Kühlschrank Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Bomann VS 173.1
Bomann_VS_173.1
Bomann_VS-173.1__4004470717303
Bomann VS 173.1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+
Volumen300 Liter
Gefrierfach
Lautstärke43 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
2
Mehr Infos
Bomann KS 163.1
Bomann_KS_163.1
Bomann_KS-163.1__4004470716306
Bomann KS 163.1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+
Volumen96 Liter
Gefrierfach
Lautstärke43 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
3
Mehr Infos
Bosch KSV36AI41
Bosch_KSV36AI41
Bosch_KSV36AI41__4242002740249
Bosch KSV36AI41
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+++
Volumen348 Liter
Gefrierfach
Lautstärke39 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Bomann VS 3262
Bomann_VS_3262
Bomann_VS-3262__4004470732627
Bomann VS 3262
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+
Volumen101 Liter
Gefrierfach
Lautstärke42 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
5
Mehr Infos
Amica VKS 15405
Amica_VKS_15405
Amica_VKS-15405__5906006702663
Amica VKS 15405
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA++
Volumen186 Liter
Gefrierfach
Lautstärke40 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
6
Mehr Infos
Beko TS 190020
Beko_TS_190020
Beko_TS-190020__8690769371064
Beko TS 190020
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+
Volumen88 Liter
Gefrierfach
Lautstärke37 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
7
Mehr Infos
Gorenje R 6192 FX
Gorenje_R_6192_FX
Gorenje_R-6192-FX__3838942001543
Gorenje R 6192 FX
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA++
Volumen368 Liter
Gefrierfach
Lautstärke38 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
8
Mehr Infos
Severin KS 9892
Severin_KS_9892
Severin_KS-9892__4008146989209
Severin KS 9892
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+
Volumen102 Liter
Gefrierfach
Lautstärke43 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
9
Mehr Infos
Siemens iQ500 KI42LAF40
Siemens_iQ500_KI42LAF40
Siemens_iQ500-KI42LAF40__4242003675236
Siemens iQ500 KI42LAF40
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+++
Volumen195 Liter
Gefrierfach
Lautstärke34 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik
10
Mehr Infos
AEG SANTO SKS98800S2
AEG_SANTO_SKS98800S2
AEG_SANTO-SKS98800S2__7332543269266
AEG SANTO SKS98800S2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
EnergieklasseA+++
Volumen146 Liter
Gefrierfach
Lautstärke38 dB
Urlaub
Mit einer Urlaubsschaltung erhöht sich die Temperatur im Kühlraum auf über zehn Grad. Somit können Lebensmittel weiterhin aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Gleichzeitig wird Energie gespart.
Abtauautomatik

Der kalte Küchenhelfer – Der Kühlschrank Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Damit Lebensmittel möglichst lange frisch bleiben, sollte man sie bestmöglich lagern. Deswegen sollte ein Kühlschrank in keinem Haushalt fehlen. Ob frisches Gemüse, Joghurts oder Getränke; im Kühlschrank kann fast jedes Lebensmittel länger frisch gehalten werden. Den richtigen Kühlschrank zu finden, kann aufgrund der großen Auswahl auf dem Markt aber schon mal schwierig werden. Worauf es beim Kauf eines Geräts ankommt, woran sich ein guter Kühlschrank erkennen lässt und wie Sie ihren Kühlschrank Vergleichssieger finden, verraten wir nun.

    1. Die Modelle

    Kühlschrank ist nicht gleich Kühlschrank. Es gibt viele verschiedene Modelle auf dem Markt, die sich voneinander unterscheiden. Wir wollen die unterschiedlichen Gerätetypen nun einmal vorstellen.

    1.1 Standkühlschrank

    Der Standkühlschrank bietet sehr viel Platz. Vor allem für Familien lohnt sich ein solches Modell. Der Standkühlschrank ist in verschiedenen Größen erhältlich. Im Normalfall handelt es sich bei dem Standkühlschrank um ein frei stehendes Modell. Im Innenraum befinden sich Glasablagen, die in der Höhe meistens verstellbar sind. So lässt sich der Inhalt des Geräts beliebig einräumen. Für welche Größe Sie sich entscheiden, hängt natürlich auch von der persönlichen Vorliebe und dem vorhandenen Platz ab.

