Metalldetektor Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Garett Pro-Pointer AT
Garett_Pro-Pointer_AT_
Garett_Pro-Pointer-AT-__786516004533
Garett Pro-Pointer AT
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht0,2 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
k.A
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
22,9 cm
2
Mehr Infos
Seben Deep Target
Seben_Deep_Target
Seben_Deep-Target__4250403200033
Seben Deep Target
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht1,1 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
210 mm
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
144 cm
3
Mehr Infos
Garett Pro-Pointer II
Garett_Pro-Pointer_II
Garett_Pro-Pointer-II__786156004610
Garett Pro-Pointer II
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht0,2 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
k.A
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
22,9 cm
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Monzana Metalldetektor
Monzana_Metalldetektor
Monzana_Metalldetektor__4250525310436
Monzana Metalldetektor
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht1,0 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
170 mm
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
88 cm
5
Mehr Infos
Bounty Hunter Hunter Junior
Bounty_Hunter_Hunter_Junior
Bounty-Hunter_Hunter-Junior__971478509909
Bounty Hunter Hunter Junior
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht0,84 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
k.A.
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
55 cm
6
Mehr Infos
Duramaxx Comfort
Duramaxx_Comfort
Duramaxx_Comfort__4260195330726
Duramaxx Comfort
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht1,0 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
200 mm
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
128 cm
7
Mehr Infos
Duramaxx Angkor
Duramaxx_Angkor
Duramaxx_Angkor__4260457481050
Duramaxx Angkor
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht2,0 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
210 mm
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
120 cm
8
Mehr Infos
Voss.garden Detector HD 5500
Voss.garden_Detector_HD_5500
Voss.garden_Detector-HD-5500__4250590420238
Voss.garden Detector HD 5500
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht1,5 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
k.A.
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
k.A.
9
Mehr Infos
Seben Extreme
Seben_Extreme
Seben_Extreme__4250403200057
Seben Extreme
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht1,8 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
250 mm
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
125 cm
10
Mehr Infos
CON:P Prof
CON:P_Prof
CON_P_Prof__4004722637366
CON:P Prof
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Wasserdicht
Sonde ist zumindest teilweise wasserdicht
Gewicht1,1 kg
Diskriminator
Detektor kann ungewollte Metalle ausblenden
Durchmesser
Gibt den Durchmesser der Suchspule an
165 mm
Suchspule
Gibt an, ob der Detektor eine Suchspule besitzt
Länge
Falls der Detektor längenverstellbar ist, wird die maximale Länge angegeben
108 cm

Auf Schatzsuche mit dem Metalldetektor

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Viele tolle Freizeitbeschäftigungen lassen sich an der frischen Luft ausüben. Es ist eigentlich egal, ob man an einer bestimmten Sportart teilnimmt, campen geht oder aber mit den Kindern zum Spielplatz oder zu Veranstaltungen fährt: Überall kann man eine Menge Spaß haben. Ein ganz besonderes Hobby ist es jedoch, an der frischen Luft auf Schatzsuche zu gehen. Es ist eigentlich egal, ob man das alleine, mit Freunden oder der Familie macht. Es ist teilweise schwer vorstellbar, was sich in unserer alltäglichen Umgebung alles versteckt. Doch wie lassen sich diese Schätze unserer Umgebung finden? Die Lösung hierfür kann ein Metalldetektor sein. Er spürt die unterschiedlichsten Metalle im Boden auf. So kann eine Vielzahl von spannenden Funden gemacht werden. Wer sich für dieses Hobby interessiert, aber sich nicht mit den Detektoren auskennt, sollte jedoch zunächst über einen Metalldetektor Vergleich in Erfahrung bringen, welche Modelle sich überhaupt für seine Zwecke eignen. So kann man sicherstellen, dass das richtige Modell für den eigenen Bedarf gefunden wird. Worauf in einem solchen Metalldetektor Test geachtet werden sollte, das wird in der Folge erklärt.

    1. Wie funktioniert ein Metalldetektor?

    Interessant ist zunächst die Frage, wie ein solcher Metalldetektor überhaupt funktioniert. Im Wesentlichen machen sich diese Geräte den Magnetismus und die elektrische Leitfähigkeit von Metallen zunutze. Es gibt insgesamt zwei verschiedene Messtechniken, die ein Metalldetektor nutzen kann. Dabei handelt es sich um die Pulsinduktionstechnik und die Wechselstrommesstechnik.

    Video eines Metalldetektor Test

    1.1 Messung durch Pulsinduktion

    Am weitesten verbreitet ist die Messung via Pulsinduktion. Bei dieser Methode werden kurze, kräftige Magnetstöße vom Gerät ausgesendet. Diese treffen – sofern vorhanden – auf metallische Gegenstände im Boden. Dadurch werden elektrische Ströme erzeugt, die ebenfalls von der Sonde des Metalldetektors empfangen werden können. Sofern das der Fall ist, kann der Metalldetektor anzeigen, dass sich ein metallischer Gegenstand im Boden befindet. In aller Regel ist die angebrachte Sonde tellerförmig geformt und kann unterschiedlich groß sein.

