Luftreiniger Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Rowenta PU6020
Rowenta_PU6020
Rowenta_PU6020__3221610115008
Rowenta PU6020
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung80 Watt
Lautstärke52 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
80 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
345 m³/h
Stufen4
Timer
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Venta LW 25
Venta_LW_25
Venta_LW-25__4011143254010
Venta LW 25
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung8 Watt
Lautstärke44 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
20 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
210 m³/h
Stufen3
Timer
3
Mehr Infos
Baren B-H03
Baren_B-H03
Baren_B-H03__4260204594927
Baren B-H03
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung60 Watt
Lautstärke45 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
46 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
365 m³/h
Stufen4
Timer
4
Mehr Infos
Philips AC4012/10
Philips__AC4012/10
Philips_AC401210__8710103678397
Philips AC4012/10
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung30 Watt
Lautstärke54 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
k.A.
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
160 m³/h
Stufen3
Timer
5
Mehr Infos
Rowenta PU4020F0
Rowenta_PU4020F0
Rowenta_PU4020F0__3221610114902
Rowenta PU4020F0
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung29 Watt
Lautstärkek.A.
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
30 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
160 m³/h
Stufen4
Timer
6
Mehr Infos
Marreal Luftreiniger
Marreal_Luftreiniger
Marreal_Luftreiniger__4260204595337
Marreal Luftreiniger
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung70 Watt
Lautstärke62 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
60 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
370 m³/h
Stufen4
Timerk.A.
7
Mehr Infos
Newgen medicals Luftreiniger
Newgen medicals_Luftreiniger
Newgen-medicals_Luftreiniger__4022107277853
Newgen medicals Luftreiniger
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistungk.A.
Lautstärke25 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
25 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
k.A.
Stufen1
Timer
8
Mehr Infos
Rowenta PU4010
Rowenta_PU4010
Rowenta_PU4010__3221610114803
Rowenta PU4010
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung30 Watt
Lautstärke45 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
35 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
170 m³/h
Stufen4
Timer
9
Mehr Infos
Newgen medicals Luftreiniger mit Ionisator
Newgen medicals_Luftreiniger mit Ionisator
Newgen-medicals_Luftreiniger-mit-Ionisator-__4022107277860
Newgen medicals Luftreiniger mit Ionisator
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistungk.A.
Lautstärke25 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
26 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
k.A.
Stufen1
Timer
10
Mehr Infos
DeLonghi AC 230 L
DeLonghi_AC_230_L
DeLonghi_AC-230-L__8004399370197
DeLonghi AC 230 L
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung80 Watt
Lautstärke50 dB
Raumgröße
Gibt an, für welche Raumgröße das Gerät geeignet ist
80 m²
Luftumwälzung
Die Luftumwälzung gibt an, welche Luftmenge in welchem Zeitraum von dem Gerät bewegt wurde
255 m³/h
Stufen3
Timer

Mit dem Luftreiniger das Raumklima optimieren

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Die sprichwörtliche „Luft zum Atmen“ ist für Menschen unverzichtbar. Das heißt jedoch nicht, dass sie automatisch auch gesund ist. Das beste Beispiel wäre die Verschmutzung durch den CO2-Ausstoß, den vor allem Fahrzeuge generieren. Aber auch andere, möglicherweise gar nicht sichtbare Schadstoffe können sich in der Luft befinden. Bakterien, Schimmel, Pollen und unangenehme Gerüche können das Atmen zu einem unangenehmen Vorgang machen. Doch auch dafür gibt es – zumindest innerhalb von Räumen – eine praktikable Lösung. Es handelt sich dabei um den sogenannten Luftreiniger. Doch was genau können diese Geräte eigentlich filtern und wie wirkt sich das auf die eigene Gesundheit aus? Diese und weitere Fragen rund um den Luftreiniger werden im folgenden Luftreiniger Test näher beantwortet. So weiß man als Nutzer ganz genau, welche Möglichkeiten sich eventuell durch einen Luftreiniger realisieren lassen. Außerdem ist das natürlich auch interessant für die Frage, ob sich die Anschaffung lohnt.

