Holzkohlegrill Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Rustler RS-0838
Rustler_RS-0838
Rustler_RS-0838__4250772310838
Rustler RS-0838
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
36,0 x 23,0 x 36,0
Grillfläche36,0 x 36,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Tepro Billings
Tepro_Billings
Tepro_Billings__4011964104303
Tepro Billings
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
41,0 x 47,0 x 35,0
Grillfläche2 x 34,0 x 22,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
3
Mehr Infos
Weber Compact Kettle
Weber_Compact_Kettle
Weber_Compact-Kettle__77924002328
Weber Compact Kettle
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
52,0 x 83,0 x 56,0
Grillfläche47,0 x 47,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche2
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
4
Mehr Infos
Rösle Air F60
Rösle_Air_F60
Roesle_Air-F60__4004293250063
Rösle Air F60
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
83,0 x 115,0 x 73,0
Grillfläche60,0 x 60,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
5
Mehr Infos
Landmann Geos
Landmann_Geos
Landmann_Geos__4000810110650
Landmann Geos
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
86,0 x 184,0 x 86,0
Grillfläche55,5 x 55,5
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
6
Mehr Infos
Esbit 300 S
Esbit_300_S
Esbit_300-S__4260149870506
Esbit 300 S
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
30,5 x 23,0 x 18,0
Grillfläche29,0 x 22,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
7
Mehr Infos
Nexos YG00263_G
Nexos_YG00263_G
Nexos_YG00263_G__4025327999000
Nexos YG00263_G
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
30,0 x 45,0 x 30,0
Grillfläche29,0 x 29,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
8
Mehr Infos
Ultranatura Pasadena
Ultranatura_Pasadena
Ultranatura_Pasadena__4046228034959
Ultranatura Pasadena
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
67,0 x 88,0 x 58,0
Grillfläche55,0 x 55,0
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche2
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
9
Mehr Infos
Dancook Boxgrill 5600
Dancook_Boxgrill_5600
Dancook_Boxgrill-5600__4051709518453
Dancook Boxgrill 5600
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
k.A
Grillfläche62,0 x 32,0 cm
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche2
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar
10
Mehr Infos
Landmann Grillfass
Landmann_Grillfass
Landmann_Grillfass__4260180478389
Landmann Grillfass
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
k.A
Grillfläche37,2 x 27,2
Indirekt
Indirektes Grillen möglich?
Räder
Ablagefläche
Verstellbar
Grillrost höhenverstellbar

Grillen für Genießer – der große Holzkohlegrill Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Stellen Sie sich einmal folgendes Szenario vor: Sie haben sich im Frühjahr eine kleine Parzelle in einer Schrebergartenanlage zugelegt. Das ganze Frühjahr wurde der Garten auf Vordermann gebracht. Viele Stunden Arbeit stecken darin. Nun ist inzwischen Sommer. Das Wetter draußen ist schön und das Wochenende ist da. Die Sonne lacht. Das ist doch die perfekte Gelegenheit, um mal die Freunde in den Garten einzuladen und eine kleine Party zu feiern. Was gibt es da Besseres, als eine Runde zu grillen. Grillfleisch und kühle Getränke sind schnell besorgt. Aber Sie benötigen noch einen Grill. Wenn Sie das Grillen wirklich genießen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Holzkohlegrill. Worauf Sie beim Kauf solch eines Gerätes achten müssen und warum ein Holzkohlegrill eine gute Wahl ist, erfahren Sie im Holzkohlegrill Test. Mit dieser Hilfe werden Sie sich recht schnell für Ihren persönlichen Holzkohlegrill Vergleichssieger entscheiden können. Dann steht der nächsten Grillparty im Garten nichts mehr im Wege.

    1. Der Holzkohlegrill

    Den Holzkohlegrill gibt es in verschiedenen Formen. Ihn gibt es meist als Kugelgrill oder als Grillwagen. Für den schnellen Gebrauch gibt es auch kleine Grills aus dem Supermarkt. Diese haben aber im Gegensatz zu den größeren Vertretern des Genres keine Zusatzfeatures und meist auch eine kleinere Grillfläche. Der Grill besteht meist aus Edelstahl. Betrieben werden alle Holzkohlegrills, wie der Name schon sagt, mit Holzkohle. Dies ist praktisch, da der Grill so ganz ohne Gas oder Strom auskommt. Der Nachteil ist, dass Sie immer Holzkohle, Anzündhilfen, Feuer et cetera benötigen, während beim Elektrogrill einfach nur der Stecker in die Steckdose gesteckt wird. Was der Holzkohlegrill alles können sollte, erfahren Sie im folgenden Absatz von unserem Holzkohlegrill Test.

