Sackkarre Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
DKB - Tools Faltbare Sackkarre
DKB_-_Tools_Faltbare_Sackkarre
DKB---Tools_Faltbare-Sackkarre__B00GTSV2BI
DKB - Tools Faltbare Sackkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
100 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
60 kg
Gewicht4 kg
BereifungGummi
Treppenräder
Teleskopgriff
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Relaxdays Transport Trolley
Relaxdays_Transport_Trolley
Relaxdays_Transport-Trolley__4052025145804
Relaxdays Transport Trolley
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
93 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
30 kg
Gewicht1,5 kg
BereifungHartgummi
Treppenräder
Teleskopgriff
3
Mehr Infos
TecTake Sackkarre
TecTake_Sackkarre
TecTake_Sackkarre__4260182874554
TecTake Sackkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
119 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
200 kg
Gewicht9 kg
BereifungLuft
Treppenräder
Teleskopgriff
4
Mehr Infos
Jusky Treppensackkarre
Jusky_Treppensackkarre
Jusky_Treppensackkarre__4260304763384
Jusky Treppensackkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
113 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
200 kg
Gewicht15,5 kg
BereifungHartgummi
Treppenräder
Teleskopgriff
5
Mehr Infos
Pro-bau-tech Sackkarre
Pro-bau-tech_Sackkarre
Pro-bau-tech_Sackkarre__4039703100546
Pro-bau-tech Sackkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
114 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
200 kg
Gewicht10 kg
BereifungLuft
Treppenräder
Teleskopgriff
6
Mehr Infos
Mannesmann Alu-Sackkarre
Mannesmann_Alu-Sackkarre
Mannesmann_Alu-Sackkarre__4003315075240
Mannesmann Alu-Sackkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
72 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
90 kg
Gewicht7,9 kg
BereifungGummi
Treppenräder
Teleskopgriff
7
Mehr Infos
FDS Stapelkarre
FDS_Stapelkarre
FDS_Stapelkarre__6933315579265
FDS Stapelkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
100 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
80 kg
Gewicht3 kg
BereifungPVC
Treppenräder
Teleskopgriff
8
Mehr Infos
Bavaria Sackkarre
Bavaria_Sackkarre
Bavaria_Sackkarre__4006825604092
Bavaria Sackkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
89 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
100 kg
Gewicht6 kg
BereifungGummi
Treppenräder
Teleskopgriff
9
Mehr Infos
Estexo H&G Treppensteiger
Estexo_H&G_Treppensteiger
Estexo-HG_Treppensteiger__788454795016
Estexo H&G Treppensteiger
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
109 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
200 kg
Gewichtk.A.
BereifungGummi
Treppenräder
Teleskopgriff
10
Mehr Infos
Deuba Treppenkarre
Deuba_Treppenkarre
Deuba_Treppenkarre__4250525306798
Deuba Treppenkarre
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Höhe
Maximale Griffhöhe
115 cm
Belastbarkeit
Maximale Belastbarkeit
200 kg
Gewichtk.A.
BereifungGummi
Treppenräder
Teleskopgriff

