Tauchsäge Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Makita SP6000J1
Makita_SP6000J1
Makita_SP6000J1__88381646536
Makita SP6000J1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.300 Watt
Drehzahl5.200 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,6 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
2
Mehr Infos
Makita SP6000K1
Makita_SP6000K1
Makita_SP6000K1__88381078450
Makita SP6000K1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.300 Watt
Drehzahl5.200 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,6 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
3
Mehr Infos
Scheppach PL55
Scheppach_PL55
Scheppach_PL55__4046664025665
Scheppach PL55
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.200 Watt
Drehzahl5.500 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,5 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Matrix Tauchsäge
Matrix_Tauchsäge
Matrix_Tauchsaege__4250116820313
Matrix Tauchsäge
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.200 Watt
Drehzahl5.200 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,6 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
5
Mehr Infos
Mafell MT55cc
Mafell_MT55cc
Mafell_MT55cc__4032689172552
Mafell MT55cc
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.400 Watt
Drehzahl6.250 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,7 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
6
Mehr Infos
Batavia 7061494 Tauchsäge
Batavia_7061494_Tauchsäge
Batavia_7061494-Tauchsaege__4050255019506
Batavia 7061494 Tauchsäge
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.200 Watt
Drehzahl5.500 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,4 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
7
Mehr Infos
Scheppach CS 55
Scheppach_CS_55
Scheppach_CS-55__4014915075677
Scheppach CS 55
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.200 Watt
Drehzahl5.500 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,5 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
8
Mehr Infos
Makita SP 6000X1
Makita_SP_6000X1_
Makita_SP-6000X1-__88381078467
Makita SP 6000X1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.300 Watt
Drehzahl5.200 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,6 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
9
Mehr Infos
Batavia 7061274 Tauchsäge
Batavia_7061274_Tauchsäge
Batavia_7061274-Tauchsaege__4050255016994
Batavia 7061274 Tauchsäge
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.400 Watt
Drehzahl5.300 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
16,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
5,4 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz
10
Mehr Infos
Scheppach CS 45
Scheppach_CS_45
Scheppach_CS-45__4250444634323
Scheppach CS 45
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Leistung1.010 Watt
Drehzahl5.500 U/min
Durchmesser
Sägeblattdurchmesser
14,5 cm
Schnitttiefe
Schnitttiefe bei 90°
4,5 cm
Schiene
Eine Führungsschiene wird mitegliefert.
Überlastschutz

Das beste Ergebnis beim Sägen - Alle Fakten im Tauchsäge Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wer zum Beispiel direkt in der Mitte eines Brettes eine Aussparung schneiden will, der muss bei einer Tauchsäge nicht erst, wie bei anderen Sägen eine umständliche Vorbohrung setzen. Vielmehr kann die Säge direkt in das Holz eintauchen, wobei hierher auch ihr Name rührt. So ist es zum Beispiel möglich, Sichtelemente in Türen zu schneiden oder einen Ausschnitt für entsprechende Einbaugeräte zu schaffen. Doch was muss eine gute Tauchsäge können? Welche Merkmale sind erforderlich, damit die Tauchsäge nicht im Material stecken bleibt? Im Tauchsäge Vergleich wurden hierauf die Antworten zusammengetragen, sodass für Sie alle Fragen rund um die Tauchsäge am Ende beantwortet sind.

    1. Genauigkeit beachten

    Der Tauchsäge Test zeigt, dass es auch auf dem Markt Tauchsägen gibt, die ohne eine Führungsschiene geliefert werden. Hier stellt sich allerdings die Frage, ob diese Modelle eine ebenso hohe Genauigkeit liefern, wie dies bei Varianten mit einer Schiene der Fall ist.

    1.1 Mit oder ohne Führungsschiene

    Eine Tauchsäge ohne Führungsschiene kann in der Regel als ein Ersatz für eine Tischkreissäge verwendet werden. Allerdings sollte sich der Nutzer hier gleich klar darüber sein, dass nicht die gleiche Genauigkeit wie bei der Benutzung einer Tauchsäge. Dies liegt daran, dass das Werkstück bei einer herkömmlichen Kreissäge nicht eingespannt werden kann, sodass umfangreiche Befestigungs-Maßnahmen erforderlich sind. Bei dem Vorhandensein einer Führungsschiene lassen sich natürlich sehr genau Schnitte, vor allem in der Mitte von größeren Elementen wie zum Beispiel einer Arbeitsplatte setzen. Allerdings ist dann eine Verwendung als Tischkreissäge überhaupt nicht mehr möglich, da man lediglich auf der Länge der Schiene schneiden kann. Zwar kann die Schiene auch entfernt werden, was dann aber wiederum umfangreiche Umbau-Maßnahmen an der Tauchsäge erfordert. Generell empfiehlt sich im Tauchsäge Vergleich, aber immer zu einem Modell mit Führungsschiene zu greifen.

