Geschirr Vergleich 2017

Geschirr aus Porzellan und Steingut – gut essen und trinken

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Der Begriff Geschirr ist sehr weit gefasst, im engen Sinne des Wortes gehören Ess- und Speiseservice sowie Kaffeeservice in diese Kategorie. Es gibt Geschirr-Sets für einzelne und mehrere Personen. Ein klassisches Tafelservice ist für sechs Personen ausgerichtet. Geschirr für festliche Anlässe ist meistens elegant und etwas teurerer. Es besteht aus hochwertigem Porzellan und kommt aus bekannten Manufakturen wie Seltmann Weiden oder Villeroy & Boch.
    Allerdings gibt es hochwertiges Porzellan-Geschirr auch von weniger bekannten Herstellern, das gleichfalls ein optischer Hingucker und günstiger im Preis ist. Diese Variante ist etwas alltagstauglicher, denn wenn doch einmal ein Stück zu Bruch geht, ist der finanzielle Schaden nicht allzu hoch. Für den täglichen Gebrauch eignet sich Geschirr aus Steingut, das zwar nicht so edel aussieht wie Porzellan, jedoch in vielen Designs und Farben erhältlich ist. Vielleicht ist unser Geschirr Vergleichssieger ja auch Ihr Favorit.

    1. Material

    Porzellan und Steingut erfreuen sich gleicher Beliebtheit. Während Porzellan mehr für festliche Anlässe gewählt wird, ist Steingut gut geeignet für den täglichen Gebrauch. Porzellan ist trotz der feinen Materialbeschaffenheit, recht widerstandsfähig und sogar bruchfester als Steingut. Unser Geschirr Vergleich stellt Ihnen eine kleine Materialkunde zur Verfügung, in der wir auf die Unterschiede eingehen. Die klassische Variante besteht aus reinweißem Porzellan, das als Tafelservice eingesetzt wird. Allerdings setzen sich auch leichte Farbakzente wie bunte und goldene Ränder oder filigrane Muster auf den Tellern durch. Eine kleine Materialkunde im Geschirr Test. Das Material entscheidet nicht nur über die Optik, sondern auch über den Preis und den Einsatzzweck. Porzellan ist der Oberbegriff für unterschiedliche Keramik-Zusammensetzungen.

    1.1 Geschirr aus Steingut

    Für den täglichen Gebrauch eignet sich Geschirr aus Steingut, das eine robustere Optik als Porzellan hat, aber dennoch unter diesem Oberbegriff geführt wird. Der Unterschied zwischen Steingut und Porzellan liegt in der Brenntemperatur. Diese ist bei Steingut niedriger als bei Porzellan, wodurch das Material porös und nicht wasserdicht ist. Die weiche Glasur wird nach dem Verglühbrand auf das Steingut gebrannt. Daher wird Steingut immer glasiert und eignet sich sehr gut für die Unterglasurmalerei, die ihre Leuchtkraft auch während des Brennvorgangs nicht verliert. Aus diesem Grund ist Geschirr aus Steingut in vielen Farben und Mustern erhältlich.

    1.2 Knochenporzellan

    Das feinste Porzellan ist Knochenporzellan. Der Name geht zurück auf den hohen Anteil an Phosphaten und Knochenasche. Ferner ist das Mineral Pegmatit beteiligt, das aus Feldspat, Kaolinerde und Quarz besteht. Diese Porzellanart sieht edel aus und hat eine weiche Haptik. Knochenporzellan ist oft Geschirr Vergleichssieger und in der oberen Preiskategorie zu finden. Es fällt durch ausgefallene Verzierungen und edle Designs auf. Bei Sammlern ist es sehr beliebt, häufig dienen einzelne Teile auch als Dekoration.

    1.3 Einfaches Porzellan

    Das einfache Porzellan im Geschirr Test hat eine ähnlich durchscheinende und edle Optik wie Knochenporzellan, ist jedoch weniger fein verarbeitet. Es ist abhängig von der Brenntemperatur und dem Härtegrad. Weitere Kriterien sind die Glasur und die Bemalung. Porzellan wird in Hart- und Weichporzellan unterteilt, es besteht aus Masse und Glasur. Der Fachausdruck für Masse lautet Scherben. Dieses feine Material hat eine glasige Grundmasse mit Quarz- und Mullit-Kristallen. Aufgrund dieses glasigen Ausgangsstoffes ist Porzellan im Gegensatz zu Steingut durchscheinend. So zart und filigran Porzellan auch ist, so ist es hinsichtlich der Oberflächenglasur und der Materialbeschaffenheit fester als Steingut, da es bei hoher Temperatur glatt gebrannt wird und Scherben und Glasur ein dichtes und festes Ganzes bilden. Daher ist das filigrane, lichtdurchlässige Porzellan tatsächlich härter und stoßfester als das robuste und lichtundurchlässige Steingut. Die Bruchstelle von Porzellan ist dicht, glatt und wasserundurchlässig, während sie bei Steingut porös und leicht rau ist.

