Laubbläser Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Greenworks Tools 24107
Greenworks Tools 24107
Greenworks-Tools_24107__B00DC6LAM6
Greenworks Tools 24107
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,5 kg
Ladezeit60 Min.
Laufzeit30 Min.
Spannung40 Volt
Luftstrom230 km/h
Lautstärke94 dB
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Einhell GE-CL 18 Li
Einhell GE-CL 18
Einhell-GE-CL-18-Li___B00HR1LFMM
Einhell GE-CL 18 Li
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,7 kg
Ladezeit30 Min.
Laufzeit40 Min.
Spannung18 Volt
Luftstrom210 km/h
Lautstärke87 dB
3
Mehr Infos
Wolf-GARTEN BA 700
Wolf-GARTEN BA 700
Wolf-GARTEN-BA-700___B0066XW8K0
Wolf-GARTEN BA 700
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,5 kg
Ladezeit15 Min.
Laufzeit72 Min.
Spannung18 Volt
Luftstrom200 km/h
Lautstärke87 dB
4
Mehr Infos
Makita DUB183Z
Makita DUB138Z
Makita-DUB183Z___B00QDTGFCY
Makita DUB183Z
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,9 kg
Ladezeit35 Min.
Laufzeit120 Min.
Spannung36 Volt
Luftstrom250 km/h
Lautstärke90 dB
5
Mehr Infos
Ryobi RBL36B
Ryobi RBL36B
Ryobi-RBL36B___B004QC4N1A
Ryobi RBL36B
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,9 kg
Ladezeit35 Min.
Laufzeit120 Min.
Spannung36 Volt
Luftstrom250 km/h
Lautstärke90 dB
6
Mehr Infos
Bosch ALB 18 LI
Bosch ALB 18 LI
Bosch-ALB-18-LI___B00GS5N3JQ
Bosch ALB 18 LI
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,8 kg
Ladezeit13 Min.
Laufzeit90 Min.
Spannung18 Volt
Luftstrom210 km/h
Lautstärke80 dB
7
Mehr Infos
Makita BUB183Z
Makita BUB138Z
Makita-BUB183Z___B00DHVRKUW
Makita BUB183Z
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,9 kg
Ladezeit11 Min.
Laufzeit20 Min.
Spannung18 Volt
Luftstrom187 km/h
Lautstärke85 dB
8
Mehr Infos
Grizzly ALB 1815
Grizzly ALB 1815
Grizzly-ALB-1815___B00GUNUFTC
Grizzly ALB 1815
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,7 kg
Ladezeit15 Min.
Laufzeit300 Min.
Spannung18 Volt
Luftstrom200 km/h
Lautstärke85 dB
9
Mehr Infos
Bosch ALB 36 LI
Bosch ALB 36 LI
Bosch-ALB-36-LI___B00GS5N1MA
Bosch ALB 36 LI
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht3,3 kg
Ladezeit26 Min.
Laufzeit90 Min.
Spannung36 Volt
Luftstrom260 km/h
Lautstärke90 dB
10
Mehr Infos
Güde 205/18
Güde 205-18
Guede-20518___B00WEH39ZU
Güde 205/18
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Gewicht1,8 kg
Ladezeit10 Min.
Laufzeit300 Min.
Spannung18 Volt
Luftstrom190 km/h
Lautstärke85 dB