Den Transport aller Gegenstände stemmen – mit der Sackkarre kein Problem

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    In einem Menschenleben passiert eine ganze Menge. Jeder kennt die Situation, dass sich im Leben etwas ändert und man deshalb umzieht. Dabei ist es egal, ob man mit einem Partner zusammenzieht, sich von seinem Partner trennt, die Kinder das Elternhaus verlassen, man einen neuen Job antritt, ein Studium anfängt oder Ähnliches. Diese Liste könnte endlos fortgeführt werden. Es gibt wahrscheinlich Tausende von Gründen, warum man seine Wohnung aufgibt oder auch seinen Wohnort wechselt. Allerdings ist ein Umzug auch immer mit sehr viel Arbeit verbunden. Die Besitztümer müssen in Kisten verstaut, die Möbel auseinandergebaut werden. Man braucht Helfer zum Tragen und nach Möglichkeit einen Umzugswagen. Doch spätestens bei der Waschmaschine sind die Helfer in der Regel an ihren Grenzen angekommen. Gerade der Transport von schweren und sperrigen Gegenständen hält bei einem Umzug am meisten auf. Auch die Industrie hat ihr Produktsortiment diesem unglaublich großem Markt angepasst, den die immer weiter reichende Mobilität der Menschen belebt hat. So erhält man zum Beispiel in quasi jedem Baumarkt Umzugskartons oder auch Lastdecken, mit denen gerade Möbel ohne Kratzer transportiert werden können. Der Markt zum Verpacken und zum Transport von Gegenständen ist scheinbar unvorstellbar groß. Doch neben den klassischen Umzugskartons gibt es ein weiteres Hilfsmittel, das sich inzwischen einer immer größeren Beliebtheit erfreut: die Sackkarre. Gerade wenn man einen Umzug plant, ist die Sackkarre für die Beförderung vieler Haushalts- und Küchengeräte eine erhebliche Hilfe. So lässt sich auch ein Kühlschrank oder eine Gefriertruhe einfacher transportieren. Es spielt dabei keine Rolle, dass die Sackkarre ursprünglich in erster Linie für den gewerblichen Gebrauch produziert wurde. Besonders für den privaten Gebrauch gibt es inzwischen eine Vielzahl an Modellen mit den unterschiedlichsten Zusatzfunktionen und aus den verschiedensten Materialien. Man sollte also, bevor man sich für einen Kauf entscheidet, erst einen Sackkarre Vergleich durchführen und unseren Sackkarre Test lesen. Erst dann ist es möglich, sich auf einer guten Basis für seinen speziellen Sackkarre Vergleichssieger zu entscheiden. Darüber hinaus ist auch nicht jede Sackkarre für jedermann geeignet. Daher sollte vor allem das Kriterium, für welchen Bereich die Sackkarre überhaupt eingesetzt wird, bei der Wahl des richtigen Modells immer berücksichtigt werden.

    1. Die Funktionsweise einer Sackkarre

    Die wichtigste Aufgabe einer Sackkarre besteht darin, schwere oder sperrige Lasten leichter transportieren zu können. Klassisch wird diese Aufgabe erfüllt, indem das zu transportierende Gut auf der Sackkarre befestigt wird. Anschließend lässt sich die Sackkarre leicht nach hinten kippen und über zwei unten befestigte Rollen oder Reifen einfach bewegen. Generell hat die Sackkarre einen Lenker mit Griffen. Dieser Lenker ist waagerecht gehalten. Die Schaufel oder auch der Träger ist weit unten angebracht und kann dadurch leicht unter einen zu bewegenden Gegenstand geschoben werden. Die Räder der Sackkarre sind bei senkrechtem Stand der Sackkarre nicht auf dem Boden. Dies hat natürlich vor allem den Vorteil, dass die Sackkarre beim Beladen nicht einfach wegrutschen kann. Die Reifen oder Räder der Sackkarre können je nach Typ oder Modell variieren und unterschiedlich stark belastbar sein. Nachdem man die Ware, die transportiert werden soll, leicht angekippt und die Schaufel der Sackkarre daruntergeschoben hat, kann der Transport beginnen. Die Sackkarre kann in der Folge gezogen oder geschoben werden, was auf ebener Strecke mit einem nur geringen Kraftaufwand verbunden ist. Generell muss man allerdings immer darauf achten, dass die zu transportierende Ware möglichst mittig platziert wird, damit die Sackkarre beim Transport nicht ins Schlingern kommt. Dies geschieht immer dann, wenn man Waren hat, die nicht ganz genau auf die Sackkarre passen und daher links oder auch rechts überstehen. Man kann festhalten, dass solch ein Umstand beim richtigen Ausbalancieren kein Problem für die Sackkarre darstellt.

