Kürbiskernöl Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Steirerkraft Kürbiskernöl
Steirerkraft_Kürbiskernöl
Steirerkraft_Kuerbiskernoel__B00GY8V420
Steirerkraft Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
92 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
828 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Fandler Kürbiskernöl
Fandler_Kürbiskernöl
Fandler_Kuerbiskernoel__9006045106029
Fandler Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
100 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
897 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich
3
Mehr Infos
Seitenbacher Bio Kürbiskernöl
Seitenbacher_Bio_Kürbiskernöl
Seitenbacher_Bio-Kuerbiskernoel__4008391086890
Seitenbacher Bio Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
100 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
k.A
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
900 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandDeutschland
4
Mehr Infos
Berghofer Mühle Kürbiskernöl
Berghofer_Mühle_Kürbiskernöl
Berghofer-Muehle_Kuerbiskernoel__9000312011504
Berghofer Mühle Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
k.A
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
k.A
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich
5
Mehr Infos
Koller Kürbiskernöl
Koller_Kürbiskernöl
Koller_Kuerbiskernoel__B003WVKG1C
Koller Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
92 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
825 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich
6
Mehr Infos
Byodo Bio Kürbiskernöl
Byodo_Bio_Kürbiskernöl
Byodo_Bio-Kuerbiskernoel__4250768261441
Byodo Bio Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
92 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
k.A
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
816 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich
7
Mehr Infos
Pelzmann Kürbiskernöl
Pelzmann_Kürbiskernöl
Pelzmann_Kuerbiskernoel__B004X8Y9CA
Pelzmann Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge1.000 ml
Fett
Fett pro 100 ml
100 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
805 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich
8
Mehr Infos
Kunella Kürbiskernöl
Kunella_Kürbiskernöl
Kunella_Kuerbiskernoel__4250549404142
Kunella Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge250 ml
Fett
Fett pro 100 ml
92 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
828 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandDeutschland
9
Mehr Infos
Ölmühle Solling Kürbiskernöl
Ölmühle_Solling_Kürbiskernöl
Oelmuehle-Solling_Kuerbiskernoel__4031192168113
Ölmühle Solling Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge100 ml
Fett
Fett pro 100 ml
100 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
k.A
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
900 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandDeutschland
10
Mehr Infos
Rapunzel Bio Kürbiskernöl
Rapunzel_Bio_Kürbiskernöl
Rapunzel_Bio-Kuerbiskernoel__B0038GWDQM
Rapunzel Bio Kürbiskernöl
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Füllmenge100 ml
Fett
Fett pro 100 ml
100 g
100 % rein
Das Öl ist zu 100 Prozent aus Kürbiskernen gewonnen.
k.A
Brennwert
Brennwert in kcal pro 100 ml
884 kcal
Bio
Aus biologischem Anbau
HerkunftslandÖsterreich

Schmackhaft und Gesund - viel Genuss im Kürbiskernöl Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Im Kürbiskernöl vereinen sich gleich mehrere Attribute zu einem perfekten Speiseöl. Es riecht und schmeckt leicht nussig bis mild-würzig und ist zudem sehr gesund. Seine grün-braune Farbe erhält es durch den Grad der Röstung und auch in der Wahrnehmung durch die Augen variiert seine Farbe zwischen Grün bis Rotbraun. Der intensive Eigengeschmack kommt besonders in einfachen Gerichten und Salaten besonders gut zur Geltung. Doch nicht nur in der Küche findet Kürbiskernöl seine Verwendung, auch in der Kosmetik und in der Gesundheitsvorsorge ist das Öl ein beliebter Bestandteil.

    1. Kürbiskernöl in der modernen Küche

    Kürbiskernöl wird vorrangig zum Verfeinern für Salate, Sülzen und Suppen sowie Rindfleisch aber auch für Nachspeisen wie Eis verwendet. Das besondere Öl sollte nicht erhitzt werden und kann daher auch nicht zum Braten und Frittieren benutzt werden. Vor allem in seinem Herkunftsland Steiermark wird das Kürbiskernöl für regionale Gerichte wie die steirische Eierspeis‘ oder in der Kürbissuppe verwendet. Es eignet sich jedoch auch zum Marinieren von Fleisch und als Topping für Vanilleeis.

    2. Das beste Kürbiskernöl finden

    Das echte und originale Kürbiskernöl wird ausschließlich aus den Kernen des Steirischen Ölkürbis gewonnen. Gegenüber anderen Kürbiskernen, haben die Kerne des Steirischen Ölkürbis innerhalb von 100 Jahren ihre holzige Schale verloren und besitzen heute nur noch ein silbernes Häutchen als Schutz. Nur Kürbiskernöl aus der Steiermark darf das EU-Siegel „Geschützte geografische Angabe“ tragen und muss mindestens eine Produktionsstufe in der Heimatregion durchlaufen. Beim Kauf sollte also auf das entsprechende Siegel geachtet werden, denn nur Begriffe wie „Rein“ und „Pur“ sagen noch nichts über die tatsächliche Qualität das Öls aus. Mittlerweile sind aber auch viele Kürbiskernöle im Handel erhältlich, die aus Kürbiskernen aus dem Ausland wie China oder Russland hergestellt wurden. Diese können zusätzlich Pestizide und andere Rückstände enthalten. Auch deshalb sollen im Kürbiskernöl Test einmal alle wichtigen Zusammenhänge dargestellt werden.

