Luftbefeuchter Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Beurer LB 50
Beurer LB 50 Luftbefeuchter
Beurer-LB-50___B001H1ELTW
Beurer LB 50
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm16,5 x 35,0 x 42,0
Gewicht2,9 kg
Wasserbehälter5.000 ml
Leistung400 ml/h
Abschaltung
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Venta 7025401 Luftwäscher
Venta 7025401 Luftwäscher
Venta-7025401_Luftwaescher__B008HP3ZKC
Venta 7025401 Luftwäscher
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm30,0 x 33,0 x 30,0
Gewicht3,8 kg
Wasserbehälter7.000 l
Leistung235 ml/ h
Abschaltung
3
Mehr Infos
Dyson Luftbefeuchter
Dyson Luftbefeuchter
Dyson-Luftbefeuchter___B012K1TRUK
Dyson Luftbefeuchter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm58,0 x 22,0 x 22,0
Gewicht3,5 kg
Wasserbehälter2.800 ml
Leistung300 ml/h
Abschaltung
4
Mehr Infos
Suntec 12426
Suntec 12426 Monsun Station 5000
Suntec-12426___B007W1B9EQ
Suntec 12426
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm33,5 x 27,0 x 19,7
Gewicht1,7 kg
Wasserbehälter5.000 ml
Leistung320 ml/h
Abschaltung
5
Mehr Infos
Klarstein Monaco
Klarstein Monaco
Klarstein-Monaco___B01BBZYI3M
Klarstein Monaco
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm22,5 x 33,5 x 19,5
Gewicht1,9 kg
Wasserbehälter6.000 ml
Leistung400 ml/h
Abschaltung
6
Mehr Infos
Stadler Form Luftbefeuchter
Stadler Form Luftbefeuchter Oskar
Stadler-Form_Luftbefeuchter__B015OJ5F2E
Stadler Form Luftbefeuchter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm24,6 x 29,0 x 24,6
Gewicht3,1 kg
Wasserbehälter3.500 ml
Leistung366 ml/h
Abschaltung
7
Mehr Infos
Honeywell HH350E
Honeywell HH350E
Honeywell-HH350E___B003A6GBGI
Honeywell HH350E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm44,5 x 29,6 x 24,0
Gewicht3,8 kg
Wasserbehälter4.000 ml
Leistung280 ml/h
Abschaltung
8
Mehr Infos
Philips Luftbefeuchter
Philips Luftbefeuchter
Philips-Luftbefeuchter___B00FOIRFMO
Philips Luftbefeuchter
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm24,9 x 33,9 x 24,9
Gewicht1,5 kg
Wasserbehälter2.000 ml
Leistung220 ml/h
Abschaltung
9
Mehr Infos
Medisana UHW
Medisana Luftbefeuchter UHW
Medisana-UHW___B0047O0LKE
Medisana UHW
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm26,5 x 20 x 33
Gewicht2,0 kg
Wasserbehälter4.200 ml
Leistung300ml/h
Abschaltung
10
Mehr Infos
Beurer LB 44
Beurer LB 44 Luftbefeuchter
Beurer-LB-44___B0041OY1YW
Beurer LB 44
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Überhitzungsschutz
Maße in cm25,0 x 12,0 x 34,0
Gewicht1,5 kg
Wasserbehälter2.800 ml
Leistung220 ml/h
Abschaltung

Richtiges Raumklima, statt trister Trockenheit – Der Luftbefeuchter Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Gerade im Winter, wenn die Heizungen bei voller Leistung laufen, wird die Luft in der Wohnung sehr trocken. Das Fenster kann oder will man nicht öffnen, weil die kalte Luft nicht in das warme Zuhause strömen soll. Aber was soll nun gegen die trockene Luft gemacht werden? Schließlich trocknet sie die Haut aus und reizt auch irgendwann die Schleimhäute. So kann das Atmen mitunter Schmerzen in der Nase verursachen. Die beste Lösung in diesem Fall ist ein Luftbefeuchter. Dieser sorgt für die ideale Luftfeuchtigkeit im Zimmer. Welche Vor- und Nachteile sie noch haben, worauf beim Kauf geachtet werden sollte und wie man das beste Gerät findet, zeigt auch der Luftbefeuchter Test.

    1. Was ist ein Luftbefeuchter?

    Luftbefeuchter sind kleine Geräte, die dafür sorgen, dass die Luft im Raum nicht zu trocken wird. Gerade wenn die Heizung auf vollen Touren läuft, verliert die Luft im Raum schnell an Feuchtigkeit. Ein Luftbefeuchter kann dann einfach in den Raum gestellt werden und die fehlende Luftfeuchtigkeit im Raum ausgleichen. Aber nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer kann die Luftfeuchtigkeit im Raum suboptimal sein. Ein Luftbefeuchter sorgt hier für den nötigen Ausgleich. Wer allerdings zu viel Feuchtigkeit im Raum hat, sollte lieber zu einem Luftentfeuchter greifen. Die optimale Raumfeuchtigkeit sollte in Wohn- und Arbeitsräumen zwischen 40 und maximal 65 Prozent liegen. Eine zu geringe Feuchtigkeit kann zum Austrocknen der Schleimhäute führen, was im schlimmsten Fall die Immunabwehr schwächt und so das Risiko für mögliche Krankheiten erhöht. Gerade in der Winterzeit kann das schnell zu einer trockenen Nase oder einer Erkältung führen.