    2. Die Sackkarre und der Treppenzug

    Eine weiter sehr wichtige Funktion der Sackkarre ist das Überwinden von Treppen. Gerade wenn man Gegenstände hat, die ein ordentliches Gewicht haben, ist es meistens sehr schwer, diese Treppen hochzutragen. Mit der Sackkarre kann man den Gegenstand über die Stufen hochziehen. Dabei muss allerdings immer auf das Modell geachtet werden. Nicht jedes Modell ist so konzipiert, dass ein reibungsloser Zug auf der Treppe möglich ist. Man sollte also vor dem Kauf einer Sackkarre, gerade für den privaten Gebrauch, in unserem Sackkarre Test darauf achten, dass diese Funktion mit dem gewählten Modell möglich ist. Wenn das Modell nicht darauf ausgelegt ist, kann sowohl die Sackkarre, aber auch die Treppe beschädigt werden.

    3. Die verschiedenen Materialien im Sackkarre Vergleich

    In der Vergangenheit wurden Sackkarren eigentlich ausschließlich zu gewerblichen Zwecken genutzt und waren daher sehr massiv. Die Lastobergrenze und die Stabilität standen im Vordergrund. Viele der älteren Modelle wurden daher aus Eisen gegossen. Dieser Umstand machte die Sackkarre sehr stabil und robust, allerdings auch ungemein schwer. Den nächsten Entwicklungsschritt, um die Sackkarre robust und stabil zu halten, aber leichter zu machen, wurde in der Produktion durch die Verwendung von Aluminium gemacht. Dieses hat im Sackkarre Vergleich vor allem den Vorteil, dass die Sackkarre weiterhin hohe Lasten transportieren kann. Dafür hat sich das Eigengewicht erheblich reduziert, was natürlich den gesamten Ablauf erleichtert. Das macht sich vor allem beim wesentlich komfortableren Transport bemerkbar. Als die gängigste Variante hat sich am Markt allerdings inzwischen eine Kombination aus Aluminium mit Bestandteilen aus Plastik durchgesetzt. Die Sackkarre selbst ist bei dieser Variante nach wie vor komplett aus Aluminium gegossen, allerdings sind einzelne Teile der Sackkarre aus Plastik oder damit überzogen.

    4. Die drei Modelle in der Übersicht

    Die einzelnen Sackkarrengruppen haben alle ihre Vor-, aber auch ihre Nachteile. In der folgenden Übersicht sind diese Punkte auf einen Blick zusammengefasst. So hat man schon vor unserem Sackkarre Test einen ungefähren Eindruck davon, welche Vor- und Nachteile ein gewisses Modell mit sich bringen kann.

    Sackkarre aus Eisen oder Stahl

    VORTEILE

    • sehr robust
    • kann sehr hohe Lasten transportieren
    • wird für die Ewigkeit gekauft, fast unkaputtbar
    • Vorteil Nr 4

    NACHTEILE

    • sehr schwer
    • kein Zubehör vorhanden
    • nicht höhenverstellbar
    • beim Ziehen über die Treppen können die Treppenstufen beschädigt werden

    Sackkarre aus reinem Aluminium

    VORTEILE

    • leichter als die Sackkarren aus Eisen
    • Aluminium verringert die Wahrscheinlichkeit, die Treppenstufen zu beschädigen

    NACHTEILE

    • kaum Zubehör vorhanden
    • stellt eigentlich nur eine Zwischenproduktionsstufe dar

    Kombination aus Aluminium und Plastik

    VORTEILE

    • sehr leicht/li>
    • die meisten Modelle sind höhenverstellbar
    • die Griffe können meistens ausgetauscht werden