    1.2 Messung mithilfe von Wechselstrom

    Bei der Messung mit Wechselstrom werden leichte elektrische Impulse vom Metalldetektor abgesendet. Auch diese Signale werden wiederum von metallischen Gegenständen aufgenommen. Da diese eine elektrische Leitfähigkeit besitzen, entsteht ein Signal, das der Metalldetektor wieder auswerten und analysieren kann. Je nach Metall ist die Leitfähigkeit unterschiedlich groß. So kann das Gerät genau analysieren, welches Metall sich im Boden befindet. Auch die Größe des Objektes kann so ermittelt werden.

    2. Was ein Metalldetektor messen kann

    Die Kernfähigkeit in einem Metalldetektor Test liegt in dem, was das Gerät messen kann. Entsprechend ist es am wichtigsten, herauszufinden, was das Gerät tatsächlich anzeigt, bevor man es einfach blind kauft.

    2.1 Messtiefe

    Je nach Modell kann es sein, dass man nur in einer geringen Tiefe messen kann, was sich im Boden befindet. Bei hochwertigen Geräten lassen sich bis zu zwölf Meter Tiefe erreichen. Aber das ist natürlich nicht der Regelfall im Metalldetektor Test. Modelle mit besonders guter Tiefenortung können das Ergebnis in dieser Hinsicht optimieren. Das ist vor allem für Archäologen interessant, da sich mögliche Ausgrabungen nicht immer direkt unter der Erdoberfläche befinden und Sie erst mit dem Spaten ein Loch graben müssen.

    2.2 Größe des Suchgebietes

    Je nachdem, welches Modell aus dem Metalldetektor Test gewählt wird, können kleinere oder größere Flächen abgesucht werden. Manche Modelle haben einen sehr kleinen Suchradius, andere wiederum einen Größeren. Das hängt im Wesentlichen von der Größe der angebrachten Sonde ab. Bei professionellen Geräten kann die Sonde bis zu zwei Meter groß sein. Doch nicht nur der Suchradius wird dadurch größer, sondern auch die mögliche Suchtiefe.

    2.3 Anzeige des Objektes

    Wenn der Metalldetektor etwas gefunden hat, muss er das natürlich auch anzeigen. Wie er das tut, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Üblich ist, dass eine Meldung auf der LCD-Anzeige erscheint. Zusätzlich dazu ist es hilfreich, wenn noch ein weiteres Signal abgegeben wird, da es natürlich nicht so angenehm ist, die ganze Zeit auf den Bildschirm starren zu müssen. Also haben einige Geräte auch Blinkleuchten oder ein akustisches Signal zur Verfügung. So wird man auf jeden Fall darauf aufmerksam, wenn der Metalldetektor einen Gegenstand entdeckt. Noch besser ist es, wenn ein Modell über die sogenannte Pin-Pointer-Funktion verfügt. Das ist eine Funktion, die ein echter Metalldetektor Vergleichssieger ebenso haben sollte wie ein Gerät mit großem Suchradius. So zeigt das Gerät nämlich visuell auch auf die Stelle, an der das Objekt zu finden ist. Dadurch erspart man sich eine lästige Suche auf einem großen Gebiet.

    2.4 Anzeige der Objektbeschaffenheit

    Bevor man gräbt, möchte man natürlich schon ganz gerne wissen, ob es sich auch lohnt, sich die Mühe zu machen. Deshalb können einige Modelle auch weitere Details zum Objekt anzeigen. Das betrifft zum Beispiel die Lage und Größe des Objektes. Wie tief muss man graben, um ein Objekt welcher Größe zu erlangen? Und die richtig hochwertigen Geräte im Metalldetektor Test können sogar das gefundene Metall näher analysieren. So sind sie in der Lage, auch anzuzeigen, um welches Metall es sich beim Fundstück handelt.

    3. Wofür sich ein Metalldetektor einsetzen lässt

    Die Frage ist, wofür man den Metalldetektor gebrauchen kann. Die Antwort finden Sie im nächsten Abschnitt.

    3.1 Goldsuche

    Viele Menschen träumen davon, das ganz große Geld mit dem Fund von Edelmetallen wie Gold zu machen. Das ist prinzipiell mit einem Metalldetektor auch möglich. Die Sonden sind im Regelfall nämlich auch wasserdicht. Somit können einige Modelle aus dem Metalldetektor Test sogar unter Wasser eingesetzt werden. Man sucht sich einfach eine schöne Stelle in einem Fluss, die man für ergiebig hält, und lässt das Gerät die Arbeit erledigen. Damit sind die Zeiten, in denen der Schlamm mühsam auf Verdacht nach Goldnuggets ausgesiebt werden musste, vorbei. Grundsätzlich lassen sich die Modelle aus dem Metalldetektor Vergleich zur Goldsuche in zwei Kategorien einteilen: die normalen Detektoren, die für alle Metalle konzipiert sind, und jene, die speziell auf die Goldsuche ausgelegt sind.

