Trockenbauschleifer Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Almipex DWS-710
Almipex_DWS-710
Almipex_DWS-710__4251069302369
Almipex DWS-710
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung710 Watt
Max. Drehzahl1.200 U/min
Min. Drehzahlk.A
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabel4,2 m
Gewicht4,0 kg
2
Mehr Infos
Bosch PWR 180 CE
Bosch_PWR_180_CE
Bosch_PWR-180-CE__3165140789981
Bosch PWR 180 CE
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.100 Watt
Max. Drehzahl1.650 U/min
Min. Drehzahl450 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
180 mm
Kabel2,0 m
Gewicht3,5 kg
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Dema TS800
Dema_TS800
Dema_TS800__4031765250610
Dema TS800
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung800 Watt
Max. Drehzahl2.600 U/min
Min. Drehzahl1.000 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabelk.A
Gewicht4,7 kg
4
Mehr Infos
Einhell TC-DW 225
Einhell_TC-DW_225
Einhell_TC-DW-225__4006825601671
Einhell TC-DW 225
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung600 Watt
Max. Drehzahl1.500 U/min
Min. Drehzahl600 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabel4,0 m
Gewicht3,2 kg
5
Mehr Infos
Menzer LHS225-15
Menzer_LHS225-15
Menzer_LHS225-15__4051045006119
Menzer LHS225-15
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.380 Watt
Max. Drehzahl2.100 U/min
Min. Drehzahl1.000 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabelk.A
Gewicht4,2 kg
6
Mehr Infos
Timbertech TBSLF02rot
Timbertech_TBSLF02rot
Timbertech_TBSLF02rot__4260102397156
Timbertech TBSLF02rot
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung710 Watt
Max. Drehzahl2.100 U/min
Min. Drehzahl1.000 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabel3,0 m
Gewichtk.A
7
Mehr Infos
Dema DS1650
Dema_DS1650
Dema_DS1650__4031765250597
Dema DS1650
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung600 Watt
Max. Drehzahl1.500 U/min
Min. Drehzahl600 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabel4,2 m
Gewicht5,1 kg
8
Mehr Infos
MyWork 22522MW
MyWork__22522MW
MyWork-_22522MW__4260341950174
MyWork 22522MW
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.220 Watt
Max. Drehzahl2.300 U/min
Min. Drehzahl1.500 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabelk.A
Gewicht2,8 kg
9
Mehr Infos
Matrix DWS 600
Matrix_DWS_600
Matrix_DWS-600__4250116811595
Matrix DWS 600
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung600 Watt
Max. Drehzahl1.500 U/min
Min. Drehzahl600 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
210 mm
Kabelk.A
Gewicht7,0 Kg
10
Mehr Infos
PowerPlus 2466 Bauschleifer
PowerPlus_2466_Bauschleifer
PowerPlus_2466-Bauschleifer__4260378990488
PowerPlus 2466 Bauschleifer
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung710 Watt
Max. Drehzahl1.500 U/min
Min. Drehzahl600 U/min
Durchmesser
Scheibendurchmesser
225 mm
Kabel4,0 m
Gewicht5,0 kg

Ein Schleifgerät für Wand und Decke – Der Trockenbauschleifer Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Trockenbauschleifer sind bei der Renovierung oder Sanierung vieler Gebäude nicht mehr wegzudenken. Ihre Funktion ist dabei vor allem auf Wände und Decken beschränkt, denn für den Fußboden werden in der Regel andere Geräte eingesetzt. Allerdings kann es auch passieren, dass er hier verwendet wird, wenn die Umstände es erfordern. Trockenbauschleifer können dabei nicht nur gekauft, sondern auch geliehen werden. Doch was macht einen guten Trockenbauschleifer eigentlich aus? Welche Eigenschaften muss dieser besitzen, damit sich ein Kauf letztlich wirklich lohnt, und ist der Kauf am Ende wirklich erforderlich. Diese Fragen sollen im Trockenbauschleifer Test beantwortet werden, denn schließlich geht es um das hart verdiente Geld der Nutzer, die wissen müssen, was sie kaufen.

