muss dieses jedoch gewissenhaft ausgewählt werden. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie im Treppenschutzgitter Vergleich.

    1. Wofür ist ein Treppenschutzgitter nötig?

    Video eines Treppenschutzgitter Test

    Eltern besorgen zum Schutz ihrer kleinen Abdeckungen für Steckdosen, stellen giftige Putzmittel in das oberste Regal und bewahren Scheren und Messer weit außerhalb der Reichweite des lernfreudigen Sprosses auf. Selbstverständlich, schließlich birgt ein gewöhnlicher Haushalt zahlreiche vermeidbare Gefahren. Beim Laufen Lernen sind sie mehr oder minder obligatorisch, doch der Sturz von einer Treppe kann gravierende Folgen haben. Ein Schädeltrauma oder gebrochene Knochen sind nämlich kaum vergleichbar mit einem aufgeschürften Knie und einem kleinen Schrecken. Deshalb ist ein Treppenschutzgitter eigentlich eine Pflicht für alle Eltern, in deren Wohnung sich eine Treppe befindet. Eine solche Absperrung kann Kinder, die noch nicht in der Lage sind, Treppen selbstständig hinabzusteigen, vor schlimmen Verletzungen schützen. Die meisten Modelle im Treppenschutzgitter Test werden einfach mittels einer Klemmvorrichtung montiert und lassen sich wie eine Tür aufschwenken, sodass sie den Durchgang für alle Erwachsenen problemlos ermöglichen.

    2. Welche Arten von Treppenschutzgittern sind auf dem Markt erhältlich?

    Treppenschutzgitter sind allgemein eine sinnvolle Vorrichtung für alle, deren Kinder noch zu klein sind, um Treppen allein hinunterzugehen, sich jedoch schon selbstständig fortbewegen. Deshalb gibt es sie auch in unterschiedlichen Ausführungen, sodass jeder das passende Modell im Treppenschutzgitter Test finden kann. Auch Personen, in deren Haushalt sich eine Wendeltreppe befindet, werden im Treppenschutzgitter Test fündig. Doch die hilfreichen Sicherheitsgitter unterscheiden sich nicht nur bezüglich der Treppenart, für die sie produziert worden sind. Die möglicherweise vielfältigen Bedürfnisse des Käufers können mit dem breiten Angebot der Hersteller in der Regel sehr gut befriedigt werden. Für einen besseren Überblick lohnt es sich zunächst jedoch, die unterschiedlichen Modelle im Treppenschutzgitter Test zu unterscheiden.

    MODELLE BESCHREIBUNG
    Treppenschutzgitter Das Treppenschutzgitter ist die gängigste Lösung für alle, die ihr Kind vor einem Sturz von der Treppe bewahren möchten. Dabei handelt es sich in der Regel um eine schwenkbare Tür, die es den Erwachsenen im Haushalt ermöglicht, die Treppe zu nutzen. Optisch erinnert dieses Modell im Treppenschutzgitter Test eher an einen Zaun.
    Treppenschutzrollo Ein Treppenschutzrollo ist ein sehr diskreter Schutz für das Kleinkind. Bei Bedarf kann es ausgerollt werden. Wenn es nicht mehr benötigt wird, verschwindet es wieder nahezu vollständig, indem es eingerollt wird. Im Gegensatz zum Treppenschutzgitter macht das Treppenschutzrollo auch das Hindurchsehen oder Hindurchgreifen für die Kleinen unmöglich.
    Absperrgitter

