Schwimmflügel Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Bema 18001 Schwimmflügel
Bema_18001_Schwimmflügel
Bema_18001-Schwimmfluegel__4008332180014
Bema 18001 Schwimmflügel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab1 Monat
Max.Belastung60 kg
FarbeOrange
MaterialPVC
Ventile2
Luftkammern2
2
Mehr Infos
Pro Swim GmbH Flipper Schwimmflügel
Pro_Swim_GmbH_Flipper_Schwimmflügel
Pro-Swim-GmbH_Flipper-Schwimmfluegel__4260007760109
Pro Swim GmbH Flipper Schwimmflügel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab12 Monate
Max.Belastung30 kg
FarbeOrange
MaterialPVC
Ventile1
Luftkammern1
3
Mehr Infos
Delphin 4291 Schwimmscheiben
Delphin_4291_Schwimmscheiben
Delphin_4291-Schwimmscheiben__4041184349147
Delphin 4291 Schwimmscheiben
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab12 Monate
Max.Belastung60 kg
FarbeGrün,Gelb, Rot
MaterialPolyethylen
VentileKeine
LuftkammernKeine
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Beco Schwimmflügel
Beco_Schwimmflügel
Beco_Schwimmfluegel__B001OXLB50
Beco Schwimmflügel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab12 Monate
Max.Belastung60 kg
FarbeOrange
MaterialPVC
Ventile2
Luftkammern2
5
Mehr Infos
Sevylor Puddle Jumper Deluxe
Sevylor_Puddle_Jumper_Deluxe
Sevylor_Puddle-Jumper-Deluxe__3138522085131
Sevylor Puddle Jumper Deluxe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab12 Monate
Max.Belastung30 kg
FarbeGrün
MaterialPolyester, Polyethyl
VentileKeine
LuftkammernKeine
6
Mehr Infos
Hudora 76219 Schwimmhilfe
Hudora_76219_Schwimmhilfe
Hudora_76219-Schwimmhilfe__4005998762196
Hudora 76219 Schwimmhilfe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet abk.A.
Max.Belastung30 kg
FarbeRot
MaterialPolyester, Polyethyl
VentileKeine
LuftkammernKeine
7
Mehr Infos
Bema 18000 Schwimmflügel
Bema_18000_Schwimmflügel
Bema_18000-Schwimmfluegel__4008332180007
Bema 18000 Schwimmflügel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab1 Monat
Max.Belastung11 kg
FarbeOrange
MaterialPVC
Ventile2
Luftkammern2
8
Mehr Infos
Intex Cars Deluxe
Intex_Cars_Deluxe
Intex_Cars-Deluxe__78257566525
Intex Cars Deluxe
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab36 Monate
Max.Belastungk.A.
FarbeRot
MaterialPVC
Ventile2
Luftkammern2
9
Mehr Infos
arena Schwimmflügel
arena_Schwimmflügel
arena_Schwimmfluegel__3468334799514
arena Schwimmflügel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Geeignet ab12 Monate
Max.Belastung11 kg
FarbeRot
MaterialPVC
Ventile2
Luftkammern2

Wie zwei schützende Engel – der Schwimmflügel Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Jedes Jahr aufs Neue kann ein eigentümliches Phänomen beobachtet werden: Sobald die Temperaturen auf dem Thermometer steigen, entledigen sich die Menschen immer weiter ihrer dicken Kleidung und fühlen sich magisch von allen Arten von Wasser angezogen. Frischer Sommerregen ist dabei die harmloseste Variante. Gleichzeitig weckt diese auch am wenigsten Begeisterung. Deutlich interessanter finden wir im Sommer alle Arten von Gewässern, die eine wohltuende Abkühlung für den ganzen Körper bieten. Ob Seen, Schwimmbäder, ein Pool oder gar Meere und Ozeane in fernen Ländern: Je wärmer das Außenklima, desto attraktiver wirkt das kühle Nass. Hier muss auch darauf geachtet werden die Haut mit einer geeigneten Sonnencreme vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Schließlich hat jeder Mensch das Recht auf Abkühlung. Doch offenes Gewässer birgt nicht nur Spaß, sondern auch einige Gefahren. Insbesondere die Kleinen, die das Schwimmen noch erlernen müssen, dürfen nicht ungeschützt in das Wasser gelassen werden. Da müssen Schwimmflügel her. Immerhin besteht die Gefahr zu ertrinken, auch für Schwimmer. Wer jedoch noch überhaupt nicht gelernt hat, sich im Wasser fortzubewegen, ist ihm schutzlos ausgeliefert. Dabei macht das Planschen und Spielen im feuchten Element besonders Kindern sehr viel Spaß. Besorgte Eltern können dem Erfinder der rettenden Luftkissen also nur danken. Aber der Kauf muss dennoch wohl überlegt sein. Für maximale Unterhaltung im Wasser ist schließlich auch maximale Sicherheit notwendig. Nur auf diese Weise ist es auch Mama und Papa möglich, dem Sprössling beim ausgelassenen Planschen ohne Bedenken zuzusehen – oder zumindest mit weniger Bedenken. Schwimmflügel unterscheiden sich jedoch nicht nur nach ihren verschiedenen bunten Farben. Die Qualität ist ein umso wichtigerer Faktor. Wie der Schwimmflügel Vergleichssieger für jedermann individuell ausgesucht werden kann, wird im Folgenden erörtert.

