Bohrmaschine Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Einhell TE-CD 18 Li
Einhell_TE-CD_18_Li
Einhell_TE-CD-18-Li__4006825592986
Einhell TE-CD 18 Li
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht1,5 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
1.350 U/min
Drehmoment48 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
23 + 1
Arbeitsleuchte
2
Mehr Infos
Bosch PSB 18 LI-2
Bosch_PSB_18_LI-2
Bosch_PSB-18-LI-2__3165140821513
Bosch PSB 18 LI-2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht1,5 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
1.650 U/min
Drehmoment54 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
20 + 1
Arbeitsleuchte
3
Mehr Infos
Makita HR 2470
Makita_HR_2470
Makita_HR-2470__88381081658
Makita HR 2470
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht2,9 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
1.100 U/min
Drehmomentk.A.
Getriebe1-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
Stufenlos
Arbeitsleuchte
4
Mehr Infos
Makita LXT-DHP453RYJ
Makita_LXT-DHP453RYJ
Makita_LXT-DHP453RYJ__88381661478
Makita LXT-DHP453RYJ
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht1,7 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
1.300 U/min
Drehmoment42 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
16
Arbeitsleuchte
PREISTIPP
5
Mehr Infos
Einhell TC-ID 720 E
Einhell_TC-ID_720_E
Einhell_TC-ID-720-E__4006825596960
Einhell TC-ID 720 E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht2,2 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
2.700 U/min
Drehmomentk.A.
Getriebe1-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
Stufenlos
Arbeitsleuchte
6
Mehr Infos
Makita DDF456SP1J
Makita_DDF456SP1J
Makita_DDF456SP1J__88381695282
Makita DDF456SP1J
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht1,7 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
1.500 U/min
Drehmoment50 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
16 + 1
Arbeitsleuchtek.A.
7
Mehr Infos
Metabo BS18Li i.K.
Metabo_BS18Li_i.K.
Metabo_BS18Li-i.K.__4007430247230
Metabo BS18Li i.K.
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht1,5 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
1.650 U/min
Drehmoment48 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
20 + 1
Arbeitsleuchtek.A.
8
Mehr Infos
Metabo SBE 710
Metabo_SBE_710
Metabo_SBE-710__4007430207999
Metabo SBE 710
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht2,5 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
3.100 U/min
Drehmoment28 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
Stufenlos
Arbeitsleuchte
9
Mehr Infos
Bosch PSB 850-2 RE
Bosch_PSB_850-2_RE
Bosch_PSB-850-2-RE__3165140512541
Bosch PSB 850-2 RE
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht2,5 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
2.800 U/min
Drehmoment46 Nm
Getriebe2-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
Stufenlos
Arbeitsleuchte
10
Mehr Infos
Bosch GSB 13RE
Bosch_GSB_13RE
Bosch_GSB-13RE__3165140577489
Bosch GSB 13RE
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Gewicht1,6 kg
Drehzahl
Max. Leerlaufdrehzahl
2.800 U/min
Drehmoment10,8 Nm
Getriebe1-Gang
Stufen
Drehmomentstufen
Stufenlos
Arbeitsleuchte

Der Bohrmaschine Test – Power für die Werkzeugsammlung

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Ein Bild muss aufgehängt oder das Regal besser an die Wand geschraubt werden. Für solche Arbeiten eignet sich am besten der Gebrauch einer Bohrmaschine. Eine Bohrmaschine hat viele Einsatzgebiete. Sie ist schon lange bei professionellen Handwerkern und Hobbybastlern beliebt. Neben den vielfach vorhandenen Möglichkeiten macht die Arbeit mit einer Bohrmaschine den meisten Handwerkern auch Spaß. So viel Kraft in so einem kleinen Gerät in den Händen zu halten, kann schon begeistern. Wenn dann noch das Bohrloch perfekt gelingt, ist der Stolz im Gesicht eines jeden sichtbar. Ist noch keine Bohrmaschine im Haushalt und war bisher auch kein Interesse vorhanden, kann der Bohrmaschine Test bei der Entscheidungsfindung helfen. Doch was ist denn überhaupt eine Bohrmaschine? Was für Typen von Bohrmaschinen gibt es? Was ist der Benutzung zu beachten? Welche Kaufkriterien sind wichtig?

