Minibackofen Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
TZS First Austria FA-5046-1
TZS First Austria Minibackofen 45 Liter
TZS-First-Austria_FA-5046-1__B00WTE08LQ
TZS First Austria FA-5046-1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.000 Watt
Garraum45 l
Maße in cm56,0 x 40,0 x 35,0
Umluft
Timer
Drehspieß
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Klarstein Omnichef 45C
Klarstein Omnichef
Klarstein-Omnichef_45C__B015XWHE9E
Klarstein Omnichef 45C
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.000 Watt
Garraum45 l
Maße in cm41,0 x 31,0 x 35,0
Umluft
Timer
Drehspieß
3
Mehr Infos
Rommelsbacher BG 1805/E
Rommelsbacher BG 1805-E
Rommelsbacher-BG_1805E__B008U4NBE0
Rommelsbacher BG 1805/E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.800 Watt
Garraum42 l
Maße in cm54,5 x 26,0 x 34,0
Umluft
Timer
Drehspieß
4
Mehr Infos
Rommelsbacher BG 1550
Rommelsbacher BG 1550
Rommelsbacher-BG_1550__B003YCGB40
Rommelsbacher BG 1550
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.550 Watt
Garraum30 l
Maße in cm48,5 x 34,0 x 38,0
Umluft
Timer
Drehspieß
5
Mehr Infos
Steba KB23 Grill-Backofen
Steba KB23 Grill-Backofen
Steba-KB23_Grill-Backofen__B0020QJ8LY
Steba KB23 Grill-Backofen
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.500 Watt
Garraum23 l
Maße in cm46,0 x 28,0 x 39,0
Umluft
Timer
Drehspieß
6
Mehr Infos
Andrew James Miniofen
Andrew James Miniofen
Andrew-James_Miniofen__B003SE88Z4
Andrew James Miniofen
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.500 Watt
Garraum20 l
Maße in cm45,0 x 28,0 x 36,0
Umluft
Timer
Drehspieß
7
Mehr Infos
Severin TO 2034
Severin TO 2034
Severin-TO-2034___B003HD7YJC
Severin TO 2034
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.500 Watt
Garraum20 l
Maße in cm45,2 x 28,7 x 40,2
Umluft
Timer
Drehspieß
8
Mehr Infos
H.Koenig FO18
H.Koenig FO18
H.Koenig-FO18___B00AZFJGZ0
H.Koenig FO18
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.300 Watt
Garraum18 l
Maße in cm43,0 x 30,0 x 36,0
Umluft
Timer
Drehspieß
9
Mehr Infos
TZS First Austria FA-5042-1
TZS First Austria Minibackofen 12 Liter
TZS-First-Austria_FA-5042-1__B014D1OK6Q
TZS First Austria FA-5042-1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.000 Watt
Garraum12 l
Maße in cm39,0 x 22,5 x 28,5
Umluft
Timer
Drehspieß
10
Mehr Infos
D&S Minibackofen
D&S Vertriebs GmbH Minibackofen
DS-Minibackofen___B00PYD5E2W
D&S Minibackofen
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.000 Watt
Garraum12 l
Maße in cm38,0 x 22,0 x 30,0
Umluft
Timer
Drehspieß

Leistungsstärker als man denkt – der Minibackofen

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Zur Zubereitung von warmen Gerichten kommt in der Küche seit vielen Jahrzehnten der klassische Herd zum Einsatz. Allerdings handelt es sich hierbei auch um ein Gerät, das eine Menge Energie verschlingt – nicht umsonst befindet er sich am Starkstromanschluss – und viel Platz benötigt. Wer hingegen eine relativ kleine Küche hat, schaut schnell sprichwörtlich in die Röhre. Ein Minibackofen kann hierfür die optimale Lösung sein. Ein Minibackofen ist nicht nur, wie man vielleicht annehmen mag, für Senioren- oder Singlehaushalte geeignet. Je nach Modell lässt sich damit der gewöhnliche Herd komplett ersetzen. Entsprechend ist er auch dann gut geeignet, wenn man in der Küche wenig Platz hat und das Aufstellen eines weiteren sperrigen Geräts vermeiden möchte. Wie auch beim gewöhnlichen Backofen gibt es jedoch einige Punkte im Bereich der Funktionen, Qualität und Leistung, die sich im Minibackofen Vergleich voneinander unterscheiden. Der folgende Ratgeber soll darüber aufklären, in welchen Punkten sich bei den Modellen im Minibackofen Test tatsächlich Unterschiede feststellen lassen. Außerdem soll natürlich auch erläutert werden, welche Punkte dabei besonders wichtig und auf jeden Fall zu berücksichtigen sind – und welche Punkte man eher vernachlässigen kann.

