Gartenfräse Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Güde GF 381
Güde_GF_381
Guede_GF-381__4015671943668
Güde GF 381
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht31,4 kg
Arbeitsbreite36 cm
Arbeitstiefe26 cm
Leistung2.600 Watt
Laufräder
Hacksterne4
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Varo POW 6467
Varo_POW_6467
Varo_POW-6467__5400338067020
Varo POW 6467
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht7,5 kg
Arbeitsbreite32 cm
Arbeitstiefe22 cm
Leistung1.050 Watt
Laufräder
Hacksterne4
3
Mehr Infos
Mantis Gartenfräse
Mantis_Gartenfräse
Mantis_Gartenfraese__615964131907
Mantis Gartenfräse
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht12,0 kg
Arbeitsbreite20 cm
Arbeitstiefe25 cm
Leistungk.A.
Laufräder
Hacksterne4
4
Mehr Infos
Güde GF 700 E
Güde_GF_700_E
Guede_GF-700-E__4015671942197
Güde GF 700 E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht7,4 kg
Arbeitsbreite30 cm
Arbeitstiefe22 cm
Leistung700 Watt
Laufräder
Hacksterne4
5
Mehr Infos
Einhell BG-RT 1340 M
Einhell_BG-RT_1340_M
Einhell_BG-RT-1340-M__4006825569810
Einhell BG-RT 1340 M
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht18,0 kg
Arbeitsbreite40 cm
Arbeitstiefe20 cm
Leistung1.300 Watt
Laufräder
Hacksterne6
6
Mehr Infos
WOLF-Garten C 30 E
WOLF-Garten_C_30_E
WOLF-Garten_C-30-E__4009269366007
WOLF-Garten C 30 E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht12,5 kg
Arbeitsbreite30 cm
Arbeitstiefek.A.
Leistung1.400 Watt
Laufräder
Hacksterne4
7
Mehr Infos
Fuxtec AF 200
Fuxtec_AF_200
Fuxtec_AF-200__4260249444072
Fuxtec AF 200
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht70,0 kg
Arbeitsbreite50 cm
Arbeitstiefe35 cm
Leistungk.A.
Laufräder
Hacksternek.A.
8
Mehr Infos
Hecht Gartenfräse H 746
Hecht_Gartenfräse_H_746
Hecht_Gartenfraese-H-746__8594061744086
Hecht Gartenfräse H 746
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht36,0 kg
Arbeitsbreite60 cm
Arbeitstiefe26 cm
Leistung3.800 Watt
Laufräder
Hacksterne6
9
Mehr Infos
VARO POW XG7201
VARO__POW_XG7201
VARO_-POW-XG7201__5400338053450
VARO POW XG7201
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht13,2 kg
Arbeitsbreite40 cm
Arbeitstiefe20 cm
Leistung1.200 Watt
Laufräder
Hacksterne4
10
Mehr Infos
VARO POWXG7214
VARO_POWXG7214
VARO_POWXG7214__4260384736087
VARO POWXG7214
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht46,7 kg
Arbeitsbreite60 cm
Arbeitstiefe28 cm
Leistung3.600 Watt
Laufräder
Hacksterne6

Der Gartenfräse Test - professionelle Bodenbearbeitung

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Frühlingszeit ist Pflanzzeit. Bevor man seine gezogenen Setzlinge ins Bett pflanzen kann, sollte man den Boden richtig aufbereiten. Nährstoffe sollten in einen krümelig aufgelockerten Boden eingearbeitet werden. Wurzeln und Gestrüpp, Unkraut und vergessene Erdgewächse gilt es zu entfernen. Je nach Größe des Beetes und nach Bodenbeschaffenheit und nicht zuletzt nach eigener Konstitution, gibt es dafür geeignete Gartenfräsen. Diese lockern mit sehr stabilen Krallen jeden noch so harten Boden, ersetzen dabei den Spaten und die Hacke und sind dazu in der Lage, frische Nährstoffe, Dünger oder Häcksel in den ausgelaugten Boden zu arbeiten. Die Auswahl ist enorm und so ist es sinnvoll, vorher genau zu überlegen, was die richtige Gartenfräse können muss und was man bereit ist dafür zu zahlen. Braucht man Extras, wie etwa einen Pflug? Wie groß ist das Grundstück, das es zu bearbeiten gilt? All das sind Fragen, die man sich vor einer Kaufentscheidung unbedingt überlegen sollte. Ein Gartenfräse Vergleich lohnt sich, zumal es sehr aussagekräftige Gartenfräse Tests gibt, die dem Hobbygärtner bei der Auswahl des richtigen Gerätes helfen.

    1. Wo liegen die wichtigsten Unterschiede bei den Gartenfräsen?

    Es gibt einige grundlegende Dinge, über die man sich bei der Anschaffung einer Gartenfräse im Klaren sein muss.

