Poolroboter Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Zodiac Vortex OV 3300
Zodiac_Vortex_OV_3300
Zodiac_Vortex-OV-3300__612085223801
Zodiac Vortex OV 3300
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung16m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
15 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
10,0 x 5,0 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
2,5 Std.
Gewicht9,0 kg
2
Mehr Infos
Maytronics Dolphin Swash CL
Maytronics_Dolphin_Swash_CL
Maytronics_Dolphin-Swash-CL__3760137120039
Maytronics Dolphin Swash CL
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung16 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
17 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
bis 12 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
2 Std.
Gewicht9,5 kg
3
Mehr Infos
Maytronics Dolphin E20
Maytronics_Dolphin_E20
Maytronics_Dolphin-E20__612085228554
Maytronics Dolphin E20
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung15 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
15 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
8,0 x 4,0 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
2 Std.
Gewicht6,5 kg
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Maytronics Dolphin E10
Maytronics_Dolphin_E10
Maytronics_Dolphin-E10__4260300813601
Maytronics Dolphin E10
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistungk.A
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
12 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
8,0 x 4,0 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
k.A
Gewicht6,3 kg
5
Mehr Infos
Maytronics Dolphin Supreme M3
Maytronics_Dolphin_Supreme_M3
Maytronics_Dolphin-Supreme-M3__4029156021994
Maytronics Dolphin Supreme M3
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung17 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
18 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
bis 10 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
3 Std.
Gewicht10,0 kg
6
Mehr Infos
Zodiac MX8
Zodiac_MX8
Zodiac_MX8__4260215489458
Zodiac MX8
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung8 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
12 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
12,0 x 6,0 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
6 Std.
Gewicht3,2 kg
7
Mehr Infos
Intex Auto Pool Cleaner
Intex_Auto_Pool_Cleaner
Intex_Auto-Pool-Cleaner__78257280018
Intex Auto Pool Cleaner
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung1,5 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
7,5 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
k.A
Zykluszeit
Reinigungszyklus
k.A
Gewicht7,0 kg
8
Mehr Infos
SmartPool 4i Pool
SmartPool_4i_Pool
SmartPool_4i-Pool__8717624304163
SmartPool 4i Pool
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung18m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
12 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
6,4 x 12,5 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
1 Std.
Gewichtk.A
9
Mehr Infos
Maytronics Dolphin Dynamic Plus
Maytronics_Dolphin_Dynamic_Plus
Maytronics_Dolphin-Dynamic-Plus__739303824234
Maytronics Dolphin Dynamic Plus
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung16 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
20 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
bis 12 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
2-4 Std.
Gewicht10,2 kg
10
Mehr Infos
Hayward Bodensauger Whaly
Hayward_Bodensauger_Whaly
Hayward_Bodensauger-Whaly__4250673815869
Hayward Bodensauger Whaly
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Int. Pumpe
Interne Pumpe
Filterleistung6 m³/Std.
Schlauch/Kabel
Schlauch oder Kabellänge
9 m
Beckengröße
Maximale Beckengröße
8,6 x 5,0 m
Zykluszeit
Reinigungszyklus
2 Std.
Gewicht7,0 kg

Reinigung trotz vollem Pool – Der Poolroboter Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Ein Pool im Garten war in früheren Tagen ein echtes Statussymbol, welches ausschließlich wohlsituierten Menschen vorbehalten war. Obgleich sich dieser Umstand in den heutigen Tagen ein wenig geändert hat, so ist der Pool im Garten nach wie vor etwas ganz Besonderes. Sowohl Kinder als auch Erwachsene erfreuen sich an heißen Sommertagen an dem erfrischenden Highlight jedoch wird nur zu gern vergessen, dass ein Pool auch stets eine gewisse Form der Reinigungsarbeit mit sich bringt. Die regelmäßige Reinigung des Pools ist zwingend nötig, damit die Freude am Pool bleibt. Mit einem Poolroboter ist diese Pflicht jedoch nicht mehr länger lästig, da der Poolroboter die Reinigung des Pools für den Menschen übernimmt. Sicherlich könnte der Pool-Besitzer ganz simpel und einfach den Poolroboter Vergleichssieger kaufen, doch ist dieser nicht automatisch für jeden Pool auch wirklich die beste Lösung.