    1.2 Kühl-Gefrier-Modelle

    Wer neben dem Kühlschrank auch noch eine Gefriertruhe benötigt, sollte sich für Kühl-Gefrier- Kombinationen entscheiden. Im oberen Teil des Kühlschranks befindet sich der Kühlschrank, im unteren Teil die Gefriertruhe. In unserem Kühlschrank Test gibt es solche Modelle. Ein Blick in den Test lohnt sich, um das beste Modell für sich zu finden. Die Vorteile des Kombinationsmodells: oben lassen sich Lebensmittel kühl halten und im unteren Teil können Lebensmittel eingefroren werden. Wichtig ist es darauf zu achten, dass der Kühlschrank und die Gefriertruhe mit zwei Türen zu öffnen sind. Das hat den Vorteil, dass nicht so viel Energie verloren geht. Falls man zum Beispiel nur etwas aus dem Kühlschrank benötigt, öffnet man so die Tiefkühltruhe nicht mit und die Energie geht nicht verloren.  Die Kombinationsmodelle gibt es in unterschiedlichen Größen. Ein Kühlschrank Vergleich kann helfen, das richtige Modell zu finden. In unserem Kühlschrank Test machen wir Angaben über den Nutzinhalt jeden Modells. Diese Angaben können als Orientierung dienen, um den richtigen Kühlschrank zu finden. Zudem ist es bei den Kombinationsmodellen wichtig, auf die Sternkennzeichnung zu achten. Diese Kennzeichnung gibt an, wie lange etwas in dem Gefrierfach gefroren werden kann. Modelle mit vier Sternen haben eine Innentemperatur von minus 18 Grad oder kälter. Hier können Lebensmittel dauerhaft eingefroren werden. Aber auch frische Lebensmittel können direkt eingefroren werden. Bei Modellen mit keinem Stern lassen sich keine Lebensmittel einfrieren. Bei Modellen mit einem Stern lassen sich Lebensmittel höchstens für eine Woche aufbewahren. Bei Modellen mit zwei Sternen kann man die Lebensmittel bis zu zwei Wochen aufbewahren. Bei den drei Sterne Modellen halten die Lebensmittel einige Monate.

    1.3 Side-by-Side Modelle

    Wer einen typisch amerikanischen Kühlschrank haben möchte, der sollte sich für ein Side-by-Side Modell entscheiden. Diese Geräte bieten mehr Platz als herkömmliche Modelle. Bei den Side-by-Side Kombinationen sind der Kühlschrank und die Gefriertruhe nicht untereinander, sondern nebeneinander angeordnet. Bei den Modellen unterscheidet man zwischen europäischen und amerikanischen Modellen. Bei den europäischen Modellen wird mithilfe eines Verbindungssatzes der Kühl- und Gefrierteil zusammengefügt. Amerikanische Modelle bestehen nur aus einem Gerät. Falls etwas an dem Gerät kaputt gehen sollte, sind diese im Nachteil. Während man bei europäischen Modellen nur den kaputten Teil ersetzten muss, braucht man beim Amerikanischen gleich ein neues Gerät. Der  Vorteil eines Side-by-Side Modells ist, dass der Kunde selbst entscheiden kann, auf welcher Seite sich das Gefrierfach befinden soll. Ein zusätzliches schönes Extra: In vielen Modellen sind Wasser- oder Eiswürfelspender verbaut. So zieht der neue Kühlschrank bestimmt alle Blicke auf sich.

    1.4 Einbaugeräte

    Wer einen Kühlschrank bevorzugt, der optisch in die gesamte Küchenzeile einfließt, der sollte sich für einen Einbaukühlschrank entscheiden. Diese sind so verkleidet, dass sie optisch perfekt in der Küche integriert sind. Wichtig ist vor dem Kauf nur, dass Sie auf die exakten Maße achten, damit der Kühlschrank auch in die jeweilige Nische passt. Folgende Tabelle listet noch mal die Modelle mit Eigenschaften auf.