    3.2 Schatzsuche unter Wasser

    Wer regelmäßig tauchen geht, sollte darüber nachdenken, sich einen Metalldetektor zuzulegen, der auch unter Wasser genutzt werden kann. Das können natürlich nicht alle Modelle aus dem Metalldetektor Vergleich. Stattdessen muss das Gerät auch darauf ausgelegt sein, bis zu einer gewissen Wassertiefe genutzt werden zu können. Allerdings sind Seen und das Meer ganz tolle Orte, um verborgene Schätze zu entdecken. Schließlich gibt es hier kaum Konkurrenz, die ebenfalls an den gleichen Stellen danach suchen würde.

    3.3 Schatzsuche an Land

    Zugegeben: Hierzulande wird es häufiger der Fall sein, dass man sich an Land auf Schatzsuche begibt. Die Auswahl an passablen Gewässern und Goldadern ist in deutschsprachigen Ländern einfach kaum der Rede wert. Deshalb wird man im Regelfall darauf zurückkommen, an Land nach entsprechenden Kostbarkeiten zu suchen. Als „Testgebiet“ darf dabei häufig der eigene Garten herhalten. Und dort ist man in der Regel bereits überrascht, was sich da so alles entdecken lässt. Wer hingegen seine Chancen maximieren möchte, Raritäten zu finden, sollte sich dafür ein schönes Waldgebiet suchen. Hier finden sich die unterschiedlichsten Dinge. Es kann sich dabei um alte Münzen, Munition oder Orden handeln. Vor allem aus dem Zweiten Weltkrieg lassen sich so schnell einige Hinterlassenschaften herausarbeiten. Wer hingegen eher aktuelle Schmuckstücke oder Wertgegenstände sucht, sollte sich den Strand als Ziel aussuchen. Wie schnell ist hier ein Geldstück, ein Ring, eine Uhr oder Ähnliches im Sand verschollen? Der weitere Vorteil liegt hierbei darin, dass das Graben auch deutlich leichter vonstattengeht.

    4. Mögliche Zusatzfunktionen im Metalldetektor Vergleich

    Wie bereits bezüglich der Anzeige und der Signalgebung näher erläutert, gibt es schon einige Unterschiede zwischen den Metalldetektoren. Allerdings existieren darüber hinaus zwei noch recht praktische Funktionen, auf die gegebenenfalls im Metalldetektor Test geachtet werden sollte. Eine dieser Zusatzfunktionen ist die Größenverstellbarkeit. Diese ist in der Regel nicht unbedingt notwendig, wenn man eine recht durchschnittliche Größe hat. Ist man jedoch etwas größer, kann das unter dem Strich zum Problem werden. Wenn nämlich die Sonde nur gebückt über den Boden geführt werden kann, ist das alles andere als förderlich für die Gesundheit des Rückens. Deshalb ist es unter Umständen nicht nur sinnvoll, sondern dringend anzuraten, auf die Größenverstellbarkeit zu achten. Die zweite mögliche Zusatzfunktion ist die Austauschmöglichkeit der Sonde. Gerade wenn man fortgeschrittener im Umgang mit dem Metalldetektor ist, kann es praktisch sein, für unterschiedliche Schritte der Suche unterschiedliche Sonden zu verwenden. Beispielsweise lässt sich eine große Sonde zunächst für die grobe Suche von geeigneten Stellen nutzen. Für die Detailsuche lässt sich schließlich ein kleineres Modell wählen. So hält man sich nicht sonderlich lange mit Flächen auf, die nicht sonderlich ergiebig sind.

    5. Fazit

    Insgesamt ist der Metalldetektor das Gerät der Wahl, wenn es um die moderne Schatzsuche geht. Damit lassen sich sowohl eigene verlorene Gegenstände wiederfinden – beispielsweise der Ehering im tiefen Gras –, aber auch Dinge bergen, die andere Leute – möglicherweise schon vor sehr langer Zeit – verloren haben. Auf diese Weise können möglicherweise erstaunliche Entdeckungen gemacht werden. In der Regel sind die meisten Modelle darauf ausgelegt, Metalle im Generellen zu finden. Aber es gibt auch spezielle Geräte, die beispielsweise vor allem auf die Suche von Gold ausgerichtet sind. Ebenso gibt es Metalldetektoren, die beim Tauchen unter Wasser genutzt werden können. Somit lässt sich für jedes eventuelle Einsatzgebiet genau das passende Modell finden. Außerdem kann so das Sprichwort „Das Geld liegt auf der Straße“ möglicherweise sogar im wörtlichen Sinne bald mit Inhalt gefüllt werden.

    Ähnliche Seiten