    1. Die Grundlagen eines Poolroboters

    Pool-Besitzer werden das Problem kennen. Sowohl die Wände als auch der Boden vom Pool verschmutzt sehr schnell und nicht immer ist die notwendige Zeit vorhanden, die Verunreinigung sofort zu beseitigen. Die Wasserqualität nimmt ab und damit auch die Freude an dem Gartenhighlight. Als fast schon logische Folge verliert der Pool an Wertschätzung, was jedoch der Poolroboter verhindern kann. Da jedoch in vielen Fällen allein schon der Erwerb eines Pools die finanzielle Leistungsfähigkeit des Besitzers an die Grenzen gebracht hat, ist ein Poolroboter Vergleich auf der Grundlage von Testberichten durchaus eine wichtige Angelegenheit, da es unterschiedliche Modelle in unterschiedlichen Preissegmenten gibt. Der Poolroboter Test sollte jedoch auf jeden Fall auf der Grundlage der eigenen individuellen Gegebenheiten erfolgen, sodass sich nahezu automatisch ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis ergibt.
    Unter einem Poolroboter versteht man ein voll automatisiertes Reinigungsgerät, welches für gewöhnlich ohne chemische Reinigungsutensilien den Pool sauber hält. Der Roboter erledigt sämtliche Reinigungsarbeiten und verfügt bereits in der Standardausführung über einen Fangbehälter, sodass sowohl die Innenreinigung als auch die Reinigung des Pool-Außenbereichs durch den kleinen Helfer erledigt werden kann. Das Spektrum des Reinigungsumfangs ist jedoch ein Kriterium für den Poolroboter Vergleich, da es sowohl unterschiedliche Größen als auch Reinigungsumfänge bei dem kleinen Helfer auf dem Markt gibt. Die Branche unterscheidet hierbei jedoch zwischen einem klassischen Poolroboter und einem modernen Poolroboter. Diese beiden Varianten können bequem vom Pool-Besitzer in seinem Poolroboter Test genauer unter die Lupe genommen werden.

    1.1 Der klassische Poolroboter

    Das klassische Modell legt seinen Hauptfokus auf die Reinigung des Pool-Bodens, wobei Weiterentwicklungen dieser Variante bereits die Pool-Wände dorthin erklimmen können, wo der Grad der Verschmutzung am Stärksten ist. Beachtet werden sollte allerdings, dass diese Fähigkeit stark von der Beschaffenheit von dem Pool an sich abhängig ist. Sollten beispielsweise der Boden oder die Wände mit Glasmosaik verziert worden sein, so kann dieser Umstand dem kleinen Reiniger die Arbeit erschweren oder schlimmstenfalls sogar unmöglich machen. Dies liegt daran, dass so manches günstige Modell mit sehr glatten Untergründen Schwierigkeiten hat. Sollte der Pool-Besitzer derartige Untergründe haben, so sollte die Wahl auf ein Modell mit spezialisierten Bürsten fallen. Derartige Modelle haben eine erheblich bessere Bodenhaftung und erreichen auch schwierige Stellen. Beachtet werden sollte ebenfalls die Form des Swimmingpools, da ein ovaler Swimmingpool dem kleinen Roboter die Arbeit ebenfalls erschwert. Ein rechteckiger Pool hingegen stellt nahezu jedes Modell vor keine weiteren Probleme.