    MODELL EIGENSCHAFT

    Die Geschichte: Im Jahr 1876 war es endlich so weit: Der erste Kühlschrank wurde von Carl von Linde erfunden. Eine Revolution auf dem Markt. Seine Erfindung war ein voller Erfolg und gerade für Brauereien eine der besten Erfindungen. Denn nur bei engen Temperaturspannen nahe des Gefrierpunkts konnte der Gärungsprozess einwandfrei funktionieren. Aber bis der Kühlschrank auch in die normalen Haushalte einzog, vergingen noch viele Jahre. In den 1930er-Jahren besaßen die wenigsten einen Kühlschrank. Man fand höchstens mal einen Eisschrank in den Haushalten. Der Vorgänger des Kühlschranks bestand aus zwei Fächern: einem für das Eis und einem für Lebensmittel. Erst in den 1950er-Jahren kamen Kühlschränke in immer mehr Haushalte. Das lag nicht nur an den erschwinglicheren Preisen für die Geräte, sondern auch daran, dass die Modelle sicherer gemacht wurden. Denn anfangs waren die meisten Kühlschränke sehr groß und zudem auch gesundheitsgefährdend, weil sie mit giftigen Gasen angetrieben wurden. Mittlerweile steht in fast jeder Wohnung ein Kühlschrank. Das Leben ohne dieses Gerät ist beinahe nicht mehr möglich.

    2. Die Funktionsweisen

    Damit die Lebensmittel im Inneren des Kühlschranks nicht schlecht werden, müssen sie gekühlt werden. Dafür wird dem Innenraum des Geräts Wärme entzogen, die durch das Öffnen der Tür oder neu hineingestellte Lebensmittel entstehen kann. Um die Wärme im Innenraum zu entziehen, werden sogenannte Kältemittel eingesetzt. Diese verdampfen, sobald es im Innenraum des Kühlschranks warm wird. Damit die Kältemittel verdampfen, werden zwei mögliche Systeme ausgewählt. Das Kompressions- oder das Absorptionssystem. Worin sich beide Systeme unterscheiden, verraten wir nun.

    2.1 Das Absorptionssystem

    Geräte mit diesem System haben einen klaren Vorteil: Sie sind extrem leise. Deswegen werden sie gerne an Orten eingesetzt, an denen ein lautes Modell stören könnte. Bei diesem System werden ein Verdampfer und ein Verflüssiger eingesetzt. Ein Kocher erhitzt das Kältemittel, welches zu Gas wird und so die Wärme im Innenraum aufnehmen kann. Der große Nachteil bei diesem System: Es verbraucht extrem viel Energie.

    2.2 Das Kompressionssystem

    Die meisten Kühlschränke werden mit dem Kompressionssystem betrieben. Bei diesem System kommen ein Kompressor, ein Verdampfer, ein Kondensator und ein Drosselorgan zum Einsatz. Bei diesem System verdampft das Kältemittel und wird zu Gas. Das Gas wird schließlich vom Kompressor verdichtet und kalt gemacht. Danach wird es schließlich über Rohre abgegeben und kühlt den Innenraum. Modelle mit diesem System sind etwas lauter, weil der Kompressor mithilfe eines Motors angetrieben wird.

    Die Preise: Für einen guten Kühlschrank müssen Sie schon etwas investieren. Schließlich soll das Gerät möglichst lange halten. Ein höherer Preis bedeutet oft auch eine hochwertigere Verarbeitung. Und nur ein Gerät, das gut verarbeitet ist, hält auch lange. Zwischen 100 und 800 Euro bezahlt man bei Amazon für die Geräte. Der Preis ist natürlich auch abhängig vom Hersteller, den Funktionen und der Größe des Geräts. Unser Tipp ist trotzdem: Investieren Sie lieber ein bisschen mehr. Das garantiert ein längeres Leben des Kühlschranks.