    1.4 Hartporzellan

    Das hervorstechende Merkmal bei Hartporzellan ist der hohe Anteil an Kaolinerde und Feldspatglasur, die erst bei einer hohen Brenntemperatur ab 1.400 Grad schmilzt. Aus diesem Grund ist die Unterglasurdekoration begrenzt. Geschirr aus Hartporzellan ist daher überwiegend in schlichtem weiß erhältlich. Es gibt verschiedene Unterkategorien, die sich durch eine leichte Farbgebung voneinander unterscheiden: Kobalt (blau), Seladon (grün), rosa und schwarzes Porzellan. Weichporzellan wird vorzugsweise in China verwendet, während in Europa auch Hartporzellan beliebt ist.

    2. Verschiedene Ausführungen

    Es gibt für verschiedene Anlässe das passende Service. Es ist egal ob nur zu Kaffee und Kuchen oder zum Mittagstisch mit der Familie eingeladen wurde. In unserem Geschirr Vergleich ist etwas Passendes aufgeführt.

    2.1 Tafelservice

    Das Tafelservice beinhaltet die meisten Einzelteile, dazu gehören: Suppenteller, Speiseteller, Dessertteller und diverse Serviervorrichtungen wie Salatschüssel und Soßiere. Ein Kombiservice enthält zusätzlich kleine Teller, Tassen und Untertassen. Es handelt sich um eine Kombination aus Tafel- und Kaffeeservice. Weitere Einzelteile können Sie zukaufen.

    2.2 Kaffeeservice

    Dies beinhaltet neben Teller, Tasse und Untertasse auch einen Zuckertopf, ein Milchkännchen und eine Kaffeekanne. Manchmal ist auch ein Stövchen dabei. Dieselbe Ausführung gibt es auch als Teeservice, dessen Teile filigraner und kleiner sind. Der Klassiker ist das weiß-blaue Service aus Chinaporzellan.

    2.3 Sets

    Neben dem Service gibt es auch noch Sets. Diese sind auf ein bis zwei Personen ausgerichtet und beinhalten Teller, Tasse und Untertasse. Weitere Einzelteile können nach Bedarf zugekauft werden.

    2.4 Einzelteile

    Viele Anbieter bieten Geschirr auch als Einzelteile an, um ihren Kunden eine maximale Flexibilität zu ermöglichen. Sie können sich Ihr Geschirr nach Belieben zusammenstellen, denn nicht immer wird ein komplettes Set oder Service benötigt. Geht ein Teil zu Bruch, können Sie dieses nachkaufen. Wenn Sie ein komplettes Service oder Set kaufen, sollten Sie darauf achten, ob kaputte Teile ersetzbar sind, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn Sie Ihr Geschirr nicht mehr benutzen können, weil einzelne Teile fehlen.

    3. Dekor und Form

    Als Kaffee- oder Teeservice ist Geschirr in vielen unterschiedlichen Dekors, Farben und Mustern erhältlich. Ob unifarbene Pastelltöne, blumige Verzierungen, blau weißes Chinaporzellan oder moderne Muster. Für jeden Geschmack und jede Situation finden Sie in den stationären Fachgeschäften, Onlineshops, Teeläden und Sammlerbörsen das passende Geschirr. Auch hinsichtlich der Form haben Sie eine große Auswahl. War Tafel Geschirr früher traditionell rund und weiß, haben sich mittlerweile auch moderne geschwungene und eckige Formen durchgesetzt.

    4. Reinigung und Pflege

    Im Geschirr Vergleich eignet sich Porzellan und Steingut für die Reinigung in der Spülmaschine. Nur hochwertiges Porzellan mit aufwendigem Dekor sollten Sie mit der Hand reinigen, da die Bemalung empfindlich auf chemische Reinigungsmittel wie Spülmaschinentabs reagieren kann.

    5. Fazit

    Geschirr besteht entweder aus Porzellan oder Steingut. In beiden Ausführungen haben Sie eine große Auswahl an unterschiedlichen Designs, Formen und Farben. Die Preisspanne ist sehr weit gefasst von sehr günstig bis sehr teuer. Insbesondere für Porzellan der bekannten Markenhersteller Villeroy & Boch, Seltmann Weiden, Rosenthal und Söhne sowie Meissner Porzellan müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Preise für Steingut Geschirr variieren gleichfalls, weil es auch in diesem Bereich einfache und hochwertige Ausführungen gibt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, führen Sie am besten einen Geschirr Vergleich durch, um sich über alle Vor- und Nachteile sowie, Materialien zu informieren. Nur so sind Sie in der Lage, Ihren Geschirr Vergleichssieger zu finden.

    Ähnliche Seiten