Müsli Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Seitenbacher Knackige-Mischung
Seitenbacher_Knackige-Mischung
Seitenbacher_Knackige-Mischung__4008391041479
Seitenbacher Knackige-Mischung
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt750 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
38,0 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
490 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
28,0 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
16,0 g
2
Mehr Infos
Seitenbacher Bergsteiger Müsli
Seitenbacher_Bergsteiger_Müsli
Seitenbacher_Bergsteiger-Muesli__4008391040229
Seitenbacher Bergsteiger Müsli
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt750 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
48,0 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
402 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
14,0 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
15,0 g
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Ovomaltine Crisp Müsli
Ovomaltine_Crisp_Müsli
Ovomaltine_Crisp-Muesli__7612100028407
Ovomaltine Crisp Müsli
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt500 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
66,0 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
420 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
12,0 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
9,0 g
4
Mehr Infos
Dr. Oetker Vitalis Knusper Schoko
Dr._Oetker_Vitalis_Knusper_Schoko
Dr.-Oetker_Vitalis-Knusper-Schoko__4000521661434
Dr. Oetker Vitalis Knusper Schoko
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt600 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
66,2 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
436 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
13,9 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
8,4 g
5
Mehr Infos
Zweiglein Low Carb Mandel
Zweiglein_Low_Carb_Mandel
Zweiglein_Low-Carb-Mandel__B014BTWA1M
Zweiglein Low Carb Mandel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt535 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
10,0 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
418 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
23,0 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
34,0 g
6
Mehr Infos
Kölln Knusper Schoko & Keks
Kölln_Knusper_Schoko_&_Keks
Koelln_Knusper-Schoko--Keks__4000540213249
Kölln Knusper Schoko & Keks
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt500 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
63,0 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
450 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
17,0 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
8,7 g
7
Mehr Infos
Kölln Müsli Schoko
Kölln_Müsli_Schoko
Koelln_Muesli-Schoko__4000540011876
Kölln Müsli Schoko
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt2.000 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
60,7 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
406 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
11,3 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
10,7 g
8
Mehr Infos
Layenberger LowCarb.one Müsli
Layenberger_LowCarb.one_Müsli
Layenberger_LowCarb.one-Muesli__4036554690035
Layenberger LowCarb.one Müsli
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt560 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
18,9 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
380 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
11,4 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
45,5 g
9
Mehr Infos
Seitenbacher Confiserie
Seitenbacher_Confiserie
Seitenbacher_Confiserie__4008391020054
Seitenbacher Confiserie
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt750 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
65,0 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
336 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
4,0 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
10,0 g
10
Mehr Infos
Dr. Oetker Schoko Müsli
Dr._Oetker_Schoko_Müsli
Dr.-Oetker_Schoko-Muesli__4000521004637
Dr. Oetker Schoko Müsli
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inhalt600 g
Kohlenhydrate
Kohlenhydratanteil pro 100 g
58,7 g
Brennwert
Brennwert pro 100 g
402 kcal
Fettgehalt
Fettgehalt pro 100 g
11,6 g
Rosinen
Eiweißgehalt
Eiweißgehalt pro 100 g
11,2 g

Der Gesundheit auf der Spur – Das Müsli im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Gesunde Ernährung ist für viele Menschen heute ein wichtiger Teil ihres Lebens geworden. Neben dem ganzen beruflichen Stress und dem Hinterjagen von Terminen hat man ein gutes Gefühl, wenn der Körper wichtige Nährstoffe bekommt. In der Mittagspause essen viele Salat, Joghurt, Obst oder trinken Smoothies. Dabei kann man schon nach dem Aufstehen mit der gesunden Ernährung beginnen, nämlich mit dem guten alten Müsli.