    1. Was genau sind Schwimmflügel?

    Der Oberbegriff für all die quietschbunten und oft aufblasbaren Gegenstände, die einem im Freibad begegnen, lautet „Schwimmhilfen“. Darunter fallen diverse Dinge wie Luftmatratzen, aufblasbare Gummitiere, aber auch einige lebensrettende Hilfsmittel. Dazu gehören beispielsweise Schwimmringe und die Modelle in unserem Schwimmflügel Test. Letztere verdankt die Menschheit übrigens zum Teil einem Lottogewinn. Der deutsche Kaufmann Bernhard Markwitz nutzte das dort gewonnene Geld für seine Erfindung, nachdem seine kleine Tochter beinahe in einem Goldfischteich ertrunken war. Dies ereignete sich im Jahre 1956. Einige Jahre später motivierte einen weiteren Mann ein ähnlicher Vorfall, tragbare Schwimmhilfen für Kinder auf den Markt zu bringen. Dabei handelte es sich um den Australier Klaus Maertin. Ungefähr um diese Zeit begannen Schwimmflügel so auszusehen, wie wir sie heute kennen: aufblasbare Gummikissen mit Ventilen, die um die Oberarme getragen werden. Diese beiden Fälle zeigen anschaulich, wie groß der Bedarf einer solchen Schwimmhilfe war und wie glücklich wir uns heutzutage über sie schätzen können. Vor ihrer Erfindung hatte sich die Menschheit allerdings auch schon Gedanken um den Schutz ihrer Töchter und Söhne im Wasser gemacht. Die daraus entstandenen Schwimmringe aus Kork konnten jedoch nicht die gewünschte Sicherheit gewährleisten.

    2. Welche Vor- und Nachteile gibt es?

    Schwimmflügel sind prinzipiell für alle Eltern eine gute Idee, wenn sie ihre Kleinen zum Planschen mitnehmen möchten. Im Schwimmbad wie in offenem Gewässer gleichermaßen. Doch einhundertprozentige Sicherheit bieten auch die kleinen, bunten Luftkissen nicht. Die offensichtlichsten Vorteile zeigen sich im Vergleich zu den früheren Varianten von Schwimmhilfen, die meist aus Kork bestanden. Darunter fand sich zum Beispiel eine Apparatur zum Umschnallen um den Oberkörper, sodass der schwimmende Korkteil den Nichtschwimmer über dem Wasser hielt. Offensichtlich nachteilig ist hierbei die Bauchlage. Auf diese Weise kann leicht Wasser in die Atemwege gelangen. Dieses Problem besteht bei Schwimmhilfen für den Oberkörper nicht. Doch obwohl die Bewegungsfreiheit deutlich weniger eingeschränkt ist, können die schützenden Flügel von manchen Wasserratten als unangenehm empfunden werden. Schließlich lässt es sich mit gepolsterten Oberarmen weniger frei agieren. Ein weiterer Vorteil gegenüber den historischen Schwimmhilfen aus Kork, aber auch gegenüber steifen Gebilden wie Schwimmbrettern ist die Tatsache, dass die aufblasbaren Luftkammern sich mittels eines Ventils leeren lassen. Das spart Platz beim Transport. Diese Qualität haben jedoch auch Schwimmgürtel beziehungsweise Schwimmringe. Fragt sich also, welche Argumente im Vergleich zu den heutigen Alternativen für die Schwimmflügel sprechen. Häufig sieht man im Eingangsbereich von Freizeitbädern kleine Geschäfte mit einer großen Auswahl an diversem Spielzeug, aber auch verschiedenen Schwimmhilfen. Warum sollte sich der Verbraucher also ausgerechnet für die mit Luftkissen versehenen Flügelchen und nicht für einen Schwimmring mit einem Entenkopf entscheiden? Ein wichtiger Grund ist, dass alle Arten von Schwimmhilfen den Nichtschwimmer nicht sein ganzes Leben über begleiten sollen. Mit Schwimmflügeln lassen sich die entscheidenden Bewegungsabläufe beinahe problemlos ausführen, wohingegen ein Schwimmgürtel oder -ring es schwierig gestalten kann, eine waagerechte Position einzunehmen. Gleichzeitig muss jedoch erwähnt werden, dass unbedingt darauf geachtet werden muss, ob die Schwimmhilfe für die Oberarme auch richtig sitzt. Also kommt kaum ein interessierter Käufer um einen Schwimmflügel Test bezüglich der Passform herum. In dieser Hinsicht bergen die Flügel nämlich ein größeres Risiko als Schwimmgürtel. Bei Letzteren ist die perfekte Größe weniger wichtig, da die Kleinen mit ihren Armen „eingehakt“ sind, sodass sie nur schwer mit dem Gesicht ins Wasser hinabrutschen können. Wenn die Flügel aber nicht richtig sitzen, können sie an die Handgelenke hinunterrutschen. Insbesondere für kleine Kinder kann es in einem solchen Falle nahezu unmöglich werden, sich aus der Bauchlage wieder aufzurichten. Allerdings sollten Kinder prinzipiell nie unbeaufsichtigt im Wasser gelassen werden. Für einen leichteren Überblick werden die entscheidenden Vor- und Nachteile im Schwimmflügel Vergleich nochmals zusammengefasst:

    VORTEILE

    • leicht verstaubar
    • relative Bewegungsfreiheit
    • behindern das Kind kaum dabei, das “richtige” Schwimmen zu lernen

    NACHTEILE

    • müssen ideal sitzen, da ein Abrutschen sehr gefährlich werden kann
    • werden von manchen Kindern nicht akzeptiert, weil sie die Bewegung der Arme einschränken

    3. Welche Alternativen gibt es zu Schwimmflügeln?

    Manchmal müssen Eltern sich auch mit dem Trotz ihrer Kinder abfinden. So kann es durchaus vorkommen, dass der Spross sich entschlossen gegen seine luftgepolsterten Flügel wehrt. Als verantwortlicher Elternteil kann trotzdem nicht auf das Mindestmaß an Sicherheit verzichtet werden, das dem Kind mithilfe verschiedener Schwimmartikel geboten werden kann. Vor allem dann nicht, wenn es noch überhaupt nicht schwimmen kann. Wie sollen die Mamas und Papas dieser Welt in einem solchen Falle also vorgehen? Auf jeden Fall muss niemand verzweifeln: Unzählige Hersteller bieten Alternativen zu Schwimmflügeln an, die genauer betrachtet werden sollten. So kann jeder das Passende für sein Kind finden. Im Schwimmflügel Vergleich wird deutlich, wie viele spezielle Varianten von Schwimmhilfen es auf dem Markt gibt. Deswegen sollen in der folgenden Übersicht nur die gängigsten Konstruktionen berücksichtigt werden.

    Schwimmring

    VORTEILE

    • vollständige Armfreiheit
    • einige Modelle mit Sitz
    • das Kind kann sich nach Bedarf auch einfach treiben lassen
    • eher unwahrscheinlich, in die gefährliche Bauchlage zu geraten
    • verschiedene Durchmesser

    NACHTEILE

    • mäßig geeignet, um das Schwimmen zu lernen
    • es ist schwierig, damit waagererecht im Wasser zu liegen und sich wie ein normaler Schwimmer zu bewegen

    Schwimmbrett

    VORTEILE

    • gut geeignet für bereits schwimmende Kinder, um die Beinarbeit zu trainieren
    • für Spielspaß geeignet

    NACHTEILE

    • bieten keine Sicherheit für Nichtschwimmer
    • unflexibel, gegebenenfalls nicht gut zu verstauen

    Schwimmgürtel

    VORTEILE

    • Armfreiheit, gut geeignet für noch unsichere Schwimmer
    • sie sind in den meisten Fällen auf den individuellen Bauchumfang des Kindes anjustierbar
    • gleichmäßiger Auftrieb hilft, richtige Position zum Schwimmen einzuhalten
    • Auftriebskörper sind je nach Bedarf herausnehmbar

    NACHTEILE

    • nicht für kleine Kinder und Nichtschwimmer geeignet
    • “reine” Schwimmhilfe, ermöglicht kein Spielen und Planschen
    • nur Bauchlage möglich

    Schwimmweste

    VORTEILE

    • keine Einschränkungen bei Schwimmbewegungen
    • optimal für offene Gewässer
    • kann von Nichtschwimmern wie von Lernenden gleichermaßen genutzt werden
    • einige Modelle bieten herausnehmbare Polster, je nach Schwimmfortschritt

