Deckenventilator Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Westinghouse 7255740 Bendan
Westinghouse__7255740_Bendan
Westinghouse-_7255740-Bendan__4895105604880
Westinghouse 7255740 Bendan
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl5
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl3
Gewicht8,5 kg
Leistung80 Watt
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Yorbay Mobiler Ventilator
Yorbay_Mobiler_Ventilator
Yorbay_Mobiler-Ventilator__4250873703485
Yorbay Mobiler Ventilator
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl4
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahlk.A.
Gewicht0,2 kg
Leistung8 Watt
3
Mehr Infos
AEG D-VL 5666
AEG_D-VL_5666
AEG_D-VL-5666__4015067206933
AEG D-VL 5666
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl5
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl3
Gewicht5,0 kg
Leistung60 Watt
4
Mehr Infos
Pearl VT-145 Ventilator
Pearl__VT-145_Ventilatur
Pearl_-VT-145-Ventilator__4022107214704
Pearl VT-145 Ventilator
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl4
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahlk.A.
Gewicht0,3 kg
Leistung4 Watt
5
Mehr Infos
Westinghouse 72185 Vegas
Westinghouse_72185_Vegas
Westinghouse_72185-Vegas__4895105605719
Westinghouse 72185 Vegas
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl4
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl3
Gewicht4,5 kg
Leistung60 Watt
6
Mehr Infos
Westinghouse Bendan 72220
Westinghouse_Bendan_72220
Westinghouse_Bendan-72220__4895105607959
Westinghouse Bendan 72220
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl5
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl3
Gewicht7,6 kg
Leistung80 Watt
7
Mehr Infos
Bestron DNHD42
Bestron_DNHD42
Bestron_DNHD42__8712184012954
Bestron DNHD42
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl4
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahlk.A.
Gewicht1,0 kg
Leistung52 Watt
8
Mehr Infos
Westinghouse 7826340 Industrial
Westinghouse_7826340_Industrial
Westinghouse_7826340-Industrial__4895105600080
Westinghouse 7826340 Industrial
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl3
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl3
Gewicht5,5 kg
Leistung55 Watt
9
Mehr Infos
AEG D-VL 5667
AEG_D-VL_5667
AEG_D-VL-5667__4015067206940
AEG D-VL 5667
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl5
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl4
Gewicht7,0 kg
Leistung60 Watt
10
Mehr Infos
AireRyder Ventilator Class
AireRyder_Ventilator_Class
AireRyder_Ventilator-Class__4718000150002
AireRyder Ventilator Class
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Flügelanzahl4
Fernbedienung
Inkl. Leuchte
Stufenanzahl3
Gewicht6,0 kg
Leistung60 Watt

Deckenventilator Test – Platzsparende Abkühlung an heißen Sommertagen

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    An heißen Tagen kann man ihn in sehr vielen Wohnungen und zum Teil auch in kleineren Geschäften finden. Der Deckenventilator soll genau wie ein Standventilator oder auch ein handelsüblicher Ventilator für ein angenehm kühles Klima sorgen. Dabei werden diese Geräte vor allem deshalb geschätzt, weil sie im Raum keinen erforderlichen Platz wegnehmen. Trotz platzsparender Ausstattung muss der Deckenventilator natürlich auch seine Funktion erfüllen: Denn er soll schließlich die Temperatur im Raum möglichst senken oder zumindest für eine Verwirbelung der Luft sorgen. Was ist also beim Kauf eines Deckenventilators wichtig, welche Kriterien müssen erfüllt werden? Der Deckenventilator Test wird Ihnen Tipps für Ihre Kaufentscheidung liefern.

    1. Das Prinzip – Die Funktionsweise

    Ein Deckenventilator wird, wie der Name schon sagt, direkt unter der Decke befestigt. Seine Funktionsweise besteht nun darin, dass er die Luft auf der Oberseite ansaugt und durch die Rotorblätter verwirbelt. Gemäß dem Prinzip der Wellenfortpflanzung überträgt sich die Energie nun auf die restliche Raumluft, sodass diese insgesamt in Bewegung gesetzt wird. Bei diesem Vorgang wird ein gewisses Maß an Energie verbraucht, sodass die Luftteilchen sich geringfügig abkühlen. Dies sorgt für ein angenehmes Klima im Raum.