    1. Gesund und lecker seit jeher

    Das Müsli ist eine Trockenmischzubereitung aus Haferflocken, Obst, Rosinen und anderen Getreideprodukten. Diese Mischung wird in einen tiefen Teller oder eine Schüssel gegeben und in der Regel mit kalter Milch übergossen. Die Haferflocken werden auch in kalter Milch weich, daher müssen sie nicht extra gekocht werden. Manche mögen auch Müsli mit Orangensaft, Joghurt oder Quark. Normalerweise wird diese Kaltspeise morgens gegessen, man kann sie aber auch, wie einen Müsliriegel, einfach zwischendurch genießen. Müsli ist schon seit vielen Jahren bei jung und alt beliebt. Kinder mögen eher die süßeren Sorten, Figur- und gesundheitsbewusste bleiben lieber bei den herkömmlichen Mischungen mit Obst und Getreide. Diese beliebte Speise gibt es als Fertigmischung im Regal des Supermarktes, sie kann aber auch selber gemacht werden.

    2. Dem Müsli auf der Spur

    Wer nach den Anfängen des Müslis sucht, der wird bereits in der Zeit vor Christi fündig. In einigen gefundenen Schriften steht von dem Griechen Diokles (frei übersetzt) geschrieben: „Wer lange gesund bleiben möchte, der soll jeden morgen einen Brei aus Getreideschrot essen.“ Somit wussten schon die alten Griechen, was gut für den Körper war. Der Müsli Test fand heraus: Der Usprung unseres heutigen Müslis kam im Jahre 1904. In diesem Jahr kam der Schweizer Arzt Maximilian Oskar Bircher-Benner auf die Idee, die Ernährung in Therapien mit einzubeziehen. Dafür erfand er Apfelspeise, bestehend aus aufgequelltem Getreide, geriebenen Äpfeln, Zitronensaft, klein gehackten Nüssen sowie gezuckerter Kondensmilch, die über den Brei gegossen wurde. Schon recht bald darauf wurde die Apfelspeise, die später den Namen Bircher Müsli erhielt, in vielen Restaurants in der Schweiz gegessen. Der Müsli Test weiß: Heute gibt es nahezu hunderte Sorten von Müsli, ein Müsli Vergleich lässt einen fast atemlos werden, so groß ist die Auswahl.

    3. Diese Vielfalt ist unschlagbar

    Wer einen Müsli Vergleich macht, wird schnell bemerken: Das wird schwer. In einem Müsli Test können einem die Augen ausfallen bei dem Riesenangebot an Müsli. Es gibt

    • Biomüsli
    • Sportmüsli
    • veganes Müsli
    • Knuspermüsli
    • Früchtemüsli
    • Schokomüsli
    • vitales Müsli
    • Diätmüsli
    • reine Getreidemüsli
    • geröstetes Müsli

    Von diesen Müslisorten gibt es noch unzählige Untersorten. Dazu zählt unter anderem reines Getreidemüsli, Müsli mit und ohne Rosinen, mit verschiedenen Früchten, mit Zugabe von Schokostücken oder Mandeln und Nüssen, kalorienreduziertes Müsli und solches mit Honig. Sogar auf Kekse im Müsli muss nicht verzichtet werden, da es viele Sorten mit Keksstücken gibt. Sogar Müsli to go im praktischen Becher mit Deckel ist im Handel erhältlich.

    4. Cornflakes contra Milch

    Genauso gern wie der  Müsli Vergleichssieger landen Cornflakes auf dem Frühstückstisch. Cornflakes gibt es in genauso großer Auswahl wie Müsli, von vielen namhaften Firmen und in unterschiedlichen Sorten. Doch was ist gesünder? Grundsätzlich gilt: Der Start in den Tag sollte gesund beginnen und zwar mit folgenden Zutaten:

    • Obst und Gemüse
    • Milch
    • Getreide
    • und einem Getränk

    Diese Bedingungen erfüllen sowohl die Cornflakes als auch das Müsli. Abgesehen von der Tasse Kaffee, dem Glas Orangensaft oder dem warmen Kakao, das nicht fehlen sollte. Wenn man nun einen Müsli Vergleich mit den Cornflakes anstellt, was die Kalorien betrifft, so geben sich beide die Hand. Die Werte liegen pro 100 Gramm bei beiden zwischen 350 und 470 Kalorien. Den großen Unterschied machen die Ballaststoffe sowie der Zucker. Besonders letzterer stellt eine große Gefahr da, weil die meisten gar nicht wissen, dass Cornflakes mitunter viel Zucker enthalten. Müsli mit viel Getreide enthält natürlich mehr Ballaststoffe als eines mit vielen Schokostücken. Das gleiche gilt für Cornflakes. Flakes die ausschließlich aus verschiedenen Getreidesorten bestehen haben mehr Ballaststoffe als solche, die mit Zimt oder Schokolade versehen sind. Und schon hat der Müsli Test die Zuckerfalle entdeckt: Cornflakes, garniert mit Zimt, Glasur, Karamell und Schokolade sind reine Zuckerprodukte. Hier ist es tatsächlich besser zum Müsli mit Früchten zu greifen. Natürlich darf man auch Cornflakes und süße Müslis essen, aber bitte nur in Maßen!

    5. Für den individuellen Geschmack - selbstgemachtes Müsli

    Die Botschaft des Müsli Vergleichs ist eindeutig: Selbstgemacht schmeckt immer noch am besten. Besonders darum, weil jeder die Zutaten selber nach seinem Geschmack auswählen kann. Zwischen den drei Grundzutaten kann variabel gewählt werden. Beim Getreide muss es nicht immer Weizen sein, es gehen auch Flocken aus Hafer oder Roggen. Wer Leinsamen möchte, nimmt eben die. Bei der Auswahl der zweiten Grundzutat sind der Phantasie und Vorlieben nahezu keine Grenzen gesetzt. Ob es nun Apfel, Birne, Cranberry sein soll oder etwas exotisches wie getrocknete Ananas oder Orangen mit Bananen, das ist jedem selbst überlassen. Sogar das Finish – Milch, Saft, Joghurt oder gar Buttermilch – ist eine individuelle Angelegenheit. Für eine raffinierte (aber nicht mehr so gesunde Variante) stehen Zutaten wie Schokostücke, Kokosflocken, Honig, Kekse und dergleichen zur Verfügung. Ein Müsli Test beim Biomüsli zeigt schon etliche Sorten auf, darunter Müsli mit Sanddorn, Matcha, Urgetreide oder Sojaflocken. Wer sich also gesundheitsorientiert ernähren möchte, dem stehen mit selbstgemachtem Müsli alle Türen offen.

    Original, originell, gut – das Bircher Müsli Rezept: Wer das Müsli einst wie Herr Doktor Bircher-Benner essen möchte, darf dies gerne tun. Er braucht dafür einen Esslöffel Haferflocken, der über Nacht in drei Esslöffel Wasser einweicht, füge dann einen Esslöffel Zitronensaft dazu sowie einen Esslöffel Kondensmilch. Dies alles wird zu einem Brei verrührt. Den Abschluss bildet ein geriebener Apfel, säuerlicher Apfel, der oben als Topping fungiert. Wer mag – und darf! – gibt noch gehackte Nüsse oder Mandeln hinzu. Sesam oder Sonnenblumenkerne als Nussersatz schmecken jedoch auch sehr gut dazu.

    6. Fazit

    Wer gerne Müsli isst, kann unter vielen Sorten auswählen. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht täglich Müsli gegessen wird, welches mit Zutaten wie Keksen, Schokoladen und ähnlichem versehen ist. Das hat unnötig viel Kalorien und belastet früh morgens eher den Kreislauf als ihn in Schwung zu bringen. Der Blutzuckerspiegel steigt an und der Hunger ist bald wieder da. Lieber täglich Müsli mit viel Getreide und Früchten essen und einmal im Monat eine süße Variante.

    Ähnliche Seiten