    1. Funktionsweisen beim Luftreiniger

    Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Arten von Luftreinigern. Manche Modelle im Luftreiniger Test verwenden Filter, um die Luft zu reinigen. Die zweite Variante der Luftreiniger funktioniert mit Wasser. Letztendlich macht das bereits einen großen Unterschied in der Hinsicht, was damit gereinigt werden kann.

    1.1 Luftreiniger mit Filter

    Ein Luftreiniger mit Filter saugt die Luft an und reinigt diese. Meist geschieht dies zunächst über einen Vorfilter, ehe die Luft in das Innere des Gerätes gesaugt wird. Im Inneren können dann noch mehrere weitere Filter arbeiten, beispielsweise ein HEPA-Filter, ein Aktivkohlefilter und ein fotokatalytischer Filter. Je nachdem, welche Filter verbaut sind, werden unterschiedliche Stoffe aus der Luft gezogen. Auf diese gehen wir in Abschnitt zwei dieses Ratgebers noch genauer ein. Da diese die Luft gründlicher reinigen, ist es allerdings notwendig, diese Geräte intensiver zu warten und von Zeit zu Zeit auch die Filter auszutauschen. Entsprechend sind die Folgekosten bei diesen Geräten höher, wenngleich die Leistung auch deutlich besser ist.

    1.2 Luftwäscher

    Der Luftwäscher fällt ebenfalls in die Kategorie der Luftreiniger. Sie saugen auch die Umgebungsluft an und reinigen diese. Allerdings funktioniert das bei diesen Geräten nicht in der Art, dass sie durch Filter geleitet werden. Stattdessen wird die Luft durch ein Wasserbad geführt. So findet unter dem Strich nur eine grobe Reinigung der Luft statt. Diese ist nicht annähernd so gründlich wie die mithilfe eines oder mehrerer Filter. Zusätzlich können diese Geräte allerdings, wie ein Luftbefeuchter dies macht, auch die Luft befeuchten. Schließlich ist auch zu trockene Luft unangenehm. Durch die nur grobe Reinigung sind diese Modelle weniger wartungsintensiv und auch in den Folgekosten günstiger. Schließlich gibt es hier keine Filter, die im Laufe der Zeit ausgetauscht werden müssten.

    2. Filter im Luftreiniger Vergleich

    Gerade bei den Geräten aus dem Luftreiniger Test, die mit einem Filter arbeiten, sind die verbauten Filter die wichtigsten Bestandteile. Diese entscheiden darüber, was genau aus der Luft gefiltert werden kann. Die folgende Tabelle zeigt einige der möglichen Filter, die bei den Modellen in einem Luftreiniger Test zu finden sein können. Ein Luftreiniger Vergleichssieger besitzt selbstverständlich mehrere dieser Filtermöglichkeiten.

    FILTER BESCHREIBUNG FILTERT
    Vorfilter Dieser ist dem eigentlichen Filtersystem vorgeschaltet und filtert grobe Schmutzstoffe. Er muss regelmäßig gereinigt werden. Durch die Vorfilterung werden die weiteren Filter geschont und die Lebensdauer verlängert. Grobe Staubpartikel, Haare, Tierhaare
    HEPA-Filter Dieser Filter arbeitet feinste Partikel aus der Luft heraus (bis zu einer Größe von 0,0003 Millimetern). Er kann normalerweise nicht selbst gereinigt werden und muss ein- bis zweimal im Jahr ausgetauscht werden. Manchmal signalisiert auch ein Display die Notwendigkeit des Filterwechsels. Bakterien, kleine Staubpartikel, Pollen und Allergene, Zigarettenrauch, Tabakgerüche
    Aktivkohlefilter Es handelt sich hierbei meist nicht um den einzigen Filter in einem Luftreiniger. Er katalysiert und zersetzt Gase und Gerüche. Organische Moleküle, gesundheitsschädliche Gase, unangenehme Gerüche
    Fotokatalytischer Filter Dieser Filter arbeitet mit einer Beschichtung aus Titanoxid und UV-Licht. Das UV-Licht spaltet Gase, der Titanoxidfilter fängt diese auf und beseitigt sie. Aufgespaltene Bakterien und Gase