    3. In welchem Alter ist ein Treppenschutzgitter sinnvoll?

    Kinder erlernen viele wichtige Zusammenhänge dadurch, dass sie die Welt selbstständig erkunden. In der Nähe einer steilen Treppe kann dies jedoch gefährlich werden. Deshalb sollten die Eltern sich früh genug ein Modell aus einem Treppenschutzgitter Test suchen. Das Mindestalter für ein Treppenschutzgitter ist hierbei meist irrelevant. Aus diesem Grund geben es die meisten Hersteller der Exemplare im Treppenschutzgitter Test auch nicht an beziehungsweise deklarieren ihre Produkte als geeignet ab null Jahren. Wirklich notwendig wird ein Treppenschutzgitter jedoch erst, wenn das Kind die eigenständige Fortbewegung für sich entdeckt. Standardmäßig sind die Schutzgitter für Treppen 70 Zentimeter hoch, was einen ausreichenden Schutz für Kleinkinder bietet. Ab einem Alter von zwei Jahren beginnen jedoch viele Abenteurer mit dem Versuch, über das Gitter hinüberzusteigen. Aus diesem Grund markiert der zweite Geburtstag häufig einen Wendepunkt für die Eltern – nun wird es entweder Zeit, das Gitter abzumontieren und das Treppensteigen zu lehren oder aber ein höheres Gitter zu besorgen. Für die Zwischenzeit sind Modelle aus dem Treppenschutzgitter Test geeignet, die sich auf die passende Höhe einstellen lassen. Dies funktioniert häufig, indem das Gitter einfach ausgefahren wird. So kann der wagemutige Sprössling auch nicht mehr darüberklettern.

    4. Worauf muss beim Kauf eines Treppenschutzgitters geachtet werden?

    Die Sicherheit des Kindes steht bei allen Arten von Gefahrenvermeidung selbstverständlich im Vordergrund. Deshalb ist es auch zu empfehlen, das Treppenschutzgitter nicht aus der Not heraus blind zu kaufen, sondern sich im Vorfeld einige Gedanken zu machen. Auf welche Kriterien es also zu achten gilt, wird im Treppenschutzgitter Vergleich erläutert. So kann jeder Haushalt mit seinem eigenen Treppenschutzgitter Vergleichssieger ausgestattet werden.

    4.1 Die Befestigung

    Im Treppenschutzgitter Test finden sich Modelle, die durch Bohren befestigt werden, und solche, bei denen das über einen Klemmbolzen funktioniert. Grundsätzlich bieten die Exemplare, die in die Wand geschraubt werden, einen höheren Sicherheitsstandard. Doch Löcher in der Wand wünscht nicht jeder — manchmal erlaubt es der Vermieter auch gar nicht. In solchen Fällen kann ein Gitter mit Klemmbolzen Abhilfe schaffen. Im Normalfall sind Kleinkinder auch nicht stark genug, ein solches Modell zu überwinden. Dennoch sollte hier besonders auf eine sachgerechte Montage geachtet werden.

    4.2 Die Verarbeitung

    Wem es möglich ist, der sollte vor dem Kauf die Verarbeitung seines Wunschgitters überprüfen. Die Stäbe des Gitters müssen einen stabilen Eindruck machen, sonst können sie versehentlich herausgebrochen werden. Auch die Scharniere sollten einwandfrei funktionieren: Dies ist zwar weniger wichtig für den Schutz des Kindes, kann Erwachsenen allerdings auf die Nerven fallen. Da die Schutzgitter häufig lackiert sind, ist auch darauf zu achten, dass diese Lackierung möglichst frei von Schadstoffen ist. So wird ein weiteres gesundheitliches Risiko für das Kleinkind eliminiert. Diese stecken sich die Hände nämlich häufig in den Mund oder lecken gar an den Gitterstäben.

    4.3 Die Höhe

    Bei der Höhe bieten die meisten Treppengitter leider keine allzu große Auswahl. Standardmäßig beträgt sie nämlich 65 bis 70 Zentimeter. Wer schon früh feststellt, ein kletterfreudiges Kind zu haben, kann jedoch ein ausziehbares Modell aus dem Treppenschutzgitter Vergleich wählen.

    5. Wie lernt ein Kind den Umgang mit Treppen?

    Irgendwann wird zwangsweise der Zeitpunkt kommen, an dem das Treppenschutzgitter den Racker nicht mehr aufhält. Häufig markiert der zweite Geburtstag des Kindes diesen Punkt. Doch wie sorgen Eltern trotzdem dafür, dass die Treppe keine Gefahr darstellt? Ganz umgehen lässt sich dies vermutlich nicht. Dennoch können einige hilfreiche Ratschläge genannt werden, die helfen, das Schlimmste zu vermeiden.