    1. So funktioniert der Minibackofen

    Ein Minibackofen funktioniert vom Prinzip her wie ein richtiger Backofen. Es finden sich einige Heizstäbe in ihm, die während des Backens heizen. Ein wesentlicher Vorteil ist allerdings, dass der Garraum beim Minibackofen viel kleiner ist. Dadurch benötigt das Gerät eine wesentlich kürzere Zeit zum Aufheizen. Außerdem ist der Stromverbrauch deutlich geringer als beim regulären Backofen. Die einfacheren Geräte im Minibackofen Test verfügen nur über Ober- und Unterhitze. Bessere Modelle bieten jedoch auch Umluft zum gleichmäßigen Bräunen an. Die Einsatzmöglichkeiten sind ähnlich vielseitig wie die beim regulären Backofen. So lassen sich mit dem Minibackofen ebenfalls Pizzen, Fleisch, Aufläufe, Gratins und Backwaren zubereiten. Voraussetzung dafür ist allerdings stets, dass die Größe des Modells es zulässt. Entsprechend sollte man sich vor dem Kauf genau überlegen, wofür man den Minibackofen in der Praxis eigentlich einsetzen möchte. Neben dem klassischen Minibackofen finden sich im Minibackofen Vergleich auch Modelle, die hauptsächlich für die Zubereitung von Pizza geeignet sind. Diese werden dann als Pizzabackofen bezeichnet. Wer hauptsächlich Pizza aufbacken möchte, ist mit einem solchen Modell häufig besser bedient, da es wesentlich günstiger ist als ein Minibackofen. Hierbei kann durch die Verwendung eines Pizzasteins ein optimales Ergebnis erzielt werden.

    2. Leistungskriterien und Bauweise im Minibackofen Vergleich

    Vor dem Kauf eines Minibackofens sollte auf einige wichtige Kriterien geachtet werden. Zudem kann die Bauweise dem ein oder anderen die Auswahl erleichtern.

    2.1 Größe

    Wie bereits erwähnt, entscheidet sich anhand der Größe des gewählten Modells, welche Speisen zubereitet werden können. Die kleinsten Modelle beginnen bei einer Kapazität von etwa fünf Litern. Das ist allerdings sehr wenig Platz. Mit diesen lassen sich eigentlich ausschließlich Kleinigkeiten zubereiten. Etwas größere, aber immer noch sehr kompakte Modelle verfügen über eine Kapazität zwischen zehn und 20 Litern. Bei diesen befindet man sich etwa im Standardbereich, der für viele Modelle im Minibackofen Test üblich ist. Darüber hinaus gibt es auch sehr große Modelle, die eine Kapazität von 30 bis 50 Litern haben. Diese taugen vorwiegend als echter Ersatz zum Backofen, wenn man diesen denn einsparen möchte. Es gibt jedoch nicht nur den Fall, dass der Minibackofen zu klein gewählt wird. Zu groß ist das Modell vor allem dann, wenn es nicht an den vorgesehenen Platz passt. Deshalb ist es – gerade bei engen Platzbedingungen – erforderlich, dass vor dem Kauf ausgemessen wird, ob das Gerät auch tatsächlich wie gewünscht aufgestellt werden kann.