Vom Winde verweht – mit dem Laubbläser die Wege frei machen

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Es gibt kaum etwas Kuscheligeres, als mit der Herbstsonne im Rücken, durch braun-gold gefärbte Baum-Alleen zu spazieren. Doch fällt der Regen, wird aus den schönen raschelnden Blättern eine matschige Pampe, von der eine gefährliche Rutschgefahr ausgeht. Damit es erst gar nicht zu einem Sturz kommen kann, werden im Herbst die Wege mit einem Laubbläser vom Laub befreit. Nicht nur für Eigentümer, die ihre Gehwege und Einfahrten freimachen müssen, sondern auch für Gartenfreunde, die sich ihren Rasen nicht vom Laub ruinieren lassen möchten, ist ein Laubbläser durchaus sinnvoll. Denn seien wir mal ehrlich: Die lästige Arbeit soll doch schnell von der Hand gehen. Ein Laubbläser befreit mühelos große Flächen nicht nur von Blättern, sondern auch von Papiertüten oder Zigarettenstummeln. Beliebt sind sie auch für Arbeiten, für die ein Rechen nicht wirklich gut einsetzbar ist – zum Beispiel wie Rasenflächen die leicht von einer Gartenharke beschädigt werden können. Hinzu kommt, dass die Arbeit mit einem Laubbläser weniger anstrengend und viel rückenschonender ist, als mit einem Rechen.

    1. Laubbläser und Laubsauger

    In unserem Laubbläser Vergleich hat sich gezeigt, dass es ein reines Blasgerät oder einen Laubstaubsauger auf dem Markt gibt. Ein Laubsauger besitzt die gleiche Funktion wie ein Staubsauer, nur dass er Laub aufsaugt. Die Blätter landen dabei in einem Auffangbeutel. Der Laubbläser hingegen bläst mit einem starken Luftstrom dem Laub entgegen. Die Richtung, in der die Blätter fliegen sollen, wird durch die Einstellung des Blas-Rohres bestimmt. Die folgende Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile eines Laubsaugers und eines Laubbläsers im Vergleich auf.

    MODELL EIGENSCHAFTEN
    Laubbläser
    • nasses Laub lässt sich einfach wegblasen
    • hat keinen Auffangbeutel der ständig entleert werden muss
    Laubsauger
    • wirbelt keinen zusätzlichen Dreck auf
    • Laub wird direkt in einem Behälter aufgefangen und kann sich nicht in alle Richtungen verteilen

    Laubbläser können auf drei verschiedene Arten angetrieben werden. Im Laubbläser Test haben wir herausgefunden, dass die reinen Blasgeräte, meist durch einen Akku betrieben werden. Dadurch sind Laubbläser zwar netzunabhängig, aber besitzen oft nur eine Leistungszeit von bis zu einer halben Stunde, bis der Akku wieder aufgeladen werden muss. Da die Aufladedauer bis zu zwei Stunden in Anspruch nehmen kann, ist es sinnvoll, einen aufgeladenen Ersatz-Akku dabei zu haben. Für kleinere Flächen, zum Beispiel im eigenen Garten, wo sich vielleicht eine Außensteckdose befindet, sind Geräte mit einem Stromkabel geeignet. Zwar ist man bei so einem Modell von der Länge des Kabels abhängig, aber man kann dafür ohne Unterbrechung seine Arbeit verrichten. Muss man große Mengen von Laub auf weitläufigen Grundstücken entfernen, empfiehlt sich ein Benzin-Laubbläser. Diese verfügen über mehr Leistungskraft als ein Elektro- oder Akku-Modell.

    2. Kaufkriterien eines Laubbläsers

    Im Folgenden gibt es einige Kaufkriterien im Überblick.

    Alles über den Laubbläser

    2.1 Luftgeschwindigkeit und Leistung

    Um nicht nachher noch mit einem Besen nacharbeiten zu müssen, sollte der Laubbläser über genügend Leistung verfügen. Im Laubbläser Test hat sich gezeigt, dass ein Elektro- oder Akku-Gerät mindestens 2500 Watt und ein Benzin-Gerät ungefähr 0,84 Kilowatt aufweisen sollten. Die Luftgeschwindigkeit sollte bei circa 250 Kilometern pro Stunde liegen, bei einer niedrigeren Geschwindigkeit könnte es passieren, dass sich nasses Laub oder größere Massen gar nicht erst bewegen lassen. Vor dem Kauf sollte man sich möglichst schon vorher Gedanken darüber machen, welche Flächen man überwiegend bearbeiten möchte. Möchte man nur auf dem Asphalt das Laub wegblasen, so braucht der Laubbläser nicht so viel Leistung, als wenn man eine Rasenfläche damit bearbeiten möchte. Da dieser durch das hohe Gras mehr Widerstand besitzt.