    3. Die Funktionen

    Ein guter Kühlschrank muss über einige Funktionen verfügen, um sich Kühlschrank Vergleichssieger nennen zu dürfen. Welche Funktionen besonders wichtig sind, erläutern wir nun. Daraufhin können Sie entscheiden, welches Modell Sie aus unserem Kühlschrank Test auswählen möchten.

    3.1 Urlaubsschaltung

    Die nächste Reise ist gebucht und schon bald geht es los? Stellt sich für viele die Frage: Was mache ich mit den Lebensmitteln, die bis zum Reiseantritt nicht aufgebraucht werden? Einfach im Kühlschrank lassen. Denn viele Modelle haben mittlerweile eine Urlaubsschaltung, die sich einfach per Knopfdruck aktivieren lässt. Bei der Urlaubsschaltung wird der Innenraum des Kühlschranks auf circa zehn Grad erhöht. Die Gefriertruhe hingegen wird bei gleicher Temperatur wie vorher weiter gekühlt. Welchen Vorteil die Urlaubsschaltung hat? So lässt sich jede Menge Energie sparen. Außerdem bleiben die Lebensmittel im Kühlschrank auch während der Reise schön frisch.

    3.2 Superkühlen

    Sie kommen mit einem Großeinkauf nach Hause und packen die Lebensmittel in den Kühlschrank? Dann lohnt es sich, die Superkühl-Funktion zu aktivieren. Viele Modelle haben diese Funktion in ihren Geräten verbaut. Was diese Funktion macht? Sie kühlt Lebensmittel intensiver als sonst. In einem Zeitraum von ein paar Stunden wird die Temperatur im Innenraum kühler. Der Vorteil: Lebensmittel werden besonders schnell auf kalte Temperaturen heruntergekühlt. Die Funktion wird mithilfe eines Knopfes aktiviert und dauert meist mehrere Stunden an. In der Regel schaltet sich die Funktion dann von selbst ab. Die Funktion macht aber nur dann Sinn, wenn man viele Lebensmittel schnell herunterkühlen möchte. Die Superkühl-Funktion verbraucht nämlich mehr Strom als der normale Kühlvorgang.

    3.3 No-Frost-Funktion

    Sie sind es leid in regelmäßigen Abständen ihr Gerät abzutauen, damit das abgesetzte Eis schmilzt? Dann achten Sie beim Kauf eines neuen Modells auf die No-Frost-Funktion. Die Funktion verhindert es, dass im Gerät neues Eis entsteht. Es sorgt nämlich dafür, dass kein Kondensat entsteht, das sich absetzt und Eis bilden kann. Bei Geräten mit No-Frost-Funktion sorgt ein Ventilator dafür, dass sich die kalte Luft im Innenraum gleichmäßig verteilt. Zwar muss man bei Geräten mit dieser Funktion mit etwas mehr Stromkosten rechnen, dafür erspart man sich das regelmäßige lästige Abtauen.

    3.4 Die Null-Zone

    Es gibt viele Hersteller, die mittlerweile Geräte mit speziellen Null-Zonen anbieten. Diese Geräte haben spezielle Fächer im Kühlschrank, die extra gekühlt werden können. Diese Fächer bieten sich vor allem bei schnell verderblichen Lebensmitteln wie Fisch oder Fleisch an. Während der gesamte Innenraum des Kühlschranks gleich gekühlt wird, ist die Null-Zone kühler.