    Insidertipp: Damit das Gerät ausreichend Platz hat und keine Gefahr darstellt, sollten jeweils vier Zentimeter an den Seiten und der Rückwand Luft gelassen werden. Zusätzlich dazu sollte der Untergrund feuerfest und hitzebeständig sein. Der Minibackofen wird bei der Nutzung nämlich sehr heiß. Über dem Minibackofen sollte sich nichts befinden – also keine Regale, Schrankeinlagen oder Ähnliches. Somit ist der Minibackofen nicht für den Einbau in Schrankwände geeignet. Die Hitze muss nach oben ausweichen können.

    2.2 Leistung

    Die Leistung der einzelnen Modelle variiert in einem Minibackofen Test in der Regel zwischen 800 und rund 2.000 Watt. Je höher die Leistung gewählt wird, umso besser lässt sich in der Regel bei höheren Temperaturen mit dem Gerät arbeiten. Deshalb sollten – gerade bei regelmäßiger Nutzung – die leistungsstärkeren Modelle bevorzugt werden. Insgesamt verbraucht ein Minibackofen jedoch gegenüber dem großen Bruder weniger Energie, da weniger Raum zum Beheizen vorliegt.

    2.3 Zubehör und Zusatzfunktionen

    Darüber hinaus können bei einigen Modellen auch Zusatzfunktionen vorliegen. Als klassisches Beispiel lässt sich dafür der Timer nennen. Damit lässt sich bequem die Zeit programmieren, die der Minibackofen arbeiten soll, bis er auf sich aufmerksam macht. Bei manchen Modellen ist es sogar möglich, eine automatische Abschaltung nach dieser Zeit durchführen zu lassen. Wie bereits erwähnt, kann sich der Funktionsumfang im Minibackofen Vergleich ebenfalls unterscheiden. Einfache Modelle verfügen nur über Ober- und Unterhitze, während andere auch Umluft bieten. Als Zubehör wird bei den meisten Modellen ein Grillrost wie auch ein Backblech mitgeliefert. Dabei handelt es sich um sinnvolles Zubehör, das meist auch jeder reguläre Backofen mit sich bringt. Nur muss dieses natürlich auch auf die Größe des Minibackofens zugeschnitten sein. Deshalb ist es von Nachteil, wenn dieses Zubehör nicht direkt mitgeliefert wird.

    3. Der Minibackofen als Kombimodell

    Darüber hinaus gibt es den Minibackofen auch in zahlreichen Kombinationen, die den Funktionsumfang noch einmal erhöhen. Die drei wichtigsten Beispiele sind der Minibackofen mit Mikrowellenfunktion, mit Kochplatten und mit integrierter Grillfunktion.

    3.1 Minibackofen mit Grillfunktion

    Einige Modelle im Minibackofen Test haben auch eine Grillfunktion integriert. In manchen Fällen hat das Modell zusätzlich auch einen gesonderten Grillspieß im Lieferumfang enthalten. Damit lassen sich beispielsweise Hähnchen zubereiten, wie man sie vom klassischen Hähnchengrill kennt. Aber auch für anderes Fleisch sind diese Modelle hervorragend geeignet. Allerdings ist eine solche Zusatzfunktion eher in einen Minibackofen Vergleichssieger als in die einfachen, günstigen Modelle eingebaut. Deshalb hat diese Funktion auch ihren Preis.

    3.2 Minibackofen mit Kochplatten

    Wer nicht nur den Backofen selbst, sondern tatsächlich den kompletten Herd ersetzen möchte, kann sich auch einen Minibackofen mit Kochplatten kaufen. In diesem Fall sind meistens zwei, manchmal auch drei Kochplatten direkt auf dem Minibackofen verbaut. Gerade für kleinere Haushalte, Senioren oder Singles ist das eine hervorragende Option.

    3.3 Minibackofen mit Mikrowellenfunktion

    Hierbei handelt es sich um ein Kombigerät, das neben dem Backen auch die Funktion des Aufwärmens übernehmen kann. Damit die Leistung einer regulären Mikrowelle erreicht wird, sollte das Modell mindestens 800 Watt schaffen. Außerdem kann man hierbei auch darauf achten, welche Einstellungsstufen (zum Beispiel unterschiedliche Leistungsabstufungen, Auftaufunktion et cetera) vorhanden sind.

