Passiermühle Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Gefu 24200 Flotte Lotte
Gefu_24200_Flotte_Lotte
Gefu_24200-Flotte-Lotte__B001S03DNW
Gefu 24200 Flotte Lotte
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben3
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewichtk.A.
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
38,5 x 20,4 x 19,5
2
Mehr Infos
Rösle 16252 Passetout
Rösle_16252_Passetout
Roesle_16252-Passetout__4004293162526
Rösle 16252 Passetout
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben5
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewicht798 g
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
16,5 x 15,2 x 19,6
3
Mehr Infos
WMF 0605746040 Gourmet
WMF_0605746040_Gourmet
WMF_0605746040-Gourmet__4000530538192
WMF 0605746040 Gourmet
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialCromargan
Scheiben2
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewicht0,231 kg
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
39,7 x 22,0 x 11,3
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Westmark 11972270 Passiersieb
Westmark__11972270_Passiersieb
Westmark_-11972270-Passiersieb__4004094119774
Westmark 11972270 Passiersieb
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben1
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewicht299 g
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
37 x 20,5 x 19,0
5
Mehr Infos
Westmark 11952260 Finoletta
Westmark_11952260_Finoletta
Westmark_11952260-Finoletta__4004094119569
Westmark 11952260 Finoletta
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben3
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
k.A.
Gewicht1,2 kg
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
42,0 x 20,0 x 22,0
6
Mehr Infos
Gefu 24100 Passiermaschine
Gefu_24100_Passiermaschine
Gefu_24100-Passiermaschine__4006664241007
Gefu 24100 Passiermaschine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheibenk.A.
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
k.A.
Gewicht1,2 kg
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
41,5 x 12,8 x 23,2
7
Mehr Infos
Karl Weis & Cie. GmbH 15020 Passiergerät
Karl_Weis_&_Cie._GmbH_15020_Passiergerät
Karl-Weis--Cie.-GmbH_15020-Passiergeraet__4010411150207
Karl Weis & Cie. GmbH 15020 Passiergerät
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben3
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewicht1190 g
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
40,0 x 20,0 x 11,0
8
Mehr Infos
Moulinex A44806 Passier-Mühle
Moulinex_A44806_Passier-Mühle
Moulinex_A44806-Passier-Muehle__3016660448042
Moulinex A44806 Passier-Mühle
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialKunststoff
Scheiben2
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
k.A.
Gewicht780 g
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
33,8 x 25,6 x 10,2
9
Mehr Infos
Leifheit 23050 ProLine
Leifheit_23050_ProLine
Leifheit_23050-ProLine__4006501230508
Leifheit 23050 ProLine
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben3
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewicht1,2 kg
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
4,0 x 20,7 x 9,8
10
Mehr Infos
OXO - Good Grips Passiermühle
OXO_-_Good_Grips_Passiermühle
OXO---Good-Grips_Passiermuehle__719812018218
OXO - Good Grips Passiermühle
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
MaterialEdelstahl
Scheiben3
Spülmaschine
Spülmaschinenfest
Gewichtk.A.
Auffangtopf
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
33,7 x 19,0 x 21,0

Suppe und Mus so oft man will – Der Passiermühle Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wer sich in der eigenen Küche einmal genau umschaut, der wird viele interessante Geräte finden. Doch ist auch eine Passiermühle dabei? Wer sich nun fragt, was dieses Gerät genau sein soll, der wird im Passiermühle Test Aufklärung finden. Dabei sei bereits an dieser Stelle gesagt, dass es bei einer Passiermühle eigentlich keine große Auswahl an Modellen gibt. Hier sind andere Kriterien wichtiger, sodass sich der Passiermühle Vergleich auch vor allem auf jene Punkte konzentrieren wird, die zum besten Ergebnis in der Küche führen. Dabei soll an erster Stelle nun aber geklärt werden, was eine Passiermühle eigentlich ist und welche verschiedenen Formen es gibt. Die Antwort auf diese Frage wird bereits viel Licht ins dunkel bringen.

    1. Worum handelt es sich bei diesem Gerät und welche Arten gibt es

    Die erste Frage bei einer Passiermühle lautet also, was ist das eigentlich und welche Modelle gibt es zu kaufen. Dabei hat sich im Passiermühle Test herausgestellt, dass die zweite und eigentlich effektivere Variante, kaum genutzt wird. Dennoch soll sie hier einmal besprochen werden.

    1.1. Wozu dient diese Mühle

    Eine Passiermühle wird dazu verwendet, Obst oder Gemüse, welches gekocht wurde, in eine Suppe zu verwandeln. Hierbei wird das weich gekochte Obst oder Gemüse in ein Sieb gegeben, auf welchen ein Aufsatz ähnlich einer Pfeffermühle befestigt ist. Am oberen Ende befindet sich eine Kurbel. Wird diese nun gedreht, so wird das weiche Gemüse durch die Öffnungen im Sieb gedrückt. Der dabei entstehende recht feine Brei, kann dann als Suppe serviert oder als Mus angeboten werden.

    1.2. Die Handmühle

    Dieses Modell der Passiermühle wird in fast allen Küchen auf der Welt verwendet. Das Funktionsprinzip ist immer das Gleiche, wobei sich hier lediglich die Größe des Siebes und die Durchmesser der Löcher unterscheiden. Auf diesen Punkt soll aber zu einem späteren Zeitpunkt noch genauer eingegangen werden. Die Passiermühle besteht dabei grundsätzlich aus Metall, wenngleich es auch Versionen aus Plastik zu erwerben gibt. Diese bieten aber nicht die gewünschten Ergebnisse und beginnen in der Regel nach kurzer Zeit, unter Verfärbungen zu leiden. Daher werden diese Passiermühlen auch nicht gerne eingesetzt.