    2. Der Luftbefeuchter Vergleich – Ein Gerät, drei Modelle

    Der Luftbefeuchter Test zeigt die unterschiedlichen Funktionsweisen der Geräte. Denn jeder Befeuchter funktioniert anders und hat verschiedene Vor- und Nachteile.

    2.1 Der Flächenverdunster

    Das Gerät benutzt eine einfache Technik. Denn es lässt Wasser verdunsten und die feuchte Luft dann per Ventilation in den Raum blasen. Die meisten dieser Befeuchter haben einen filterartigen Einsatz, der aus einer großen Verdunstungsfläche besteht. Je größer diese Fläche, desto mehr Luft kann natürlich in den Raum abgegeben werden. Der Einsatz steht im Wasser und saugt die vorhandene Flüssigkeit auf. Hierfür ist keine weitere Energiezufuhr nötig. An der Oberfläche des Einsatzes verdunstet das Wasser dann und kann so in das Zimmer abgegeben werden. Vorab wird das verdunstete Wasser aber noch mit einem Ventilator kühl geblasen. Wenn die Lüfterräder groß genug sind, reicht die niedrigste Geschwindigkeitsstufe aus, um die verdunstete Luft kalt zu kriegen. Meist läuft das völlig geräuschlos ab. Wie der Luftbefeuchter Test ergeben hat, arbeiten die meisten Geräte schon sehr sparsam. Sie verbrauchen nur 7,5 bis maximal 33 Watt. Zudem brauchen die meisten Modelle selten bis gar keine Pflege. Wie der Luftbefeuchter Vergleich zeigt, reichen Essig oder Zitronensäure für die Reinigung.

    2.2 Der Verdampfer

    Es gibt eine zweite Art von Luftbefeuchtern. Diese funktioniert anders als das erste Modell und arbeitet mit Hitze. Die Hitze sorgt nämlich dafür, dass das Wasser verdampft. Der Vorteil ist, dass die verdampfte Luft keimfrei ist. Die Hitze tötet die Keime. Leider benötigt dieser Vorgang eine Menge Energie. Denn dieser Luftbefeuchter verbraucht zwischen 125 und 380 Watt. Hier sollte man sich vorher also genaustens überlegen, ob es ein Verdampfer- oder doch lieber ein Verdunster-Modell sein soll. Das schöne an diesem Modell ist die Möglichkeit, dass man ätherische Öle hinzufügen kann. So kann Duft im Raum verteilt werden.

    2.3 Der Ultraschallvernebler

    Es gibt einige Luftbefeuchter, die mit Ultaschall funktionieren. Der Vorteil: Diese Ultraschallvernebler sind sehr stromsparend aber trotzdem sehr zuverlässig. Das Gerät funktioniert auf folgende Art: Das Wasser im Befeuchter wird in hochfrequentige Schwingungen versetzt. Dadurch werden kleine Wassertropfen aus der Flüssigkeit geschlagen, die sich dann in Nebel umwandeln. Dieses Gerät funktioniert zwar schnell, man muss aber in Kauf nehmen, dass der Nebel oft mit Keimen und Kalk versehen ist. So bildet sich in dem Raum, in dem der Luftbefeuchter steht, schneller Staub, weil sich der Kalk ablagert. Wer dies von Anfang an verhindern möchte, sollte destilliertes Wasser benutzen. Dieses beinhaltet nämlich keinen Kalk. Leider muss das Ultraschallgerät auch häufiger gereinigt werden als die anderen Modelle. Hier ist die Keimgefahr einfach größer.

    MODELL EIGENSCHAFTEN
    Flächenverdunster
    • lässt Wasser verdunsten
    • verbraucht weniger Energie
    • braucht kaum Pflege
    • bläst per Ventilation die Luft in den Raum
    Verdampfer
    • Hitze lässt Wasser verdampfen
    • höherer Energieverbrauch
    • ätherische Öle können hinzugefügt werden
    Ultraschallvernebler
    • stromsparend
    • im Nebel bilden sich Kalk und Keime
    • Gerät muss häufiger gereinigt werden

    Von Verdampfung spricht man, wenn eine Flüssigkeit in einen gasförmigen Zustand übergeht. Das Selbe passiert beim Verdunsten. Allerdings ohne das der Stoff dabei die Siedetemperatur erreicht.