    Video eines Holzkohlegrills Test

    1.1 Genug Ablagefläche

    Das Fleisch liegt auf dem Teller bereit und wartet darauf gegrillt zu werden. Praktisch ist, wenn der Grillmeister den Teller direkt am Grill ablegen kann. Dafür bieten viele Grills eine Ablagefläche an. Dort kann nicht nur der Teller, sondern auch Grillzange und anderes Zubehör abgelegt werden.

    1.2 Höhenverstellbarer Rost und Füße

    Praktisch ist, wenn der Grillrost verstellbar ist. Gerade wenn die Kohlen richtig heiß sind, empfiehlt es sich den Rost auf die höchste Stufe zu setzen, damit keine Gefahr besteht, dass das Fleisch anbrennt. Wenn die Kohlen langsam schwächer glühen, kann der Grillrost tiefer gesetzt werden. Ein höhenverstellbarer Rost sorgt für entspanntes Grillen. Höhenverstellbar ist ein gutes Stichwort, da es auch Holzkohlegrills gibt, dessen Füße höhenverstellbar sind. Sehr praktisch für etwas größere Menschen.

    1.3 Mobiler Grill

    Wenn Sie Ihren Grill auch mal irgendwohin mitnehmen möchten, sollten Sie darauf achten, dass sich dieser leicht auseinander bauen und wieder aufbauen lässt. Größere Modelle eignen sich daher nicht so gut. Bei dem Wunsch den Grill zu transportieren sollten Sie sich eher einen Reisegrill zu legen. Soll der Grill auch mal komfortabel im Garten verschoben werden, da Sie noch nicht die optimale Stelle gefunden haben oder der Wind dreht, ist es praktisch, einen Holzkohlegrill mit Rollen zu besitzen.

    1.4 Deckel drauf und gut?

    Viele Holzkohlegrills kommen mit einem Deckel daher. Meist sind dies Kugelgrills. Ein Deckel hat mehrere Vorteile. Zum einen kann so kein störender Qualm das Grillvergnügen trüben. Gerade wenn es etwas windiger ist und die hungrige Meute am Tisch von Qualm eingeräuchert wird, ist ein Deckel schon eine praktische Sache. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Deckel hitzebeständig ist, sodass man sich nicht verbrennt, wenn man den Deckel hochhebt. Mit einem Deckel, der ein geschlossenes Grillsystem erzeugt, kann auf zwei Arten gegrillt werden. Auch diese wollen wir im Holzkohlegrill Test einmal vorstellen. Zum einen wäre da das direkte Grillen. Die Kohle wird im gesamten Holzkohlegrill verteilt und brät das Fleisch direkt an. Dadurch wird es schnell gar und bleibt saftig. Allerdings kann das Grillfett so auf die Kohlen tropfen und durch den Qualm werden krebserregende Stoffe ans Fleisch abgesetzt. Die Möglichkeit des direkten Grillens besteht bei jedem Holzkohlegrill. Bei Grills mit Deckel besteht noch die Möglichkeit des indirekten Grillens. Am besten geht dies mit einem Kugelgrill. Dabei werden die Kohlen auf eine Hälfte des Holzkohlegrills verteilt und eine Alu-Tropfschale mit etwas Wasser auf die andere Seite gestellt. Oder Sie stellen die Schale in die Mitte und platzieren die Kohle links und rechts von der Schale. Über die Schale legen Sie jetzt das Fleisch und schließen den Deckel. Durch die Hitze, die der Deckel und der restliche Grill abgibt, wird das Fleisch von allen Seiten sanft gegart. So kann das Fleisch optimal den typischen Holzkohlegeschmack annehmen und es besteht keine Gefahr, dass Fett auf die Kohle tropft. Leider dauert diese Garmethode länger als beim direkten Grillen und das Fleisch wird auch nicht so knusprig. Sie ist aber besonders für große und dicke Stücke Fleisch geeignet.

    1.5 Ascheauffangbehälter

    Wenn Sie fertig mit dem Grillen sind muss die Kohle erst einmal abkühlen. Um sicherzugehen, dass diese völlig abgekühlt sind, sollten Sie den Grill über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen geht es dann an die Reinigung. Die Asche muss aus dem Grill. Praktisch ist es, wenn mancher Grill einen Ascheauffang besitzt. In diesem landet die Asche und der Behälter kann ganz leicht abgenommen und die Asche entsorgt werden. Entsorgung der Asche: Die Asche wird, wenn sie ausreichend abgekühlt ist, im Restmüll entsorgt. Wenn Sie einen eigenen Kompost haben, können Sie diese auf den Kompost geben, falls dieser einen Kaliummangel aufweist.

    2. Nützliches Zubehör

    Der Holzkohlegrill ist die Grundausstattung für jeden Griller. Damit Sie aber auch wirklich vom Griller zum Grillmeister aufsteigen, benötigen Sie das passende Zubehör. Auch das wollen wir im Holzkohlegrill Test vorstellen.