    4. Kaufkriterien

    Um das richtige Gerät zu finden, lohnt sich ein Blick in unseren Kühlschrank Test. Dort stehen wichtige Kaufkriterien, die bei der Suche nach dem richtigen Modell hilfreich sein können. Zunächst sollten Sie sich überlegen, wie groß Ihr neues Modell sein soll. Wichtig sind hierbei nicht nur die Maße, sondern auch der Nutzinhalt des Modells. Familien brauchen vermutlich einen Kühlschrank mit größerem Fassungsvermögen als Paare. Als Faustregel gilt: Paare benötigen Modelle mit einem Nutzinhalt von circa 120 bis 140 Litern. Familien mit vielen Personen sollten pro Person mit etwa 60 Litern pro Kopf rechnen. Auch über die Größe des Gefrierschranks sollte man sich vorab Gedanken machen. Leute, die viele Lebensmittel einfrieren, brauchen selbstverständlich eine größere Gefriertruhe als jene, die nur gelegentlich einfrieren. Bevor man ein neues Gerät kauft, sollte man den Kühlschrank Vergleich machen und die Modelle hinsichtlich ihrer Energieklasse miteinander vergleichen. Schließlich steigen die Kosten für Strom stetig an. Da kann ein Gerät mit einem niedrigen Stromverbrauch von Vorteil sein. Beim Kühlschrank Vergleich kann ein Blick auf das Energie-Label helfen, das seit dem 1. Januar 2015 an den Kühlgeräten angebracht ist. Am besten sind Modelle mit dem Kennzeichen A+++. Aber auch Geräte mit dem Kennzeichen A++ oder A + können sich sehen lassen. In unserem Kühlschrank Test haben wir ausschließlich Modelle mit einer guten Energieeffizienzklasse. Finger weg von Modellen mit dem Label E oder F. Diese Geräte sind echte Stromfresser. Beim Blick auf die nächste Stromrechnung würden Sie dann schon mal blass werden.

    Das sagt Stiftung Warentest: Auch die Experten der Stiftung Wartentest prüften im Jahr 2014 Kühlschränke. Im Fokus der Experten standen dabei vor allem Kühl-Gefrier-Kombinationen. Im Test der Experten wurden 22 Modelle mit A+++ oder A++ Kennzeichnung unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Es gab große Unterschiede im Hinblick auf Verbrauch, Handhabung und Bedienfreundlichkeit. Beim Verbrauch fanden die Experten heraus, dass auch Modelle mit A+++ oder A++ noch einige Wärme in den Innenraum lassen. Das wurde vor allem bei höheren Umgebungstemperaturen von 25 bis 32 Grad festgestellt. Dennoch loben die Experten, dass sich im Vergleich zu alten Geräten vor allem die Kälteisolierung verbessert hat. Die Experten der Stiftung Warentest untersuchten ebenfalls die Kühlleistung verschiedener Modelle. Hier maßen sie die Dauer der Abkühlphase von 25 auf sieben Grad. Hier stellten sie große Unterschiede fest. Es gab Modelle, bei denen schon nach sechs Stunden die Temperatur deutlich sank. Bei anderen Modellen dauerte es aber auch bis zu zwei Tagen. Modelle der Firma Bosch, Samsung, Siemens und AEG schnitten in dem Test der Experten am besten ab.

    5. Tipps und Tricks

    Damit Lebensmittel im Kühlschrank möglichst lange haltbar bleiben, gibt es ein paar Tipps, die dabei helfen können sie lange frisch zu halten. Wer sich die Gebrauchsanweisung seines neuen Kühlschranks in Ruhe durchliest, erfährt viele wichtige Informationen. Wo ist die kälteste Zone in meinem Gerät und welche Lebensmittel darf ich dort lagern? Dies sind Fragen, die mithilfe der Gebrauchsanweisung beantwortet werden können. Auch die richtige Aufteilung im Kühlschrank kann Lebensmittel länger haltbar machen. Hier gilt: empfindliche Lebensmittel wie Fisch und Fleisch nach unten in den Kühlschrank. Hier ist bei den meisten Modellen die kälteste Zone. Unempfindliche Sachen, wie zum Beispiel bereits gekochtes Essen lieber nach oben. Milchprodukte wie Joghurts können gut im mittleren Teil verstaut werden, während frisches Gemüse sich im eigenen Fach am wohlsten fühlt. Eier, Milch oder andere Getränke lassen sich gut in den Fächern der Tür unterbringen.

    Ein weiterer Hinweis: Legen sie die Lebensmittel nicht bis zu den Innenwänden. Oft befinden sich hier die Temperatursensoren.