    3. Die Kaufkriterien

    Ein guter Luftbefeuchter sollte einige Kriterien erfüllen. Welche das sind, kann man nicht nur im Luftbefeuchter Test sehen, sondern auch nochmal im folgenden Abschnitt.

    3.1 Hygiene

    Ein guter Luftbefeuchter sollte natürlich keine Keime in die Raumluft blasen. Daher gibt es viele Modelle mit einem sogenannten UV-Modul. Diese Einstellung sorgt dafür, dass sich in dem Wasserbehälter keine Bakterien bilden können. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass man den Luftbefeuchter gut reinigen kann.

    3.2 Die Betriebssicherheit

    Eine automatische Feuchteregelung sollte bei einem Luftbefeuchter Vergleichssieger nicht fehlen. Diese Funktion kontrolliert, dass es in dem Zimmer nicht zu einer Über- oder Unterbefeuchtung kommt. Ein Timer sollte auch an jedem Apparat dabei sein. Dieser regelt vollautomatisch die Befeuchtung in der Nacht oder während der Arbeitszeit.

    3.3 Gesundheitsschutz

    Ein guter Befeuchter sollte im besten Fall auch was gutes für die Gesundheit tun. Durch die perfekte Luft im Raum werden nämlich die Atemwege nicht beschwert, sodass ein tiefes Durchatmen kein Problem darstellt.

    4. Wissenswertes

    Im nächsten Abschnitt stellen wir ein paar wissenswerte Fakten rund um die Themen Luftbefeuchter und allgemein Lüften vor.

    4.1 Die Reinigung

    Damit der Luftbefeuchter auch möglichst lange in Betrieb genommen werden kann, ist die richtige Reinigung nicht ganz unwichtig. Es gibt einige Modelle, die mit Papierfiltern ausgestattet sind. Diese Filter müssen dann in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Meist sollte dies nach einer Gebrauchszeit von circa zwei Monaten geschehen. Das Gehäuse des Belüfters lässt sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Bei härteren Flecken hilft in der Regel auch Essig oder Zitronensäure, wenn man nicht mit üblichen Reinigungsmitteln vorgehen möchte.

    4.2 Insidertipps

    • Um sich einen Eindruck zu machen, ob das Gerät auch wirklich gut funktioniert, sollte einmal ein Blick auf die Größe des Tanks geworfen werfen. Dieser kann Aufschluss über die Einsatzlänge geben. Auch die Betriebs- und Vernebelungsdauer kann viel über einen Luftbefeuchter aussagen.
    • Eine Leistung von 200 Milliliter Wasser pro Stunde gilt als ideal. Wenn das Gerät diesen Wert schafft, kann man es bedenkenlos kaufen.Die Laufzeit sollte beim perfekten Luftbefeuchter ungefähr 10 bis 20 Stunden betragen. Das ist abhängig von der Größe des Tanks. Kleinere Wassertanks haben dann selbstverständlich weniger Laufstunden als größere.
    • Eine Abschaltautomatik sollte bei guten Geräten ebenfalls zu den Standardfunktion dazugehören. Bei einem leeren Tank kann diese Funktion äußerst nützlich sein, weil sich der Luftbefeuchter dann einfach abschaltet.

    4.3 Das richtige Lüften

    Die ideale Lüftung in den eigenen vier Wänden kann helfen, um Feuchtigkeit oder Trockenheit vorzubeugen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW rät daher, zwei- bis viermal am Tag zu lüften. Das ist laut der Experten natürlich abhängig von dem jeweiligen Raum. So sollte im Schlafzimmer länger gelüftet werden als in anderen Räumen. Grundsätzlich sorgt das Lüften jedoch für einen optimalen Austausch von alter und neuer Luft. Am effektivsten ist das sogenannte Stoßlüften: Fenster auf, Türen zu. So kann sich die frische Luft am besten im Raum verbreiten.

    Das richtige Lüften sorgt laut Verbraucherzentrale nicht nur für das richtige Raumklima, sondern kann gleichzeitig auch den Energieverbrauch senken. Wer richtig lüftet (Stroßlüften), verbraucht weniger Heizkosten. Das Fenster lange auf Kippe stehen zu lassen, ist am wenigsten effektiv. So entweicht laut Verbraucherzentrale nicht nur zu viel der Wärme, auch die Decken und Wände kühlen so zu sehr aus.

    5. Fazit

    Ein Luftbefeuchter kann helfen, die richtige Luftfeuchtigkeit in einem Zimmer herzustellen. Um diese zu ermitteln, hilft es, sich ein Hygrometer im Zimmer aufzustellen, um jederzeit das Raumklima zu kontrollieren. Für welches Modell aus dem Luftbefeuchter Test man sich letztlich entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Mit einem Luftbefeuchter Vergleichssieger ist man allerdings immer auf der sicheren Seite.

    Ähnliche Seiten