    Tipp: Eine Zweckentfremdung einer Tauchsäge ist nicht besonders empfehlenswert, denn hier können Ergebnisse zutage treten, die nicht immer den Anforderungen des Nutzers entsprechen. Daher sollte man schon über eine separate Tauch- und Tischkreissäge verfügen.

    2. Die wesentlichen Kriterien für den Kauf

    Worauf kommt es aber nun an, wenn man eine Tauchsäge erwerben möchte?  Im folgenen Abschnitt haben wir für Sie die wichtigsten Merkmale einer Tauchsäge zusammengetragen.

    2.1 Das Wesentliche – Die Leistung

    Eine gute Tauchsäge ist nichts ohne eine entsprechende Leistung. Hier können allerdings derart viele Säge-Modelle erworben werden, dass die Auswahl schier als unübersichtlich zu bezeichnen ist. So erstreckt sich die Bandbreite von 500 bis hin zu 2.500 Watt. Doch was wird bei einer Tauchsäge wirklich benötigt? Für den heimischen Einsatz empfehlen sich Modelle, die bei einer Leistung zwischen 500 und 1.200 Watt angesiedelt sind. Es wird wohl nur sehr selten der Fall sein, dass der Nutzer hier extrem harte Hölzer bearbeitet. Für die gängigen Materialien reichen diese Modelle also völlig aus, denn oftmals geht es bei einem solchen Gerät darum, einen speziell geformten Ausschnitt in eine Span- oder Hartfaserplatte zu schneiden. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen will, der sollte eine Säge mit bis zu 1.800 Watt erwerben.

    2.2 Tiefe beachten

    Bei einer Tauchsäge kommt es auch darauf an, wie tief diese ins Material eindringen kann. Im Tauchsäge Test zeigt sich,, dass eine Tiefe von rund 60 Millimetern mehr als ausreichend für senkrechte Schnitte ist. Wer bis zu einem Gehrungswinkel von 45 Grad arbeiten muss oder möchte, der sollte darauf achten, dass das Tauchsäge-Modell mindestens 50 Millimetern Schnitttiefe erlaubt. Allerdings muss hier drauf geachtet werden, dass die Führungsschiene von dieser Tiefe abgezogen wird. Die Angaben für eine Tauchsäge beziehen sich nämlich stets auf die Schnitttiefe, die ohne diese zur Verfügung steht. Hier müssen unter Umständen also nochmals vier bis fünf Millimeter abgerechnet werden.

    2.3 Sägeblätter

    Die Sägeblätter einer Tauchsäge sollten aus Hartmetall bestehen. In der Regel kommen hier Edelstahl-Blätter zum Einsatz, die zudem noch besonders gehärtet wurden. Allerdings sind einige Sägen noch um einiges besser bestückt. Hier wird Chrom-Vanadium-Stahl genutzt, der nicht nur eine unglaubliche Haltbarkeit aufweist, sondern auch mit jeder Holzart mühelos zurechtkommt. Für die alltägliche Arbeit können allerdings  auch ohne Weiteres Kohlenstoff gehärtete Sägeblätter genutzt werden. Diese bieten eine hohe Haltbarkeit gegen Verschleiß und müssen nur selten ersetzt werden.

    2.4 Drehzahl

    Zuletzt muss auch noch die Drehzahl der Tauchsäge einen entsprechenden Wert aufweisen. Dieser muss mindestens zwischen 5.000 und 6.000 Umdrehungen in der Minute liegen. Allerdings sei hier gleich erwähnt, dass es sich dabei nur um den Wert im Leerlauf handelt. Wenn also die Säge in ein Werkstück eindringt, müssen hier einige Umdrehungen abgezogen werden. Daher sollte man beim Kauf durchaus zu schnelleren Modellen greifen, die diesen Verlust wieder ausgleichen.

    3. Fazit

    Egal, ob Sie sich für den Tauchsäge Vergleichssieger oder für ein anderes Säge-Modell entscheiden, wichtig ist darauf zu achten, dass das Gerät eine entsprechende Leistung mit sich bringt. Hier sollten es mindestens zwischen 500 und 1.500 Watt sein.  Auch die Schnitttiefe ist von besonderer Bedeutung, wie der Tauchsäge Vergleich gezeigt hat. Hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Tauchsäge mindestens 60 Millimeter in das Holz eindringen kann, wenn diese senkrecht auf das Werkstück aufgesetzt wurde. In einem Winkel von 45 Grad sollte es aber immer noch 50 Millimeter sein, wobei hier stets bedacht werden muss, dass eine Führungsschiene, diesen Wert verringert. Letztlich reichen für den normalen Heimeinsatz auch normale Edelstahlblätter aus. Zwar gibt es auch Varianten aus Chrom-Vanadium-Stahl, diese werden aber nur selten bei Geräten für den Hausgebrauch verwendet. Zudem sollte noch auf eine Drehzahl zwischen 5.000 und 6.000 U/min geachtet werden.

    Ähnliche Seiten