    2.1 Grillanzünder

    5.1 Soundsystem Logitech

    Holzkohlegrill von Rustler

    Damit Sie die Holzkohle angezündet bekommen, benötigen Sie Hilfsmittel. Einfach das Feuerzeug an die Kohle zu halten reicht da nicht aus. Da müssten Sie schon sehr lange stehen. Viele benutzen Papier, welches Sie zwischen die Kohlen legen. Dies ist aber auch zu schnell abgebrannt und wenig effektiv. Deutlich besser funktionieren da Grillanzünder. Diese gibt es in flüssiger und fester Form. Die flüssige Version wird einfach auf die Kohlen aufgetragen. Diese können dann einfach angezündet werden. Für die feste Form der Grillanzünder wird mit der Kohle ein kleines Türmchen gebaut. In dieses Türmchen werden dann die Grillanzünder gesteckt. Das Ganze wird angezündet und so können die Grillanzünder die Kohle zum Glühen bringen.

    Warnung: Früher wurde oft Brennspiritus oder Benzin zum Grillen verwendet. Davon wird dringend abgeraten. Es kann zu explosionsartigen Verpuffungen kommen. Außerdem verbrennt er sehr schnell und ist daherungeeignet, um zu grillen. Ganz davon ab werden durch den Spiritus giftige Dämpfe abgesondert. Und die will sicher keiner einatmen. Geschweige denn auf seinem Fleisch schmecken.

    Es gibt auch noch Holzgrillanzünder, die ganz ohne Chemie auskommen und ebenfalls gut brennen. Viele chemischen Grillanzünder qualmen, rußen und stinken nämlich, wie Stiftung Warentest herausgefunden hat. So sollten Sie sich genau überlegen, welchen Grillanzünder Sie nehmen sollten.

    2.2 Anzündkamin

    Kohle anzünden und zum Glühen bringen, benötigt seine Zeit. Je nach Kohle kann das auch schon mal bis zu einer Stunde dauern. Deutlich schneller geht es mit einem Anzündkamin. Dazu raten wir auch in diesem Holzkohlegrill Test. Dieser kann die Anzündzeit um die Hälfte verkürzen. Der Anzündkamin ist ein Rohr aus Blech mit einem hitzebeständigen Griff. Auf der Unterseite des Rohres befindet sich eine Auflage für die Kohlen. Diese ist mit Löchern versehen. Warum dies so ist, erklären wir gleich. Unten an der Seitenwand befinden sich weitere Löcher. Der Anzündkamin wird auf den Holzkohlegrill gestellt. Die Kohle wird oben eingefüllt. Dann werden unter den Anzündkamin Grillanzünder gelegt. Durch die Lüftungsschlitze können diese entzündet werden. Nun brennen die Grillanzünder und können durch die Löcher der Kohleauflage die Grillkohle in Brand setzen. Nun entwickelt sich eine starke Hitze im Kamin und die Kohle entzündet sich. Wenn die Kohle ganz oben weißglüht, ist sie bereit zum Grillen. Am besten packen Sie den Griff mit einem Handschuh an. Vorsicht: Kommen Sie nicht an das Blech. Hier herrscht Verbrennungsgefahr. Nun können Sie die Kohle ganz einfach in den Grill schütten. Passen Sie auf Funken auf, die beim Schütten fliegen können. Alles in allem ist ein Anzündkamin eine tolle Sache. Auch wenn es beim Grillen ja mehr auf die Gemütlichkeit ankommt. So sind die Kohlen schneller an und auch wirklich heiß und Sie können die gesparte Zeit zum ausgiebigen Grillen nutzen. Damit wird jeder Holzkohlegrill aus dem Holzkohlegrill Test aufgewertet.

    2.3 Grillzange

    Eine Grillzange ist ein unerlässliches Utensil, um zu grillen. Na klar, das Fleisch können Sie auch mit einer Gabel wenden. Deutlich bequemer geht es aber mit einer Grillzange. Mit dieser können Sie das Fleisch besser packen und wenden. Sie sind weiter von der Glut weg und können sich so nicht verbrennen. Auch wenn Sie beispielsweise Folienkartoffeln unter den Rost in die Glut legen wollen, können Sie das gut mit einer Grillzange, da Sie diese so bis zum Ende durchschieben können.

    2.4 Grillreinigungsbürste

    Beim Grill heißt das Motto: erst das Vergnügen, dann die Arbeit. Schließlich muss der Grill auch wieder sauber gemacht werden. Der Grillrost sieht nach dem Grillen nicht sehr gut aus und dies alles abzuwaschen ist mühselig. Für diesen Zweck gibt es spezielle Reinigungsbürsten. Die Borsten sind aus Edelstahl und bekommen jeden noch so festsitzenden Schmutz weg.