    NACHTEILE

    • es kann mehr Zubehör kaputtgehen

    5. Die Wahl des richtigen Modells vor allem für den Privatgebrauch

    Eine Sackkarre muss als gutes Hilfsmittel für fast jede Art des Transports gesehen werden. Wie schon kurz erwähnt, findet die Sackkarre vor allem im gewerblichen Bereich Einsatz. Doch auch im privaten Sektor hat sie ihren Stellenwert. Der Vorteil der Sackkarre aus Eisen oder Stahl liegt vor allem in der Robustheit. Mit diesem Modell ist es möglich, sehr schwere Gegenstände, wie eine Waschmaschine oder einen Herd, leicht und ohne große Anstrengung von A nach B zu transportieren. Vor allem die Gastronomie kommt ohne Sackkarre nicht aus, wenn es darum geht, Fässer oder auch Getränkekisten zu transportieren. Wenn man sich für ein solches Modell entscheidet, sollte man im Sackkarre Test vor allem das zulässige Gesamtgewicht als Kriterium berücksichtigen. Dieses Modell ist für den privaten Gebrauch aber eigentlich nicht gemacht und nicht geeignet. Die Sackkarre aus Aluminium kommt dem privaten Gebrauch schon eher entgegen. Allerdings muss man auch bei diesem Modell bedenken, dass die komplett aus Aluminium gegossene Sackkarre nicht unbedingt die optimale Lösung ist. Stattdessen sollte sie eher als Zwischenschritt zwischen der Eisenkarre und dem Mischprodukt gesehen werden. Daher sind die so gebauten Modelle auch nur noch sehr selten überhaupt erhältlich. Die optimale Lösung für den privaten Gebrauch stellt die Mischform der Sackkarre aus Plastik und Aluminium dar. Diese Mischform kombiniert die Vorteile des Modells rein aus Aluminium mit den Vorteilen des Plastiks, zum Beispiel beim Griff. So lässt sich die Sackkarre beispielsweise besser greifen und erhöht generell den Bedienkomfort.

    Zubehör zur Sackkarre: Nachdem man sich für eines der drei Modelle entschieden und seinen Sackkarre Vergleichssieger gekürt hat, sollte man in seinen Sackkarre Test allerdings noch das Zubehör einfließen lassen. Wenn man sich mit dem Zubehör für Sackkarren beschäftigt, wird man ganz erstaunliche Unterschiede feststellen. Es gibt Modelle, die neben dem inzwischen klassischem Zubehör wie zum Beispiel austauschbaren Griffen auch eine austauschbare Schaufel haben. So hat man dann gerne auch Schaufeln in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Dadurch lässt sich die Sackkarre dem zu transportierendem Gegenstand anpassen. Dies hat natürlich nicht nur im Sackkarre Test den Vorteil, dass die Sackkarre universal einsetzbar ist. Bei der Höhenverstellbarkeit handelt es sich zwar um kein Zubehör, sondern um eine Zusatzfunktion, aber sie soll trotzdem erwähnt werden. Diese Funktion ist besonders deswegen so toll, da so jeder Helfer in jeder Größe sich die Griffe auf die für die passende Größe einstellen kann. Allerdings bieten nicht alle Modelle automatisch diesen Vorteil, weshalb auch hierauf gesondert im Sackkarre Test geachtet werden muss.

    6. Fazit

    Der Kauf einer Sackkarre kann sehr große Vorteile bringen. Bei einem Umzug ist sie fast unverzichtbar und auch im gastronomischen Bereich ist sie nicht wegzudenken. Allerdings gibt es, wie gezeigt wurde, auch einige Kriterien, die je nach Einsatzgebiet vor dem Kauf berücksichtigt werden sollten. Tendenziell ist dabei die Sackkarre aus Aluminium mit Plastikelementen das Gerät der Wahl. Allerdings muss dabei natürlich jeder selbst entscheiden, ob er das passende Modell in dieser Kategorie findet oder eventuell eines der Modelle aus den anderen Kategorien doch besser zu den individuellen Anforderungen passt.

    Ähnliche Seiten