    1. Was ist eine Bohrmaschine?

    Eine Bohrmaschine erklärt sich quasi von selbst. Sie ist darauf ausgelegt, Löcher in so ziemlich jedes Material zu bohren. Ist der Bohrkopf richtig ausgewählt – also ein Holzbohrer für Holz, ein Stahlbohrer für Stahl und so weiter –, bekommt die Maschine ein Bohrloch in fast jedes Material hinein. Angetrieben wird der Bohrkopf durch einen Drehmoment-Erzeuger, der heute meistens ein Elektromotor ist. Eine der ersten Bohrmaschinen, die im Jahre1895 gebaut wurde, verfügte auch bereits über einen Drehmomenterzeuger. Allerdings wurde dieser mittels eines Riemens per Hand betrieben.

    2. Was für Modelle an Bohrmaschinen gibt es?

    Eins der bekanntesten Modelle im Bohrmaschine Test dürfte die Akku-Bohrmaschine sein. Diese ist bestückt mit einem leistungsstarken Akku, durch den die Mobilität im Bohrmaschinen Vergleich am größten ausfällt. Durch den Akku ist die Laufzeit allerdings auch begrenzt, sodass langwierige Arbeiten nur mit zwischenzeitlichem Aufladen möglich sind. Auch die klassische Variante, die Handbohr-Maschine, glänzt durch ihre Flexibilität. Da sie durch Muskelkraft betrieben wird, hängt die Laufzeit im Bohrmaschine Test davon ab, wie trainiert man ist. Da die Handbohr-Maschinen im Bohrmaschinen Test die geringste Leistung beziehungsweise das niedrigste Drehmoment aufweisen, sind sie für schwere Steinwände oder Massivholz nicht zu empfehlen. Eine wichtige Rolle im Bohrmaschine Vergleich spielt auch die Schlagbohrmaschine. Diese besticht nicht nur durch immense Power, sondern auch durch die besondere Technik der Schlagvorrichtung. Diese Schläge führen zu einem schnelleren Bohrerfolg. Beton- oder Steinmauern und auch massive Ziegelwände können sehr zügig mit einem Loch versehen werden. Um bei derart massiven Wänden, die auch eine Menge Staub aufwirbeln, den schnellen Verschleiß der Maschine zu vermeiden, sollte man auf einen Bohrhammer zurückgreifen. Im Gegensatz zur Schlagbohrmaschine ist der Bohrhammer nicht so anfällig für Verschleiß. Im Bohrmaschine Test unterscheidet er sich vor allem durch das SDS–Schnellspannfutter. Zwar werden dafür extra Bohrköpfe benötigt, doch verschließt das Futter auch die Bohrmaschine, um sie vor Staub zu schützen. Somit wird durch die Systematik ein längeres Leben der Maschine garantiert. Ein weiterer Unterschied ergibt sich bei der Schlagzahl und der Schlagkraft. Während die Schlagbohrmaschine eine hohe Schlaganzahl hat, dafür aber eine geringe Kraft, arbeitet der Bohrhammer im Bohrmaschine Vergleich mit wenigen, aber dafür kräftigen Schlägen.

    BOHRMASCHINEN-MODELL CHARAKTERISTISCHE EIGENSCHAFTEN
    Akkubohr-Maschine
    • flexibel einsetzbar
    • nicht begrenzt durch Kabel
    • zeitlich begrenzte Laufzeit
    Handbohr-Maschine
    • zeitlich unbegrenzt nutzbar
    • keine Stromkosten
    • geringe Leistung
    Schlagbohrmaschine
    • hohe Leistung
    • schnelle Schläge
    • wenig Schlagkraft
    Bohrhammer
    • viel Schlagkraft
    • wenig Schläge

    3. Was ist beim Benutzen der Bohrmaschine zu beachten?

    Video eines Bohrmaschine Test

    Da eine Bohrmaschine Vergleichssieger eine Menge Kraft besitzt und auch Steinwände durchdringen kann, ist die Sicherheit während der Nutzung entscheidend. Im Gegensatz zu den meisten Maschinen ist das Tragen von Handschuhen bei Bohrmaschinen gefährlich. Sie könnten sich im Bohrkopf verfangen und durch das hohe Drehmoment der meisten Bohrmaschinen können Finger schwer verletzt werden. Die ungeheure Kraft spielt auch eine bei der Sicherung vor dem Mitdrehen des gesamten Gerätes eine Rolle. Bei Handbohr-Maschinen spielt das eine eher kleine Rolle. Bei größeren Bohrmaschinen ist ein extra Ständer oder eine Klemme zu empfehlen. Damit dreht sich die Maschine nicht mit und wird dadurch kontrollierbar. Weiterhin ist es unverzichtbar, lange Haare zu einem Zopf zusammenzubinden sowie Armbänder oder anderen Schmuck abzunehmen. Beides könnte sich sonst im Bohrkopf verfangen und mitgerissen werden, was äußerst schmerzhaft sein kann. Das Tragen einer Schutzbrille ist ebenso zu empfehlen. Egal, ob Splitter beim Holzbohren oder Staub aus der Steinwand: Beides sollte unter keinen Umständen den Weg ins Auge finden. Eine Schutzbrille bietet da den idealen Schutz. Der Bohrschlüssel, mit dem die Bohrköpfe gewechselt werden, darf auf keinen Fall während des Bohrvorgangs noch am Gerät hängen. Bei einem hohen Drehmoment wird er sonst zu einem Geschoss, das Verletzungen verursachen kann.