    3. Holzkohlegrill vs. Elektrogrill

    Eine große Frage, die sich viele stellen, wenn Sie sich einen Grill kaufen lautet: Holzkohlegrill oder Elektrogrill? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Daher listen wir in unserem Holzkohlegrill Vergleich einmal die Vorteile und Nachteile der beiden Grillarten auf und schauen, ob man eine eindeutige Empfehlung aussprechen kann.

    Elektrogrill

    VORTEILE

    • auch in der Wohnung zu benutzen
    • keine Gefahr vor krebserregenden Dämpfen
    • kein zusätzliches Zubehör von Nöten
    • keine lange Wartezeit
    • einfach zu reinigen

    NACHTEILE

    • benötigen Strom
    • rauchiges Aroma fehlt
    • keine besondere Atmosphäre
    • wenig Mobilität möglich

    Holzkohlegrill

    VORTEILE

    • Grillfleisch bekommt einzigartiges, leckeres und rauchiges Aroma
    • das Grillen mit Feuer und Kohle sorgt für ein schönes Erlebnis
    • gemütliche Atmosphäre
    • nicht auf Strom und Gas angewiesen
    • indirektes Grillen bei vielen Modellen möglich
    • verstellbare Höhen des Grillrostes

    NACHTEILE

    • nur im Freien möglich
    • tropfendes Fett auf der Holzkohle setzt krebserregende Stoffe frei
    • man muss immer Grillanzünder und Holzkohle kaufen
    • Brand-/Verletzungsgefahr
    • Kohlen benötigen lange zum Abkühlen
    • Lange Anzündzeit (mit Anzündkamin kann diese beschleunigt werden)

    Die Tabellen des Holzkohlegrill Tests zeigen, dass sich in der Frage Holzkohlegrill versus Elektrogrill auch weiter die Geister scheiden werden. Beim Elektrogrill fällt zwar das ganze Zubehör wie Grillkohle, Anzünder et cetera weg, jedoch geht dadurch auch viel Atmosphäre verloren. Denn Grillen bedeutet nicht nur essen. Es bedeutet etwas zu erleben, es bedeutet das gemeinschaftliche Zusammensein. Es hilft dabei, den stressigen Alltag zu entschleunigen. Da darf es auch mal etwas länger dauern. Man ist natürlich auf schönes Wetter angewiesen, da man mit einem Holzkohlegrill natürlich nicht in der Wohnung grillen darf. Zumindest trocken sollte es sein, da auch viele Menschen bei schlechtem Wetter grillen und auch vor Minus-Temperaturen nicht haltmachen. Ein Elektrogrill bekommt natürlich nicht das leckere, rauchige Aroma hin, welches das Fleisch entwickelt, wenn es auf einem Holzkohlegrill gebraten wurde. Allerdings besteht hier die Gefahr, dass krebserregende Stoffe ins Fleisch gelangen können. Mit dem Holzkohlegrill sind Sie jedoch mobil, da Sie diesen, vorausgesetzt er ist nicht zu sperrig, überall mitnehmen können, da Sie nicht auf Strom oder Gas angewiesen sind. Eine entspannte Grillrunde am See? Kein Problem. Der Elektrogrill zieht da den Kürzeren. Dort muss weiterhin Zuhause gegrillt werden. Allgemein kann man nach der Auswertung im Holzkohlegrill Test sagen: Haben Sie die Möglichkeit im Garten zu grillen, dann legen Sie sich auf jeden Fall einen Holzkohlegrill aus unserem Holzkohlegrill Test zu. Die Atmosphäre und der Geschmack sind einzigartig. Wer keinen eigenen Garten hat, um zu grillen, der hat leider keine andere Wahl als zum Elektrogrill zu greifen. Da besteht aber immer noch die Möglichkeit sich einen kleinen Reiseholzkohlegrill zuzulegen, um damit an den See zu fahren und dort lecker zu grillen.

    4. Fazit

    Wer sich schon immer mal einen Grill anschaffen wollte und auch Platz in seinem Garten hat, dem empfehlen wir, sich einen Holzkohlegrill zuzulegen. Wie unser Holzkohlegrill Vergleich zeigt, gibt es eine Vielzahl von Punkten, die dafür sprechen. Es ist einfach ein ganz anderes Erlebnis sich mit Freunden in den Garten zu setzen und in gemütlicher Atmosphäre bei lodernden Flammen das Fleisch zu brutzeln. Mit unserem Holzkohlegrill Vergleichssieger werden auch Sie schöne Stunden verbringen können. Mit diesem und dem richtigen Zubehör kann die nächste Grillparty kommen.

    Ähnliche Seiten