    1.2 Moderne Poolroboter Varianten

    Die neuesten Modelle auf dem Markt haben auch für das Formproblem des Pools bereits eine entsprechende Lösung parat, da sie mit einer Fernbedienung gesteuert werden können. Mit dieser Fernbedienung wird der kleine Helfer wirklich jede Ecke in jedem Pool mühelos erreichen, wobei einschränkend gesagt werden muss, dass die Kanten eines Pools wohl auf ewig ein kleines Problem darstellen werden. Auch die besten Modelle können nicht jede Ecke nahtlos perfekt reinigen.

    2. Vom Einsteigermodell zur High-End-Lösung

    Wer sich gerade erst seit kurzer Zeit als frisch-gebackener Pool-Besitzer mit der Thematik auseinandersetzt, der kann auch zum günstigen Preis einen Bodenreiniger erwerben. Diese Modelle gelten als Einsteigermodelle und reinigen lediglich die Ecken und den Boden des Pools. Sie werden angeschlossen an den Skimmer (Oberflächenabsauger) und führen die Entsorgung von Algen oder Verschmutzungen mithilfe des Filtersystems durch. Natürlich hat dieses Modell seine Grenzen, doch es hilft dem Nutzer beim Sammeln von Erfahrungen mit der Thematik.
    Später kann durchaus auch ein weitergehendes Modell gewählt werden, welches mit selbstprogrammierender Software ausgestattet ist und die Form des Pools, sowie die Ausmaße automatisiert errechnet. Auf der Grundlage dieser Daten berechnet der Roboter ein perfektes Reinigungsprogramm und sammelt sowohl Blätter als auch die feinsten Schwebeteilchen des Pools in seinem Filtersack ein. Zudem können derartige Modelle dieses Reinigungsprogramm speichern, sodass der Nutzer keinen Gedanken mehr an die Pool-Reinigung verschwenden muss. Es sei jedoch an dieser Stelle gesagt, dass derartige Modelle definitiv nicht im unteren Preissegment zu finden sind und daher durchaus einen gewissen Kostenfaktor beim Erwerb darstellen. Bei den neuesten Modellen des Marktes gibt es des Weiteren natürlich auch eine Serviceleistung des Herstellers in Form von Softwareupdates sowie Wartungsarbeiten, die innerhalb der Garantiezeit anfallen.

    3. Pflege

    Der Erwerb von einem Poolroboter – unabhängig von seiner Preisklasse – kann durchaus eine gute Entscheidung für den Pool-Besitzer ist. Wenn die Kaufentscheidung auf der Grundlage von einem Poolroboter Test gefällt wird, sollte jedoch berücksichtigt werden, dass auch der Poolroboter an sich durchaus seine entsprechende Pflege benötigt. Dieser Aspekt sollte im Poolroboter Test ebenso berücksichtigt werden wie die Aspekte der Sicherheit auf der Grundlage des TÜVs. Bei günstigen Modellen muss sich der Pool-Besitzer zudem darüber im Klaren sein, dass lediglich die Reinigungsgrundlage vom Poolroboter gelegt wird und dass der Mensch daher anschließend auch noch einmal zu den Reinigungsutensilien greifen muss, damit die Pool-Hygiene und damit auch der Badespaß gewährleistet bleibt. Dieser Umstand unterscheidet letztlich die kostengünstigen Modelle von den kostspieligeren Varianten, jedoch bietet dies dem Menschen auch eine gewisse Flexibilität in seiner Entscheidung.

    4. Fazit

    Niemand muss letztlich einen Poolroboter erwerben, den er sich am Ende vielleicht gar nicht leisten kann. Die Kaufentscheidung sollte daher unter dem Gesichtspunkt der eigenen individuellen realistischen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit erfolgen. Werden diese Kriterien jedoch berücksichtigt, so kann durchaus ein kleiner Helfer bei den Reinigungsarbeiten mit einem perfekten Preis-/Leistungsverhältnis erworben werden und der Pool-Besitzer wird sowohl an seinem Swimmingpool als auch an der kleinen Maschine sehr lange Zeit eine große Freude haben.

    Ähnliche Seiten