    Neben der inneren Aufteilung der Lebensmittel im Kühlschrank ist der richtige Standort für das Gerät auch nicht außer Acht zu lassen. Dabei ist es vor allem wichtig, das Gerät so zu platzieren, dass der Kühlschrank nicht unnötig Energie verbraucht. Deswegen sollten Plätze direkt neben dem Herd oder im Sonnenlicht wenn möglich verhindert werden.

    6. Das Abtauen

    Wenn Sie ein Gerät besitzen, das nicht über die No-Frost-Funktion verfügt, dann sollten Sie ihr Gerät ein bis zweimal im Jahr abtauen. Wenn sich zu viel Eis in dem Gerät abgesetzt hat, dann verbraucht der Kühlschrank mehr Energie und die nächste Stromrechnung wird teurer. Aber wie und wann sollte man am besten Abtauen? Im Idealfall im Winter. Denn die Lebensmittel müssen in der Zeit aus dem Kühlschrank genommen werden. Im Winter kann man sie dann einfach auf den Balkon oder in den Garten legen. Wer keinen Garten oder Balkon hat, der sollte die Lebensmittel solange in einer Kühlbox aufbewahren. Für das Abtauen schaltet man das Gerät komplett aus. Der Innenbereich des Kühlschranks taut in der Regel relativ schnell auf. Dafür genügt es, die Tür offen zu lassen. Um das Gefrierfach auch zu enteisen, hilft es, einen Topf mit heißem Wasser in den Innenraum zu stellen. So schmilzt das Eis schneller. Legen Sie am besten vorher Tücher in die Truhe. Wenn das Eis aufgetaut ist, kann man im Anschluss den Kühlschrank auch noch reinigen. Andernfalls verbreiten sich Bakterien und Keime. In unserem Kühlschrank Test haben fast alle Modelle eine Abtauautomatik. Diese Technik ist zwar von Hersteller und Modell abhängig aber im Grunde erfüllt die Abtauautomatik immer den gleichen Zweck. Sie soll verhindern, dass sich im Innenraum Eis bildet. Dadurch erspart man sich das regelmäßige Abtauen des Kühlschranks. Zudem wird so auch der Geldbeutel geschont. Denn im Kühlschrank Vergleich reduzieren die Geräte mit Abschaltautomatik den Stromverbrauch, weil sie die Eisbildung verhindern.

    Die Reinigung: Auch der Kühlschrank sollte ab und an gereinigt werden. Viele vergessen das gerne mal, obwohl es relativ wichtig ist. Denn im Kühlschrank bilden sich gerne Bakterien oder Keime. Am besten ist es, den Innenraum mit heißem Wasser zu reinigen. Bei hartnäckigen Flecken kann man auch einen Tropfen Reinigungsmittel zur Hilfe nehmen. Es ist sinnvoll den Kühlschrank alle ein bis drei Monate durchzuwischen. Wichtig ist nur hinterher alles wieder trocken zu wischen, damit sich kein neues Eis bilden kann.

    7. Fazit

    Ein guter Kühlschrank gehört in jeden Haushalt wie ein Herd oder Backofen. Nur durch den Kühlschrank ist es möglich, Lebensmittel lange frisch zu halten. Für welches Modell Sie sich letztlich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Ob es ein Standgerät, ein Kombigerät oder doch lieber ein Side-by-side Modell sein soll, Ihre persönliche Vorliebe entscheidet. Auch die Personenanzahl im Haushalt sollte vor dem Kauf berücksichtigt werden. Große Haushalte brauchen selbstverständlich mehr Platz für die Lebensmittel als ein Zwei-Personen-Haushalt. Auch über die verschiedenen Funktionen Ihres Geräts sollten Sie entscheiden. Brauchen Sie ein No-Frost-System, die Abtauautomatik oder die Null-Zone? All diese Fragen können in einem Kühlschrank Vergleich vorab geklärt werden. Wer noch eine Entscheidungshilfe braucht, sollte einmal in unseren Kühlschrank Test schauen. Mit dem richtigen Gerät werden die Lebensmittel eine lange Zeit halten.

    Ähnliche Seiten