    1. Was ist dieses Gerät eigentlich?

    An erster Stelle soll im Trockenbauschleifer Test geklärt werden, was ein Trockenbauschleifer eigentlich ist. Das tiefer gehende Verständnis für diese Thematik sorgt dann auch dafür, dass die Kaufkriterien für einen Trockenbauschleifer besser verstanden werden können.

    1.1 Das Grundlegende

    Ein Trockenbauschleifer ist in den meisten Fällen ein sehr leichtes Gerät, welches über einen Motor verfügt. Dabei wird ein Trockenbauschleifer in vielen Fällen über einen Netzanschluss betrieben. Akku-Geräte finden sich nur sehr selten, da bei der zu verrichtenden Arbeit eine Menge Energie verbraucht wird, welche den Akku sehr schnell entladen würde. Der Motor bringt dabei eine Schleifscheibe zum Rotieren, welche mit Schleifpapier bestückt ist. Oftmals findet sich auch ein Anschluss für ein Absaugsystem, sodass der anfallende feine Bauschutt sofort in einen Auffangbehälter gesaugt werden kann. In der Regel kann hier jeder handelsübliche Staubsauger angeschlossen werden, wobei aber auch Systeme verfügbar sind, welche ihren eigenen Sauger mitbringen.

    1.2 Der Einsatz

    Der Trockenbauschleifer Vergleich soll auch Aufschluss über den Einsatz des Gerätes geben. Der Trockenbauschleifer wird an die Wand oder die Decke angesetzt und in kreisenden Bewegungen geführt – im Gegensatz zu den sogenannten Handschleifern, wie Deltaschleifer oder Schwingschleifer. Beim Trockenbauschleifer wird, je nach Stärke des verwendeten Schleifpapiers, die oberste Schicht des Materials abgetragen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Beton, Gipskarton oder Tapeten handelt. Der Trockenbauschleifer dient lediglich dazu, die Wände von allen Unebenheiten und von Schmutz zu befreien, damit diese neu gestrichen oder mit Tapete beklebt werden können. Einige Trockenbauschleifer können dabei auch zweckentfremdet werden, wenn zum Beispiel spezielle Scheiben für den Einsatz auf dem Fußboden aufgesetzt werden können.

    2. Das ist beim Kauf zu beachten

    Doch was sind den nun die wesentlichen Kriterien für den Kauf eines Trockenbauschleifers? Im Trockenbauschleifer Vergleich soll diesen Faktoren nun auf den Grund gegangen werden. Dabei sei schon jetzt gesagt, dass vor allem die Leistung eine bedeutende Rolle spielt.

    2.1 Die Leistung

    Als Erstes soll die Frage beantwortet werden, welche Leistung ein Trockenbauschleifer benötigt. Da unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen verfügbar sind, muss genau festgestellt werden, welche davon tatsächlich erforderlich sind. Ab etwa 700 Watt kann bei einem Trockenbauschleifer von einer hervorragenden Leistung gesprochen werden. Diese erstreckt sich dann noch weiter und kann bis zu 1.100 Watt betragen. In diesem Bereich wird die Oberfläche wirklich gründlich gereinigt. Schwächere Geräte können dabei auch zum Einsatz kommen, allerdings kann es hier passieren, dass manche Stellen öfter bearbeitet werden müssen. Für den normalen Kunden reicht hier ein gutes Mittelmaß aus. Eine Leistung zwischen 700 und 800 Watt ist bei Alltagsarbeiten völlig ausreichend, denn kaum jemand wird hartnäckigen und sehr festen Mörtel glatt schleifen müssen. Für den Einsatz in einer Firma sollten es dann aber doch die stärkeren Varianten sein, um notfalls mit allen Hindernissen fertig zu werden.

    2.2 Die Drehzahl

    Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Drehzahl – und zwar im Leerlauf. Dieser Wert gibt an, welche Leistung der Trockenbauschleifer ohne Last erbringen kann – also wenn er nicht auf eine Wand angesetzt ist. Hier sollte der Wert bei mindestens 1.700 Umdrehungen pro Minute liegen. Es gilt zu bedenken, dass die Drehzahl abnimmt, wenn der Trockenbauschleifer unter Last läuft. Ist hier die Drehzahl zu gering, dann kann die Leistung derart abnehmen, dass ein effektives Arbeiten nicht mehr möglich ist. Für den Privatanwender reicht hier eine Drehzahl bis zu 2.000 Umdrehungen völlig aus. Firmen sind dabei auch wieder auf die stärkeren Modelle angewiesen. Es gilt zu bedenken, je höher die Drehzahl ist, desto mehr kostet der Trockenbauschleifer.