    NACHTEILE

    • aufgrund der Umschließung des ganzen Oberkörpers ist sie im Sommer sehr warm
    • die passende Größe muss ähnlich wie bei der Kleidung gewählt werden
    • der Auftrieb variiert je nach Modell, deswegen sollte sie vorsichtig ausgesucht werden

    Schwimmring für den Hals

    VORTEILE

    • ideal für Babys
    • eine vielseitige Nutzung ist möglich – egal ob beim Baden oder Planschen im Freibad
    • der Kopf wird stets über Wasser gehalten

    NACHTEILE

    • nicht für ältere Kinder geeignet
    • man hat keine Möglichkeit, das Schwimmen zu lernen
    • er muss ideal angepasst werden, da sonst Erstickungsgefahr droht

    4. Kaufkriterien

    Wenn es um die Sicherheit der Kleinen geht, lohnt es sich, penibel zu sein. Das gilt auch bei der Auswahl der richtigen Schwimmhilfe. Neben der Information aus dem Schwimmflügel Test sollten auch einige weitere Kriterien in Betracht gezogen werden. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass das Kind nicht nur Spaß hat, sondern auch sicher ist.

    4.1 Die Passform

    Wer Schwimmflügel kauft, möchte seinem Kind die möglichst größte Sicherheit im Wasser bieten. Das steht fest. Damit das allerdings möglich ist, sollte bei der Auswahl unbedingt die Passform der Schwimmhilfen berücksichtigt werden. Egal, wie gut das Modell im Schwimmflügel Test abschneidet: Wenn es nicht passt, passt es nun einmal nicht. Zu enge Oberarmmanschetten können in die Haut schneiden und vor allem in Kombination mit Feuchtigkeit schmerzhafte Striemen hinterlassen. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass die Blutzirkulation eingeschnürt wird. Aber auch von zu losen Manschetten sollte abgesehen werden: Wenn die Flügel an die Handgelenke rutschen, ist es für Nichtschwimmer fast unmöglich, selbstständig den Kopf über Wasser zu halten. Auch das Verlieren eines oder beider Schwimmflügel kann sehr riskante Folgen haben. Deswegen empfiehlt sich vor dem praktischen Einsatz ein Schwimmflügel Test am Oberarm des Kindes.

    4.2 Die Farbe

    Manche werden an dieser Stelle denken, dass die Farbe ja wohl wirklich Geschmackssache ist. Das stimmt jedoch nicht ganz. Einen kleinen Pluspunkt an Sicherheit können Modelle im Schwimmflügel Test bieten, die in grellen Farben gehalten sind und sich somit gut von der Umgebung abheben. Besonders die Signalfarbe Neonorange ist empfehlenswert. So wird das Kind im Notfall nicht nur aus einer Distanz gut gesehen – verlorene Flügel lassen sich auch schneller wiederfinden.

    4.3 Das Material

    Der eine oder andere Schwimmflügel Test zeigt unangenehme Tatsachen auf: In vielen Modellen können Schadstoffe nachgewiesen werden. Glücklicherweise handelt es sich dabei in der Regel um ungiftige Kleinstmengen. Wer jedoch trotzdem sichergehen will, tut gut daran, sich vor dem Kauf in einem Schwimmflügel Vergleich über die Materialzusammensetzung zu informieren. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die Manschetten aus robustem Material gefertigt sind. Zu dünne Kunststoffwände können bei kleinen Rissen schlimmstenfalls platzen, was in Aktion im Wasser sehr unschöne Folgen haben kann. Wer zu einem beständigeren Material greift, kann ebenfalls sichergehen, dass die Schwimmflügel sich länger halten.

    5. Fazit

    Ganz egal, für welche Art von Schwimmhilfe man sich für seinen Spross entscheidet: Nichtschwimmer sollten keineswegs unbeaufsichtigt im Wasser gelassen werden. Dabei ist die Wassertiefe insbesondere bei Kleinkindern unerheblich. Sobald Wasser durch Mund oder Nase in die Atemwege genannt, kann es gefährlich werden. Doch leider kann die bloße Anwesenheit eines Aufpassers auch keine optimale Sicherheit garantieren. Deshalb lohnt sich die Investition in ein geeignetes Modell aus dem Schwimmflügel Vergleich. Neben der Tatsache, dass das Planschen mit Auftrieb deutlich mehr Spaß macht, wird die Gefahr während des Aufenthalts im Wasser nicht nur durch den Schwimmflügel Vergleichssieger verringert. Zusätzlich dazu können Wasserratten und Badenixen mithilfe der aufblasbaren Manschetten das Schwimmen erlernen, sodass sie in absehbarer Zeit nicht mehr auf sie angewiesen sind.

    Ähnliche Seiten