    1.1. Die Größe entscheidet

    Video eines Deckenventilator Test

    Dabei kann nicht jeder Deckenventilator für jeden Raum verwendet werden. Je größer der Raum, also je mehr Luftvolumen sich in ihm befindet, desto größer muss auch das Gerät ausfallen, um einen spürbaren Effekt zu erzielen. Dieser Effekt ist nicht an die Rotationsgeschwindigkeit gebunden, sondern an die Größer der Rotorblätter. Je erheblicher ihr Ausmaß, desto mehr Luft kann durch den Deckenventilator bewegt werden. Diese Menge an Luft gibt die Intensität der Wellen an, die letztlich im Raum zu spüren sind.

    1.2. Freiraum

    Ein Deckenventilator benötigt zudem ein gewisses Maß an Freiraum. Ist dieser zu weit in einer Ecke platziert, kann die Luft nur in eine Richtung strömen. Dies bedeutet, dass ein wesentlicher Teil der Energie verloren geht. Das Gerät muss also zwangsläufig in der Mitte des Raumes installiert werden, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen. Daher werden auch gerne Geräte gekauft, welche zudem noch weitere Funktionen erfüllen.

    2. Kaufkriterien

    Neben den technischen Grundvoraussetzungen müssen die Modelle in unserem Deckenventilator Test auch bestimmte Anforderungen erfüllen, um eine Kaufempfehlung zu erhalten. So muss der Deckenventilator Vergleichssieger harten Prüfkriterien in puncto Laufverhalten, Leistungsfähigkeit und Laufruhe standhalten.

    2.1. Das Laufverhalten

    Es mag auf den ersten Blick seltsam klingen, aber besonders das Laufverhalten stellt eine entscheidende Größe da. Ein Deckenventilator muss absolut ruhig laufen. Dies bedeutet, dass das Gerät in keiner Weise eiern darf. Hierzu sind in den meisten Geräten spezielle Lager verbaut, die den Motor in absoluter gleichförmiger Bewegung halten. Diese Lager können im Laufe der Zeit aber an Stabilität verlieren. Dies ist ein normaler Abnutzungseffekt bei normalen Betrieb, wobei hier entscheidend ist, wie schnell dies geschieht. Deckenventilatoren sollten mindestens die Garantiezeit von zwei Jahren ohne Probleme überstehen. Hierbei hat sich der Kunde dann wahrscheinlich für eine günstige Variante entschieden, denn oftmals endet das ruhige Laufverhalten genau dann, wenn diese Frist verstrichen ist. Die Modelle der Mittelklasse weisen hier eine durchschnittliche Laufzeit von fünf Jahren auf. Bei den Modellen der Oberklasse kann diese sich sogar bis auf acht Jahre ausweiten. Natürlich handelt es sich hierbei nur um grobe Angaben, die von der Industrie gemacht wurden. Bestehen die Lager etwa aus Hartmetall, kann der Deckenventilator auch 15 Jahre und länger seinen Dienst verrichten. Wurde allerdings nur Kunststoff zur Stabilisierung verwendet, so kann er schon nach kurzer Zeit aus dem Gleichgewicht geraten. Dies hat zur Folge, dass der Luftstrom im Raum sich nicht mehr gleichmäßig ausbreitet. Daher sollte man sich vor dem Kauf exakt beraten lassen, wie der Motor und die Lager verbaut wurden.

    2.2. Die Leistungsfähigkeit

    In puncto Leistung soll hier nun genau auf den Wert eingegangen werden, der für den Ventilator so bedeutend ist. Dieser wird nämlich mit der sogenannten Umwälzungsrate erfasst, welche dann in m³/h angegeben wird. Je höher die Umwälzungsrate, desto mehr Luft kann ein Deckenventilator bewegen. Somit gilt, wer große Räume zu belüften hat, der sollte ein Modell mit möglichst großer Umwälzungsrate erwerben. Ist der Raum eher klein, so kann auch ein Deckenventilator mit geringer Leistung genutzt werden. Hierbei hängt es auch davon ab, wie groß die Rotorblätter ausfallen. Je größer diese sind, desto mehr steigert sich auch die Verteilung der Luft im Raum. Die Wellen werden also größer und sind zudem effektiver.