    2.3 Teleskopstab oder nicht?

    Trockenbauschleifer werden in der Regel mit einem Teleskopstab geliefert. Dies liegt daran, dass diese Geräte auch über Kopf an der Decke verwendet werden können. Ob ein Gerät mit diesem Stab allerdings wirklich erforderlich ist, liegt einzig an den Bedürfnissen des Kunden. Wenn dieser häufiger Arbeiten an der Decke ausführt, so kann dieser Stab durchaus sinnvoll sein. Sollten eher die Wände bearbeitet werden, muss es nicht unbedingt ein Teleskopstab sein, obwohl hier dann auch keine Leiter benötigt wird. Diese Entscheidung liegt, wie bereits erwähnt, aber einzig beim Kunden selbst.

    2.4. Klettfix und Gewicht

    Das Gewicht ist für einen Trockenbauschleifer natürlich von besonderer Bedeutung. Jeleichter das Gerät, umso besser für den Anwender. Im Idealfall sollte ein solcher Schleifer also nicht mehr als 3,5 Kilogramm wiegen. Dieser Wert kann dann noch bis 4 Kilo ausgedehnt werden. Schwerer sollte der Trockenbauschleifer in keinem Fall sein, da das Arbeiten mit ihm ansonsten auf lange Sicht sehr mühsam sein kann. Ein weiterer Punkt ist das Klettfix-System. Ein Schleifer mit diesem Feature verfügt über Scheiben, auf die das Schleifpapier einfach mittels eines Klettverschlusses aufgeklebt werden kann. Dies erleichtert das Arbeiten heute ungemein und sollte bei jedem guten Gerät zum Standard gehören.

    3. Mieten oder Kaufen?

    Auch auf diese Frage soll im Trockenbauschleifer Test eingegangen werden, denn schließlich muss ein Gerät nicht für viel Geld immer gleich gekauft werden. Der Kauf lohnt sich ohnehin nur dann, wenn man vorhat, den Schleifer öfter und über eine längere Zeit hinweg zu nutzen. Für den gelegentlichen Einsatz – etwa wenn eine neue Wohnung oder ein neues Haus renoviert werden muss, lohnt sich eher das Mieten. Hier spart man erhebliche Kosten, wenngleich eine Leihgebühr pro Tag und eine Kaution hinterlegt werden müssen. Diese erhält der Kunde aber am Ende zurück. Natürlich ist das Leihen keine Option für Firmen, wie der Trockenbauschleifer Test gezeigt hat. Für den Privatkunden, der den Trockenbauschleifer aber nicht täglich benutzt, kann das Leihen eine gute und kostengünstige Option darstellen.

    4. Fazit

    Was bleibt am Ende im Trockenbauschleifer Vergleich noch zu sagen? Gibt es einen Trockenbauschleifer Vergleichssieger? Empfohlen werden können für Privatkunden ganz klar die Trockenbauschleifer, die mindestens eine Leistung zwischen 700 und 800 Watt und einer Drehzahl von 1.700 Umdrehungen aufweisen. Auch sollte das Gewicht nicht höher ausfallen als maximal 4 Kilo, denn schwerere Trockenbauschleifer sorgen für ein schnelles Ermüden beim Arbeiten. Ob es ein Teleskopstab sein muss, ist Geschmackssache – einfacher macht er die Anwendung aber in jedem Fall. Auch auf Klettfix sollte nicht verzichtet werden, denn schneller lässt sich das Schleifpapier am Trockenbauschleifer nicht wechseln. Somit ist der persönliche Trockenbauschleifer Vergleichssieger schnell gefunden. Wer das Gerät nur einmalig benötigt, für den empfiehlt sich dann das Leihen.

    Ähnliche Seiten