    4. Worauf sollte man beim Kauf achten?

    Wichtig ist es unter anderem auf das Bohrfutter der Bohrmaschine zu achten. Das Bohrfutter bezeichnet den Teil der Bohrmaschine, in dem der Bohrkopf befestigt wird. Hier gibt es zwei Varianten. Zum einen wäre da der klassische Zahnkranz. Dieser brilliert mit festem Halt und einer langen Lebensdauer. Dafür benötigt man einen Bohrschlüssel, um den Aufsatz zu wechseln. Es handelt sich also um einen zeitaufwendigen Prozess. Die Alternative im Bohrmaschine Vergleich ist der Schnellspanner. Dieser ermöglicht ein recht schnelles Wechseln der Bohrköpfe, dafür ist die Lebensdauer kürzer und die Stabilität geringer. Ein weiteres Kriterium, an dem man sich beim Bohrmaschinentest orientieren kann, ist die Leistung der Maschine. Mit der Leistung ist die Wattzahl gemeint, die die Maschine aufnimmt und in Drehmoment umwandelt. Im Heimwerkerbereich sind  bis 600 Watt ausreichend. Für den Profi oder die massive Betonwand darf es etwas mehr sein. Auf das Material beziehungsweise das zu erwartende Einsatzgebiet sollte auch eingegangen werden. Bei Stahlbeton bietet sich der Bohrhammer an, bei Holz eher die Schlagbohrmaschine. Zu guter Letzt ist auch die Anwendungshäufigkeit wichtig. Je öfter eine Bohrmaschine in Gebrauch ist, umso stärker wird sie sich abnutzen. Wer beinahe täglich mit der Bohrmaschine arbeitet, sollte besonders auf Verarbeitung und Material achten.

    5. Fazit

    Die Bohrmaschine hat einen langen Weg der Entwicklung hinter sich gebracht. Mit den Jahren ist sie vom Betrieb durch Muskelkraft auf den Elektromotor umgestiegen, was die Leistungsfähigkeit gesteigert hat. Trotzdem gibt es heute auch noch das klassische Modell in Form der Handbohr-Maschine zu kaufen. Diese eignet sich aber eher für den Modellbau als für Arbeiten am Haus. Die Zeit brachte viele verschiedene Unterarten der klassischen Bohrmaschine hervor. Zu diesen zählt zum Beispiel die Schlagbohrmaschine. Dabei handelt es sich um ein kraftvolles Werkzeug, die sich besonders für dicke Balken aus Holz eignet. Aber auch vor dünneren Stein oder Betonwänden weicht sie nicht zurück. Unterstützt durch eine schnelle Schlagfolge mit geringer Kraft frisst sie ein Loch in beinah jede Wand. Den Bohrhammer kann man fast als den großen Bruder der Schlagbohrmaschine bezeichnen. Neben der Fähigkeit zu meißeln, zerkleinert er mit großer Schlagkraft mit geringerer Schlaganzahl so gut wie jede Wand. Das zeigt auch bereits das wichtigste Kriterium auf, für welches Gerät aus dem Bohrmaschine Vergleich man sich entscheiden sollte. Es geht nämlich vor allem um den Verwendungszweck und die Häufigkeit der Nutzung. Diese legen sowohl den preislichen Rahmen als auch die notwendigen Qualitätsmaßstäbe fest. Wenn jeder für sich geklärt hat, wofür man die Bohrmaschine benötigt, ist der wichtigste Schritt bereits vollzogen. In der Folge ist es mithilfe der Kaufkriterien aus unserem Bohrmaschine Test ein Leichtes, das beste Gerät für sich selbst zu finden.

    Ähnliche Seiten