    2.3. Laufruhe

    Hierbei handelt es sich um einen Faktor, welcher bei einem Deckenventilator nur im Betrieb getestet werden kann. Natürlich will sich niemand unterhalb einer quietschenden und lärmenden Vorrichtung aufhalten. Daher muss ein Deckenventilator möglichst leise arbeiten. Hierzu werden entsprechende Dämpfungen im Motor verwendet. Sind diese einmal abgenutzt, so kann dann ein schabendes Geräusch entstehen, welches vor allem im Schlafzimmer störend wirken kann. Daher sollte sich jeder, der einen Deckenventilator im Netz bestellt, genau über das Rückgaberecht informieren. Sollte der Deckenventilator nicht absolut ruhig laufen, so ist dieser umgehend zurückzusenden, denn es handelt sich um eine Fehlproduktion. Als kleiner Tipp: Hin und wieder kann auch ein Tropfen Öl behilflich sein, wieder für eine angenehme Laufruhe zu sorgen.

    2.4. Funktionen

    Ein Deckenventilator kann heute mehr als nur den Raum belüften. So ist dieser auch dazu in der Lage, direkt Licht in die Dunkelheit zu bringen, denn oftmals sind die entsprechenden Lampen gleich mit verbaut. Ein solches Modell kann daher im Deckenventilator Test nur empfohlen werden, denn schließlich ist meistens nur ein Anschluss für eine Lampe im Raum vorhanden. Auch sollte sich ein Deckenventilator in verschiedenen Stufen durchschalten lassen. Somit kann die Stärke der Belüftung genau justiert werden. Oftmals kann hier eine Fernbedienung genutzt werden, wobei einfachere Modelle aber auch mit einem Lampenzug daher kommen, welcher dann mehrmals betätigt werden muss, um die gewünschte Geschwindigkeit zu erreichen. Für gewöhnlich sind drei Stufen verbaut, es können aber auch vier oder mehr sein. Auch gibt es Geräte, welche über eine Zeitschaltung verfügen. Nach einer im Vorfeld eingestellten Belüftungsdauer, schaltet sich der Deckenventilator also selbstständig ab. Diese Zusatzfunktion kann in unserem Test vor allem für jene empfohlen werden, die das Gerät vornehmlich im Schlafzimmer installieren möchten.

    3. Heizkosten sparen

    Ein Deckenventilator kann aber nicht nur im Sommer gute Dienste erweisen, auch im Winter kann er von Nutzen sein. So verteilt dieser die warme Luft der Heizung besonders gut, was für eine gleichmäßige Verbreitung der Hitze sorgt. Dies erzeugt eine besonders angenehme Wärme, welche den Anschein erweckt, als würde diese aus allen Ecken des Raumes kommen. Somit kann die Heizung einige Stufen tiefer eingestellt werden, denn durch die ständige Zirkulation der Luft im Raum, wird dieser wesentlich besser mit der Warmluft versorgt. Die Hitze wird also nicht mehr nur vom Heizkörper direkt in den Raum abgestrahlt.

    4. Fazit

    Der Deckenventilator Test zeigt, dass ein Deckenventilator ein durchaus komplexes Gerät darstellt. So muss er nicht nur von der Größe her zum jeweiligen Raum passen, auch sollte er ruhig laufen und nicht um seine eigene Achse pendeln. Hinzu kommt die Laufruhe, denn der Deckenventilator darf nur mit einem leisen Flüstern zu hören sein und nicht mit einem lauten Knarren. Es sollte auch immer auf die Angabe geachtet werden, wie viele m³ Luft das Gerät in einer Stunde bewegen kann. Diese Umwälzrate ist in Verbindung mit der Größe der Rotorblätter ein entscheidender Indikator für die Leistungsfähigkeit. Die zusätzlichen Funktionen bieten dabei natürlich eine immense Erleichterung: Sowohl dass keine separate Lampe installiert werden muss als auch dass das Schalten in Stufen mit einer Abschaltautomatik möglich ist, ist nicht zu verachten. Letztlich muss natürlich noch auf den Faktor Geld geschaut werden. Durchaus gute Modelle können schon für einen moderaten Preis ab 80 Euro erworben werden.

    Ähnliche Seiten