Wasserwaage Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Conmetall Connex COX791228
Conmetall_Connex_COX791228
Conmetall_Connex-COX791228__4035300742622
Conmetall Connex COX791228
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge22,5 cm
Genauigkeit1 mm/m
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
3
MaterialAluminium,Kunststoff
Magnetisch
FarbeRot
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Draper Torpedo-Wasserwaage
Draper_Torpedo-Wasserwaage
Draper_Torpedo-Wasserwaage__5010559795796
Draper Torpedo-Wasserwaage
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge23 cm
Genauigkeit1,75 mm/m
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
3
MaterialKunststoff
Magnetisch
FarbeRot
3
Mehr Infos
Stabila Wasserwaage 40 cm
Stabila_Wasserwaage_40_cm
Stabila_Wasserwaage-40-cm__5053440441204
Stabila Wasserwaage 40 cm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge40 cm
Genauigkeit0,5 mm/m
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
2
MaterialAluminium,Kunststoff
Magnetisch
FarbeGelb
4
Mehr Infos
Stabila Wasserwaage 100 cm
Stabila_Wasserwaage_100_cm
Stabila_Wasserwaage-100-cm__4005069022884
Stabila Wasserwaage 100 cm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge100 cm
Genauigkeit0,5 mm/m
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
2
MaterialAluminium,Kunststoff
Magnetisch
FarbeGelb
5
Mehr Infos
Stabila Wasserwaage 60 cm
Stabila_Wasserwaage_60_cm
Stabila_Wasserwaage-60-cm__5053440441211
Stabila Wasserwaage 60 cm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge60 cm
Genauigkeit0,5 mm/m
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
2
MaterialAluminium,Kunststoff
Magnetisch
FarbeGelb
6
Mehr Infos
Meister Wasserwaage
Meister_Wasserwaage
Meister_Wasserwaage__4004846160009
Meister Wasserwaage
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge40 cm
Genauigkeit1 mm/m
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
2
MaterialAluminium
Magnetischk.A
FarbeRot
7
Mehr Infos
Batavia Digitale Wasserwaage
Batavia_Digitale_Wasserwaage
Batavia_Digitale-Wasserwaage__4050255016550
Batavia Digitale Wasserwaage
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge41,6 cm
Genauigkeitk.A
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
2
MaterialAluminium
Magnetisch
FarbeSilber
8
Mehr Infos
Sola Schnur-Wasserwaage
Sola_Schnur-Wasserwaage
Sola_Schnur-Wasserwaage__9002719010326
Sola Schnur-Wasserwaage
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Länge8 cm
Genauigkeitk.A.
Libellen
Libelle = Glasröhre mit Luftblase und Wasser zur Überprüfung der Lage
1
MaterialKunststoff
Magnetisch
FarbeRot

Equipment für den Handwerker – Die Wasserwaage im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Ob auf der hauseigenen Baustelle oder direkt auf dem Bau: Wasserwaagen sollten in keinem Werkzeugkasten fehlen, wenn das Ergebnis akkurat und gerade werden soll. So sind sie genau wie Akkuschrauber und Hammer unverzichtbar in jedem Haushalt. Dennoch wird das beliebte Werkzeug gerne unterschätzt, bis auffällt, dass die Utensilien vom soeben angebrachten Regal purzeln. Worauf Sie bei der Anschaffung des Prüfgeräts achten sollten und welche Variante sich für Sie eignet, erfahren Sie in unserem Wasserwaage Test.

    1. Unverzichtbare Bestandteile von Wasserwaagen

    Auch wenn es Unterschiede sowohl im Anwendungsbereich als auch in der Bauform von Wasserwaagen gibt, existieren unverzichtbare Bestandteile, mit Hilfe derer das Prüfgerät seine Funktionalität erhält. Neben einem stabilen Wasserwaage-Körper spielt ganz besonders die eingeschlossene Luftblase eine unverzichtbare Rolle bei der Überprüfung von horizontalen und vertikalen Ausrichtungen.

    1.1 Das Profil

    Das Profil der Wasserwaage ist im Regelfall ein gerade gehaltenes Messinstrument, bei dem meist auch ein Zentimetermaß angebracht ist. Die gerade Messfläche dient dabei nicht nur der Messung selbst, sondern auch der Ausrichtung auf oder an dem zu prüfenden Bauteil. Seltener gesehene Variationen, die von der geraden, glatten Unterlage absehen und beispielsweise ein stattdessen Prisma formen, dienen insbesondere im Maschinenbau der Ausrichtung von sogenannten Wellen – durch die gesonderte Form kann somit auch ein gerundeter Körper ausgerichtet werden. Im Wasserwaage Test stehen jedoch die üblicheren Versionen im Vordergrund.

    1.2 Die Libelle

    Der wichtigste Bestandteil, der den Unterschied zu anderen Messwerkzeugen darstellt, ist jedoch die sogenannte Libelle. Hierbei handelt es sich um das mit einer Flüssigkeit gefüllte Glasgefäß innerhalb dessen eine Luftblase die optimale Ausrichtung durch die angebrachte Markierung bestimmt. Unterschieden werden hier zudem noch die horizontale und die vertikale Libelle. So kann abwechselnd oder auch zeitgleich die Ausrichtung von unterschiedlichen Flächen begutachtet werden. Während der Name an das fliegende Insekt im Garten erinnert, leitet er sich jedoch vom waagenähnlichen Aussehen des Hammerhaikopfes ab. Von dem italienischen Wort für Hammerhai – „libella” – ist der heutzutage verwendete Name abgeleitet worden.