    • Das Kind vor gewissen Dingen abzuschirmen, ist per se nicht schlecht. Aber ganz ausbremsen können Eltern den Entdeckerwillen ihres Kindes nicht und sollten dies auch nicht wollen. Bei Treppen pflegen Kinder auch oft ihre ganz eigenen Methoden anzuwenden: Einige bewältigen sie schon früh ohne Training, andere lernen es am besten an der Hand. Grundsätzlich gilt jedoch, das Kind keineswegs aus den Augen zu lassen.
    • Auch wenn Treppen gemeinhin als das größte Risiko im Haushalt gelten: Irgendwann wird das Kind mit ihnen umgehen lernen müssen. Deshalb sollten sich die Eltern mental darauf einstellen, dass der Spross nicht für immer hinter einem Schutzgitter für die Treppe verstaut werden kann.
    • Hindernisse sollten vor dem Üben beseitigt werden. Dazu gehören alle Gegenstände, die schon auf dem Weg zur Treppe herumliegen. Besonders Teppiche können eine Bedrohung darstellen, da das Kind auf ihnen ausrutschen kann.
    • Wenn gerade keine Trainingsstunde auf dem Programm steht, sollten die Eltern darauf achten, dass die Treppe auch sonst nicht besonders interessant ist. Spielzeug oder andere herumliegende Gegenstände in der Nähe einer Treppe sollten also entfernt werden.
    • Die Höhe der Treppe kann kleine Kinder manchmal ziemlich einschüchtern. Deshalb ist es empfehlenswert, zunächst das Hochsteigen zu lernen. Auf diese Weise lernt das Kind, vorsichtig einen Fuß nach dem anderen auf die Stufen zu setzen.
    • Leider sind Treppen nur in den seltensten Fällen rutschfest. Beim Üben ist es aus diesem Grund empfehlenswert, den kleinen ABS-Socken oder rutschsichere Hausschuhe anzuziehen. Letztere sollten idealerweise geschlossen sein, damit sie nicht versehentlich abgestreift werden können und somit nur ein weiteres Hindernis darstellen.
    • Ein kleiner Trick, der genutzt werden kann, liegt darin, das Kind erst einmal rückwärts die Treppe hinabsteigen zu lassen. Der Elternteil steht dabei hinter dem Kind und leitet seine Bewegungen langsam an. Auch kann dem Kind angeboten werden, die Treppe erst einmal Stufe für Stufe auf dem Hinterteil hinunterzurutschen. Nachdem dies ein paar mal bewältigt wurde, kann es motiviert werden, sich aufzurichten. Am besten nimmt man hierfür beide Hände des Kindes und geht selbst rückwärts die Treppe hinab.
    • Wenn es so weit ist, dass das Kind schon selbstständig die Treppe gemeistert hat, sollte es jedoch angewiesen werden, dabei nichts zu tragen. Dabei ist es unerheblich, wie groß der Gegenstand ist: Selbst kleine Objekte lenken von den Bewegungsabläufen ab.
    • Als Elternteil hat man Vorbildfunktion. Aus diesem Grund sollten die Eltern zumindest in Anwesenheit des Kindes stets darauf achten, sich am Geländer festzuhalten und langsam zu gehen.

    6. Fazit

    Um dem Kleinkind trotz gefährlicher Treppe ein wenig Spielraum zum Entdecken zu bieten, ist ein Schutzgitter eine sinnvolle Anschaffung. Immerhin gehört das Hinfallen insbesondere für Kleinkinder zum Leben dazu — häufig gehört es sogar zum Alltag. Grundsätzlich sollten sich Eltern deshalb langsam daran gewöhnen, das Kind auch einfach einmal machen zu lassen. Lernen funktioniert schließlich häufig nur durch den einen oder anderen Fehler. Der Sturz von einer Treppe kann jedoch sehr unangenehm enden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, nach einem passenden Treppenschutzgitter Ausschau zu halten. So können die Kleinen ihre Welt munter weiter erkunden und die Eltern sich über eine Sorge weniger freuen. Allerdings ist auch zu bedenken, dass ein solches Gitter nicht davor bewahrt, irgendwann mit dem Kind das Benutzten der Treppen zu üben. Mit zwei Jahren sind Kinder normalerweise zu groß für die standardmäßige Höhe. Dann ist es Zeit, die Kleinen groß werden zu lassen.

    Ähnliche Seiten