    1.1 Benzin- vs. Elektrofräse

    Video eines Gartenfräse Test

    Beide Arten von Gartenfräsen haben ihre Vor- und Nachteile. Wichtig zu erwähnen ist, dass bei beiden im Gartenfräse Test ein sehr gutes Testergebnis erzielt werden kann und man beide Motorenarten empfehlen kann. Natürlich hat man bei den Benzinfräsen das Kabel nicht dabei. Diesen Vorteil kennt jeder, der einen Benzinrasenmäher hat. Gerade wenn das Beet relativ groß ist, oder weit entfernt von einer Steckdose, ist das kabellose Gerät im Vorteil. Wie es der Name schon verrät, braucht man für eine benzinbetriebene Fräse Benzin oder Öl. Die elektrisch betriebenen Geräte kommen oft leiser daher und haben weniger Gewicht. Hier muss jeder selbst entscheiden, welches Modell bevorzugt wird.

    1.2 Arbeitsbreite

    Die nächste entscheidende Frage, ist die Frage nach der Arbeitsbreite. Gängig sind Breiten zwischen 30 und 40 Zentimeter. Sehr schmale Fräsen sind leicht und eignen sich hervorragend zum Umgraben kleinerer Beete. Wer jedoch einen wirklich großen Garten hat, spart sich damit die ein oder andere Bahn.

    1.3 Gewicht der Fräse

    Wichtig für die Handhabung der Fräse ist das Gewicht. Das Führen einer Gartenfräse erfordert sehr viel Kraft. Selbst wenn sie mit einem Vorwärts- und einem Rückwärtsgang ausgestattet ist, ist es ein Kraftakt, die Bodenfräse in der Spur zu halten und zu führen. Eine leichte Elektrofräse ist wesentlich einfacher zu Steuern und zu halten. Gerade wenn es sich um ein von der Frau gestaltetes Domizil handelt, sollte dieser Gedanke wesentlich zur Kaufentscheidung beitragen.

    1.4 Arbeitstiefe

    Die Fräse soll den Boden nicht nur oberflächlich umgraben, sie sollte Spatentiefe erreichen. Ideal sind Arbeitstiefen zwischen 20 cm und 25 cm, so kann nährstoffreicher Boden und Dünger gut eingearbeitet werden und man erhält krümeligen Boden zum Bepflanzen.

    2. Noch mehr Fakten

    Die Arbeitssicherheit sollte beim Kauf einer Gartenfräse nicht außer acht gelassen werden. Die geeigneten Arbeitsschuhe sind dabei unverzichtbar – gerade bei so einer anstrengenden Arbeit mit großem Gerät – versteht sich von selbst. Doch auch die Gartenfräse muss ihren Dienst in puncto Sicherheit tun. Eine Abschaltautomatik lässt das Gerät automatisch stoppen, wenn Sie die Griffe loslassen. Das schützt vor schweren Verletzungen. Außerdem gehört die Höhenverstellbarkeit der Griffe nicht nur zur Bequemlichkeit, sondern ist auch wichtig für einen sicheren Halt. Nur wer das Gerät richtig beherrscht kann auch Freude daran haben. Die Höhenverstellbarkeit ist im Gartenfräse Test, glücklicherweise, bei vielen getesteten Geräten gegeben. Eine unkompliziert Ersatzteilbeschaffung ist etwas, woran man langfristig bei einem Kauf achten sollte. Gerade wenn man viel Geld in die Gartenfräse investiert. Einige Bodenfräsen können Sie unkompliziert und schnell umbauen oder anbauen. Viele Hersteller bieten einen Pflug mit an oder man kann seinen Fräser zu einem Vertikutierer umbauen. Mit solchen Kombigeräten spart man sich zusätzliche Geräte und somit Platz im Schuppen. Eine Vibrationsdämpfung sorgt für eine Entlastung der Arm- und Schultermuskulatur. Zusätzlich können dabei Transporträder bei der Krafteinteilung helfen und Sie können die Spur besser halten.
    Hier sind noch mal die wichtigsten Punkte auf einen Blick aufgelistet, die Sie bei einer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten: Benzin- oder Elektrofräse, Gewicht der Fräse, Arbeitsbreite, Arbeitstiefe, Verstellbarkeit der Arbeitshöhe, Ausschaltautomatik, einfache Ersatzteilbeschaffung, Kombigerätfunktion möglich, Leistung (Watt), Transporträder, Vibrationsdämpfung und Höhenverstellbarkeit der Messer.

    Gartenfräse kaufen oder vielleicht doch mieten?Natürlich beschleicht einen gerade bei den teureren Modellen die Frage: kaufen oder mieten. Sicherlich kann man so eine Gartenfräse leihen und einfach mal ausprobieren. Wer sie nur einmal im Jahr braucht, für den ist mieten eine gute Option. Wer jedoch ein Kombigerät haben möchte, mehrmals im Jahr den Boden lockern möchte und viel Zeit mit dem Umgraben verbringt, für den lohnt sich ein Kauf. Der Preis-Leistungs-Vergleich im Gartenfräse Test lohnt sich in jedem Fall.

    3. Fazit

    Wer seinen Erdboden im Garten immer frisch halten möchte, sollte regelmäßig zu einer Gartenfräse greifen. Wer für ein wirklich gutes Gartengerät nicht so tief in die Tasche greifen möchte wird fündig. Jeder, der weiß was er will und seine Grundstücksgröße und seine eigene Kraft im Blick behält, für den ist eine Bodenfräse ein großartiger Helfer rund um die Pflanzzeit. Spaten ade!

    Ähnliche Seiten