    2. Vielfältige Begradigung – ein Wasserwaage Vergleich

    Der Ursprung des beliebten Prüfgeräts liegt bereits weit zurück: So wurde bereits im 16. Jahrhundert die praktische Wirkung der so genannten „Libelle“ entdeckt und in der weiteren Entwicklung für diverse Techniken angewandt. Besonders bekannt ist dieses Einzelteil bei der Herstellung von Wasserwaagen. Das auch als Richtwaage oder Maurerwaage bezeichnete Werkzeug wird jedoch in einer Vielzahl an Variationen für diverse Handwerksbereiche eingesetzt. Erfahren Sie im Wasserwaage Test, welche Ausführungen sich für Sie eignen.

    2.1 Die klassische Variante

    Die klassische Variante erinnert von der Aufmachung wie auch von der Form her an einen Zollstock. Praktisch ist dabei nicht nur die nutzbare Messeinheit, sondern auch die klar erkentliche Libelle, die im Regelfall sowohl für die horizontale Prüfung wie auch die vertikale angebracht wird. Mit schonenden Kappen an den Enden ausgerüstet, lässt sich die Ausrichtung sowohl ohne Kratzer am Material als auch schonend für das Werkzeug selbst durchführen.

    2.2 Die „Pocket Version“

    Während die klassische Variante zumindest im Werkzeugkoffer daheim oft zu sperrig sein kann, ist die Pocket Version stets eine passende Alternative. Hier verzichten Sie zwar auf größere Maßeinheiten – und häufig auch auf eine zweite Libelle – können aber dennoch schnell und einfach überprüfen, ob das Bild oder Regal vor Ihnen gerade und waagerecht ausgerichtet ist. Zudem ist nicht die Größe entscheidend, sondern auf die eigene Technik kommt es beim Ausrichten an – und Letzteres funktioniert auch mit der mobileren Variante ausgezeichnet.

    2.3 Wasserwaage als App

    Während es dem Profi wie ein kalter Schauer über den Rücken laufen dürfte, kann der heimatliche Handwerker durchaus von Wasserwaagen-Apps profitieren. Wer nur selten ein solches Messgerät benötigt, kann durchaus damit klarkommen. Nachteilig ist jedoch die Sperrigkeit des meist doch größeren Smartphones, das selbst auf die zu prüfende Fläche aufgelegt werden muss.

    3. Digitale und analoge Wasserwaage

    Im medialen Zeitalter gibt es kaum mehr ein Produkt, dass nicht irgendwann mit Technik, Bildschirm und Co. ausgerüstet wird – so sind auch Wasserwaagen von dieser Entwicklung betroffen. Die Wasserwaage der Firma „Kaleas“ ist zum Beispiel eine digitale Variante, während das Modell von „Stabila“ auf klassisch analoges Design setzt. Im Wasserwaage Test erfahren Sie die großen und kleinen Unterschiede der Modelle, wie auch Ihren ganz persönlichen Nutzen.

    3.1 Digitale Wasserwaage

    Der Begriff „digital“ lässt sicherlich schnell wieder an die beschriebene App-Variante erinnern, jedoch handelt es sich hierbei vom Aussehen her durchaus um die klassische Wasserwaage samt Libelle, eventuell angebrachtem Maß und eckigem Erscheinungsbild. Der große Unterschied liegt im Leucht-Display, das den Winkel neben der Luftblase sehr präzise aufzeigt. Zudem können Varianten erworben werden, die beim Erreichen des gewünschten Wertes ein akustisches Signal von sich geben, sodass Ihre Messung nicht nur sehr genau, sondern auch sehr fachmännisch ausgeführt werden kann. Bei häufigem Gebrauch wie auch bei der Prüfung gleicher Werte, kann das durchaus von Vorteil sein. Dies ist ebenfalls vorteilhaft, wenn auch bei wenig Licht gearbeitet werden muss oder aber im erhöhten Alter, wenn die Augen etwas ungenauer werden. Auch Laservarianten sind auf dem Markt erhältlich.

    3.2 Analoge Wasserwagen

    Trotz großer Entwicklungen, technischem Fortschritt und weiteren Zusätzen, bleibt die analoge Variante sehr beliebt in Hobby und Beruf. Wie sonst hätte sich die Entdeckung der Libelle über mehrere hundert Jahre halten können? Grundlegend mögen Sie bei der einfachen Variante auf ein paar Zusätze verzichten müssen, jedoch niemals auf Präzision. Vorteilhaft ist natürlich, dass eine analoge Wasserwaage nicht auf Strom angewiesen ist und dementsprechend auch eine erhöhte Lebensdauer besitzt. Sie ist meist als leichtere Variante bekannt und in unterschiedlichen Größen erhältlich – und erzielt stets ein gerades Ergebnis.

    4. Fazit

    Es macht kaum einen Unterschied, ob Sie täglich, oft oder gelegentlich in Ihrem Leben basteln, bauen und werken: Eine Wasserwaage stellt ein Muss für jeden Werkzeugkoffer dar. Welche Variante Sie letztlich aus dem Wasserwaage Test wählen, bleibt Ihren persönlichen Vorlieben wie auch dem Anwendungsbereich überlassen. Während Sie mit jedem dieser Prüfgeräte ein akkurates Ergebnis erzielen können, macht der Preis oft den größten Unterschied. Somit können analoge Wasserwaagen Jedem empfohlen werden, während das digitale Modell sicherlich eher dem Profi überlassen werden darf, aber nicht muss. Besonders im erhöhten Alter können Ton und Display eine hilfreiche Ergänzung sein, wie auch eine Zeitersparnis bei einer Vielzahl von Messungen. Lediglich die App-Variante sollte demjenigen überlassen werden, der ohnehin öfter den Daumen als den Nagel trifft.

    Ähnliche Seiten