    1.3. Die elektrische Mühle

    Diese Variante der Passiermühle ist kaum anzutreffen. Natürlich geht das Arbeiten mit ihr viel leichter von der Hand, allerdings ähnelt sie eher einem Mixer, sodass für das elektrische Passieren meist auch Pürierstäbe verwendet werden. Zum Tragen kommt dieses Modell vor allem dort, wo sehr große Mengen an Material passiert werden müssen. Gerade bei Catering-Firmen sind daher elektrische Passiermühlen anzutreffen.

    2. Das sollte beim Kauf beachtet werden

    Nun gibt es allerdings auch nicht die eine Passiermühle, die für alle Arbeitsschritte geeignet ist. Vielmehr bestimmen hier diverse Faktoren, wann eine Passiermühle als gut zu betrachten ist und wann lieber auf einen Kauf verzichtet werden sollte. Im Passiermühle Vergleich haben wir uns mit diesen Punkten auseinandergesetzt.

    2.1. Die Bedienbarkeit

    Eine Passiermühle sollte sich sehr leicht drehen lassen. Lässt sich die Kurbel zu schwer bewegen, kann dies bei einer längeren Arbeit sehr auf das Handgelenk und die Muskeln im Oberarm gehen. Auch wenn es sich in der Regel um weich gekochtes Obst und Gemüse handelt, ist dennoch ein gewisses Maß an Kraft erforderlich, das entstehende Mus durch die Lochscheiben zu pressen. Je schwerer sich also eine Passiermühle drehen lässt, desto eher kann von einem Kauf abgeraten werden. Bei elektrischen Modellen besteht dieses Problem natürlich nicht. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Leistung in einem angemessenen Rahmen liegt. Mehr als 500 Watt müssen es nicht sein, denn schließlich möchte niemand mit einer Passiermühle harte Nüsse zerkleinern. Sicherlich gibt es auch Versionen mit mehr Leistung, allerdings sind diese oft sehr teuer und bieten am Ende keinen anderen Effekt, als ein elektrisches Modell mit geringer Kraft.

    2.2. Die Lochscheiben

    In der Regel wird zu jeder Passiermühle ein Satz Lochscheiben mitgeliefert. Diese stellen die eigentliche Grundlage des Passierens dar. Je näher hier die Löcher beieinander stehen, desto feiner wird das Ergebnis. Heutzutage werden eine bis vier Scheiben bei einem Gerät als Zubehör geliefert. Dabei sollten diese aus reinem Edelstahl bestehen und sich ohne großen Aufwand in die Mühle einhängen lassen. Im Passiermühle Test wurde besonders auf diesen Umstand wert gelegt, denn ein langes Wechseln bedeutet eine unnötige Verschwendung wichtiger Zeit. Gerade Zeit ist beim Kochen nicht immer im Überfluss vorhanden.

    2.3. Die Maße

    Eine Passiermühle sollte natürlich nicht zu klein ausfallen. Die verschiedenen Modelle siedeln sich hier zwischen 20 und 24 Zentimeter Durchmesser an. Je größer dabei das Sieb, desto mehr passierte Masse kann erzeugt werden. Dabei sind Maschinen mit einem größeren Behälter auch deutlich leistungsfähiger, als jene mit einem kleineren, denn die Übersetzungszahl pro Dreh an der Kurbel, ist deutlich höher. Dies ähnelt dem Prinzip der Gangschaltung am Fahrrad. Allerdings sind nicht alle Mühlen mit einem solchen Feature ausgestattet, sodass in der Regel auch die einfache Umdrehung völlig ausreichend ist.

    3. Tipps zur Pflege

    Im Passiermühle Test soll auch ein Wort zur Pflege verloren werden, denn diese ist meist ganz leicht. Alle Modelle aus Edelstahl sind rostfrei und lassen sich daher bequem in der Spülmaschine säubern. Bei kleineren Verschmutzungen kann das entsprechende Teil einfach unter warmes Wasser gehalten werden. Der Schmutz löst sich dann wie von selbst. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei allerdings auf die Löcher gelegt werden. Hier kann sich nach dem Passieren hartnäckiger Schmutz absetzen. Dabei kann es erforderlich werden, die Scheiben einmal in heißem Wasser einzuweichen. Danach sollten sich auch diese Stellen sehr leicht reinigen lassen. Vor jeder Benutzung empfiehlt es sich zudem, die Scheiben der Passiermühle einmal mit warmen Wasser abzuspülen. Dies entfernt Staub und auch eventuell übersehne Reste vom letzten Einsatz.

    4. Fazit

    Ob es nun der Passiermühle Vergleichssieger wird oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. In unserem Passiermühle Test geht die Empfehlung klar in Richtung der größeren Versionen, wenngleich dieser Faktor auch stark von den eigenen Bedürfnissen abhängt. Wer viel mit einer Passiermühle arbeitet, der sollte sich natürlich an die größeren Versionen halten. Wer die Passiermühle nur hin und wieder benutzt, kann aber auch zu den kleineren Varianten greifen. Wichtig ist vor allem, dass die Lochscheiben in ausreichender Anzahl vorhanden sind und verschiedene Lochabstände bieten, sodass jedes gewünschte Passierergebnis erzielt werden kann. Auch sollte es sich immer nur um ein Gerät aus Edelstahl handeln, denn dieser ist rostfrei und lässt sich in die Spülmaschine geben. Ob es denn unbedingt eine elektrische Passiermühle sein muss, hängt von jedem selbst ab. Allerdings sind diese in der Anschaffung recht teuer, sodass es dann auch ein gewöhnlicher Stabmixer tun dürfte.

    Ähnliche Seiten