    3. Weitere Kriterien im Luftreiniger Test

    Die Filter mögen das wichtigste Kriterium bei einem Luftreiniger Vergleich sein. Dennoch gibt es darüber hinaus natürlich auch noch weitere Faktoren, die die diversen Modelle aus einem Luftreiniger Test mehr oder weniger empfehlenswert machen. Je nachdem, was man damit machen möchte, kommt es natürlich auch auf diese Kriterien an, wenn man auf der Suche nach seinem persönlichen Luftreiniger Vergleichssieger ist.

    3.1 Leistung

    Die Leistung wird bei einem Luftreiniger vor allem anhand der Raumgröße ermittelt. Grundsätzlich ist nämlich die Frage, wie viel Luft das Gerät in der Stunde umwälzen kann, entscheidend dafür, ob der Luftreiniger die gewünschte Leistung auch erbringt. So finden sich zwei mögliche Angaben in einem Luftreiniger Test beziehungsweise den Herstellerangaben. Entweder wird die Leistung in einer Quadratmeterzahl angegeben. Das bedeutet, dass das Gerät einen Raum dieser Größe zuverlässig bewältigen kann. Die zweite Möglichkeit ist die Angabe eines Volumens, also einer Kubikmeterzahl, die das Gerät bewältigen kann. Bei der Quadratmeterangabe muss man einfach nur die Länge und Breite des Raumes miteinander multiplizieren. Für eine Kubikmeterangabe wird zusätzlich dazu noch die Höhe des Raumen zu diesen beiden Größen hinzumultipliziert.

    Tipp: Wenn man keinen Luftreiniger mit der gewünschten Raumgröße findet, sollte man unbedingt ein etwas größeres Modell kaufen. Ist der Raum für den Luftreiniger zu groß, kann dieser nicht optimal arbeiten. Optimal ist es, wenn der Luftreiniger die gesamte Raumluft pro Stunde zweimal umwälzt.

    3.2 Lautstärke

    Je nachdem, wo das Gerät eingesetzt werden soll, ist auch die Lautstärke sehr wichtig. Wer möchte schon beim Schlafen von der Lautstärke des Luftreinigers genervt werden? Ist ein Raum sowieso von einer gewissen Lautstärke geprägt – zum Beispiel die Küche oder das Wohnzimmer – kann das Gerät durchaus etwas lauter sein. Sonst sollte man darauf achten, ein eher leises Gerät zu erwerben.

    3.3 Einsatzbereich

    Bereits angesprochen wurden die unterschiedlichen Filter und was diese leisten können. Wichtig ist es aber vor allem, sich darüber im Klaren zu sein, was man eigentlich genau will und braucht. Wer unter Allergien leidet, sollte auf keinen Fall auf den HERPA-Filter verzichten. Wer Tiere hat, benötigt auf jeden Fall ein Gerät mit Vorfilter. Andernfalls ist das Gerät im schlimmsten Fall schnell hinüber, weil die integrierten Filter zu viele grobe Verschmutzungen beseitigen müssen. Wer hingegen auf eine angenehme, geruchsneutrale Luft Wert legt, braucht auf jeden Fall einen Aktivkohlefilter. Und genau nach diesen Kriterien sollte im Luftreiniger Vergleich zwingend Ausschau gehalten werden. Diese entscheiden nämlich darüber, ob man letztlich mit dem Gerät auch zufrieden ist.

    4. Zusatzfunktionen beim Luftreiniger

    Nun kommen wir zu den unterschiedlichen Zusatzfunkionen eines Luftreinigers.