    2.2 Das Gewicht

    Netz oder Akku-Laubbläser sind zwar leichter als benzinbetriebene Geräte, aber bringen trotz allem noch ein Gewicht zwischen zwei und vier Kilogramm mit sich. Die schweren Benzin-Laubbläser besitzen oft einen bequemen Schultergurt oder eine gepolsterte Tragevorrichtung für den Rücken.

    2.3 Ergonomische Form

    Damit die Arbeit mit einem Laubbläser leicht von der Hand geht, ist die Ergonomie des Gerätes extrem wichtig. Besonders bei Arbeiten, die sich in die Länge ziehen, ist es wichtig, dass die Griffe ergonomisch geformt sind. Dabei sollte immer ein sicherer Griff gewährleistet sein, wodurch der Anwender vor möglichen Unfällen geschützt wird. Die Griffigkeit wird durch eine weiche Gummierung erhöht.

    Laub auf dem Rasen: Fallen die Blätter erst einmal von den umliegenden Sträuchern und Bäumen in den Garten, hat man es direkt mit einem großen Laubberg zu tun, welcher dem Rasen die Luft zum Atmen nimmt. Kommen noch Nebel und Nässe dazu, entsteht unter dem Laubberg schnell ein Fäulnisprozess, der die Graswurzeln absterben lassen kann. Deswegen muss im Herbst unbedingt das Laub von der Rasenfläche beseitigt werden. Große Flächen mit einem Rechen zu bearbeiten erfordert eine Menge Kraft und geht zudem auf den Rücken. Der Laubbläser Vergleichssieger hingegen erledigt diese Aufgabe mühelos. Zudem werden die sensiblen Grashalme nicht durch Rechen-Zacken beschädigt, da die Blätter durch den starken Luftstrom zu einem Haufen zusammen gepustet werden.

    3. Nur zu bestimmten Uhrzeiten

    Der Gesetzgeber hat klare Vorgaben über die Benutzung eines Laubbläsers. Um den Frieden in der Nachbarschaft zu bewahren, sollte der Lautstärkepegel nicht über 90 Dezibel liegen. Die Inbetriebnahme von lauten Geräten ist an Sonn- und Feiertagen, laut des Bundes- Immissionsschutzgesetztes nicht erlaubt. Innerhalb der Werktage gelten Ruhezeiten, die beachtet werden müssen. Das Arbeiten mit einem Laubbläser ist nur in der Zeit von 9 bis 13 Uhr sowie zwischen 15 und 17 Uhr gestattet. Bei einer Nichtbeachtung dieses Gesetztes handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, welche mit einer Geldstrafe bis zu mehreren Hundert Euro geahndet wird. Verständlich – kaum jemand möchte an einem Sonntagmorgen von Laubbläserlärm belästigt werden, wenn noch nichtmals die Kaffeemaschine in Betrieb genommen wurde.

    4. Fazit

    Vor Kauf eines Laubbläsers sollte möglichst schon vorher klar sein, wo das Gerät dauerhaft eingesetzt werden soll. So ist zum Beispiel bei einem Einsatz auf dem Asphalt eine nicht so hohe Leistungsstärke nötig, wie bei einem Einsatz auf einer Rasenfläche. Auch die Flächengröße spielt eine Rolle. Besitzt man einen kleinen Garten, mit einer guten Steckdosenreichweite, bietet sich ein kabelgebundendenes Gerät an. Möchte man sich unabhängig vom Stromnetz bewegen, eignet sich eher ein Akku-Laubbläser. Dieser verschafft einem die nötige Mobilität. Da die Akku-Kapazität jedoch meist nur für circa eine halbe Stunde reicht, ist ein Ersatz-Akku nötig. Mit einem Benzin-Laubbläser kann man hingegen viel größere Flächen durchgängig, ohne auf ein Stromnetz angewiesen zu sein, bearbeiten. Zudem bringt er durch seinen Verbrennungsmotor eine viel höhere Leistung als ein Elektro- oder Akku-Gerät mit.

    Ähnliche Seiten