    3. Vor- und Nachteile im Kürbiskernöl Test

    Kürbiskernöl ist kein gewöhnliches Öl und sicher noch nicht in jeder Küche zu finden. Genau wie jedes andere Produkt auch hat dieses Öl seine Vorteile, aber auch einige Nachteile.

    3.1 Vorteile

    Vor allem natürlich ist das Kürbiskernöl sehr gesund, da es viel Selen und Vitamin E und einen großen Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthält. Weitere Inhaltsstoffe wie Linolsäure können den Cholesterinspiegel senken und beugen Herz-Kreislauferkrankungen vor. Sein nussiger Geschmack verfeinert besonders Salate und Fleisch.

    3.2 Nachteile

    Kürbiskernöl sollte nicht erhitzt werden und eignet sich deshalb nicht zum Braten, Backen und Frittieren. Auch der relativ hohe Preis ist ein Nachteil beim Kauf.

    4. Die Geschichte von Kürbiskernöl

    Lange Zeit war das steirische Kürbiskernöl nicht einmal in Österreich selbst bekannt. Erst seit 1980 begann sich das Kürbiskernöl innerhalb Österreichs und Europas zu verbreiten und wird seitdem von vielen Köchen geschätzt. Begonnen hat die Geschichte des Kürbiskernöls 1735, als es noch aus den Kernen mit der dicken Schale gewonnen wurde. Doch schon damals wurde es in der Volksmedizin zur Behandlung von Arteriosklerose, Blasenentzündungen und Prostataleiden sowie bei Bluthochdruck eingesetzt. Im Laufe der Zeit entwickelten sich die Kürbiskerne durch Selektion und Mutation zu schalenlosen Kernen, wie es sie heute gibt. Im Kürbiskernöl Vergleich sind deshalb die Vorteile und Nachteile des Öls beschrieben.

    5. Alternativen für Kürbiskernöl

    Die aufwendige Herstellung macht das Kürbiskernöl relativ teuer, doch es gibt auch Alternativen. Leinöl und Walnussöl sind von ihren Bestandteilen her dem Kürbiskernöl ähnlich, in ihrer Farbe und dem Geruch ähneln sie aber dem Raps- oder Sonnenblumenöl.

    6. Kürbiskernöl Vergleichssieger

    Eines der beste Kürbiskernöle kommt mit einer anerkannten Herkunftsbezeichnung aus der Steiermark. Nur der steierische Ölkürbis ist auch der beste Lieferant für die Kerne, die das Öl ausmachen. Bei vielen Kürbiskernölen wurden Kerne aus China und Russland verwendet, die oft einen Anteil an Pestiziden beinhalten. Nicht immer jedoch ist auf den Etiketten das Herkunftsland zu erkennen.

    7. Herstellung

    Kürbiskernöl wird aus den gehackten und gerösteten Samen von Gartenkürbissen gewonnen und unter hohem Druck noch warm gepresst. Aus 30 kg Kürbis kann man so etwa einen Liter Kürbiskernöl gewinnen. Da die Kürbiskerne selbst bei etwa 50 °C getrocknet werden, können sie auch gelagert und erst später weiterverarbeitet werden. Damit muss Kürbiskernöl nicht zwangsläufig nur zur Ernte im Herbst hergestellt werden, wie es bei Oliven notwendig ist. Die Kürbisrückstände werden als Futtermittel für Schweine und Rinder weiter verwertet. In der Steiermark werden die Kürbisskerne meist auf eine andere Art geerntet. Auf speziellen Maschinen ernten die Bäuerinnen nur den weichen Kern der Kürbisse inklusive Kernen, die gesamte Pflanze und der Rest der Kürbisse verbleiben auf dem Feld und werden als Dünger wieder untergepflügt. Die Kerne und die weiche Kürbismasse fallen in besondere Behälter und werden erst später gereinigt und getrennt.

    8. Andere Einsatzgebiete von Kürbiskernöl

    In den Kürbiskernen selbst stecken viele andere Wirkstoffe, die vor allem in der Kosmetik und in der Gesundheit weitere Anwendung finden. Mit den Inhaltsstoffen wie Provitamin A, Kalzium, Eisen und Selen sowie den Vitaminen B, C und E wird Kürbiskernöl in Hautcremes und der Natur-Arznei und zur Regulierung des Fettstoffwechsels verwendet. Dies sind im Besonderen das Sitosterin und die Delta-7-Sterole sowie pflanzliche Hormonstoffe wie Lignane.

    9. Fazit

    Vergleichen lohnt sich, wie dieser Kürbiskernöl Test beweist. Nicht immer ist den Flaschen qualitativ auch das drin, was drauf steht. Wer in seiner Küche wirklich gutes Kürbiskernöl mit nussigen Geschmack und sicheren Inhaltsstoffen verwenden möchte und auch in anderen Bereichen darauf schwört, sollte also auf die Herkunft achten.

    Ähnliche Seiten