    4.1 Ventilator

    Der Ventilator ist genau der Bestandteil des Luftreinigers, der für das Ansaugen der Luft verantwortlich ist. Häufig lässt sich dieser stufenweise je nach gewünschtem Reinigungsgrad regulieren. Außerdem gibt es auch Geräte, die von sich aus die Luftqualität messen und die Stärke der Luftreinigung selbst regulieren.

    4.2 Sensor für die Luftqualität

    Das ist auch genau der zweite mögliche Zusatzbestandteil. Viele Geräte haben einen Sensor verbaut, der die Luftqualität beurteilen kann. So weiß man jederzeit, wie sauber die Luft tatsächlich ist. Und auch die Regulierung der Reinigung kann darüber erfolgen.

    4.3 Timer

    Über einen Timer lässt sich die Laufzeit des Luftreinigers programmieren. Wofür soll das Gerät den ganzen Tag arbeiten, wenn man sowieso zwölf Stunden außer Haus ist? Auch werden nicht alle Räume gleich intensiv genutzt. So lässt sich gekonnt Strom bei der Nutzung sparen, indem die Luftreiniger einfach nur so stark beansprucht werden, wie es auch als notwendig erachtet wird.

    4.4 Nachtbetrieb

    Wie bereits gerade angesprochen, kann die Lautstärke bei einigen Modellen zum Problem werden. Manche Geräte aus dem Luftreiniger Vergleich lassen sich jedoch zu einem gewissen Grad in ihrer Lautstärke regulieren. Wer in Ruhe schlafen möchte, ohne von den Geräuschen gestört zu werden, aktiviert den Nachtmodus – und schon läuft das Gerät besonders leise.

    4.5 Luftbefeuchtung

    Zu trockene Luft ist nicht sonderlich angenehm. Entsprechend gibt es auch Modelle, die die Luft befeuchten können. Gerade Luftwäscher haben diese Funktion fast automatisch integriert. Allerdings gilt es, hierbei aufzupassen. Wird die Luft nämlich zu feucht, kann das die Schimmelpilzproduktion beflügeln. Wer also Probleme mit Schimmel in der Wohnung hat, sollte unbedingt auf diese Funktion verzichten.

    4.6 Weitere Funktionen

    Darüber hinaus ist es auch möglich, Geräte mit einer Fernbedienung zu kaufen. So kann der Luftreiniger auch bequem von der Couch eingestellt werden. Allerdings handelt es sich hierbei eher um eine Luxusfunktion, da die meisten Modelle entweder die Luftqualität selbst erkennen oder aber per Timer programmiert werden. Zusätzlich dazu gibt es auch Modelle mit Kindersicherung. Unter dem Sicherheitsaspekt sind diese zwar nicht unbedingt notwendig, da ein Luftreiniger kein wirklich gefährliches Gerät ist. Allerdings kann so das unfreiwillige Verstellen der Einstellungen durch Kleinkinder verhindert werden.

    5. Fazit

    Wer sich gesundheitlich im Büro oder den eigenen vier Wänden etwas Gutes tun möchte, sollte einmal über die Anschaffung eines Luftreinigers nachdenken. Diese Geräte können tatsächlich große positive Einflüsse auf die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden haben. Schließlich filtern sie Bakterien, Allergene und andere Schadstoffe aus der Luft. So lassen sich vor allem Räume super reinigen, in denen man häufig viel Zeit verbringt. Wer über den Kauf eines solchen Gerätes nachdenkt, sollte sich zuvor zunächst im Klaren darüber sein, was er überhaupt aus der Luft filtern will. Je nachdem sind nämlich Geräte aus dem Luftreiniger Test zu wählen, die über die entsprechenden Filter verfügen. Darüber hinaus ist es auch wichtig, dass die Filter nach Bedarf ausgetauscht werden. Vor allem HEPA-Filter müssen aufgrund der sehr feinstufigen Filterung regelmäßig gewechselt werden. Insgesamt handelt es sich jedoch um eine einfache und günstige Möglichkeit, um in die eigene Gesundheit zu investieren. Und die sollte es einem auf jeden Fall wert sein.

    Ähnliche Seiten