Discounterreisen im Preis-Vergleich

Mit Lidl in den Urlaub? Das kann sich wirklich lohnen. Verbraucherwelt.de vergleicht Discounter-Reisen

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Mit Aldi nach Athen, mit Lidl nach Lissabon – bei Discountern gibt es nicht nur Lebensmittel. Aldi, Kaufland, Lidl, Netto, Norma und Penny bieten auch Reisen an. Vom Badeurlaub über den Wellnessausflug bis zur Kreuzfahrt ist alles dabei. Aber bürgt das Discounter-Label auch für günstige Preise? Das Verbraucherwelt-Team hat die Angebote überprüft. Außerdem haben wir mehr als 1000 Personen befragt, was sie von Discounter-Reisen halten. Das Ergebnis: Die besten Schnäppchen gibt es bei Lidl. Aber die meisten Kunden wollen davon nichts wissen. Nur bei einem Fünftel der Befragten landet eine Discounter-Reise im Warenkorb.

    Umfrage mit mehr als 1000 Teilnehmern

    Die besten Angebote

    Die besten Angebote miteinander vergleichen.

    Mittlerweile haben alle großen Lebensmittel-Discounter Reisen im Angebot. Den Kunden ist das scheinbar egal. Das ist das eindeutige Ergebnis unserer Verbraucherwelt-Umfrage. Von 1066 Teilnehmern buchten nur 208 bereits eine Reise über einen Discounter. Etwa 80 Prozent haben das Angebot also noch nicht genutzt – viele haben es auch in Zukunft nicht vor. Mehr als 45 Prozent derjenigen, die noch nie mit einem Discounter verreist sind, wollen das auch künftig nicht. Wer den Discountern eine Chance gegeben hat, hat das aber meistens nicht bereut. Knapp 90 Prozent von ihnen, würden zu Wiederholungstätern werden. Das freut vor allem Aldi und Lidl. Denn 49 Prozent derjenigen, die bereits mit einem Discounter verreist sind, haben über Aldi gebucht, 42,3 Prozent über Lidl. Besonders beliebt: Reisen unter 1000 Euro. Nur etwa 25 Prozent haben mehr für ihre Reise bezahlt. 75 Prozent haben außerdem vor der Buchung die Preise mit anderen Angeboten verglichen.

    Vorgehen im Reisevergleich

    Der Preisvergleich lohnt sich. Oft lassen sich über Discounter Schnäppchen machen, aber eine Garantie gibt es nicht, wie unsere Untersuchung zeigt. Wir haben stichprobenartig die verschiedenen Reise-Angebote der Lebensmitteldiscounter untersucht, und zwar in folgenden Kategorien: Kreuzfahrt, Badeurlaub, Wellness-Kurzurlaub und Fernreise. Wir haben uns pro Discounter und Kategorie jeweils drei Reisen rausgesucht und anschließend im Internet vergleichbare Angebote gesucht. Wenn es keine identische Reise gab, haben wir darauf geachtet, dass sie möglichst ähnlich ist. Das heißt: Hotels mussten die gleiche Sterne-Kategorie und eine ähnliche Lage haben. Außerdem musste die angebotene Verpflegung ebenso identisch sein, wie die Anreisekonditionen.

    Wer hat die meisten Schnäppchen?

    Die meisten Schnäppchen gab es bei Lidl. Neunmal hatte der Discounter bessere Reise-Preise als die von uns recherchierten Vergleichsreisen. Nur zweimal war Lidl teurer. Einmal war der Preis identisch. Gerade bei Badeurlauben zeigt sich Lidl günstig. Sei es Griechenland oder Mallorca – wer zu zweit verreist kann bei Lidl unter Umständen knapp 500 Euro bei einem einwöchigen Urlaub sparen.

    Preisvergleich Discounter

    Unser Discounter Preisvergleich!

    Die Aldi-Bilanz kann sich ebenfalls sehen lassen. Wir haben zu zwölf Aldi-Reisen alternative Angebote gesucht. Aldi hatte in acht Fällen die Nase im Preisvergleich vorne. Dreimal gab es keinen preislichen Unterschied. Oft ist die Ersparnis nur wenige Euro hoch, manchmal aber auch gravierend – wie etwa bei der Kuba-Busrundreise mit Vollpension. Der 16-Tage-Trip mit Flug ab Frankfurt kostet für zwei Personen 4198 Euro. Wer ähnliche Angebote sucht, zahlt in der Regel mehr als 5000 Euro. Sehen lassen kann sich auch das Angebot am Gardasee im Hotel Porto Azzurro. Sieben Nächte kosten bei eigener Anreise 1158 Euro. Im Preisvergleich ließ sich kein Angebot für weniger als 1400 Euro zur gleichen Zeit und im selben Hotel finden.
    Bei Norma, Netto, Penny und Kaufland gibt es nicht ganz so häufig Schnäppchenreisen zu Schnäppchenpreisen. Kaufland bot im Vergleich viermal einen besseren Preis. Viermal war dafür die alternative Reise günstiger. Netto musste sich im Preisduell fünfmal geschlagen geben, hatte dafür aber auch sechsmal einen besseren Preis. Penny war ebenfalls fünfmal teurer, aber hatte dafür nur viermal ein besseres Angebot. Gänzlich ausgewogen: Norma. Sechsmal kamen Norma-Kunden günstiger in den Urlaub, sechsmal waren die alternativen Angebote aus dem Internet besser. Genaues Hinschauen ist aber wichtig. Norma hatte zum Zeitpunkt unserer Recherche (15. und 16. Juni, jeweils 9 bis 17 Uhr) eine Kreuzfahrt mit der MSC Opera gelistet. Der Preis: 1458 Euro. Direkt bei MSC war die Reise günstiger: 1158 Euro. Aber es geht auch anders. Die Norma-Thailand-Rundreise kostete 2198 Euro. Eine vergleichbare Reise lag bei 2898 Euro.

    Preisvergleich Discounter Tabelle 2

    Fazit

    Die Preise und Ersparnisse schwanken mitunter stark. Im Schnitt hat im Vergleich aber Lidl die Nase vorn. Bei den von uns verglichenen Reisen ließen sich mit Lidl stolze 16,7 Prozent sparen. Norma folgt mit 7 Prozent auf Platz zwei, Aldi auf drei (6,3 Prozent). Netto, Kaufland und Penny bilden das Schlusslicht. Hier liegt die Ersparnis bei weniger als zwei Prozent. Aldi und Lidl liegen in der Kundengunst vorne. Zurecht, wie die Untersuchung zeigt. Beide Discounter haben häufig günstigere Reisen im Angebot als die Konkurrenz. Bei Lidl lässt sich zudem am meisten sparen, sodass man das Geld in ein neues Kofferset oder einen zusätzlichen Urlaubscocktail investieren kann. Doch zu einem Preisvergleich raten wir auf jeden Fall. Sei es über Holidaycheck, Idealo, ab-in-den-urlaub oder andere Anbieter: Wer vergleicht, kann viel Geld sparen.

    Kommentar schreiben

    Kommentar