    3.4 Zusammenfassung der Kriterien und Funktionen auf einen Blick

    KRITERIUM BESCHREIBUNG EMPFEHLUNG
    Größe
    • beschreibt vor allem das Fassungsvermögen
    • entscheidet darüber, welche Gerichte mit dem Minibackofen zubereitet werden können
    • die Kapazität kann zwischen fünf und 50 Litern liegen
    • Garraum (Kapazität) sollte nicht zu klein gewählt werden
    • besonders wenn das Gerät regelmäßig genutzt werden soll, sollten mindestens 20 Liter Fassungsvermögen vorhanden sein
    • Außenmaße dürfen für den Stellplatz nicht zu groß sein
    • Achtung: Für die Rück- und Außenwände jeweils mindestens vier Zentimeter Zwischenraum einplanen!
    Leistung
    • liegt in der Regel zwischen 800 und 2.000 Watt
    • je höher die Wattzahl, desto besser die Leistung und desto höher die Maximaltemperatur
    • gerade bei regelmäßiger Nutzung sollte ein Modell mit hoher Leistung gewählt werden
    Zubehör
    • Lieferumfang meist mit Backblech und Rost
    • sollte unbedingt enthalten sein, da jeder Backofen individuelle Maße hat
    • deshalb ist es nicht immer ganz einfach, das passende Zubehör nachträglich zu finden
    (Zusatz-) Funktionen
    • ein Timer kann signalisieren, dass die gewünschte Backzeit abgelaufen ist
    • eine Abschaltautomatik schaltet den Minibackofen automatisch ab
    • Ober- und Unterhitze ist als Standardprogramm enthalten, bessere Modelle bieten auch Umluft
    • man muss immer bedenken, dass zusätzliche Funktionen auch meist etwas mehr kosten. Entsprechend sollten die Zusatzfunktionen nach dem tatsächlichen Bedarf gewählt werden.
    Zusatzfunktion: Kochplatten
    • zwei bis drei Kochplatten können auf dem Ofen verbaut sein
    • kann den Herd komplett ersetzen
    • vor allem für Singles, Senioren und kleine Haushalte geeignet
    Zusatzfunktion: Mikrowelle
    • neben dem Backen beherrscht der Minibackofen auch eine Mikrowellenfunktion
    • kann die Mikrowelle komplett ersetzen
    • man sollte auf die Einstellungsmöglichkeiten der Mikrowellenfunktion achten
    Zusatzfunktion: Grill
    • ermöglicht das Grillen von Fleisch und anderen Speisen.
    • zum Teil wird ein zusätzlicher Grillspieß mitgeliefert
    • wer gerne grillt, hat hiermit eine tolle Zusatzfunktion. So können vor allem Fleischgerichte wie in Grill- und Imbissstuben zubereitet werden.

    4. Fazit

    Je nachdem, welche Ansprüche man an einen Minibackofen stellt, kann er eine hervorragende Ergänzung oder ein echter Ersatz zum gewöhnlichen Backofen sein. Darüber, was man damit machen möchte, sollte man jedoch dringend vor dem Kauf nachdenken. Schließlich richtet sich danach, welches Modell im Minibackofen Test am besten geeignet ist. Vor allem die Größe ist ein wichtiges Kriterium. Das Volumen entscheidet darüber, was mit dem Minibackofen zubereitet werden kann. Die Größe selbst entscheidet darüber, ob ein vorgesehener Platz für das gewünschte Modell geeignet ist. Hat man eine Entscheidung zu diesem Punkt getroffen, geht es schließlich noch darum, was der Minibackofen alles können soll. Wie beschrieben können einige Modelle nicht nur backen, sondern auch kochen, grillen und die Mikrowelle ersetzen. Entsprechend ist die Auswahl in diesem Bereich schier riesig – genau wie auch die Preisspanne der einzelnen Modelle. Deswegen sei jedem Interessenten nahegelegt, sich in unserem Minibackofen Test näher über die verfügbaren Produkte zu informieren. So lässt sich der individuelle Minibackofen Vergleichssieger finden.

    Ähnliche Seiten